Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

I just wanna be loved

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 85671, 12 Oktober 2008.

  1. User 85671
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    113
    73
    nicht angegeben
    So, da das mein erstes Thema und mein erster Beitrag hier ist, grüße ich euch mal alle und sage hallo.

    Und was wäre nun besser geeignet um mich vorzustellen, als der Grund warum ich hier bin?

    Nun, auch wenn die ganze Sache furchtbar kompliziert ist, versuch ich es mal auf's Wesentliche zu beschränken. Im Grunde sagt der Titel eh schon was los ist. Wie die meisten Menschen würde ich gerne lieben und geliebt werden, ein bisschen glücklich sein halt. Aber scheinbar soll ich genau das nicht kriegen. Ich kriege viel vom Leben, manchmal denke ich mir sogar, wie man so viel "Glück" haben kann. Nur glücklich zu sein ist mir scheinbar nicht vergönnt.
    Wo liegt das Problem? Nun, ich bin 22 Jahre, männlich und sehe meines Erachtens auch ganz passabel aus. Warum also kann ich von mir behaupten nie im Leben glücklich gewesen, bzw geliebt worden zu sein?
    In meinen früheren Jahre war mir das nie so bewusst. Ich war allein aber es hat mich nicht gestört. Doch irgendwann änderte sich das. Da hatte ich dann das Problem, dass ich ein paar sehr stressige Jahre hatte, wegen meiner Ausbildung an einer höheren technischen Schule. Kurz und gut: Seit etwa 2 Jahren gibt es in meinem Leben erst die Möglichkeit mich in dieser Richtung zu entwickeln.
    Und da ich vorher mein "Glück" erwähnte: Schon 6 Monate, nachdem ich mit dieser Schule fertig war, begegnete ich einem ganz bestimmten Mädchen - quasi perfektes Timing.
    Manko: Internet mit 150km Differenz.
    Naja, war ja auch erst nur Freundschaft. Doch dann verfiel sie in eine Depression, ich war der einzige, mit dem sie drüber reden konnte und so lernte ich sie sehr gut kennen. Wir trafen uns auch mal und dann war's halt ganz um mich geschehen. Ich sprach sie dann natürlich drauf an. Sie meinte, da wär auch bei ihr was und sie würde sich auch gerne mal öfters treffen um zu schauen. Sie würde mich "jedem anderen Jungen vorziehen".
    Einige Tage nach dem 2. Treffen aber rief sie mich an und meinte nein, es könnte doch nichts aus uns werden. Ich war verstört (und seelisch zerstört) und weil ich sie mit der Situation konfrontierte, kündigte sie mir 3 Monate die Freundschaft, ignorierte mich und wir haben bis heute nicht mehr miteinander geredet.
    Ok, heute tut es mir zwar immer noch weh, aber ich will mit der auch nichts mehr zu tun haben.

    Hmm... Wird wieder länger als gedacht, na egal.
    Jedenfalls worum es geht: Ich war verliebt und weiß wie das ist. Und ich wäre natürlich gerne mal glücklich verliebt. Nur wird mir eines immer bewusster mit jedem Tag: Irgendwas ging da ziemlich in die Brüche bei mir. Ich möchte lieben, doch könnte ich es wohl gar nicht. Genau so wenig wie die Liebe eines anderen Menschen annehmen. Nicht dass es da gerade potentielle Kandidatinnen gäbe, aber ich studiere seit 2 Wochen und somit hat sich zumindest mein Leben wieder um einen weiteren Schritt mit mehr Möglichkeiten verändert.

    Doch ich merke, wie mich mein Herz schmerzt. Es tut weh - richtig weh. Hab es mal so formuliert: "So muss es sich anfühlen, wenn das Herz stirbt".
    Was nicht heißt, dass ich verzweifelt bin, einen solchen Eindruck mache oder zwanghaft suche. Von außen läuft alles normal.
    Nur selbst wenn da mal ein Mädchen wäre, dass an mir ev. interessiert sein könnte, bin ich mir bewusst, dass ich das nicht mal merken würde. Ganz abgesehen davon, dass ich wohl auch gar nicht wüsste wie damit umgehen.

    Man könnte also sagen ich suche die Liebe ohne die Liebe sehen zu können.
    Insofern würde ich mich über ein paar Rückmeldungen zu dem ganzen freuen, vielleicht finde ich hier ja eine Form von Hilfe.
    In diesem Sinne: Danke für die Aufmerksamkeit.
     
    #1
    User 85671, 12 Oktober 2008
  2. Diara
    Diara (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich neige bei solchen Menschen wie dir - also so Menschen, die glauben sie finden die Liebe nicht und können auch nicht lieben- dazu es trotzdem positiv zu sehen.
    Ich glaube ich kenne das Gefühl. Man ist total hilflos und denkt Liebe ist ein ganz großer Mist und will einen nur verarschen.
    Und vielleicht muss das auch sein, ich weiß nicht, aber ich glaube dass jeder einen Menschen finden kann, der einen liebt und den man ebenso lieben kann usw.
    Naja, ich will dir jetzt auch nicht sowas sagen wie "Komm drüber hinweg" oder " Sie war es nicht wert".
    Vielleicht muss man ja sowas erfahren, um dann zu erkennen, was wahre Liebe ist?

    Oh Gott, das hört sich bestimmt schrecklich kitschig an, aber bitte gib nicht auf, ich weiß dass irgendwo ein passendes Gegenstück auf dich wartet.
    Also es ist egal wie alt du bist und wie viele Freundinnen du hattest, das sagt nichts aus.
    Auch wenn das jetzt nicht grad ermunternd ist, manche warten fast ihr ganzes Leben lang, aber sie werden fündig.

    Lass den KOpf nicht hängen:knuddel:
     
    #2
    Diara, 12 Oktober 2008
  3. User 85671
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    297
    113
    73
    nicht angegeben
    Menschen wie ich... wie sich das anhört xD
    Ich denke nicht, dass Liebe Mist ist, eigentlich gehört es zum Wichtigsten für mich. Ich wollte immer nur glücklich sein, nur genau das war mir nie vergönnt. Aber zumindest weiß ich, was es heißt verliebt zu sein, wenn's auch blöd geendet hat.
    Das Ganze hätte es übrigens auch nicht gebraucht, denn ich wusste immer was wahre Liebe ist. Aber jetzt bin ich etwas aus der Bahn geworfen und kann das irgendwie nicht mehr so recht an mich ranlassen. Ein bisschen wie die Tür abgesperrt und den Schlüssel weggeworfen xD''
    Aber was heißt aufgeben? Wenn du nicht weißt, wann jemand an dir interessiert ist und du selbst unfähig geworden bist, für jemand anderen etwas zu empfinden, wird's irgendwie schwer zusammen zu kommen.
    Hab's mal so formuliert: Ein Mädchen könnte nackt vor mir stehen und ich wüsste noch immer nicht, was ich davon halten sollte xD'
    Gibt einfach viel zu viel, wo ich ein Defizit davon getragen habe.

    Danke dir für deine Worte
     
    #3
    User 85671, 13 Oktober 2008
  4. Diara
    Diara (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ach herrje.. Du bist ja einer^^

    Tür abgesperrt und Schlüssel weggefworfen...und was wenn jemand den Schlüssel findet und die Tür wieder aufmacht?
    Ich kann irgendwie nicht glauben, dass du "unfähig" geworden bist für jemanden etwas zu empfinden.
    Sowas kann doch nicht einfach absterben.
    Sowas verlernt man doch nicht^^

    Oder?:ratlos:
     
    #4
    Diara, 18 Oktober 2008
  5. User 85671
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    297
    113
    73
    nicht angegeben
    Ja nicht, gell? :-P

    Na dann hoff ich, dass es kein Einbrecher ist. xD
    Ne im Ernst, natürlich könnte da eine kommen und es wieder schaffen die Tür aufzusperren. Aber irgendwie bezweifle ich zurzeit, dass sich da mal eine findet, die mich so sehr liebt, dass sie Geduld dafür aufbringt. Im Gegenteil, hab da eher grade das gegenteilige Bild im Kopf.
    Und naja, "unfähig"...
    Wenn ich mir jetzt zB. durch den Kopf gehen lasse, da wäre ein Mädchen, das an mir interessiert ist, fühlte sich das eher unangenehm an.
    Bin halt grad an nem Punkt, an dem ich nicht wüsste, was ich tun sollte, wenn da jetzt irgendwas anlaufen würde. Wobei ich wie gesagt es eh nicht merken würde, selbst wenn eine interessiert wäre.
     
    #5
    User 85671, 19 Oktober 2008
  6. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Ne ne, also da kann ich dich bzw. den TS glaub ich beruhigen.
    Das hatte ich auch vor einiger Zeit mal gehofft, dass man sich das "abtrainieren" kann und dann erst gar nicht mehr in die nach meiner damaligen Sicht missliche Lage kommt, mehr als lose Sympathien für jemanden zu empfinden.
    Das geht ne Zeit lang ganz gut, vor allem mit dem nötigen Schutzwall von Anfang an und so im Alltag genug Ablenkung ... andere Interessen, die eh wenig Zeit für sowas übrig lassen oder sowas.
    Aber wenn sie kommt, dann kommt sie ... und dann verguckste dich in sie, ob du willst, oder nicht. In letzter Konsequenz scheitert man ja doch mit irgendwelchen vernunftgeprägten "Abwehrversuchen".

    Dann muss halt nur noch das Glück haben, dass sie nicht eine der zu jungen/alten/vergebenen etc. ist, oder sonst nix von einem will :zwinker:

    Aber wirklich "verlernen" kann man sowas imo nicht, auch wenns vielleicht dann und wann mal ganz praktisch wär :>
     
    #6
    User 29377, 19 Oktober 2008
  7. User 85671
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    297
    113
    73
    nicht angegeben
    Nur bin ich gar nicht beunruhigt.
    Und weder will ich es "abtrainieren", noch versuche ich es. Es ist vielmehr so, dass ich einfach gemerkt habe, dass dieser Emotionale austausch bei mir irgendwo angeknackst ist.
    Im Prinzip bin ich bis auf meine Eigenheiten völlig normal. Nur wenn mir Menschen emotional zu Nahe kommen, hab ich eine Art Abwehrreaktion.
    Klar sehe ich auch jeden Tag einige fesche Mädls. Und klar denk ich mir "Hey, also mit der könnte ich mir was vorstellen". Nur wirkliche Gefühle sind da nicht im Spiel. Nicht die, die ich haben möchte, bzw. haben müsste, damit ich wirklich Interesse an etwas ernstem hätte. Es ist Interesse an ihrer Person, vielleicht auch schon Sympathie. Aber wenn ich ehrlich bin, hätte ich sie viel lieber nur als gute Freundinnen, denn als meine Freundin.
    Außerdem muss ich gesehen, so gern ich irgendwo auch diese Wärme einer Beziehung hätte, so wenig könnte ich mit einer solchen wohl umgehen. Ich kann's mir irgendwie auch gar nicht vorstellen, wie das funktionieren sollte.
    Darum meinte ich auch, müsste mich eine Mädchen scon sehr lieben und mich das spüren lassen, bis mein Herz darauf so reagiert, wie ich es gerne hätte.
    Vielleicht bräuchte ich einfach mal das Gefühl ehrlich geliebt zu werden, bevor ich wieder bereit bin sowas jemand anderen in dieser Form entgegen zu bringen.
     
    #7
    User 85671, 20 Oktober 2008
  8. Dark_Moon
    Dark_Moon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    Also mein Herz wurde auch verletzt, sehr tief und denke mir manchmal ich kann keine Liebe mehr zulassen. Dennoch denk ich positiv, denn irgendwer wird es schaffen die Mauern zu durchbrechen. Denn jeder sehnt sich nach Wärme und möchte geliebt werden bzw. einen andern Liebe schenken. Und Liebe kommt auch nicht immer auf den ersten Blick. Es kann plötzlich passieren, das du Liebe spürst, es passiert einfach, nur man weiss halt nicht wann. Und das mit dem "Umgehen" von Liebessachen geht meist von selbst onhe nachzudenken :smile: , wenn jemand einen liebt und es spürt, gibt man die Liebe automatisch wieder seinem Partner züruck.
    Deine Mauer wird auch jemand durchbrechen, nur das wann kannst du nicht vorrausehen :zwinker: .
    Also wie gesagt, immer positiv denken :grin:
     
    #8
    Dark_Moon, 20 Oktober 2008
  9. User 85671
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    297
    113
    73
    nicht angegeben
    Danke einmal für eure Antworten.

    Mauer durchbrechen...
    hmm...
    Vielleicht.
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr recht, was ich sagen soll. Ich weiß, dass da manche Steinen liegen, aber ich bin zu müde mir darüber den Kopf zu zerbrechen.
    Jedoch selbst wenn sich jemand in mein Leben schleicht, die die Geduld und Liebe für mich übrig hat, die ich bräuchte, heißt dass dann, dass es auch auf meiner Seite so ist?
    Vertrauen... ist eine Sache, die mir immer schwerer fällt. Und vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich nicht so recht drauf vertrauen kann, dass mich mal jemand ehrlich und aufrichtig liebt, bzw. es mir nicht vorstellen kann.
    Und da sind wir an dem Punkt, wo e Probleme gibt. Selbst wenn mich jemand mal wirklich lieben sollte, heißt das noch lange nicht, dass ich das auch annehmen kann.

    Ja schwierig ich weiß...
    Ich versuche hier eigentlich grade mein Problem zu schildern ohne selbst genau zu wissen, wo es denn nun liegt... Irgendwie ist da so vieles verknüpft...
    Auf der einen Seite suche ich die Liebe, aber auf der anderen driftet das ganze Thema irgendwo außerhalb meiner Reichweite herum.
     
    #9
    User 85671, 21 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - just wanna loved
BlondeBarbie
Kummerkasten Forum
4 März 2007
11 Antworten