Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich bin sooooooooooooo....... enttäuscht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Skipper, 14 Mai 2005.

  1. Skipper
    Skipper (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,
    ich bin von meiner Ehe ganz schön enttäuscht hätte ich das vorher geahnt....
    Bei uns stimmt es schon länger nicht mehr, nachdem die Kinder da waren und das Haus gebaut war.
    Da war es auch mit dem Sex vorbei.
    klar es war eine stressige Zeit aber die ist lange vorbei.
    Jetzt könnten wir das Leben genießen... und meine Frau macht Stress wo es geht. Sogar im Urlaub hetzt sie von einem Sporttermin zum nächsten und ist Abends so fertig, dass natürlich nichts mehr geht. Und das im Urlaub wo wir doch mal richtig Zeit für uns haben könnten.
    Beim Sex gebe ich mir echt Mühe, mit Massage, langsam, usw.
    Einmal habe ich sie gefragt: " was sie denn beim Sex besser, anders haben möchte?"
    Antwort: " am besten gar keinen"
    Ich habe uns mal die Bücher von Lou Paget " Perfekte Liebhaber/-inn" besorgt.
    Sie hat die Bücher durch geblättert und gesagt, das ihr dabei kotz übel geworden ist.
    Dabei finde ich, es stehen dort doch nur ganz normale, schöne Dinge drin.

    Früher hat war ich mit unserem Sexleben echt zufrieden, ich habe zuvor besseres gehabt o.k. aber es war gut so und ich habe sie geliebt.
    Ich habe sie mal gefragt: " warum sie meinem Schwanz nicht mehr in den Mund nimmt?"
    Antwort: "davor habe ich mich schon immer geekelt, das habe ich noch nie gerne gemacht"
    Das Gefühle hatte ich damals aber nicht gehabt, denn ich habe nie sie nie dazu gezwungen.
    Ich komme mir ganz schön betrogen vor, so belogen und hinter das Licht geführt zu worden sein.
    Ich habe mal den Wunsch geäussert: " mach dir doch mal wieder eine schöne Intimfrisur"
    Antwort: " Das kratzt, brennt und ist unangenehm"
    Frage an Frauen die sich rasieren: ist das wirklich so????
    Wenn sie ihre Tage hat dann ist 10-14 Tage der Stöpsel drin und ich darf sie nicht anfassen.
    Also soweit ich mich an früher erinnere, waren das sonst 4 Tage.
    Frage an Frauen: "ist das möglich?"

    Sie steht jeden Morgen sehr früh auf und schläft jeden Abend sehr früh ein.
    Und wir sind keine Landwirte.

    Ich sehe diese Verhaltensweisen langsam als Ausweichtaktiken an, um mich los zu werden.

    Ich gebe mir schon Mühe mit ihr, z.B. mit Rückenmassagen, Streicheleinheiten überall, langsam, kann warten bis sie gekommen ist....................
    Ich selber werde nur mit spitzen fingern angefasst.
    Mein Schwanz ist ihr ein Ekel.
    Dabei ist er bestimmt immer ganz sauber.

    Es wäre das schönste für mich dieses Gefühl noch mal zu erleben.

    Das letzte Mal war es so: als wir mitten im schönsten GV waren --> hat sie urplötzlich abgebrochen und gesagt sie kann das nicht mehr.
    Ich soll selber sehen wie ich fertig werde, dabei wollte ich nur das sie vor mir kommt.

    Wer jetzt denkt ich bin ein Ekel und ein verkommener Alter Fettsacksack dem es nicht besser gehört:
    - ich mache Sport und bin echt fit
    - fahre viel mit dem Fahrrad 3000km im Jahr
    - saufe und fresse nicht unnötig
    - ich bin gepflegt und lasse mich nicht gehen
    - rasiere mich nicht nur im Gesicht

    Na ja, jetzt habe ich das mal geschrieben um es los zu werden.

    Machts besser

    Skipper

    PS. : heiratet bloss nie --> denn da kann sich einges ändern
     
    #1
    Skipper, 14 Mai 2005
  2. kamikazeritter
    Benutzer gesperrt
    803
    0
    0
    nicht angegeben
    pfff das klingt echt hart und hat mir n bisschen den Glaube an die Liebe genommen....
    bin grad bisschen sprachlos..
    hm sagt sie dir denn noch dass sie dich liebt ?
    ich will dir echt nicht raten dich von ihr zu trennen. Hast du schonmal versucht ein klärendes Gespräch zu führen ?
     
    #2
    kamikazeritter, 14 Mai 2005
  3. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Skipper,

    kann verstehen das Du enttäuscht bist, wäre ich sicher auch. Natürlich ändert sich im laufe einer Beziehung/Ehe so einiges.
    Aber Du schreibst das ihr beide früher Spass am Sex gehabt habt und jetzt sie offenbar nicht mehr. Das ist nun wirklich nicht normal, das Deine Frau so reagiert.
    Aber diese Entwicklung kam doch nicht ganz plötzlich oder? ich meine das hat sich doch sicher über eine längere Dauer so entwickelt. War da irgendwas? Hat Deine Frau irgendwelche Probleme? Da Du Anfang 40 bist gehe ich mal davon aus das Deine Frau etwa gleichalt ist und noch nicht in den Wechseljahren ist.

    Wie ist eure Ehe denn sonst? Zeigt sie Dir überhaupt in irgendeiner Weise das sie Dich noch liebt? Zärtlichkeiten? Gemeinsame Unternehmungen? Redet ihr viel miteineinander?

    Finds auch total krass das Deine Frau sagrt sie ekelt sich vor Dir, bzw. vor Deinem Penis... falls Dir nichts einfällt, warum Deine Frau so ist, ob sie ein Prolem haben könnte oder, dann würde ich echt ein klärendes gespräch führen mit ihr... ich meine ich würde sie auch echt fragen, ob sie Dich noch liebt, ob sie überhaupt noch an der Beziehung interessen hat oder ob das auf eine Trennung in raten hinauslaufen soll...

    Würd vielleicht auch mal deutlich rüberbringen, das wenn das so bleibt/sie nicht mit Dir redet Du die Konsequenzen ziehen wirst...

    Was ich für Dich nicht hoffe, da Du Deine Frau ja offensichtlich trotz allem immer noch liebst, oder?!

    vielleicht schriebst Du noch ein bisschen mehr übr euch, dann kann man sich eine besseres Bild davon machen!

    Stina
     
    #3
    Stina, 14 Mai 2005
  4. heinneck
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    psyche

    am besten ihr geht mal beide zu einem eheberater oder zu einem psychologen. ein aussenstehender weiss oft besser rat und wird auch von dem partner akzeptiert.
     
    #4
    heinneck, 14 Mai 2005
  5. Skipper
    Skipper (54)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    Das mit dem Eheberater und Psychologen hatten wir schon, ohne Erfolg.
    Diagnose: bei meiner Frau keinerlei Bereitschaft etwas anzunehmen
    bei mir totale Resignation
    wo keine Bereitschaft und Einsicht da ist, kann niemand was erreichen.

    Es ist wohl schon so das wir eigentlich nur noch über das Tagesgschäft reden. Sonst gibt es Streit, Vorwürfe ohne Ende.
    Ich kann ihr ständiges Geschimpfe und Gemecker schon nicht mehr hören.

    Folgendes ist wohl bezeichnent für die Situation:
    ich mag Urlaub am Meer , sie in Bergen --> kein Urlaub, bzw. ich fahre mit den Kindern allein ans Meer, Badesee.
    Gehen wir mal spazieren ist sie immer weit vorraus und ich weit hinten dran (kann nach einem Unfall nicht mehr so 100%ig gut laufen).

    ich glaube auch immer mehr das eine Trennung für uns beide das beste wäre, nur nicht für die Kinder.
    Nur gehe ich so langsam an der Situation kaputt.

    Wenn ich eine andere Frau finden würde die mich richtig mag und mir das gibt was ich jetzt so vermisse........ puh dann wird es wohl geschehen.

    kennt ihr vielleicht eine ????????????

    machts besser

    Skipper
     
    #5
    Skipper, 14 Mai 2005
  6. patensen
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hy Skipper!

    Das tut mir sehr leid.....

    :geknickt:

    Das erinnert mich an die Ehe meiner Eltern. Da war es ähnlich, bloss dass meine Mutter in Deiner Situation war...

    Wie alt sind denn Deine Kinder...?

    Sei ge- :knuddel: und halt die Ohren steif. :smile:
     
    #6
    patensen, 14 Mai 2005
  7. ::Meer::
    Gast
    0
    Anscheinend empfindet deine Frau keine Liebe mehr für dich - und dieser Umstand macht dich natürlich kaputt und lässt deine Liebe zu ihr sterben. Ich finde es auch immer ganz schlimm, wenn keine Einsicht da ist - wahrscheinlich ist deine Frau v.a. gefühlsmäßig vollkommen "abgestumpft".

    Das beste wäre eindeutig die Trennung - und noch BEVOR du eine andere Frau kennenlernst, denn der Wunsch danach scheint bei dir ja auch sehr groß zu sein - in dem Fall wäre es auch der ehrlichste, aufrichtigste und gesündeste Weg.

    Es ist bestimmt sehr schwer, gerade in Hinblick auf eure Kinder. Aber lieber getrennte Eltern, die sich dann jeder für sich mit vollem Einsatz und voller Liebe um die Kinder kümmern, nämlich weil sie auch SELBST ein erfülltes Leben haben, als ein Elternpaar, welches eine absolut "feindliche" Atmosphäre im Haus versprüht und so die Kinder noch mehr leiden lässt. So denke ich, auch wenn ich keine wirklichen Erfahrungen damit habe...

    Viel Kraft und Glück!
     
    #7
    ::Meer::, 14 Mai 2005
  8. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich kann Dein Gefühl sehr gut nachempfinden. Ich bin (immer noch) verheiratet mit einer Ehefrau, wo die Liebe nach einigen Jahren (exakt sieben, in Verbindung mit einer Suchterkrankung meiner Ex) einfach total raus war (Trennung seit Juni 2003) ; ich sah keine Hoffnung mehr, dáß es besser werden würde. Meine Ex hatte auch kein Interesse, irgend etwas an der Situation zu ändern. Ich brachte es nicht übers Herz, mich von ihr zu trennen (wir haben drei Kinder), bis schließlich sie die Initiative ergriff und die Situation total eskalierte. Im Nachhinein bin ich sehr dankbar dafür, wie es gekommen ist, denn vom Augenblick der Trennung ist die ganze düstere Hoffnungslosigkeit verschwunden, die ich so klar vor Augen hatte. Ich kann nicht behaupten, daß es mir im Moment rundum gut ginge - aber ich bin insgesamt wesentlich glücklicher als in den letzten gemeinsamen Jahren mit meiner Ex. Die Scheidung wird dieses Jahr auf jeden Fall rechtskräftig, und ich freue mich sehr darauf - egal was für Konsequenzen die Geschichte nach sich ziehen mag.
    Ich kann Dir nur das Büchlein "Die schmutzigsten Scheidungstricks" als präventive Vorbereitung dringenst empfehlen (meine Ex hat den größten Teil davon tatsächlich Wort für Wort angewendet) und Dich ermutigen, eine Trennung in Betracht zu ziehen. Nichts ist so trostlos und tödlich für den Lebensmut wie die Aussicht, daß es jetzt noch Jahrzehnte genauso weiter gehen wird wie es die letzten Jahre lief, nur weil man denkt, das sich daran eben nichts ändern ließe und die Dinge müßten halt so sein. Nichts muß sein.
    Du kannst Dein Leben jeden Tag neu komplett ändern. Allein die Chance, daß es anders wird enthält doch auch die Möglichkeit, daß es besser werden kann. Wenn Du nichts unternimmst, erhälst Du Dein Elend nur am Leben - das ist die schlechteste Wahl, die Du treffen kannst. *daumendrück*
    Nur Mut !


    Eine für´s Bett findest Du schnell, - aber um eine für´s Herz zu finden, mußt Du erst mal loslassen, was Du hast, und was Dich bedrückt - das braucht Zeit.
    Das braucht *verdammt* *viel* Zeit. Aber es wird kommen, irgendwann......
     
    #8
    Grinsekater1968, 14 Mai 2005
  9. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Hey,

    also eure Situation scheint ja echt ausweglos zu sein... ich denke auch viel merh das Du nicht wirklich einen Rat von uns wolltest in Bezug darauf ob Du was ändern kannst sondern vielleicht eher nochmal die Bestätigung das eine Trennung ratsam ist... was ivh total verstehen kann.

    Wenn Du das alles schon versucht hast dann hat es wohl auch keinen Zweck mehr. Sie liebt Dich nicht mehr, damit musst Du Dich dann wohl abfinden. klar ist es nicht schön für die Kinder und si werden vielleicht auch unter der Trennung leiden. Aber meinst Du nicht das eine so lieblose Beziehung der Eltern die Kinder auch negativ beeinflusst? Die werden ja auch merken das zwischen euch nichts mehr geht. Denke mal das das auf die Dauer schlimmer ist oder mehr Schaden anrichten kann als der Schmerz den eure Trennung auslösen wird.

    Nach dem was Du sagst kann ich Dir dann auhc nur dazu raten. Es wäre natürlich schön,wenn ihr euch relativ anständig auseinanderdividieren könntet, allein schon wegen der Kinder. Falls Du annehmen musst oder befürchtest,dass sie mit miesen Tricks kommen wird und schmutzige Wäsche waschen will etc. würde ich mich schon vorab mit einem Rechtsanwalt besprechen und danach das Gespräch mit ihr führen. der wird Dich dann sicher schonmal vorwahnen mit allem was da auf Dich zukommen kann.

    Ich denke Di wird es auf jeden Fall dann auch wieder besser gehen und Du kannst an ine postive Zukunft für Dich denken.

    Viel Glück
     
    #9
    Stina, 14 Mai 2005
  10. magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.152
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde erst mal das eine auf die Reihe oder zu Ende bringen, bevor Du an das nächste denkst ... vielleicht geht es Dir dann besser.

    LG

    magic :zwinker:
     
    #10
    magic, 14 Mai 2005
  11. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi, ich hab einige deiner Beiträge gelesen und frage mich: Wieso vermischst du deine quälenden Gedanken an deine längst nur noch "funktionierende" Ehe immer so mit Gedanken an eine andere Frau, so als wäre diese andere eine Art Erlöserin für dich?
    Ich glaub du solltest erst mal für dich selber klären, was du mit deiner Ehe machen willst, bevor du dich nach einer neuen Frau umschaust und die mit deinen ungelösten Problemen konfrontierst.
    Und überleg dir gut, wieviel dir deine Freiheit wirklich wert ist, denn dein Leben würde sich massiv ändern, wenn du dich auch räumlich von deiner Frau/ Familie trennst. Mir allerdings wär es zu aufreibend, wenn ich in einer Situation wie deiner verharren müsste; so wie du es beschreibst, ist mit deiner Frau allenfalls noch eine mehr oder weniger neutrale WG möglich, eine mit tiefer Zuneigung und Respekt verbundene Beziehung offenbar nicht mehr.
     
    #11
    Camouflage, 15 Mai 2005
  12. wassernixe41
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo Skipper,
    als ich Deinen Threat gelesen habe, hat mich das an meine erste Ehe erinnert, nur dass in dem Fall ich die Leidtragende war. Unsere Tochter war da und es ging mit dem Sex bergab bis es bald überhaupt keinen mehr gab. Ich hab mich damals in mein Schicksal gefügt, 15 Jahre lang. Keine Gespräche mehr und nur noch Streit wegen Kleinigkeiten :kotz: . Ich hab dann irgendwann angefangen zu chatten und habe dort einen Mann kennengelernt mit dem ich jetzt seit Februar glücklich verheiratet bin und mittlerweile habe ich erkannt, was ich die ganzen langen Jahre vermisst habe und zwar Zärtlichkeit, Zuneigung, Verständnis, Liebe und auch den Sex. Ich würde Dir auch raten, Dich von Deiner Frau zu trennen, denn egal was man beim Sex macht, wenn man liebt, ist es niemals ekelig. Vielleicht hast Du ja das Glück auch wieder jemanden zu finden. Ich würde es Dir von Herzen gönnen. Ach übrigens ich habe meine Tage leider auch immer eine ganze Woche :bier: und was das Rasieren angeht, klar, es juckt ein wenig wenn die Haare wieder anfangen nachzuwachsen, aber das ist bei den Männern, glaube ich, dasselbe.

    LG
    Nixe
     
    #12
    wassernixe41, 15 Mai 2005
  13. Skipper
    Skipper (54)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,
    Weil ich doch Angst habe allein in einer kleinen Wohnung zu sitzen, denn ich muss ja neben den Kindern auch mein Haus aufgeben.
    Weil es Bekannten von mir auch so gegangen ist, Trennung erst nachdem eine Andere da war, die es wert war.
    Weil ich mich sehr nach einer harmonischeren Beziehung sehne.

    Ich gebe euch aber Recht erst das eine zu beenden bevor ich was neues anfange. Das wäre dann ja auch noch belastet und nicht frei.
    Ich glaube das ich bisher, evtl. unterbewusst so gehandelt habe und daher auch keine Andere gefunden habe obwohl die Gelegenheit da war.

    Nein, ein reiner Tisch ist da wohl die beste Ausgangslage.

    Werde mich noch mal mit guten Bekannten unterhalten, die uns kennen.
    Da war der Rat aber auch der zur Trennung. Die wundern sich eh das ich es so lange aushalte.
    Ich glaube auch das man davon krank wird oder zum Säufer, davon gibt es auch genug und das will ich nicht.
    Hier im Forum interessieren mich schon die Erfahrungen und Meinungen von Euch.
    Danke.

    Skipper
     
    #13
    Skipper, 16 Mai 2005
  14. Besucher
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    nicht angegeben
    Aber in den Wechsel kommt sie noch nicht oder?
     
    #14
    Besucher, 16 Mai 2005
  15. DarkSheer
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    du bist 43, und hast angst vor einer ungewissen zukunft ?

    komm...du hast vielleicht knapp die haelfte rum, und wann waere ein neustart besser als jetzt...es wird mit der zeit sicherlich nicht einfacher, aber hey...selbst mit 60 waere es noch ein guter grund, keine angst vor veraenderung zu haben...

    du verschwendest mit jedem tag ungluecklichsein lebenszeit...

    also tu was...zigtausende maenner vor dir haben diese phase auch erfolgreich durchgestanden...
     
    #15
    DarkSheer, 17 Mai 2005
  16. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    ich denke, sowas nennt man Alltag!

    Bei euch ist es so, dass ihr nur noch aus Pflicht zusammen seid und jeder sein eigenes Leben lebt. Ihr lebt zwar nebeneinander, aber nicht miteinander!

    Passiert in jeder Beziehung mal. Ich kann deine Frau teilweise verstehen. Auch ich hatte solche Phasen, in denen ich mit meinem Partner nichts anfangen konnte und der Sex mich angekotzt hat..... Bei mir war aber der Grund, dass es bei uns im Bett noch nie gestimmt hat und er sich nicht sonderlich viel Mühe gegeben hat, dies zu ändern....

    Aber so wie sich deine Situation anhört wird sich deine Frau auch nicht mehr ändern.... ALso was tun? Partnertherapie?? Hat ja nichts gebracht.
    Ich kann deine Gedanken verstehen, wenn eine andere Frau dir das geben würde, was du bei deiner nicht bekommst......
    Da hilft wahrscheinlich nur Trennung, wenn deine Frau so uneinsichtig ist! Aber es muss doch einen Grund geben, warum sie keinen Sex mehr will!
     
    #16
    Hexe25, 17 Mai 2005
  17. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Tja, da musst du dir halt wohl oder übel überlegen, was dir deine Freiheit wert ist. Und ich glaub nicht dass das irgendwas damit zu tun hat/ haben sollte, ob man eine neue Freundin hat oder nicht. Allein in der kleinen Wohnung sitzen wirst du dann ggf so oder so, da wird wohl keine Neue mit dir einziehen.

    Ich versteh immer nicht so ganz, wie einem materielle Dinge und Gewohnheiten so wichtig sein können, dass man sich dafür dauerhaft verarschen lässt, aber ich kann das wahrscheinlich gar nicht wirklich beurteilen, da ich immer geschaut habe dass ich gar nicht erst in solche Situationen komme.
     
    #17
    Camouflage, 18 Mai 2005
  18. Stina
    Stina (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Ich kann verstehen das Du Angst vor dem Alleinsein hast und davor, wie das mit Deinen Kindern wird. aber da ihr beide erwachsen und vernüftig seid (gehe mal einfach davon aus) wird sich das doch sicher regeln lassen.

    Es wäre sicher besser, wenn Du erstmal mit der Trennung klar kommst und Deinen Neuanfang auf die Reihe bekommst, bevor Du eine andere Frau kennenlernst. Natürlich qwünscht sich fast jeder eine harmonische Beziehung, und da Du offenbar schon sehr lange unglücklich bist ist dieser Wunsch bei Dir umso stärker, je länger es dauert... aber wieso quälst Du Dich überhuapt so lange?

    Andererseits muss ich sagen, dass man oft so lange aus Gewohnheit etc. aushält, und erst jemand neues einem den letzten Tritt für die Trennung gibt...

    Hatte das selber mal, war sieben Jahre in einer Beziehung... hätte mich auch schon gut zwei Jahre früher trennen können... aber ich konnte dann doch nicht aus den diversen Gründen die ich nicht nochmal alle aufzählen will :smile:

    Na ja, als ich jemand neues kennenlernte und mit der Trennung noch zögerte, da sagte er einfach ok wir lassen es ich sehe Dich macht das fertig... hab mich noch am selben Tag getrennt, weil mir da erstmal bewusst geworden war wie scheisse es mir i der beziehung ging und das ich endlich was ändern wollte... natürlich geht das nicht immer gut, aber in unserem Fall sind wir jetzt zwei Jahre zusammen und haben eine kleine Tochter...

    Falls Du also jemandem triffst, ein versuch kann es wert sein... aber warte nicht darauf, sonst gehtst Du noch kaputt an dieser Situation!!!
     
    #18
    Stina, 18 Mai 2005
  19. samson79
    samson79 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    nich ganz so krass

    hallo, auf der suche nach einem evtl. schon vorhandenen thema bin ich auf diesen thread gestossen. das thema hier scheint ja bereits gut diskutiert zu sein und ich schließe mich der mehrheit der schreiberlinge an, dass wohl trennung das beste in diesem fall ist.

    nun mal zu meinem problem: seit ca. 4 monaten geht bei meiner freundin und mir auch nicht mehr so richtig viel. unsere liebesnächte beschränken sich auf 1 pro woche. und das ist mir absolut zu wenig. wir sehen uns oft, erzählen viel, unternehmen unheimlich viel. meine freundin ist auch oft mit freundinnen unterwegs oder macht was fürs studium. im grunde ist unsere beziehung gerade in einer sehr harmonischen phase.

    leider geht sie so gut wie gar nicht auf meine wünsche ein. ich versuche das jetzt schon seit geraumer zeit in behutsame worte zu fassen, dass ich mich etwas vernachlässigt fühle, ich mir mehr sex wünsche, sie gern spontan und experimentierfreudig erleben würde.

    sie ist meist wenig einsichtich und das gespräch verbleibt ungeklärt im raum. ich habe halt irgendwie das gefühl, dass sie gerade überhaupt keine lust hat. und das zieht sich wie gesagt schon über einen längeren zeitraum.

    ich trau mich mittlerweile auch kaum das anzusprechen, weil das thema die gerade vorhandene harmonie (und evtl. "liebesspielenthaltende" situation) sprengen könnte.

    ging es anderen auch schon mal so und wie habt ihr reagiert?
     
    #19
    samson79, 19 Mai 2005
  20. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    wechseljahre??? klingt böse.... tut mir echt leid für dich, kann nur von meinen eltern ausgehen, andre leute in dem alter kenne ich kaum, bzw nicht so gut asls das ich über ihr sexleben bescheid wüsste, und meine eltern schlafen ncoh gerne miteinander...
     
    #20
    keenacat, 19 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sooooooooooooo enttäuscht
BMWM3FAN
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Februar 2016
22 Antworten
110011
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Mai 2015
1 Antworten
schwarzer kater
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2015
139 Antworten
Test