Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • aunt-peg
    Gast
    0
    9 Mai 2003
    #1

    Hydrozele im Hodensack

    Hi,

    also ich bin Radsportamateur und fahre in der hoechsten deutschen Amateurklasse, so ca. 22000 bis 25000 km jaehrlich. Letzte Saison hat sich aufgrund eines nichtdiagnostizierten Hodenbruchs eine Hydrozele (Wasseransammlung, Wasserblase) im Hodensack gebildet die vom Urologen vor 2 Monaten punktiert und somit entfernt wurde. Nach Beendigung dieser Saison werde ich mich auch wegen des Hodenbruchs in Behandlung begeben. Nun habe ich jedoch gehoert, dass eine Punktion nicht immer die gewuenschte Heilung bietet und sich unter gewissen Umstaenden erneut Wasser bilden kann. Hier also meine Frage:

    Hat jemand aehnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie ist das behandelt worden?

    Vielen Dank im vorraus
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Hodensack
    2. Hodensack ?
    3. Hydrozele Hoden...............???
    4. komischer klumpen im hodensack
  • El Mariachi
    0
    12 Mai 2003
    #2
    :kotz: Klingt echt nach....*autsch* is jetzt keine große hilfe aber mein beileid :blablabla
     
  • Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 Mai 2003
    #3
    Nun, eine Punktion ist ja nix weiteres, als "einmal anpieksen" und so das Zeug abfließen zu lassen. Mehr nicht. Damit beseitigt sie die Beschwerden, nicht jedoch die Ursache! Und so kann es jederzeit wieder passierten, daß sich Wasser ansammelt.
     
  • aunt-peg
    Gast
    0
    12 Mai 2003
    #4
    Ja, ja,

    aber es war ja nicht, wie Du sagst, *autsch, und Beileid::: denk ich mal, ist hier sowieso nicht angebracht, hab eher an irgendeine Hilfe gedacht!!!!

    Gruss

    aunt-peg

    P.S. Warum eigentlich verschoben????
     
  • El Mariachi
    0
    6 Juni 2003
    #5
    @ aunt-peg


    Na gut wenn du nen Ratschlag willst :
    Frag doch einen kompenten Arzt was es da für Riskien und Nebenwirkungen geben kann. Vielleicht gibts da ja noch alternativ Lösungen.



    PS: Gibts da nicht den sogennanten "Männersattel" ?
    Also wo die männl. Geschlechtsteile besonders geschützt werden. Hab da mal was gesehn bei nem Wissenschaftsmagazin oder so !
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste