Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

HPV Impfung Frage - Wichtig!!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Seppl2007, 12 April 2007.

  1. Seppl2007
    Seppl2007 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Gebärmutterhalskrebs Impfung Frage - Wichtig!!

    Hallo!

    Ich habe eine Frage zur Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs mit den Papillomviren (HPV). Meine Freundin und ich werden nicht so ganz schlau aus dem was der FA zu ihr gesagt hat und was wir diversen Internetseiten und Foren entnehmen konnten. Der FA sagte, wir sollen während der 6 Monate, bis der Impfschutz aufgebaut ist (1. Impfung war heute, 2. ist Anfang Juni und die 3. Anfang Oktober) mit einem Kondom verhüten. Der Grund dafür ist angeblich, dass die gewünschte Wirkung der Impfung nicht eintreten könnte, sollte man sich während dieser 6 Monate mit dem Virus anstecken. Das leuchtet uns soweit auch noch ein. Jetzt waren wir beide aber bis vor wenigen Wochen noch Jungfrau und keiner von uns hatte vorher irgendeinen sexuellen Kontakt, weder geschützt, ganz zu schweigen von Ungeschütztem. Da dieser Virus nun aber ausschließlich durch sexuelle Kontakte übertragen werden kann, besitzt ihn keiner von uns beiden.
    Soviel zu dem was der FA gesagt hat.
    Internetseiten konnten wir entnehmen, dass auch das Kondom keinen ausreichenden Schutz während dieser 6 Monate bieten soll, da diese Viren nicht nur direkt am Penis oder der Scheide sitzen - sollte man sie haben - sondern im gesamten Genital- und Analbereich. Das Kondom schützt aber nur den Penis selbst und nicht die gesamte umliegende Region. Somit soll auch das Kondom keinen Schutz bieten, vor einer potentiellen Ansteckung.

    Folgende Fragen nun:

    1. Sollen wir es dabei belassen wie bisher und der Pille weiterhin vertrauen ohne mechanischen Schutz, da ein Kondom anscheinend auch wirkungslos ist?
    2. Sollen wir bis Oktober garkeinen Geschlechtsverkehr mehr haben, da dies für mich die einzig logische Konsequenz ist, wenn man 100%ig sicher gehen will?
    3. Sollen wir, wie es der FA gesagt hat einfach ein Kondom zusätzlich zur Pille benutzen, aber dies nur um zu machen was er gesagt hat und um unser Gewissen zu beruhigen?

    Oder habt ihr vielleicht eine ganz andere Lösung?


    Danke für Eure Antworten!


    Grüße,

    T. & N.
     
    #1
    Seppl2007, 12 April 2007
  2. cAipirAnhA
    Gast
    0
    ...
     
    #2
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 April 2014
    cAipirAnhA, 12 April 2007
  3. Seppl2007
    Seppl2007 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für deine Antwort.

    Aber was sollten wir denn jetzt bezüglich der drei Möglichkeiten, die wir oben geschrieben haben, machen?

    Lg T. & N.
     
    #3
    Seppl2007, 12 April 2007
  4. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also... teilweise muss man sagen, steht in deinem Beitrag ein bisschen Quatsch, auch die FÄ scheint nicht die kompetenteste zu sein. Ich werde die Sachen mal der Reihe nach durchgehen.
    1. Die Wirkung ist erst voll vorhanden, nach 6 Monaten.

    2. Mit HPV kann man sich nicht nur ausschließlich durch GV infizieren, dass ist Quatsch. Man kann sich das ganze auch zB im Schwimmbad holen oder über die Mutter (also während der Schwangerschaft).
    Das Virus wird eben nicht nur durch Körperflüssigkeiten übertragen, sondern auch durch Hautkontakt.

    Ich denke, wenn ihr eh schon mal GV ohne Kondom hatte und davor wahrscheinlich Petting ohne Ende, dann wird sich, für den Fall, dass einer das HP-Virus in/an sich trägt, der Partner eh schon infiziert haben.

    Du kannst dadraus jetzt schließen, was du willst. Ich habe für mich ein Sexverbot angesetz, auch wenn ich schon Sex hatte, einfach für das Gewissen...

    Ich denke sowieso, dass wir eben noch nicht zu der Generation gehören, die dagegen geschützt sind. Wir Frauen und Mädchen werden immer noch zur Krebsvorsorge müssen und auch die Impfung schützt nur gegen 70% der Viren, die Krebs auslösen können.
    Ich denke, es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, aber er ist noch nicht so ausschlaggebend für unsere Altersklasse.

    Am sinnvollsten wäre ein Impfung direkt nach der Geburt, aber das wird noch eine Weile dauern, bis sowas veranlasst wird.

    Ihr müsst für euch, eure eigene "Wahrheit" finden, auch die Ärzte sind in der Hinsicht noch nicht immer so informiert, wie man ja an der FÄ deiner Freundin deutlich sehen kann.

    Liebe Grüße
     
    #4
    Die_Kleene, 12 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - HPV Impfung Frage
MasterOfDesaster
Aufklärung & Verhütung Forum
27 November 2010
6 Antworten
MasterOfDesaster
Aufklärung & Verhütung Forum
10 November 2010
9 Antworten
LaCoer
Aufklärung & Verhütung Forum
1 März 2008
11 Antworten
Test