Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

hypothetische Pillenfrage

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 72148, 24 September 2008.

  1. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    ich hab mal eine hypothetische Pillenfrage.

    Geflügel (teilweise auch andere Tiere, ide gegessen werden), das in sehr großen Massen gezüchtet werden bekommen ja oft sehr große Mengen Antibiotika zugefüttert. Wenn der Mensch dann dieses Fleisch isst, isst er auch das Antibiotikum mit.
    Ich kenn jetzt ein paar Menschen, bei denen dadurch die Bakterien im Verdauungstrakt gestorben sind, wodurch die Menschen dann erkrankt sind.
    Jetzt stell ich mir die Frage: wenn die Menge von Antibiotika, die manche Menschen zu sich nehmen ausreicht um die notwendigen Bakterien abzutöten, reicht diese Menge dann nicht auch, um die Wirksamkeit der Pille herabzusetzen?
    Die Frau müsste dann natürlich schon eine sehr große Menge von diesem Fleisch essen aber wäre das theoretisch möglich??

    Würd mich über Antworten freuen :smile:
    Maimamo
     
    #1
    User 72148, 24 September 2008
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    ich glaube die geschichte ist quatsch. wenn geflügel so stark verunreinigt wäre, dass es die bakterien im darm merkbar abtötet, müsste man schon eine so hohe dosis zu sich nehmen, wie man mit 3-4 tagen antibiose zu sich nimmt. und da hätten die tiere und dann auch die veterinäre weit größere probleme.

    daher schließt sich auch das mit der Pille aus. dazu kommt auch noch die halbwertszeit von antibiotika von nur wenigen tagen.
     
    #2
    Doc Magoos, 24 September 2008
  3. User 72148
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Ob die Geschichte stimmt kann ich natürlich nicht nachprüfen, ich weiß nur, dass der Arzt ein Antibiotikum für die fehlenden Bakterien verantwortlich gemacht hat und dass der Patient zu dem Zeitpunkt kein Antibiotikum genommen hat. Da hat der Arzt dann gezielt gefragt, ob er denn viel von solchem Mast-Geflügel isst, was auch tatsächlich zutrifft.

    Wird ein Antibiotikum denn auch dann abgebaut, wenn das Tier schon tot ist?
     
    #3
    User 72148, 24 September 2008
  4. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    in gewisser weise zerfällt es schon. es hält ja immer nur ein paar stunden. dann kocht man das hühnchen ja noch oder brät es. da geht bestimmt auch noch was drauf.

    also wenn es solche mengen sind, dass es für den menschen auswirkungen hat, gehört der mastbetrieb vom markt genommen.

    aber einen vogel so vollpumpen, dass es beim menschen für symptome sorgt, halte ich auch für schwierig.
     
    #4
    Doc Magoos, 24 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hypothetische Pillenfrage
appletree
Aufklärung & Verhütung Forum
7 Mai 2013
6 Antworten
nina21
Aufklärung & Verhütung Forum
19 Februar 2010
2 Antworten