Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ~honey~
    ~honey~ (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2007
    #1

    Hose ausbleichen, aber wie?!

    Hallo ihr,

    Als erstes noch euch ein frohes neues Jahr. :smile:
    ich bräuchte mal eure Hilfe... Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin udn habe auch schon die Suchfunktion benutzt, aber finde nix zu meinem Problem.:schuechte

    Also eben habe ich eine Hose von mir wieder gefunden, die ich mir letztes Jahr gekauft habe, allerdings bin ich dann draußen ausgerutscht, da es glatt war und da hatte nun ein Loch. :geknickt: Ich dachte mir eben ich könnte die ja ausbleichen und ein paar weitere Löcher reinmachen und wieder zunähen so das sie einen tollen Look hat. :zwinker:

    Und nun meine Frage, wie bleiche ich denn die Hose aus? Habe eben im Inernet gelesen mit Chlorix Chlor-Bleiche?! Aber wie lange muss das einwirken und danach in die Waschmaschine stecken?!

    Liebe Grüße
    ~honey~
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Bekleidung Will enge Hosen tragen, aber sind mir unbequem!
    2. Hose
    3. Hosendiktatur?
    4. Hosen
    5. Hosengröße
  • Riot
    Gast
    0
    3 Januar 2007
    #2
    Ja, ich hab immer Dan Klorix (oder so :ratlos:) genommen, das wirkt ziemlich schnell, siehst du dann schon, wenn die Farbe rausgeht.
    Danach auf jeden Fall waschen und fertig. :smile:
     
  • ~honey~
    ~honey~ (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2007
    #3
    super danke :smile: dann versuch ich das morgen gleich mal ...
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    3 Januar 2007
    #4
    Jup, Chlorex is wirklich das Beste für sowas und vorallem total billig.

    Kann man auch mitm Pinsel Mustr reinmalen... oder du nimmstn Schwamm und tupfst das drauf. Oder eben einfach komplett bleichen.

    Aber wenn du Pech hast passiert net wirklich was. Kommt auf den Stoff an, bei manchen wird das eher braun, bei den meisten hellen Jeanshosen weiß, bei schwarz wirds oft rot. Am Besten erstmal innen am Bund oder so austesten.
     
  • ~honey~
    ~honey~ (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    14 Januar 2007
    #5
    Ich habe dieses Dan Klorix benutzt, und bei mir ist nicht wirklich was daraus geworden :frown: .. also ehrlich gesagt gar nichts und ich hab wirklich viel benutzt...

    ~honey~
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    14 Januar 2007
    #6
    ^^ Wie gesagt...
     
  • NoName89
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    93
    1
    Es ist kompliziert
    14 Januar 2007
    #7
    wasserstoffperoxid müsste auch funktioniern zum bleiche, zumindest ist das in haarbleichmitteln drin glaub ich, und auf meiner arbeitshose sind auch schon verfärbungen davon drin!

    edit:\\ Chlordioxid und Natriumdithionit haben glaub ich auch eine bleichende wirkung
     
  • markus-x
    markus-x (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    Single
    14 Januar 2007
    #8
    Jup: Es gehen z.b.:
    Wasserstoffperoxid
    Chlordioxid
    Natriumdithionit
    Natriumbisulfit

    WICHTIG: Gummihandschuhe und Schutzbrille tragen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  • NoName89
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    93
    1
    Es ist kompliziert
    15 Januar 2007
    #9
    ach mein Meister handiert auch des öfteren mit Flußsäure ohne jegliche schutzmasnahmen, und Flußsäure is verdammt agressiv, frist sogar glas zusammen!
     
  • Annii
    Annii (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    15 Januar 2007
    #10
    kann man da auch was mit normalen hausmittelchen machen? ich hab soviele dunkle jeans und würde eine gerne nur ein bisschen heller kriegen..ich könnte sie auch 100mal in die waschmaschine stekcne aber dem stoff tut das auch nicht so gut..und meiner mum auch nicht *g*...oder wo bekomme ich so zeug her? wie teuer? wie viel ist das immer und für wie viel reicht das?
     
  • KittyCat3
    Verbringt hier viel Zeit
    230
    103
    1
    Verlobt
    15 Januar 2007
    #11
    Also Bleichmittel bekommst du in vernünftig sortierten supermärkten, allerdings kommt es drauf an was für stoffe du nehmen willst. Meine freundin hatte noch welches und von daher hab ich nichts bezahlt, ging aber total gut
    ich hatte glaub ich hundert gramm pulver das ich zu 500 ml so paste gemacht habe, muss sie mal fragen was sie bezahlt hat...
     
  • Annii
    Annii (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    15 Januar 2007
    #12
    dankeschön schonmal!
     
  • NoName89
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    93
    1
    Es ist kompliziert
    15 Januar 2007
    #13
    Also so manche chemiekalien sind denk ich ma in der Apotheke erhältlich
     
  • Fabelle
    Fabelle (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2007
    #14

    Dann ist dein Meister ein riesen Idiot. Spätestens wenn er einen Unfall hat und die Versicherung keinen Cent zahlt, weiss er hoffentlich wie bescheuert er ist.
    Fluorwasserstoffsäure sollte man nämlich auch nicht einatmen...
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    15 Januar 2007
    #15
    Backpulver :zwinker: nehmen ja manche selbst zum Zähne bleichen (was allerdings überhaupt nicht empfehlenswert ist, da Backpulver sehr agressiv ist.
     
  • markus-x
    markus-x (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    Single
    15 Januar 2007
    #16
    Halte ich für eher ungeeignet da Natriumhydrogencarbonat, sprich Backpulver, weder besonders reduktiv noch oxidativ wirkt.
    Ich würde wie gesagt auf die käuflich zu erwerbenden Bleichmittel oder auf die chemisch reinen Stoffen zurückgreifen.
    Bei den handelsüblichen Bleichmitteln findet man meist eben die o.g. genannten Stoffe in der Inhaltsliste.
     
  • NoName89
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    93
    1
    Es ist kompliziert
    16 Januar 2007
    #17
    ne, bei uns arbeiten die meisten ohne jegliche schutzmassnahmen mit säuren und laugen, allerdings wäre mir das bei Flußsäure zu gefährlich
     
  • markus-x
    markus-x (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    Single
    16 Januar 2007
    #18
    Das ist bei jeder Säure, und vor allem Lauge total bekloppt. Wenigstens ne Schutzbrille auf und ggf. Handschuhe anziehen.
     
  • Fabelle
    Fabelle (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    314
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2007
    #19
    Vorallem bezahlt keine Versicherung, wenn man sich nicht an die vorgeschriebenen Schutzmassnahmen hält..und ein Auge ist sehr schnell verätzt. (Ich habe übrigens ein riesen Loch im Zeh.. Verätzung durch Salzsäure). Und bei Säuren und Laugen sind Handschuhe und Schutzbrille nunmal Vorschrift. Ich glaube kaum, dass das in D anderst ist als in der CH.
     
  • NoName89
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    93
    1
    Es ist kompliziert
    17 Januar 2007
    #20
    Also selbst in einen der weltmarktführenden firmen für backmischungen wird im labor nur selten schutzbrillen getragen obwohl sies müssten, naja egal, hier gehts um was andres!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste