Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich bekomme Angst vor mir

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Marla, 25 Mai 2005.

  1. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    Hallo...

    fällt mir grad nicht so ganz leicht hier zu schreiben. ich habe gedanken in meinem kopf, für die ich andere leute noch vor gar nicht so langer zeit verteufelt hätte. hörte man von solchen dingen, dachte ich "mein gott, was für herzloser abschaum". Ich habe wirklich angst vor mir - besser gesagt vor dem, was ich denke.

    ich muss etwas ausholen. ich habe einen ziemlich starken kinderwunsch, und medizinische probleme. mein freund will keine kinder (gab jede menge threads darüber, deshalb jetzt nur so kurz). am 14. juni habe ich meinen finalen termin, dann wird entschieden wann meine eierstöcke raus kommen. ich schätze ende nächsten, anfang übernächsten Monat ist es soweit.

    ich habe nur diesen einen wunsch für mein leben... wenn man es noch leben nennen kann. ich fühl mich tot, meiner seele beraubt. ich kann nur noch an meinen wunsch denken, keine sekunde vergeht in der ich ihn komplett aus meinen gedanken streichen kann. ich fühl mich ziemlich mies.

    wenn ich abends im bett liege, und mal wieder nicht einschlafen kann, denke ich sehr intensiv darüber nach. vor wenigen wochen hatte ich das erste mal die gedanken, wegen denen ich hier jetzt schreibe. ich lag wieder in meinem bett, und habe alles als aussichtslos gesehen. ich habe mich dann gezwungen mir andere schöne dinge des lebens in den kopf zu rufen, habe mich gezwungen einen ausweg zu sehen der mir erlaubt das ich mein herz weiter schlagen lassen kann. als ich lange hin und her gedacht habe, kam mir der gedanke den ich kaum aussprechen kann. ich phantasierte rum, wie es wäre wenn ich mir einen "herrenlosen" kinderwagen schnappe und untertauche. im gleichen gedankenzug habe ich es wieder verworfen, aber dieser gedanke gräbt sich immer wieder in meinen kopf ein. ich weiß, dass es nicht richtig wäre, und nach meinem jetzigen stand kann ich nur sagen ich würde so etwas niemals tun! .. aber kann ich das wirklich so sicher sagen, wo ich doch daran gedacht habe?

    ich fall grad in ein so tiefes loch. ich habe angst vor dem tag, an dem mein wunsch endgültig ausgelöscht ist. ich habe angst davor, was mit mir an diesem tag passieren wird.

    ich weiß nicht so recht warum ich es hier geschrieben habe. ich hatte das gefühl, es musste einfach raus. tut mir leid, dass ich so bin...
     
    #1
    Marla, 25 Mai 2005
  2. gwyneth
    Gast
    0
    eure lebensumstände werden sich sicher bald bessern *alledaumenfürdichdrücke* und selbst wenn dann keine eigenen kinder mehr möglich sind bist du jung genug ein kind zu adoptieren oder in pflege zu nehmen. es wird sich sicher ein weg finden!

    ich finde deine gedanken nicht schlimm, angesichts der umstände, solange du sie nicht in die tat umsetzt sind gedanken frei
     
    #2
    gwyneth, 25 Mai 2005
  3. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    "Die Gedanken sind frei" sagen wir es so.
    Ich mein, ich denke nicht, dass ich dir erklären muss, dass du "da oben" machen kannst was du willst?
    Erst recht wenn es um deine größten Wünsche geht.
    Denken, phantasieren, planen, wünschen.. Alles kein Ding.

    Ausführen, DAS darf nicht sein.
    Und du schreibst ja selber, du würdest es nicht tun.
    Ich denke du musst die Grenez zwischen Realität und Phantasie/Gedanken kennen, und du scheinst es zu tun.

    Selbstverständlich kann ich deine Situation nicht im geringsten nachfühlen, weder deine Sehnsucht noch dein Verzweiflung.

    Aber ich bin mir sicher das es andere Lösungen gibt.
    Ich mein wenn du schon darüber nachdenkst ein fremdes Kind für dich zu nehmen, schonmal drüber nachgedacht ein Kind zu adoptieren?

    Da würdest du dir UND dem Kind einen Gefallen tun, und vor allem niemanden Schaden.

    Hmm..
    MfG
     
    #3
    zartbitter, 25 Mai 2005
  4. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    dein wunsch, ein Kind zu haben, scheint alle anderen Funktionen außer kraft zu setzen. Wenn man etwas so unbedingt möchte, dann hat das nicht mehr viel mit logik oder Gewissensfragen zu tun, der wunsch ist zu stark.

    Wenn du ein Kind haben möchtest, dann solltest du alles tun, damit es so werden kann. Wenn es schon keine eigenen werden, denke ich, dass es sich trotzdem lohnt zu kämpfen um etwas vorweisen zu können, welches eine adoption oder eine pflegschaft ermöglichen könnte.

    Ich wünsch dir, dass du diese emotionen unter kontrolle bringen kannst, und nicht sie dich kontrollieren. Und dass du eines tages deine kleine Family bekommst, nach der du dich so sehnst. :smile:
     
    #4
    User 12370, 25 Mai 2005
  5. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    hm wo wäre denn der Unterschied zwischen ner Adoption und dem Raub, denke keiner, ausser das es legal wäre :smile:

    Ein fremdes Kind ist es ja so oder so. Ist es denn nicht möglich, dass bei der OP Eier aus dem Eierstock entnommen werden und eingefroren werden?? dann wäre doch später eine künstliche Befruchtung möglich und soweit du ja schreibst bleibt die Gebärmutter erhalten.

    Ka. wie das medizimisch aussieht, aber von der Logik her sollte das doch machba r sein.
     
    #5
    Chris84, 25 Mai 2005
  6. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Ein Kind zu adoptieren ist wesentlich schwieriger als man sich das so vorstellt... Dafür kann man sich dann damit auch auf offener Straße zeigen und muss nicht mit gefälschten Papieren ans andere ende der Welt ziehen.
     
    #6
    User 12370, 25 Mai 2005
  7. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    ähm...der wichtigste punkt ist ja wohl, daß bei einer adoption das einverständnis der mutter hervorgegangen ist...
     
    #7
    Speedy5530, 25 Mai 2005
  8. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    ich danke euch sehr. ich habe mit anschuldigungen und beleidigungen gerechnet. ich sehe keine guten chancen für eine adoption. eine freundin meiner mutter hat 11 jahre auf eine adoption gewartet. sie war psychologin mit eigener praxis (sie hätte die aufgegeben), ihr ehemann war rechtsanwalt mit eigener kanzlei die sehr gut lief. eigenes haus, viel geld, super soziales umfeld... nach den 11 jahren hat sie einen jungen aus afrika adoptiert, der ist hier nach 3 jahren an den folgen von aids gestorben.

    ich halte mit meinem krankhaften wunsch keinen mann lange genug bei mir um eine adoption anzufangen, ich bin so blockiert das ich es nichtmal schaffe arbeiten zu gehen. ich schaffe es nicht zu den stoßzeiten einkaufen zu gehen weil ich nur kinder sehe. es geht langsam so weit, dass ich an manchen tagen in erwachsenen nur das kind der mutter sehe. ich fühl mich, als wär ich nur noch eine hülle die von schmerz ausgefüllt ist. und trotzdem leblos. wir wohnen in einer superkleinen, fast unisolierten dachwohnung. trotz der hitze lass ich die fenster in der wohnzimmerküche lieber zu. neben uns ist vor einem jahr eine kinderreiche, türkische familie eingezogen. die hört man von morgens bis abends. wir wohnen direkt neben einer grundschule. neben dem lidl gegenüber ist ein "baby one" geschäft, was es mir sehr schwer macht zum lidl zu gehen. ich glaube ernsthaft ich bin kurz davor meinen letzen funken verstand zu verlieren
     
    #8
    Marla, 25 Mai 2005
  9. Kafi
    Gast
    0
    Ääähm, hast du mal darüber nachgedacht, dir psychologische Hilfe zu holen? Das soll jetzt nicht von oben herab klingen! Aber vielleicht kann der dir ja helfen, deine Gedanken zu "entwirren" und den Tunnelblick etwas loszuwerden. Alles, alles Gute!
     
    #9
    Kafi, 25 Mai 2005
  10. gwyneth
    Gast
    0
    was ist es eigentlich genau wonach du dich sehnst wenn du an das kind denkst, das du so gerne hättest?
     
    #10
    gwyneth, 25 Mai 2005
  11. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    psychologische hilfe hatte ich. ich habe das thema sehr oft angesprochen, und meine psychologin schien mich nicht ganz zu verstehen. ihrer meinung nach wär es das sinnvollste gewesen, hätte ich es wenigstens versucht, das kann ich ncihtmal abstreiten. die chance, dass es zu einer schwangerschaft gekommen wäre, liegt bei unter 1%, eigentlich im unmöglichen. tja, aber ich konnte es nicht versuchen, da mein freund partout kein kind haben will - zumindest jetzt noch nicht.
    zu der therapie schaffe ich es zur zeit nicht. ich kann es nicht. es fällt mir auch sehr schwer mich jedesmal dafür zu rechtfertigen das ich mein leben wegschmeiße für jemanden mit dem ich so kurze zeit zusammen bin.

    die frage wonach ich mich genau sehne wenn ich an ein kind denke kann ich nicht beantworten. ich habe sehr oft darüber nachgedacht. vielleicht mag es ein stück daran liegen das ich keine familie habe, und familienleben nur von meinem freund und meiner tagesmutter her kenne. das ist aber nicht alles. da ist noch mehr. aber alle gründe sind "lächerlich". ich glaube niemand kann einen plausiblen grund nennen, warum er gern ein kind hätte.

    ich wünsche es mir ja bewusst seit ich 14 bin, habe aber immer warten wollen auf den "passenden augenblick". jetzt ist meine zeit abgelaufen.
     
    #11
    Marla, 26 Mai 2005
  12. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Macht doch nichts ein Forum ist dafür da seine gedanken,gefühle und probleme zu veröffentlichen. Man leidet ja richtig mit dir, es tut mir so leid, ich kenn deinen Wunsch, denke fast jede Frau hat ihn. Aber es ist schwer wenn man mit einem zusammen ist der diesen wunsch auf alle Fälle NICHT erfüllen will/wird.

    Ich :knuddel: dich einfach mal, auch wenn es nichts hilft. Man könnte einfach heulen wenn man deine geschichte so liest.
     
    #12
    Unicorn1984, 26 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bekomme Angst mir
ellostyles
Kummerkasten Forum
23 April 2016
10 Antworten
anoymus
Kummerkasten Forum
3 Februar 2014
18 Antworten
flowerpower007
Kummerkasten Forum
14 Juli 2011
25 Antworten