Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hormone gegen Akne:zum Haut- oder Frauenarzt?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von schnuckel88, 4 August 2006.

  1. schnuckel88
    Verbringt hier viel Zeit
    436
    101
    0
    Single
    Hallo!

    Seit 4 Jahren kämpfe ich mit meiner Akne, d.h. ich habe eine sehr fettige Haut und dadurch ist es für Pickel ein noch leichteres Spiel, sich zu bilden.
    Ich war bei vielen Hautärzten, aber keiner konnte mir auf langfristige Zeit helfen. Immer wurden Antibiotikas verschrieben, die entweder 2 Monate wirklich halfen aber das ganze danach dann noch schlimmer wurde oder sie halfen von Anfang an gar nichts.
    Und was jetzt geblieben ist, ist ein unebenes Hautbild mit fettiger Haut und vielen schönen Pickeln.

    Seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken, hormonell gegen meine Haut etwas zu unternehmen (und es würde auch gut kommen, da ich seit 5 Monaten einen Freund habe :grin: ).
    Meine Mutter hat mirgesagt, dass sie es nicht so toll findet, wenn ich hormonell verhüten würde, weil Hormone dem Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Dass ich jetzt darüber nachdenke, meine Pickel mit Hormonen verschwinden zu lassen, darüber habe ich nicht mit ihr geredet. Ihr seht, ich vermeide das Thema, weil sie eine negative Einstellung zu dem hat. Aber wenn der Hautarzt mir es verschreiben würde, könnte sie ja nichts mehr dagegen haben... aber das ist ein anderes Thema...:zwinker:

    Ich habe mich schon ein wenig informiert, zb dass Cyproderm dafür gut geeignet wäre.

    Meine Hauptfrage wäre dann, zu welchem Arzt ich hinmüsste: zum Haut- oder Frauenarzt? An erster Stelle steht ja die Akne bei mir, warum ich Hormone gerne nehmen würde, also müsste ich theoretisch zum Hautarzt, oder?
    Und wenn ich dann zum Hautarzt gehe, soll ich ihm mit dem Vorschlag kommen, hormonell gegen Akne was zu unternehmen, oder wie läuft es da ab? Ehrlich gesagt traue ich mich nicht, mit diesem Vorschlag bei ihm zu kommen :schuechte

    Gruß, Schnucki
     
    #1
    schnuckel88, 4 August 2006
  2. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist natürlich ein bisschen blöd, dass deine Mutter so gegen Hormone ist...

    Also wenn du gerne die Pille haben möchtest, dann würde ich vorschlagen, du gehst mal zu einem Frauenarzt und lässt dich untersuchen und beraten. Der kann dir dann auch eine Pille gegen Akne verschreiben. Wenn du möchtest, dass deine Mama denkt, die Idee käme von deinem Hautarzt, dann lass dich trotzdem vom Frauenarzt untersuchen und beraten, lass dir die Pille aber im Endeffekt vom Hautarzt verschreiben.
    Ohne Untersuchung eines FA fände ich eine Verschreibung der Pille aber nicht ratsam.
     
    #2
    Girlie23, 4 August 2006
  3. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Was stellt sich deine Mutter denn genau dadrunter vor? :zwinker:
    Heutige Pillen enthalten im Vergleich zu früher deutlich weniger Hormone (von der Menge her) und sind bei weitem nicht (mehr) diese Hormonbomben, für die sie mitunter gehalten werden. Natürlich ist auch die Pille als ein "Medikament" zu betrachten, was seine Nebenwirkungen hat und bei bestimmten Anzeichen/Krankheiten nicht verschrieben werden darf. Jedoch handelt es sich bei ihr um ein millionenbewährtes Verhütungsmittel und ist allgemein gut verträglich. Aufgrund der Anzahl der verschiedenen Pillen wird auch bestimmt für dich die passende dabei sein.. :zwinker:

    Ich würde an deiner Stelle bei beiden Ärzten (also Frauenarzt und Hautarzt) mal einen Termin machen und sie einfach mal auf die Pille ansprechen. Ob sie dich letztendlich von deiner Akne gänzlich "befreien" kann, wird sich zeigen. Jedoch gibt es einige antiandrogene Pillen, die eine Verbesserung des Hautzustandes bewirken können.

    Mit welchen Mitteln hast du denn bislang deine Akne behandelt?

    Gruß,
    Spice
     
    #3
    spice, 4 August 2006
  4. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    ich würd sagen, geh zum FA. Den kannst du ruhig darauf ansprechen, dass du ne Pille gegen die akne willst, die kennen das problem auch schon...
    zusätzlich kannst du dir doch noch vom HA ne creme gegen die akne verschreiben lassen. Ich habe Isotrexin verschrieben bekommen und das hilft bisher ganz gut.
    Mit der pille kann das übrigens ne weile dauern, bis du wirklich eine positive Veränderung an der Haut feststelltst. Bei mir sind die pickel durch die pille nicht ganz weggegangen.
     
    #4
    Malin, 4 August 2006
  5. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Wurden dir denn bislang nur Antibiotika verschrieben, oder hast du es auch schon mit klassischen Aknecremes probiert? Antibiotika in Form von Tabletten oder in Form einer Creme/Salbe?
     
    #5
    spice, 4 August 2006
  6. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Noch jemand da? :winkwink:
     
    #6
    spice, 5 August 2006
  7. schnuckel88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    436
    101
    0
    Single
    Ich habe am Anfang mit harmlosen Sachen versucht,das heißt Cremes, unter anderem die "Bebe"-Kosmetikreihe, die eine Zeit lang gut bei mir wirkte, jedoch ab einem gewissen Zeitpunkt aufhörte, zu wirken.
    Wenn ich mich richtig erinner, wurden mir bisher 6 verschiedene Antibiothikas verschrieben, sowohl Salben als auch flüssige Lösungen und dann auch noch Tabletten.
    Das Momente Antibiothikum heißt "Erythromycin". Zwar hat es in den ersten 5 Monaten gut geholfen, aber jetzt wird es immer schlimmer mit dem Zeug.
    Und langsam habe ich es genug, so viel Chemie (dh. Antibiothika) zu nehmen, das für die längere Zeit nicht hält. Und soviel Antibiothika zu nehmen ist auich nicht gut fürn Körper :frown:.

    Am besten haben noch die Antibiothikas bei mir gewirkt im Gegensatz zu den ganz normalen Drogerie-Cremes; jedoch hat mir bisher NICHTS für ne längere Zeit geholfen. :cry:
     
    #7
    schnuckel88, 5 August 2006
  8. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Hast du schon mal versucht deine Ernährung umzustellen (weniger Fett, weniger Zucker) und die Haut mit "guten" Produkten aus der Apotheke zu verwöhnen? Also Waschlotionen von Vichy zum Beispiel?
    Ne Freundin von mir hatte auch riesig Probleme mit unreiner Haut und Akne. Ihr Hautarzt hat dann eine Creme selbst zusammengestellt und die hat Wunder gewirkt. Als sie dann auch noch anfing die Pille zu nehmen, hatte sie gar keine Probleme mehr.
     
    #8
    Girlie23, 6 August 2006
  9. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    vlt solltest du mal den hautarzt wechseln. Meiner hat mir gleich von Anfang an gesagt, dass das Zeug aus der Drogerie bei richtiger Akne garnix bringt
     
    #9
    Malin, 6 August 2006
  10. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Das stimmt. Die Wässerchen und Tinkturen aus der Apotheke (wie auch die aus dem Supermarkt) sind sündhaft teuer und versprechen viel - sind jedoch bei Akne völlig unangebracht. Jahr für Jahr kommen neue Mittelchen auf den Markt, die noch bessere Ergebnisse prognostizieren und (wenn man der Werbung Glauben schenken darf) wahre Wunderheilmittel darstellen müssten. Wohlgemerkt müssten. Denn im Prinzip geht's den Firmen nur um eines, und das ist Geld. Da wird dem Kunden schonmal gerne vorgegaukelt, man müsse dieses eine bestimmte Produkt kaufen, wenn man seine Pickel loswerden wolle. Natürlich von Dermatologen bestätigt. Dumm nur, dass dies bereits fast auf jedem Produkt steht... wer die Wahl hat, hat die Qual..

    Sofern man unter Akne leidet und nicht nur mit ein, zwei Pickelchen zu kämpfen hat, sollte man grundsätzlich zum Hautarzt gehen. Es verwundert mich ehrlich gesagt ein wenig, dass du bislang nur antibiotisch behandelt worden bist. Schließlich stehen dem Arzt auch andere Mittel (insb. reine Akne-Cremes OHNE Antibiotikum) zur Verfügung. Antibiotika mögen vorerst gut helfen, sollten jedoch keine Dauerlösung darstellen (insb. oral eingenommene AB's), da sich Resistenzen bilden können und du bspw. bei einer anderen Erkrankung, die ebenfalls ein AB erfordert, auf ein weniger verträglich gutes zurückgreifen müsstest.
    Meiner Meinung nach solltest du mal einen zweiten Hautarzt um Rat fragen. Vielleicht kann der dir etwas weiterhelfen. :smile:
     
    #10
    spice, 6 August 2006
  11. Frusciante17
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte auch Akne, sehr sehr starke sogar!
    Bin dann zum Hautarzt gegangen und der hat mir ciscutan verschrieben!
    Das sind Tabletten die eine Vitamin-A ähnliche Substanz enthalten und deine Haut trockener machen.
    Und es hilft wirklich! Ich hab keinen einzigen Pickel mehr am ganzen Körper.
    Von den Nebenwirkungen, die in der Packungsbeilage stehen, darfst du dich nicht abschrecken lassen! Das einzige was passieren wird, ist, dass du trockene Lippen bekommen wirst und deine Haut etwas spannt, aber da kann man ja mit cremes nachhelfen!

    http://www.aknetherapie.de/BPciscutan.htm

    Hier ist ein link zur Packungsbeilage, aber wie gesagt, lass dich von den Nebenwirkungen nicht abschrecken!
    Mein Hautarzt hat gesagt, er hätte noch nie einen Patienten gehabt, bei dem schlimmeres pessiert sei!
     
    #11
    Frusciante17, 6 August 2006
  12. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Der Wirkstoff Isotretinoin ist extrem fruchtschädigend und wird daher nur sehr, sehr selten und ungern bei Frauen im gebärfähigen Alter verschrieben. Das solltest du eigentlich in der Packungsbeilage gelesen haben.. :rolleyes:

    Ich glaube nicht, dass sich die Threaderstellerin auf dieses Abenteuer (monatliche Termine beim Gynäkologen wegen Schwangerschaftstest etc.) einlassen möchte.
     
    #12
    spice, 6 August 2006
  13. schnuckel88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    436
    101
    0
    Single
    Vielen Dank für die vielen Antworten!:smile:

    Das Problem ist, dass meine Nahrung laut Hautärzten (!) richtig gerechtfertigt ist. Ich war schon bei allen Hautärzten hier in meiner Stadt :geknickt: :ratlos:
    Und immer das selbe: Entweder irgendwelche Antibiotikas, oder antibiotikumfreie Mittelchen.
     
    #13
    schnuckel88, 6 August 2006
  14. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Die da wären..? :zwinker:

    Meinst du damit rezeptpflichtige Cremes oder "Kosmetikprodukte" aus der Apotheke?
     
    #14
    spice, 7 August 2006
  15. schnuckel88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    436
    101
    0
    Single
    Moin!

    @ Spice: Sowohl als auch.

    Ich war gerade beim Hautarzt und habe im meine Situation geschildert. Er hat mir danach eine antibiotikumfreie Creme gegeben (Namen weiß ich leider nicht, weil es gerade in der Apotheke zubereitet wird). Jedenfalls hält er es für eine sehr gute Idee, wenn ich die Diane-35 nehmen würde, da er mit seinen Patienten mit dieser Pille die besten Erfahrungen gemacht hat. :smile:
    Und er versicherte mir, dass ich dann kein Pickelchen mehr im Gesicht haben könnte:smile: :smile: *mein lebenslanger Traum wird endlich in Erfüllung gehen :smile: *

    Jetzt muss ich diese Woche noch zum Frauenarzt gehen :smile:
     
    #15
    schnuckel88, 7 August 2006
  16. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Du solltest dir aber auch nicht zu große Hoffnungen machen. Auch die Pille ist kein Wundermittel, das alle Pickel auf einen Schlag verschwinden läßt. Es KANN eine Besserung geben und positive Auswirkungen, bei manchen ist der Erfolg sogar wirklich toll, aber es gibt keine Garantie, daß es so ein durchschlagender Erfolg werden wird.

    Hattest du schonmal eine Creme mit dem Wirkstoff Benzoylperoxid? Das ist längst nicht so ein "Hammer" wie ein Antibiotikum (gibt es sogar rezeptfrei in der Apotheke) und wirkt (zumindest bei mir) sehr, sehr gut gegen Pickel. Wobei es da wahrscheinlich auch auf den Typ/die Stärke der Akne ankommt... Aber vielleicht könntest du deinen Hautarzt mal danach fragen...
     
    #16
    Sternschnuppe_x, 7 August 2006
  17. schnuckel88
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    436
    101
    0
    Single
    @ Sternschnuppe: Dieses Mittelchen hatte ich vor 2 jahren, aber dann musste ich es absetzen, weil meine Haut sehr sehr trocken war und auch zum Teil blutig riss :ratlos: .


    Naja, jedendfalls muss ich euch jetzt noch erzählen, wie meine Mutter drauf reagiert hat, dass mein Hautazrt den Vorschlag mit Pille gemacht hat: Sie war entsetzt, wütend und sagte, ich sei dumm wenn ich das nehmen würde, denn die Pille sei die größte Dummheit überhaupt und dass ich überhaupt noch zu jung wäre!!! Und als letztes meinte sie: Keine Diskussion mehr!

    <-- Wie krank ist das denn bitte??? Und schon alleine ihr Gesichtsausdruck:cry: Was für ne Mutter habe ich denn überhaupt??
    Ich wollte wirklich ruhig mit ihr darüber reden, aber sie ist jetzt selber dran schuld, dass ich gerade eben das Telefon zur Hand hob und einen Frauenarzt angerufen habe und dort am Mittwoch vormittag einen Termin vereinbart habe.:kopfschue Meine Mutter zwingt mich doch dazu es zu verheimlichen...

    Ich bin wirklich entsetzt über ihr verhalten, und mich macht es traurig, dass sie die Pille so negativ sieht.:kopfschue
     
    #17
    schnuckel88, 7 August 2006
  18. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich würd sie vielleicht nochmal in ein paar Tagen auf das Thema "Pille" ansprechen. Was meinst du, steckt denn hinter ihrer Abneigung? Hat sie gegen die Pille irgendwelche Vorurteile? Hat sie selbst vielleicht schlechte Erfahrungen mit der Pille gemacht? Oder beschäftigt sie die Vorstellung, dass ihre Tochter Sex haben könnte? Was vermutest du?
     
    #18
    spice, 7 August 2006
  19. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Oh, das ist natürlich nicht gut. Ich hatte schon gelesen, daß es da unterschiedliche Hautreaktionen gibt, ich habe wohl Glück, daß ich es gut vertrage...
     
    #19
    Sternschnuppe_x, 7 August 2006
  20. brokenblue
    brokenblue (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    Single
    @schnukkel88:
    Ich drück dir die Daumen, dass du deine Akne loswirst. Kämpfe
    auch schon jahrelang mit mässigen Erfolg (nehme die Diane Mite).
    Weiß wie belastend so etwas sein kann.

    Toi-Toi brokenblue

    PS.: Mein Mutter obwohl aus ärztlichen Bereich war der Pille auch etwas skeptisch gegenübergestellt, sie hat sie früher nie vertragen und brauchte sie später auch nicht mehr. Jedenfalls war sie deshalb vom "techn." Standard der heutigen Pillen nicht mehr auf dem aktuellen Standard.
    Deine Mutter macht sich sicher nur (unbegründet) Sorgen, egal jetzt ob aufgrund der Hormone oder der Tatsache, dass ihr Hässchen Sex hat...
     
    #20
    brokenblue, 7 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hormone gegen Akne
Noir Désir
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
17 Antworten
xjamieleex
Aufklärung & Verhütung Forum
16 Oktober 2015
8 Antworten
Lavendel0815
Aufklärung & Verhütung Forum
14 September 2015
7 Antworten