Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Horror-Stress mit der Mutter

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von blubbelchen, 22 Juli 2006.

  1. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    Hallo!

    Ich weiß echt nicht mehr weiter. Meiner Mutter scheint noch nicht aufgefallen zu sein, dass ich 17 Jahre alt bin.
    Ich soll sie wegen jeder beschissenen Kleinigkeit, wegen jedem Schritt, den ich gehe, um Erlaubnis fragen. Es reicht ihr nichteinmal, wenn ich ihr Bescheid gebe, wo ich was mache, nein, sie besteht auf "Anfragen"!!! Ich hab das Gefühl, ich bin im Kindergarten. Sie meint, sie kann mir noch voll die Vorschriften machen. Dabei ist sie selber die absolute Heldin, und gibt selten Bescheid, wo sie steckt.

    Es fängt damit an, dass ich sie jede Woche aufs neue fragen soll, ob ich bei meinem Freund übernachten darf. Dabei ist das jetzt seit 1 1/2 Jahren jedes Wochenende so. Und wenn ich dann mal ausnahmsweise am Wochenende daheim übernachte, weil er eh am nächsten Morgen so früh rausmuss oder was auch immer, sieht sie das sofort als neuen Regelgang an und will es jede Woche erneut haargenau wissen, wann ich bei ihm übernachte, wann ich morgens aufstehe und wann ich wieder zuhause bin.

    Ich verstehe ja, dass man daheim BEscheid geben muss, wenn man weggeht. Ich glaube, das ist einfach notwendig und höflich und da habe ich auch absolut nichts dagegen. Aber seit der neue Lebensgefährte auch noch bei uns wohnt, soll ich drei Leuten über jeden meiner Schritte informieren >.<

    Aktuelles Beispiel: Ich gehe jeden Freitag abend mit meinem Freund zum Tanzen und meistens fahren wir danach zu ihm und ich übernachte bei ihm. Und diesmal, obwohl er am nächsten Tag arbeiten musste. Aber ich hatte mir vorgenommen, währenddessen in die Stadt zum Shoppen zu gehen. Als ich gestern gegen abend ging, hat meine Mutter geschlafen, mein Vater war selber bereits weg und ihr Lebensgefährte steckte irgendwo im Keller fest. Der hat angeblich nicht mal bemerkt, dass mein Freund mich abholte. Dabei ist das jede Woche um die gleiche Uhrzeit los. Also bin ich einfach gegangen. Spät abends gegen halb 12 wollte ich dann daheim noch Bescheid geben, hatte aber nur noch einen Euro auf dem Handy. Deswegen wollte ich erst von meinem Freund aus anrufen. Sie kam mir aber zuvor, schnauzt mich nach Strich und Faden zusammen, was mir denn einfiele, ich habe gefälligst zu fragen, und solle jetzt auf der Stelle heimkommen.
    Jetzt hat sie mir für das restliche Wochenende Hausarrest erteilt und ich fühle mich absolut hilflos. Ich kann nicht mit ihr reden, weil ich sowieso im Unrecht bin. Ich darf nicht zicken, weil ich mir damit sofort ins eigene Fleisch schneide. Ich darf nicht alleine sein, ich darf nicht zusammen sein. Egal, was ich mache, ich habe immer schlechte Karten. Ich fühle mich wie im Knast und wie ein 5-jähriges Kind. Und sie sieht absolut nicht ein, dass ihr Theater sowas von übertrieben und unangebracht ist.

    Sie unterstellt mir sogar, dass ich das jede Woche mit Absicht ausprobieren würde. Und ich könnte mich ja einfach an die Spielregeln halten. Aber ich mache das doch überhaupt nicht böswillig. Es ist mir nur einfach zu blöd mit 17 Jahren jede Woche erneut um Erlaubnis zu fragen. Das ist so lächerlich.


    Ich bezweifle, dass mir jemand helfen kann, oder dass überhaupt jemand diesen Salmon gelesen hat. Aber ich musste es einfach mal loswerden. Jetzt geht es mir ein klein wenig besser und ich hab 20 Minuten Zeit totgeschlagen.

    Auf Wiedersehen
     
    #1
    blubbelchen, 22 Juli 2006
  2. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Finde das ja stark übertrieben, was deine Mutter da abzieht.

    Aber mal realistisch betrachtet: Was will sie denn machen? Dich einsperren? Wohl kaum, denn das könntest du (zumindest theoretisch) als Freiheitsberaubung ansehen.
    Also ich würde das Ganze etwas lockerer sehen. Einfach immer vorher bei der Mutter vorbei: "Ich bin jetzt weg, zu XY! Tschüss."
    Was will sie dagegen machen?
     
    #2
    Ambergray, 22 Juli 2006
  3. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    Das ist ja das schlimme. Sie will ja immer noch am besten Wochen vorher GEFRAGT werden. Und ich finde das so schrecklich "unterwerfend", wenn ich fragen muss, Mama, darf ich bei meinem Freund übernachten, Mama, darf ich mich mit Freunden treffen, Mama, darf ich aufs Klo gehen, Mama, darf ich einen Pups lassen. >.<
     
    #3
    blubbelchen, 22 Juli 2006
  4. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich würde nicht fragen, sondern einfach sagen:
    "Ich bin jetzt daundda!"
    Dann weiß sie Bescheid und gut ist.
     
    #4
    Ambergray, 22 Juli 2006
  5. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Das ist ja jetzt echt mal ein ziemlich extremer Fall. So was würde ich mir auch nicht gefallen lassen. Ich denke, in der einen Nacht wäre ich auch nicht nach Hause gekommen. Da ich auch 17 bin, auch nen Freund habe und auch jedes Wochenende bei ihm übernachte dürften unsere Positionen vergleichbar sein.
    Ich sag einfach bescheid, dass ich da übernachte und gut ist. Finde ich dann schon weit übertrieben, wenn man da jetzt jedes Mal drum beteln muss, man ist ja schließlich echt kein Kind mehr.
    Frag sie doch mal, wie es in ihrer Jugendzeit war. Wann sie ihren ersten Freund hatte und wie es da abgelaufen ist.
    Wenn sie dann anwortet, sie durfte nix, frag sie mal, wie sie das fand. Sie wird bestimmt nicht antworten, dass es toll für sie war. Also gib zurück, warum sie dann das Gleiche mit dir macht, wenn sie es doch schon so blöd fand.
     
    #5
    User 52152, 22 Juli 2006
  6. [BcB]Titan
    [BcB]Titan (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jo, was will sie machen? Selbst wenn sie dann noch fragen sollte wann du zurück bist und was du machst, ist das noch okay..

    Nur wie äußert sich das, dass sie immer gefragt werden will? Sag doch einfach "bin jetzt weg, tschüss!" oder sagt sie dann "hättest ja vorher mal fragen können" oder "füll doch bitte das nächste mal das formular aus und ich erlaubs dir" oder wie?! :grin:
     
    #6
    [BcB]Titan, 22 Juli 2006
  7. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    ja, so ungefähr siehts aus. Und wehe, ich kann ihr nicht auf die Minute genau sagen, wann ich wieder zu Hause bin. Woher soll ich denn wissen, wann ich ausgeschlafen aufstehe und gefrühstückt habe. Das kann doch zwischen morgens um 8 und mittags um 2 sein. Ich bin da eigentlich eher spontan und lasse alles auf mich zu kommen. Aber sie gibt mir keine Chance.

    Sie hat auch garnichts davon, dass ich jetzt zu Hause hocke und Däumchen drehe. Es ist ja nicht so, dass ich irgendwie lernen müsste wegen zu schlechten Noten oder sowas... Meine Noten haben sich sogar statistisch verbessert, seit ich mit meinem Freund zusammen bin. Aber das will sie einfach nicht einsehen. (Auf eins sind sie eben nicht.) Obwohl sie eigentlich wegen Noten nie Stress oder Ärger gemacht hat. Aber wenn's ums Weggehen geht, hab ich sicherlich noch nicht genug für die Schule getan.

    Wenn ich dann mit ihr Streite, bin ich die einzige, die versucht, den Streit zu schlichten, eine Lösung zu finden, alles irgendwie im Rahmen zu halten. Aber sie scheint es zu genießen, mich anzubrüllen, mir Gott und die Welt vorzuwerfen und auf "Kleinigkeiten" herumzureiten.

    Im Moment vermeide ich es mit ihr zu reden, denn sobald ich etwas sage, kriegt sie diesen triumphierenden Ton in die Stimme und ich verliere völlig die Fassung. Mir ist heut schon ein Glas in ihrer Anwesenheit runter gefallen und mein Nutella-Brot hat fast Fliegen gelernt. Ich fühle mich wahnsinnig unterlegen und weiß nicht, was ich machen soll.

    Eure Tipps mit "Einfach sagen, wo ich bin" werde ich in Zukunft versuchen, zu befolgen. Eigentlich habe ich das ja immer vor, aber dann kommt irgendeine Scheiße dazwischen (sie schläft, oder Handy leer, oder sonstwas) und dann gehts wieder nur schief.
     
    #7
    blubbelchen, 22 Juli 2006
  8. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Was regst du dich so auf? Ist doch verstädnlich, dass die Eltern (bzw. Mutter) so etwas wissen möchte??!
    Außerdem ist es keine Selbstverständlichkeit, beim Freund übernachten zu dürfen - ich durfte das noch nie.
    Stell dir mal vor, deine Tochter geht einfach aus dem Haus (abends) und du weißt nicht, wo sie ist. Ich würde durchdrehen!
    Bei uns ist es auch so, dass wir uns mind. drei Tage vorher absprechen, wer wann, wie, wo ist und was wie macht. Wo ist das Problem?
    Herrje, Eltern machen sich auch Sorgen...
     
    #8
    User 50283, 22 Juli 2006
  9. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    DREI Tage vorher?! :eek_alt: Das finde ich ja mal hart...

    Ich meine, wenn sich das mal eingespielt hat, daß sie JEDES Wochenende, seit anderthalb Jahren, bei ihrem Freund ist, dann sollte doch auch ein kurzes "Also, ich geh dann mal zu X" auch reichen.

    Sternschnuppe
     
    #9
    Sternschnuppe_x, 22 Juli 2006
  10. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Drei Tage vorher ist der Idealfall, wenn ich später frage ist es auch in Ordnung, nur unfair meinen Eltern und deren Abendplanung gegenüber (sie lassen mich nicht nachts alleine zu Hause).
    Deswegen haben wir uns drei Tage als Frist gesetzt, aber trotzdem nicht jegliche Spontanität unterbunden.

    Das ist es ja gerade, sie ist eben NICHT jedes WE dort... ansonsten könnte sie sich ja ein "Abo" holen und die Eltern bitten, jedes WE dort verbringen zu dürfen - so wüsste jeder bescheid. Dann sagt sie noch, wann sie losgeht und wiederkommt (am nächsten Tag) und alle sind zufrieden.
     
    #10
    User 50283, 22 Juli 2006
  11. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    Also, es tut mir leid, ich finde das einfach nur schrecklich! Drei Tage vorher?!?!?! ich weiß garnicht, ob ich in drei Tagen noch lebe!!!

    Ich finde das schrecklich einschränkend, wenn ich jeden meiner Schritte ankündigen muss. Es ist nie so, dass sie nicht wissen, wo ich bin. Es war zu 99,99 % klar, dass ich bei meinem Freund, und sie können doch auch einfach mal annehmen, dass ich dort übernachte, wenn von nichts anderem die Rede ist. Aber anscheinend erwarte ich da zu viel.

    Zumal ich keine von denen bin, die sich am Wochenende irgendwo volllaufen lässt. Ich bin noch nie irgendwo gewesen, wo meine Mutter nicht Bescheid wusste. Ich kam noch zur irgendwelchen Morgenstunden daheim an. Ich weiß nicht, was sie befürchtet. Ich wüsste nicht, wo ich ihr Misstrauen so sehr geschädigt habe, dass sie mir da nicht einfach mal vertrauen kann...

    Genauso mit dem Heimkommen...... ich willl nicht schon am nächsten Morgen wieder zu Hause sein!!! Dann hätte ich keinen Freund, sondern ONSs. Ich will auch den ganzen restlichen Tag mit meinem Freund verbringen. Wir wollen was unternehmen, und sei es nur zur Eisdiele laufen. Das kann doch nicht sein, dass ich ihr das auch noch vorher erzählen muss.

    Ich halt das einfach nicht aus, und ich weiß, dass das nur zur Folge hat, dass ich sobald ich volljährig bin und mein eigenes Geld verdiene, so schnell es nur irgendwie geht daheim ausziehen werde.
    Diesen Affenstall halte ich nicht aus. Tut mir leid. Ich bin kein Zoo-tier.
     
    #11
    blubbelchen, 22 Juli 2006
  12. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Halte doch einfach mal was nicht ein, oder sag "weiss ich nicht", wenn sie fragt, wann du wieder kommst.
    Mein Gott, was soll se denn machen.
     
    #12
    Lenny85, 22 Juli 2006
  13. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    An sowas dachte ich auch gerade... vielleicht nicht so krass, aber wenn sie z.B. fragt, wann du nach Hause kommst, sag eben einfach "wahrscheinlich morgen mittag irgendwann". Wenn du dann doch schon morgens nach Hause kommst, kann's ihr ja recht sein. Und wenn dir einfällt, daß du spontan noch bei deinem Freund essen willst oder Eisessen gehen oder sonstwas, dann hast du die Möglichkeit auch offen.
     
    #13
    Sternschnuppe_x, 22 Juli 2006
  14. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    Schon erstaunlich was es für Eltern gibt. Bei mir ist das mit 17 so gelaufen (mit 16 sicher auch schon...)

    Ich: ich bin weg.
    Eltern: Wohin?
    Ich: da und da bis da und da, tschüss
    Eltern: Ok, no sex, no drugs and no alk :grin:

    oder

    Eltern: Wir fahren dann mal in den Urlaub...
    Ich: ok tschüss

    und schwupp hatte ich mit meinem Bruder 2 Wochen sturmfrei. Was will ich da noch fragen? Meine Eltern vertrauen mir, dass ich vernünftig bin und es ist ihnen bis jetzt auch noch nichts aufgefallen, was hätte unvernünftig sein können. Ich werde mich auch nachts im Haus alleine zurechtfinden und sollte ein Einbrecher kommen, können mir meine Eltern auch nicht weithelfen, wenn sie grad mit der Schaufel erschlagen wurden.

    Ich würde mich an deiner Stelle echt nicht so unterbuttern lassen. Du gehst auf die 18 zu und wenn es deine Eltern nicht langsam lernen, wird es wenn du dann 18 bist, auch nicht anders sein. Es reicht wenn Eltern das Grobe wissen, d.h. wohin, mit wem und wann kommst du ungefähr zurück. Hausarrest würde ich strikt verweigern, aus dem Kindergartenalter bist du ja wohl raus. Einfach: Ich gehe hier und da hin und bin dann und dann zurück, Tschüss! Handy aus und genießen. Irgendwann checken sie es.
     
    #14
    Sahneschnitte1985, 22 Juli 2006
  15. HerbstSturm
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    Der Meinung bin ich auch. "Hausarrest" gibts bei uns eigentlich sowieso nicht; würde ich auch nicht akzeptieren.
    Für vernünftiges Diskutieren bin ich immer zu haben. Wenn meine Eltern da nicht mitmachen, mach ich aber auch nicht mit und geh einfach. Sind da aber auch net so problematisch.
    Und wenn sie grad nicht da sind oder schlafen, schreib ich nen kleinen Zettel oder so...
     
    #15
    HerbstSturm, 23 Juli 2006
  16. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Also ich find so was echt einfach nur krass, ich habs ja oben schon gesagt. Also ich würde das auch als sehr störend empfinden. ist einfach so. Wenn ich bei meinem Freund übernachte ist doch klar, dass ich am nächsten Tag noch etwas mit ihm unternehmen möchte...Es sei denn er hat dann was anderes vor. Aber was sollte übernachten denn bringen, wenn man am nächsten Morgen wiede rum 9 auf der Matte stehen soll?! Dann kann man sich gleich irgendwann spät abends nach Hause bringen lassen...
    Ich würde deiner Mutter einfach wiedersprechen..
    Beispiel:
    Du: "So, ich bin über Nacht wieder bei X"
    Mutter: " Um 9 bist du wieder hier!"
    Du: "Das fände ich blöd, wäre es ok, wenn ich mich zwischendurch mal melde und dann noch den Tag etwas mit X unternehme?"

    Ich schreibe meinen Eltern immer mal ne SMS, wenn ich maln tga nicht zuhause bin um ihnen zu sagen, wo ich bin, was ich mache und wann ich wieder zuhause bin..klappt auch ganz gut..
     
    #16
    User 52152, 23 Juli 2006
  17. springfresh
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hm ... komische eltern hast du da ... blubelchen ...

    also ich mein .. man kann da natürlich die wildesten vermutungen anstellen. dass deine eltern sehen wie du aufwächst und größer wirst könnte sie ja daran erinnnern dass sie selber alt werden und wollen da jetz druck ausüben um dich klein zu halten oä. alles möglich. ist villt eine schwere zeit für eltern.

    aber..und das muss man in aller deutlichkeit sagen ... (deinen eltern :zwinker: ) für dich ist die situation auch schwer .. und wenn deine eltern damit nicht klar kommen darf das nicht dein problem werden.

    und wenn die das nicht schnallen (und danach sieht es aus) musst du stress machen. und mit stress mein ich keinen kleinen streit jedesmal wenn wieder was ist sondern eine großoffensive .. du musst echt richtig ärger machen.

    also ich will damit jetzt keinen nährboden zu nem riesenkrach setzen .. der steht so oder so ins haus wenn ich mir das durchles ... ich weiß auch nicht was du so für eine bis .. also ob du das kanns ... aber du muss echt was tun.
     
    #17
    springfresh, 23 Juli 2006
  18. [BcB]Titan
    [BcB]Titan (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Lest den Titel und den ersten Beitrag unserer Threadstarterin: Es geht um die Mutter, nicht die Eltern!
     
    #18
    [BcB]Titan, 24 Juli 2006
  19. Sweetlana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    manche Eltern (Mütter) sind eben so. Vorallem wenn du das einzige/älteste Kind bist :zwinker:
    Ich würde einfahc nicht anfangen und fragen: darf ich, darfv ich?
    Sondern ich würde es halt immer bloß ankündigen: Dann und dann macxhe ich das und das. Ich fahre dann und dann weg.
    Und wenn sie nicht da ist, und keiner zu fassen ist, dann schreibe einen Zettel wo du bist und leg ihn ihr hin.
    So wird das bei uns gemacht: Wenn jemand geht legt er einen Zettel hin: Zb. "Bin im Schwimmbad" oder sowas.
     
    #19
    Sweetlana, 24 Juli 2006
  20. keep0r
    Verbringt hier viel Zeit
    437
    103
    2
    nicht angegeben
    Mmmh, sehr interessant.
    Das heisst quasi du musst mit deinen 17 Lenzen immer vorher zu deiner Mum rennen und sagen, nein sogar fragen was Sache ist?
    Das is ja scheise... Echt übel. Dass sie sich so aufregt, kann ich ja irgendwie noch verstehen, weil sie nicht wusste wo du bist, aber irgendwie auch nicht, weil
    1. Gibts für sowas Handys und
    2. scheints ja bei dir jede Woche das gleiche Spiel zu sein.
    Meine Eltern haben mir auch relativ lang (bis 15/16 glaub ich) Vorschriften gemacht, aber im Endeffekt ist das ja auch gut. Beliebt bei mir war der Spruch wenn ich irgendwo auf ne Party bin: "Komm im hellen heim!" (Im Sommer jedenfalls). Gut, den Spruch hat meine Mum so lang gebracht, bis ich mal am nächsten morgen im hellen heim gekommen bin. Dann hat sie sich präziser ausgedrückt... :zwinker:
    Aber worauf ich raus will ist, dass sich deine Mum einfach Sorgen um dich macht und so eben wissen möchte, wo und mit wem du dich rumtreibst. Also wenn du das nächste mal weg willst und deine Mutter wieder schläft/nicht aufzufinden ist, dann mach ihr doch einfach nen Zettel an eine Stelle, wo sie zwangläufig vorbei muss und schreib halt da drauf wo du bist und ggf. noch was du machst. Dann kann sie zumindest nich sagen, sie hätte nix gewusst!
    Wir hatten früher sogar mal so nen cooles Teil: War im Grunde wie ein Diktiergerät, vom Prinzip her und man konnte es an die Wand hängen und es hatte für jedes Familienmitglied eine Aufnahmetaste. Wenn man jetzt nach Hause gekommen ist, und das Teil hat z.B. bei meinem Dad geblinkt, dann brauchte ich nur auf die Taste zu drücken, und schon kam ne Nachricht von meim Dad wo er ist oder was noch erledigt werden muss, usw. Und das ging natürlich auch umgekehrt. Warn cooles Teil, aber keine Ahnung wie das hiess und obs das noch gibt!

    GreeTz
     
    #20
    keep0r, 24 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Horror Stress Mutter
Röm.KaiserT.1
Kummerkasten Forum
18 Februar 2016
8 Antworten
Blaubeerchen
Kummerkasten Forum
17 September 2009
14 Antworten