Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich bin das Problem

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Nemesis.18, 26 September 2006.

  1. Nemesis.18
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nun ja folgendes Problem, im Prinzip ist es eigentlich mehr als ein Problem.

    Ich bin Ich. Es hört sich vielleicht komisch an aber es ist so. Und das ist wahrscheinlich der Fehler in meinem Leben.

    Vielleicht ist auch mein Leben der Fehler.

    Ich bin ein, sagen wir mal, sehr spezieller Mensch. Für mein Alter (19) vielleicht auch zu erwachsen (soweit ich das beurteilen kann).

    Ich bin ein zielstrebiger Mensch, der seine Eigenen Vorstellungen vom Leben hat. Manche behaupten ich sei arrogant, nur weil ich etwas zurückhaltend bin. Gegenüber von weiblichen Wesen sogar schüchtern, zumindest bis ich ins Gespräch komme.

    In meiner Freizeit gehe ich lieber mit meinen Freunden – relativ wenige dafür gute Freunde –
    einen Kaffee trinken als völlig breit in irgendeinem Pressluftschuppen zu liegen. Das soll nicht heißen dass ich ein totaler Langweiler bin, der nicht in der Lage ist auch mal gut drauf zu sein, und abzufeiern, nur verstehen mich viele nicht das ich anderer Meinung bin und einem Vollrausch nicht wirklich etwas positives abgewinnen kann.

    Auch gerne wird vermutet das mein bester Kumpel und ich, schwul sind... was aber nicht der Fall ist. Nur weil wir uns seit knapp 9 Jahren kennen und dementsprechend schon viel zusammen erlebt haben.

    Ich höre auch gerne mal Klassische Musik und lese gern ein gutes Buch. Ich bin auch ein sehr nachdenklicher Mensch, ich denke über die Zukunft nach.

    Ich bin also ein absolut untypisches Exemplar von einem Jugendlichen. Ich passe nicht in das Bild eines typischen jungen Menschen heutzutage. Dem Hip-Hop hörenden Gangster von der Straße kann und will ich nichts Positives abgewinnen. Natürlich sind nicht alle so, das weis ich auch, nur kommt es mir so vor.

    Thema Frauen… wenn ich weggehe dann ist es so als ob ich nicht da wäre, ich kann hingehen wo ich will. Selten schaut mir mal ein Mädel in die Augen. In der Hinsicht bin ich unfähig eine Frau kennen zulernen. Obwohl ich ja eigentlich nichts dafür kann. Ich bin gepflegt und schaue auch nicht schlecht aus. Eine gute Freundin von mir sagte einmal: „Du bist ein wunderbarer Mensch, das Problem ist nur das man dich kennen lernen muss, bevor man es begreift.“

    Das fand ich trifft die Situation recht gut.

    Meine letzte Beziehung mit einem Mädchen ist nun schon ca. 1 Jahr vorbei. Ich wurde von ihr stark enttäuscht, da wir uns getrennt hatten weil ich ihr zu eifersüchtig war… Na ja ich fand es eben angemessen, mal anzufragen mit wem sie ins Bett gehen möchte, nachdem sie geschlagene 2 Std. mit ihrer Freundin über den ach so gut aussehenden Barkeeper und wie er wohl im Bett ist, gesprochen hatte. An sich kein Problem, Spaß macht jeder Mal, nur wenn das jedes Mal vorkommt wenn man weggeht, bekommt man als Freund dann doch Zweifel.

    Außerdem werde ich in Gruppen z.B. Meiner neuen Klasse zwar akzeptiert, nur meist ignoriert, es ist nicht möglich das ich mal einen Vorschlag mache ohne das mir einer ins Wort fällt oder mich gar nicht wahrnimmt. Ich muss mich dann immer durchsetzen damit ich Gehör finde, was anderen anscheinend mit der Zeit auf die Nerven geht… daraus folgt dann das ich meine Klappe halte und einfach ruhig bin.

    Ich bin ein sehr harmoniebedürftiger Mensch, ich hasse Streit. Wobei es nicht so ist das ich Streit grundsätzlich aus dem Weg gehe, wenn meine Ehre oder meine Ansichten angegriffen werden kann ich auch sehr unangenehm werden.

    Ich will nicht sagen das ich unglücklich oder depressiv bin, nein, das ist nicht der Fall. Es ist nur wie wenn irgendetwas fehlen würde. Ich kann nicht sagen was, aber ein Teil des Puzzles fehlt. Vielleicht ist es ein Mensch, den ich leider noch nicht gefunden habe. Vielleicht auch nicht. Ich weis es nicht.

    Ich wollte das einfach schreiben. Ihr braucht nichts dazu sagen. Falls euch dennoch dazu etwas einfällt könnt ihr es ja posten.
     
    #1
    Nemesis.18, 26 September 2006
  2. Serpente
    Serpente (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Den Beitrag könnte ich geschrieben haben. Ich finde deine Einstellung echt super und du solltest daran nichts verändern.

    Eine Lösung für dein "Problem" fällt mir jetzt eigentlich nicht ein. Wollte nur sagen, dass es mir genauso geht und geteiltes Leid eben halbes Leid ist.

    So jemanden wie dich suchen insgeheim sehr viele Frauen. Ich frag mich immer, wo ihr so steckt. Wenn man sowas gleich auf den ersten Blick erkennen würde ... hach.
     
    #2
    Serpente, 26 September 2006
  3. Nemesis.18
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Eben für das "Problem" gibt es ja keine Lösung...

    Aber es es tut gut zu hören das ich nicht der einzige Mensch mit dem Problem bin.

    Wie soll man etwas ändern, das zwar im Prinzip ein Problem ist, das aber keine zumindest mir offensichtlichen Gründe besitzt
     
    #3
    Nemesis.18, 26 September 2006
  4. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Hm, das Problem kenne ich... Es gibt Menschen, die sich in einer bestimmten Art von der Masse abheben. Das ist aber nichts schlimmes, denn meistens sind diese Menschen besonders faszinierend. Ich denke mal, dass du eine Freundin, die zu dir passt, vielleicht nicht in Discos findest. Es kommt darauf an, was du suchst.... Vielleicht wäre es aber für dich besser, wenn du dir jemanden suchst, der deine "schwierigen" Charaktereigenschaften ausgleicht.

    Ein Freund von mir passt auch sehr gut auf deine Beschreibung. Er ist 24 und hatte noch nie eine Freundin. Sein Problem ist, dass er auf viele Menschen zu extrem wirkt. Vielleicht ist es bei dir ähnlich. Du sollst dich ja nicht ändern, aber es klingt für mich so, als würdest du auch keine Kompromisse eingehen was deine Persönlichkeit angeht... Deswegen wirkst du vielleicht ein wenig arrogant auf andere... Stimmt meine Vermutung?
     
    #4
    Paradella, 26 September 2006
  5. Nemesis.18
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja mit deiner Vermutung liegst du absolut richtig. Ich habe einmal in meinem Leben versucht mich für einen Jemanden der mir sehr wichtig war zu ändern, habe aber schnell herausgefunden das es mir dabei nicht gut geht.

    Extrem könnte man vielleicht in der Hinsicht sehen, dass ich wenn ich eine Idee verfolge zu 100% dahinterstehe. Ganz oder gar nicht. Ich denke du hast recht mit deiner Vermutung das es vielleicht möglich ist so etwas als arrogant aufzufassen.

    Nur ist es dann doch so das meine guten Seiten innerhalb der Mauern verborgen bleiben und die arrogante nicht gerade begeisternde Seite außen... Irgendwie dreht sich die Situation im Kreis.
     
    #5
    Nemesis.18, 26 September 2006
  6. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Hm, deswegen denke ich, dass du jemanden bräuchtest, der deine andere Seite weckt. Wenn du dich verstellen "musst" und dabei nicht wohl fühlst, hat es wirklich keinen Sinn. Da gibt es nur die Lösung, diejenige zu finden, die dich sprichwörtlich so nimmt wie du bist. Zusammen könntet ihr dann daran "arbeiten", deine verborgene Seite zu ergründen.

    Wichtig ist, denke ich mal, sich trotz allem kooperativ zu zeigen, das heißt, dass du dich demjenigen erst mal ein bisschen von deiner einfachen Seite zeigst. Arrogantes Verhalten ist ja oftmals eine Schutzfunktion und zeugt von Misstrauen anderen gegenüber. Wenn du aber jemanden neues kennenlernst wirst du dann bald merken, ob dein Gegenüber wirklich daran interessiert ist, dich von deiner echten Seite kennenzulernen.
    Vielleicht lernst du auch die falschen Mädels kennen, also solche, die jemand pflegeleichteren zum Freund haben möchten. Jedoch gibt es solche, die es durchaus zu schätzen wissen, wenn jemand seine Sache 100%ig durchzieht. Das ist nämlich durchaus ein schöner Charakterzug.
     
    #6
    Paradella, 27 September 2006
  7. Routinier
    Routinier (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    Fürmich klingt das von eingangs gar nicht so unüblich. Siehst es alles was düster und denk mal du kannst es mehr beeinflussen als du es meinst.
    Wenn du es wirklich willst, also willst du das nicht oder nur halbherzig, was dir eigentlich ganz wichtig ist.

    Definier dich nicht zu sehr über andere und lass Negatives an dich zu sehr ran mit. Mach alles mit Spass oder wenigstens mal ein wenig.
    Ich habe mich in deinem Text auch was wiedererkannt, aber gut dann ist man eben zwischendurch der Verlierer.

    Ich fahr meistens mit der Methode besser andere glänzen zu lassen und mich nicht so sehr in den Mittelpunkt "drängen"/bewegen wollen. Dann fällt wenigstens ein wenig Glanz auf einen mit. Und überall das Gute drin sehen wollen. Den Rest zwar auch zur kenntnis nehmen aber nicht zu wichtig.
    Nur nicht Fehler zu oft wiederholen, daraus lernen und gestärkt aus jedem Tief herauskommen. Das macht auch Spass.:smile:
     
    #7
    Routinier, 27 September 2006
  8. Here_is_the_sun
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    Mach dir keine Gedanken ich lerne nette Mädchen kennen und trotzdem wird nie eine länger Beziehung draus also ist selbst das kennenlernen keine garantie dafür*seufz*, wenn das so wäre, wäre ich schon lange glücklich.
     
    #8
    Here_is_the_sun, 27 September 2006
  9. Routinier
    Routinier (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    Ist auch platt gelabert, wenn ich vermut, das dann die Richtige noch nicht dabei war. Oder trauerst irgendeiner hinterher?

    Zu verkrampft sollte man aber auch nicht versuchen an einer Beziehung festzuhalten nur um der beziehung willen. Also fast wie eine Klette und mehr als aufopferungsvoll.
    Aber es könnte auch schon bedenkenswert sein sich überhaupt über sowas gedanken zu machen im Detail. Ideal wäre ein Selbstgänger.

    Aber aus dem grund sind wohl auch schon die grössten Lyrics und Poesie traurigeren Bewegungsgründen "entsprungen" und nicht wenn man glücklich war. Dann gab es ja auch keinen Grund, sich mit sowas auseinanderzusetzen. Und zu schmachten.
     
    #9
    Routinier, 27 September 2006
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    so unüblich finde ich dich gar nicht.

    es gibt mehr "andere", als man denkt.

    vielleicht ist einfach "deine zeit" noch nicht gekommen. mit 19 magst du nachdenklich sein, aber auch deine entwicklung ist noch nicht abgeschlossen, du bist "mensch im aufbruch" (das sagte mir ein mann anfang 30, als ich 20 war, ich fand es passend).

    anpassen an den "durchschnitt" der jugendlichen oder generell der gesellschaft musste dich nicht. du bist du. und das ist kein fehler. das ist gut so :zwinker:. auch wenn du dich im "anderssein" bzw. andersempfinden nicht immer wohlfühlst.

    immerhin hattest du schon ne beziehung, auch wenn die traurig endete. ich kenne auch "unübliche" menschen, die erst deutlich später mit über 20 die ersten erfahrungen mit beziehungen jenseits der freundschaft sammeln. an deiner sehnsucht ändert das nichts, klar. ich hatte mit 18, 19 auch sehnsucht nach einem menschen, dem ich "angehöre". mit 20 war das dann für ein paar monate der fall. und dann halt wieder lange solo. es kann dauern, bis man seinen "komplizen" findet. (ich mag dieses zitat halt gern: "in der liebe ist es wie beim verbrechen. ohne den richtigen komplizen wird es nichts.")

    du bist nicht völlig isoliert. das mit deiner klasse und dem inswortfallen ist blöd, aber vielleicht bewertest du das auch über? dürfen alle anderen denn wirklich immer ausreden und nur du wirst unterbrochen? ich weiß es ja nicht, ich bin nicht dabei.

    was "ehre" und so weiter angeht - du trittst also für bestimmte werte ein. das ist doch okay. aber manchmal ist ein kompromiss oder ein schweigen kein "einknicken", sondern die bessere wahl. man muss nicht alles durchboxen...

    ich kann mir in der tat vorstellen, dass du auf manche mitschüler arrogant wirkst - weil du dir deiner "andersartigkeit" bewusst bist und dich für besonders hältst. nicht besser (oder?), aber besonders. das kann leicht überheblich wirken (mich hielt man vor allem früher auch gern für arrogant, was ich erst im nachhinein erfuhr.). nun, du bist du und eben zum teil anders drauf als gleichaltrige. steh dazu - ohne dich gedanklich direkt deines "andersseins" zu "rühmen".

    negativ fällt mir auf, wie du "die jugend" darstellst. klar gibts jugendliche, die auf saufen und disco abfahren, aber zumindest in meiner umgebung gabs damals eben durchaus auch andere, für die das nicht hauptanliegen ihres lebens war... da ist schon herablassung in deinen worten zu spüren (oder nur meine lesart?).

    das waren ein paar inkohärente gedanken zu deinem text.

    ich finde nicht, dass du das problem bist. vielleicht haben manche mit dir ein problem. vielleicht hast du mit anderen ein problem. vielleicht machst du aus dem nicht-durchschnittlich-sein aber auch ein zu großes problem?
     
    #10
    User 20976, 27 September 2006
  11. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    An sich denke ich, bist du nicht ungewöhnlicher als ein großteil der Jugendlichen. Dass du Partys nicht so sehr magst und Hip-Hop ist ok, sowas muss nicht jedem gefallen, was mir aber persönlich hier ganz übel aufstösst ist die Tatsache, dass du dein Leben für etwas besseres hälst und das bringt meienr Meinung nach wirklich Probleme mit sich.
    Du sagst das zwar nicht so direkt, aber wenn ich mir deinen Text so durchlese, leuchtet da ein roter Faden durch. Deine Wortwahl gegenüber anderen ist immer sehr abwertend wie etwa "Hip-Hop Gangster".
    Es wird nicht erwartet, dass du dich ihnen anpasst, aber das Zauberwort heisst hier Toleranz.
    Ich habe meine erste Freundin auch erst seit ich 21 bin, daher sehe ich darin nun nicht so ein Problem. Zumal ich sie auch nicht in nem Pressluftschuppen getroffen habe. Es gibt viele Wege eine Frau kennen zu lernen, dazu muss man in kein Muster passen.

    Ich denke deine Integrationsplobleme in deiner Klasse liegen auch ein wenig in deiner Toleranz. Vielleicht willst du einfach zu viel. Nach dem Motto: Wer mich nicht liebt, der hasst mich per Definition.
    Doch es gibt auch eine Welt zwischen den beiden Extremas.
     
    #11
    Chris84, 27 September 2006
  12. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Ähm kann das sein, dass du eine Art "Schubladendenken" entwickelst? Zumindest packst du nach deinem obigen Text viele Leute in die eine und die andere Schublade, aber in deine eigene lässt du keinen oder nur sehr sehr wenige Menschen.
    Jeder Mensch ist etwas besonders, der eine ist in dieser Hinsicht einfach erwachsener, der anderen arbeitet noch daran und wird vielleicht später nachdenklicher. Nicht jeder der zur Zeit HipHop hört etc. wird dieses Bild auch später verkörpern ein "Gangster" sein zu müssen.
    Ich würde auch nie irgendwo hingehen um mich volllaufen zu lassen, dennoch gehe ich auf zum Beispiel Schützenfest oder in die Disco, weil ich die Musik mag und mich dann einfach mal berieseln lasse. Egal ob Trance, Techno, HipHop, Charts oder Schlager. Ich höre dann das was ich mag und ansonsten gehe ich.
    Das Leben besteht im großen und ganzen aus geben und nehmen. Sprich du musst auch etwas von dir preisgeben, damit die anderen Leute dich richtig kennenlernen bzw. einen Bezug zu dir aufbauen können. Man muss und kann sich in der Regel auch nicht mit jedem Menschen anfreunden, man kann aber probieren durch Kompromisse und auch mal nachgeben sich zu integrieren in eine Gruppe.
    Das Zitat:
    Finde ich auch wirklich sehr passend. Das ist aber deine Aufgabe, dass du den anderen auch eine Chance dazu gibts und nicht gleich denkst, nur weil die das und das machen passen sie nicht zu mir.
    Probiere dich halt für andere ein wenig zu öffene, wer mit dir in Kontakt treten will, der wird diese Öffnung finden und dich dann auch so akzeptieren wie du bist. Springe halt mal über deinen Schatten und probiere dinge aus, wo du vielleicht denkst, die sind nichts für mich. Vielleicht gefallen sie dir ja doch mehr als du denkst und sei vor allem nicht schon negativ demgegenüber eingestellt.
     
    #12
    ToreadorDaniel, 27 September 2006
  13. Paradella
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja, das ist so eine Sache mit dem Schubladendenken. Wenn man da mal eine schlechte Erfahrung gemacht hat, kann es passieren, dass man denkt, "alle", die sich in eine Gruppe (meinetwegen Hip-Hopper usw.) einordnen lassen, wären gleich.
    Jedoch sollte man sich mal aus seiner eigens gebildeten Gruppe, die dann nur einen selbst als Mitglied hat, herauswagen und sich überraschen lassen.

    Ich zumindest habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass man sich von Kleidungsstil, Musikgeschmack usw. nicht unbedingt blenden lassen sollte. Es gibt auch solche, die nach außen anders wirken als nach innen. Will sagen: Viele Menschen, die man als extrovertiert bezeichnen würde, sind in Wirklichkeit voller Selbstzweifel und solche, die arrogant wirken, kommen eigentlich mit sich selbst nicht zurecht (ja klar, mit Ausnahmen). Dies nur als Beispiel.
     
    #13
    Paradella, 27 September 2006
  14. anti-anti
    anti-anti (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    nicht angegeben
    ich denke das geht sehr, sehr vielen Menschen so und zwar völlig unabhängig davon ob sie dem Zeitgeist entsprechen, welche Musik sie hören und wie sie ihre Freizeit gestalten. Von dem Gednaken würde ich mal wegkommen, es ist vielleicht eher so das du dir mehr Gedanken machst als andere, aber das Problem haben die anderen doch genauso.
     
    #14
    anti-anti, 27 September 2006
  15. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Das Argument finde ich gar nicht mal so schlecht. Er sagt ja über sich selber, man muss ihn kennen lernen, um ihn zu verstehen. Er gibt sich selber auch wenig Mühe andere Leute kennen zu lernen und mal hinter die Hip-Hop Fassade zu schauen. Wäre sicher mal ein Ansatzpunkt.
     
    #15
    Chris84, 27 September 2006
  16. mahalanobis
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    101
    1
    vergeben und glücklich
    beim lesen zwischen den zeilen verschiedener posts mit diesem thema fällt mir immer wieder auf, das einige ein "anderes" leben mit einem "besseren" leben gleichsetzen. in diesem punkt kann ich chris84 nur zustimmen.

    du klingst arrogant, den dein aussehen interesiert in diesem zusammenhang den toten gasman bzw. die leser deiner posts überhaupt nicht. das ist ein unnötiger fingerzeig. desweiteren sind auch baggypants tragende hiphop gangster zielstrebig, die jeden ihrer kumpels mind. einmal am tag mit "ich f*** deine mutter" begrüssen müssen. ist ein blöder vergleich, stimmt. aber passt gerade.

    und der satz deiner freundin ist so, wie wenn meine mutter zu mir als einzelkind sagt, ich wäre ihr lieblingssohn. schön, wenn man die seele balsamieren kann, mehr aber auch nicht. auf jeden fall nicht zu ernst nehmen.

    menschen wie du sollten lernen, mal nicht zu einem selbst passende eigenschaften an anderen menschen zu akzeptieren. wenn jemand rumprollt, dann halt auch nen dummen spruch sagen, man muss ja nicht gleich abdriften.

    ich kenne das auch aus meinem bekanntenkreis, partout immer anders sein als alle. das das auf kosten zwischenmenschlicher beziehungen gehen kann, leuchtet mir ein.
     
    #16
    mahalanobis, 27 September 2006
  17. D_Raven
    D_Raven (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    0
    Verheiratet
    Willkomm im Prozess des Erwachsenwerdens und der Selbstfindung. Viel Spass damit.
     
    #17
    D_Raven, 27 September 2006
  18. Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.700
    0
    2
    Single
    Beiden Beiträgen stimme ich zu. Sie sprechen mir zu diesem Thread aus der Seele...
     
    #18
    Mr. Keks Krümel, 27 September 2006
  19. Nemesis.18
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Seht ihr so geht das. Ich habe eine Meinung, die nicht dem Mainstream entspricht, und anstatt diese Meinung als eine weitere zu aktzeptieren, stell man mich als arroganten Idioten dar.

    Und ich betone es ja wirklich genug das nicht alle Menschen die etwas bestimmtes tun gleich in ein klischee fallen müssen. Nur ist es eben Tatsache das es anscheinend leichter ist die Minderheit (in dem Fall mich) mundtot zu machen als ganz normal darüber zu diskutieren.

    gruß
     
    #19
    Nemesis.18, 27 September 2006
  20. Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.700
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    "Oh, Hilfe! ICH habe einen Minderwertigkeitskomplex :ratlos:, ICH bin das Opfer. Und ICH werde mundtot gemacht, von allen!!! Es ist egal das andere hier schon in meinem Sinne gepostet haben...ICH vertrage Kritik nicht, weil ihr nicht der Meinung seid die ICH habe"

    Echt, ohne respektlos zu sein... so hört sich dein Gekritzel für mich an. :geknickt:
    Die Beiträge haben dich wohl empfindlich getroffen...
     
    #20
    Mr. Keks Krümel, 27 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem
Tim90
Kummerkasten Forum
15 November 2016
15 Antworten
cat_women
Kummerkasten Forum
7 September 2016
23 Antworten
mahio
Kummerkasten Forum
18 Dezember 2015
7 Antworten