Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich bin fremdgegangen - sie hat keine Ahnung. Was nun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von teriyaki, 13 September 2009.

  1. teriyaki
    teriyaki (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    107
    43
    1
    Es ist kompliziert
    hi :confused:
    mir ist was dummes passiert... letzte nacht.. naja, ich war auf im club und da kam dann dieses huebsches maedel auf mich zu und wir sind uns naeher gekommen. weil der club nicht so weit von mir zu hause weg war und ich schon angetrunken war, meinte ich, dass sie bei mir noch kurz vorbeischauen kann. Gesagt, getan... dann haben wir in meinem bett noch nen horrorfilm geguckt...
    den Rest koennt ihr euch denken oder ?! :schuettel:

    naja ich habe eigentlich eine freundin... sie weiss nichts davon.
    wir fuehren zwar eine fernbeziehung, wo wir uns nicht so oft sehen aber dennoch regelmaessig. Jetzt weiss sie nicht, dass ich sie betrogen habe.
    ich wollte das gar nicht, aber ich glaub ich war einfach zu "geil" :rolleyes: und betrunken.
    jaa, ich liebe sie.

    findet ihr ich sollte ihr das sagen ?
    aber andererseits ... was sie nicht weiss, macht sie nicht heiss.
    moralisch bedenklich aber naja :ratlos:
     
    #1
    teriyaki, 13 September 2009
  2. Blaubeerchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    133
    43
    2
    in einer Beziehung
    Sags ihr, alles andere wäre nich fair, und leb mit den Konsequenzen. Tut mir sehr leid, aber alles andere würde dich auch nicht glücklich machen und besser du sagst es ihr jetzt, als dass es nach 5 Monaten oder was weiß ich wann aus dir heraus bricht.
    Sei Fair...

    =(
     
    #2
    Blaubeerchen, 13 September 2009
  3. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Erstmal musst du Folgendes für dich raffen: Dir ist nichts "passiert", du hast dich dafür entschieden, deine Freundin zu betrügen. Es ist nicht so, als ob du nichts dafür kannst, nur weil dein Seitensprung hübsch war und du geil und betrunken. Du bist ein erwachsener Mensch und für dein Verhalten verantwortlich.

    Wenn du schon deine Triebe nicht im Griff hast (und dann wärst du vielleicht im Zoo besser aufgehoben :zwinker:), dann habe wenigstens genug Mut, um deiner Freundin reinen Wein einzuschenken - dann kann sie ja entscheiden, ob sie mit dir weiter zusammen sein möchte.

    Sorry für die strengen Worte, aber ich finde, bei dir klingt es zuviel nach Rechtfertigung und Entschuldigung, als nach echter Reue. Hör auf, dir Gründe zurecht zu legen, warum du dich für einen Seitensprung entschieden hast, und steh dazu.

    Du kannst dir ja auch mal überlegen, ob du umgekehrt davon wissen wollen würdest, wenn deine Freundin einen Typen aus einem Club mit nach Hause nimmt?
    Außerdem will ich hoffen, du hast anständig verhütet, ansonsten wäre es unveranwortlich, jetzt noch weiter mit deiner Freundin zu schlafen und du solltest dich auf Krankheiten testen lassen.
     
    #3
    User 20579, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. teriyaki
    teriyaki (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    107
    43
    1
    Es ist kompliziert
    ich bereue es wirklich. =(
    ich weiss, dass ich schuldig bin, ich will meine fehler ja gar nicht rechtfertigen.
    hab die ganze zeit schon schuldgefuehle. ich hatte nie vor sie zu betruegen, weil ich sie wirklich liebe.
    mir ist jetzt auch voellig schleierhaft, warum das passiert ist, weil ich schwoere, dass ich nie meine freundin auch nur annaehernd betrogen habe. bis auf gestern.
    ich schwitze gerade total und habe angst. =(

    zum glueck hab ich einen Kondom benutzt, lag auf dem fussboden heut morgen.


    ich glaube ich bin zuuu feige ihr das zu sagen. :S
    hab einfach hoellische angst davor, wie sie reagiert.
    Ich glaub sie wuerde erstmal paar tage weinen, und das will ich nicht.
     
    #4
    teriyaki, 14 September 2009
  5. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt
    Da Du jetzt schon Schuldgefühle hast, wäre es recht sinnlos zu versuchen, diesen Ausrutscher zu verschweigen. Es würde früher oder später sowieso aus Dir herausbrechen, dann lieber direkt. Würdest Du es rausschieben,würde das die ganze Sache nur noch schlimmer machen.
     
    #5
    Tinu, 14 September 2009
  6. Nimbe
    Nimbe (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    78
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Du hast den Mist verbrockt und dafür solltest du jetzt gerade stehen. Du kannst es natürlich deiner Freundin verheimlichen; du kannst es unter den Teppich kehren, so tun als wäre nichts passiert. Aber wenn du deine Freundin wirklich liebst, so wie du es sagst, dann wäre es einfach nur falsch und ungerecht.
    Wie soll die Beziehung zu deiner Freundin weiter aussehen? Wie willst du ihr unter die Augen treten? So tun als wäre nichts passiert? Mach dir bitte nichts vor. Das geht nicht gut und das wäre auch nicht erwachsen.
     
    #6
    Nimbe, 14 September 2009
  7. Blaubeerchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    133
    43
    2
    in einer Beziehung
    Egal was du denkst, wieviel angst du hast und was sonst noch. Du MUSST es ihr sagen. Du wirst es nicht verschweigen können und wenn du sie liebst dann bist du fair...
     
    #7
    Blaubeerchen, 14 September 2009
  8. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Nein wenn du sie wirklich liebst dann schweigst du.

    Es wäre feige dein schlechtes Gewissen auf die abzuladen. Du liebst sie, sie liebt dich, belasse es dabei.
    Die Sache mit der anderen war rein körperlich, kann vorkommen, sollte aber nicht vorkommen wenn ihr vereinbart habt, dass Sex mit anderen nicht erlaubt ist. Ändern kannst du es nun nicht mehr aber verschone deine Freundin, lass sie (berechtigt) weiterhin mit dir glücklich sein. Das ist alleine dein Problem und lerne damit umzugehen, ohne sie in den Dreck reinzuziehen.

    Eine Chance es herauszufinden hat sie eh nicht oder?
     
    #8
    ArsAmandi, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. crashed
    crashed (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    93
    9
    vergeben und glücklich
    Hör nicht auf ihn -.-. Das wäre einfach egoistisch und feige. Was soll denn dieses "wenn du sie liebst" Gerede. Wenn man jemanden liebt, dann belügt man ihn doch nicht auch wenn es angeblich um sein eigenes Wohl geht. Worin soll denn diese "Wohltat" bestehen. Es ist nicht mehr als Heuchelei. Du spielst ihr eine heile Welt vor, die so nicht existiert.

    DU BIST IHR FREMDGEGANGEN. Sei ein Mann und steh dazu.
     
    #9
    crashed, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Es besteht doch aber eine heile Welt, er liebt sie aus tiefstem Herzen, sie liebt ihn. Es passt alles. Was hat sie davon das zu wissen? Sie wäre vermutlich stinksauer, würde sehr viel mehr reininterpretieren als es letztendlich war oder womöglich sogar Schluss machen. Da lieben sich aber zwei Menschen, also wozu das ganze?

    Es ist nicht lügen, es ist lediglich verschweigen, jeder hat so seine kleinen Geheimnisse und wenn sie eh nie darauf kommt passt es ja.
    Er wirkt auf mich nicht wie jemand der seine Freundin absichtlich bescheißt und das auch noch toll findet und immer wieder machen könnte.
    Das ist jetzt 1x passiert und wird nie wieder passieren und wenn doch dann nur mit Erlaubnis.
     
    #10
    ArsAmandi, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. teriyaki
    teriyaki (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    107
    43
    1
    Es ist kompliziert
    Off-Topic:
    Eine Chance es herauszufinden hat sie eh nicht oder?


    nee, das hat sie nicht. ich kenne sie selbst nicht mal richtig. sie war auch am naechsten morgen ueber alle berge, ich denke wiedersehen werde ich sie eh nie mehr.

    Ich selbst habe gerade einen inneren Konflikt.
    Wenn ich dazu stehe, verliere ich sie eventuell und das moechte ich auf keinen fall.
    wenn ich ihr nichts sage, haben wir immer noch diese harmonische liebevolle Beziehung, was sie auch haben will.

    Off-Topic:
    Worin soll denn diese "Wohltat" bestehen

    sie wird nicht leiden, ausserdem ist sie nicht so eine starke persoenlichkeit, eher eine suesse schuechterne maus. ich weiss nicht, was passieren wuerde, wenn ich es ihr sagen wuerde. habe angst, dass sie sich was antut und ich kann gerade nicht bei ihr sein, weil sie soweit weg ist...

    es ist nicht so, dass ich sie betrogen habe weil es mir um den sex ging. es war einfach nur ein ausrutscher. ich weiss, dass es sehr bedauerlich ist.
    es war nie in meinem interesse sie dermassen zu verletzen.
     
    #11
    teriyaki, 14 September 2009
  12. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Dann halt's Maul, solange sie aus Deinem sicherlich veränderten Verhalten keinen Verdacht schöpft, hör auf zu saufen, wenn Du Dich nicht im Griff hast, und lerne aus der ganzen Geschichte!
     
    #12
    User 76250, 14 September 2009
  13. aiks
    Gast
    0
    Sag es ihr nicht. Wenn du es aufrichtig bereust und weisst, dass das sowieso nie wieder passieren wird, dann richtest du tausend Mal mehr Schaden an, wenn dus ihr sagst.
     
    #13
    aiks, 14 September 2009
  14. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Ja, weil der TE anscheinend einen schwachen Charakter hat - den würde ich nicht mehr geschenkt haben wollen!

    Ausrutscher - wenn ich sowas schon höre! Er ist nicht in die fremde Frau reingerutscht, er hat sie flachgelegt, weil er es wollte. Und jetzt heult er hier rum und legt sich Ausreden zurecht, warum es passiert ist und er es ihr nicht sagen kann, nur weil er zu feige ist.

    Ich finde es ne Sauerei, den TE in seinem beschissenen Verhalten auch noch zu unterstützen, vor allen Dingen gegenüber der unwissenden Freundin. GERADE weil die beiden sich lieben, verdient die Beziehung Ehrlichkeit, und nicht, dass er im Suff sein Ding in andere Frauen steckt und sich danach noch hier reinwaschen lässt, weil er es ja nie wieder tut. Na Bravo - er hätte es gar nicht erst machen sollen, dass er es jetzt bereut, ist das Mindeste.

    Fremdgehen kann er, aber den Schneid, seiner Freundin, die ihm vertraut und die ihn liebt, seinen Fehler zu gestehen, kann er nicht? Ob es nichts bedeutet hat, kann der TE nicht alleine entscheiden, dass ist auch Sache seiner Freundin - Sex in einer Beziehung ist immer Sache von beiden.

    Vielleicht sollte man die Entscheidung, ob man mit einem fremdgängerischen Typen zusammen sein möchte, der anscheinend kein bisschen Mumm in der Hose hat, der Frau überlassen, die es betrifft.
     
    #14
    User 20579, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    genau das hab ich mir auich gedacht. du warst aktiv dabei, und es ist nicht passiv mit dir passiert!

    was du jetzt tust, ist wohl einzig deine entscheidung, und das muss es auch sein.
    die eine fraktion wird dir sagen, dass ehrlichkeit die einzige lösung ist, während dir die andere fraktion sagt, dass es bedeutungslos war und deshalb am besten unter den teppich gehört.

    egal was du machst, du hast nen fehler gemacht. am wichtigsten ist wohl, daraus zu lernen.
     
    #15
    User 18780, 14 September 2009
  16. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    du hast dich doch eh bereits entschieden. du wirst es ihr nicht sagen und hoffst damit durchzukommen.

    das ganze funktioniert. sie wird es nicht herausfinden und ihr werdet weiterhin glücklich sein. dein schlechtes gewissen beruhigt sich mit der zeit und du wirst es vergessen. dann wirst du wieder die gelegenheit dazu haben und du weisst, dass du damit durchkommst wenn du es nicht erzählst. du wirst bald keine gewissensbisse mehr haben und dich sogar wohlfühlen.
    man rutscht sehr, sehr schnell da rein und betrügt die freundin nach strich und faden - weil es ja so einfach ist und keiner etwas mitbekommt.

    ich hoffe mal ehrlich, dass du nicht bereust, weil du "nur" ein schlechtes gewissen hast, sondern weil du deine freundin von herzen liebst und dir sicher bist, dass das nie wieder geschehen wird.
    dann würde ich fast sagen..... behalte die geschichte für dich.

    ABER: wenn es wieder vorkommt, ist eure beziehung nicht mehr zu retten, denn dann wirst du es in dieser beziehung wieder und wieder tun.
     
    #16
    User 67627, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Torrus
    Sorgt für Gesprächsstoff
    109
    41
    0
    Verheiratet
    Nun seien wir mal ehrlich leute! Es gibt genügent Weiblein und Mänlein die ihren Partner schon einmal oder mehrmals betrügt haben! Wie dem auch sei und wie und durch was wollen wir hier nicht erörtern.

    Aber wenn alle nun auf einmal das seinem Partner/Partnerin beichten würden das wäre doch Chaos.

    Auserdem weis man ja auch nicht immer die Gründe warum Frau/Mann das macht und ich denke da ich keines der beiden Geschlechter besser oder schlimmer. Ich kenne viele leute privat oder auch über das Internet ! Ja auch hier im PL die eine feste Beziehung haben oder auch verheiratet sind und Fremdgehen. Sogar dauerhaft.

    Also das muss er nun selner mit sich klären ob er es ihr sagt und sie ihn eventuell verlässt oder ob er schweigt.
     
    #17
    Torrus, 14 September 2009
  18. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Tja, Du konntest der sache nicht widerstehen, und jetzt hast Du den Salat.

    Sory, aber zu behaupten, man wäre zu geil und zu betrunken gewesen, ist einfach nur eine dumme Ausrede.
    Wer ein bischen Charakter hat, kann sich auch soweit zusammennehmen, dass man nicht in so nen schlamassel gerät.
    Du hast sie betrogen, dann solltest Du auch dafür gerade stehen und es ihr sagen. Alles andere wäre feige, unter anderen würde sowas dann auf Dauer Dich dazu verleiten, nochmal fremdzugehen.
    Wie sagt man so schön: Einmal ist keinmal, gell?

    Du liebst sie - mag wohl stimmen. Aber ich hege den Verdacht, dass in Eurer Beziehung doch einiges im Argen ist, sonst wärst Du wohl nicht so schnell in Versuchung gekommen.

    Denk mal darüber nach.
     
    #18
    User 48403, 14 September 2009
  19. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Eines vorweg: Ich bin kein Richter und bei mir sitzt der TS auch nicht auf der Anklagebank. Er muss das Beichten oder Nichtbeichten ganz alleine für sich entscheiden und wir dürfen darauf keinen Einfluss haben - ganz egal, ob wir jetzt schreiben "du mieses Schwein, habe jetzt wenigstens auch noch Eier in der Hose und sage es deiner Partnerin" oder "halt die Klappe und beichte nichts".

    Für mich ist erst einmal wichtig, dass man eine konsequente und ehrliche Selbstreflexion vornimmt und ganz klar definiert, warum man fremdgegangen ist. War es eine Art Selbstbestätigung oder die Aussicht auf aufregenden Sex, der in der Beziehung fehlt, weil irgendetwas zu kurz kommt?
    War es eine Schwäche, Neuem nicht widerstehen zu können, aus Angst etwas zu verpassen? War es die Gier, alles haben zu wollen und das nicht nur von einer Person oder vielleicht doch irgendeine stärkere Veranlagung, die ausgebrochen ist?
    Wie gut werde ich mich künftig unter Kontrolle haben, wenn es um Willenskraft, Moral und Werte einer Beziehung geht?
    Sind einige Punkte vorhanden, die zutreffen, dann ist die Gefahr immens groß, dass man zum Wiederholungstäter wird...jetzt heißt es also nicht einfach nur schweigen und nichts sagen, sondern ganz gezielt an sich und der Beziehung arbeiten, weil sonst alles Heulen und Bereuen nichts nützen wird...dann kann man gleich Beichten und besser darauf hoffen, dass der Partner daraufhin die Beziehung beendet, da sie sonst über kurz oder lang eh nur noch eine Farce wäre, die mit Verzögerung zum Scheitern verurteilt ist.
    Stärke kann und muss man auch lernen, sonst bleibt man ein Leben lang ein äußerst schwacher Mensch, der immer wieder auf vielleicht dreiste Art von der Verantwortung raus in eine Illusion rein flüchtet.

    Im Prinzip ist es ganz einfach: Der Fremdgänger muss mit den Konsequenzen leben - so oder so und jetzt stellt sich für mich die Frage, ob ich mit meinem Gewissen klar komme und die Beziehung künftig so führen kann, dass man für sich sagen kann "ja, ich habe aus diesen einmaligen Fehler etwas gelernt und werde nie wieder etwas aufs Spiel setzen, weil ich meine Tat wirklich bereue."
    Denn eines ist klar: Es gibt durchaus auch betrogene Menschen, die nach einem gebeichteten Fehltritt der Meinung waren, dass es besser gewesen wäre, wenn der Partner nichts gesagt und einfach geschwiegen hätte.

    Ob es reicht, dem Partner innere Abbitte zu leisten, weiß ich nicht, aber zumindest sollte man seine Klappe bezüglich des Seitensprungs halten, es mit sich selber ganz alleine vereinbaren, auf keine Absolution hoffen und schon gar nicht andere für sich entscheiden lassen, was zu tun ist oder nicht.
    Und wie heißt es auch so schön, was man sich eigentlich immer wieder vor Augen halten sollte: Was du nicht willst, dass man dir tu, das füge auch keinem anderen zu."
     
    #19
    munich-lion, 14 September 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. donmartin
    Gast
    1.903
    Damit beruhigst du doch schon Deinen inneren Konflikt.
    "Sie" möchte eine "harmonische, liebevolle Beziehung".
    Mit einem Menschen dem sie vertraut und den sie so kennt wie er ist.

    Wer möchte das nicht? Eine Harmonische Beziehung?
    Und weil Sie es so möchte, kann man seinen "Ausrutscher" verschweigen, um ja nichts der "Harmonie Willens" kaputtzumachen?

    Was soll Eure Beziehung aushalten, was soll sie in Zukunft stärken, wenn nicht Ehrlichkeit und Vertrauen?

    Es wird immer etwas bleiben, in deinem Kopf.
    Auch wenn es nicht rauskommt, oder zu schweigst.
    Der Mensch neigt dazu, Fehler zu machen.
    Er macht sie oftmals nicht nur einmal.
    Irgendwann, bei einem oder 15 Bier und vielleicht einer "Störung eurer Harmonie" wird sich dein Gewissen melden. Und alle Erfahrungen wegwischen und du wirst in Versuchung geraten "wieder einen Ausrutscher" zu begehen.

    Was du tust ist Dein Ding. Zu einer Beziehung (wenn nicht anders abgesprochen) gehört die Treue, das Vertrauen und die Ehrlichkeit. Egal ob man betrunken ist oder nicht.

    Der Zeitpunkt und das "wie" wird entscheidend sein.
    Gestehe Deinen Fehler aber versprich nie, es nicht wieder tun zu wollen.
    Mache ihr glaubhaft wahr, dass du Ehrlich bist und sie magst.
    Jeder und jede Beziehung hat eine 2. Chance verdient.

    Und wenn nötig, zeige ihr, dass du die Kraft aufbringst für Sie und um sie zu kämpfen.
    Sie hat die Chance verdient, dir zu verzeihen, eine LEhre daraus zu ziehen, dir in Zukunft zu vertrauen oder dich zum Teufel zu jagen.
     
    #20
    donmartin, 14 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fremdgegangen hat keine
keshya
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2015
149 Antworten
lustmolch94o.O
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 März 2015
25 Antworten
StaySo
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2015
23 Antworten
Test