Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich brauche dingend Hilfe!!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Rosenmädchen, 15 Dezember 2008.

  1. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    Hey.

    Ich bin gerade ziemlich am Ende und weiß nicht, was ich machen soll.

    Ich mache eine Ausbildung zur Verkäuferin, die mir viel Spaß macht.
    Ich will ja unbedingt etwas lernen, und wenn man mir sagt, daß ich z.B. sauber machen soll, dann mache ich das auch. Oder ich bin Kritikfähig, wenn ich etwas falsch gemacht habe.

    Es geht darum, daß mich eine Kollegin (70 Jahre und geht bald in Rente) schikaniert, und das ziemlich heftig.

    Das war ganz plötzlich, von einem Tag auf den anderen.
    Am Vortag war sie noch nett, und jetzt auf einmal mobbt sie mich, ohne daß ich etwas gemacht habe.

    Und das verstehe ich nicht. Ich mache alles, was man mir sagt und sage auch deutlich, daß ich meine Aufgaben erfülle, die man mir aufträgt.

    Bevor ich diese Stelle bekommen habe, habe ich ein Praktikum gemacht, und habe mit der Frau auch zusammengearbeitet, und das klappte echt gut. Sie war nett, ich konnte mich Privat gut unterhalten und es hat Spaß gemacht.
    Als mein Praktikum zuende war (nach 2 Wochen) hat sie mir sogar ihre Telefonnummer gegeben, damit ich ihr sagen konnte, ob ich die Ausbildung bekomme.
    Und jetzt plötzlich hat sie sich total gewandelt.

    Wie sie mich schikaniert, sind lauter so Sachen:
    Sie stummt mich zur Seite, wenn ich ihr im Weg stehe, auf Fragen kriege ich keine Antwort und ignoriert mich bewußt, und wenn ich etwas fragen will, kommt nur ein blödes "Was?" zurück und vorallem macht sie mich vor Kunden dumm an und läßt mich sehr wie ein blödes Kind da stehen, daß nichts kapiert.

    Wenn das Telefon klingelt, läßt sie mich rangehen, obwohl sie selbst Zeit genug hat und lieber mit Kunden Privatgespräche macht.

    Sie schickt mich laufend zum Putzen, obwohl schon alles geputzt ist und keine Arbeit mehr da ist, aber sie läßt mich das Lächerlichste Putzen, damit sie nicht mir zusammen an der Theke stehen muß.
    Sie selbst macht NICHTS.

    Und sie rede kein Wort mit mir, nicht mal ein "Hallo", wenn ich komme.

    Sie sagt, daß ich vorsichtig sein muß und setzt mich unter Druck, da ich sonst meine Ausbildung verliere, das ist wohl der Freischein für Schikane.

    Es macht mir schon gar keinen Spaß mehr. Wenn, dann schaffe ich mit ihr alleine, aber zum Glück nicht jeden Tag. Ich komme mit jedem gut aus, nur nicht mit ihr.
    Und das so plötzlich, von heute auf morgen, obwohl ich gar nichts gemacht habe.

    Ich traue mich im Laden kaum noch was zu sagen, weil sie mich immer so verächtlich ansieht und selbst vor Kunden schlecht macht.

    Heute war ich kurz vorm Heulen. Einfach weil sie so gemein ist und mich fertig macht mit dem Ganzen.

    Als ich sie einmal ansprach, ob ich etwas falsch gemacht habe oder sie nerve (weil sie so zu mir ist), weil ich eben so ein Gefühl habe, meinte sie nur "Das ist aber jetzt eine blöde Frage", und damit ließ sie mich dann stehen.

    Sie selbst macht die Sachen anders im Geschäft, wie ich es lernen sollte (und hat deswegen schon Beschwerden von Kunden sowieso Ärger vom Chef gekriegt), doch das stört sie nicht.
    Wenn ich sage, daß ich es aber anders machen muß (laut Anweisung von anderen Kollegen, die es richtig machen) sagt sie einfach, das wäre ihr egal und tut, als wäre sie total genervt von mir.

    Ich komme mit Magenschmerzen zur Arbeit, wenn ich mit ihr schaffen muß. Es ist dann purer Horror.

    Erst sagte sie, daß sie im Januar in Rente geht und jetzt auf einmal doch erst im Juli, so wie sie Lust hätte.

    In meiner Not habe ich schon mit einer anderen Kollegin darüber gesprochen, mit der ich mich besser verstehe. Und sie meinte, wenn das nicht besser wird, soll ich zum Chef gehen.

    Es ist halt das Blöde, daß ich während meiner Ausbildung schon mal einen Betrieb gewechselt habe, weil ich auch dort gemoppt worden bin (nur waren es da alle, selbst vom Chef). Und wenn ich mit einem ähnlichen Problem komme, wie stehe ich denn dann da? Als wäre ich nicht anpassungsfähig oder so.
    Außerdem bin ich noch in der Probezeit.

    Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Morgen soll ich wieder mit dieser Frau arbeiten, und wenn ich daran danke, fange ich jetzt schon an zu Heulen.
    Außerdem bin ich total labil und habe kein Selbstbewusstsein. Sowas stehe ich einfach nicht durch. Aber die Ausbildung macht mir Spaß und ich will sie nicht aufgeben.

    Was soll ich nur machen???? :cry:
     
    #1
    Rosenmädchen, 15 Dezember 2008
  2. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Erst mal lass dich drücken, du Arme. :knuddel:

    Sieh mal, selbst deine eine Kollegin sagt, dass du damit zum Chef gehen sollst. D.h., sie versteht deine Situation. Meinst du denn nicht, dass dein Chef dich auch verstehen wird?

    Wie du selbst sagst: In dem anderen Betrieb haben die alle gemobbt. Hier ist eine Person, die sich zudem sowieso gegen "das System" stellt. Sie macht Sachen anders, als sie soll und kriegt dadurch schon Ärger. Wahrscheinlich ist sie einfach nur sauer, dass niemand ihre Arbeit so respektiert, wie sie sie macht und dann kommst du als Auszubildende und sagst, dass du es aber so nicht gelernt hast und dass man das so und so macht. Das soll nichts gegen dich sein. :zwinker: Aber ich könnte mir vorstellen, dass ihr das ziemlich gegen den Strich geht.

    Daran kannst du nichts ändern, es ist nicht deine Schuld. Du machst nur das, was du gelernt hast.
    Wenn es sich nicht ändert, musst du einfach mit dem Chef reden, das geht nicht anders. Du machst dich selber kaputt, wenn du das alles über dich ergehen lässt.

    Du siehst doch, wie weit sie dich schon treibt. Wenn das so weiter geht und du mit niemanden darüber sprichst, dann kriegst du im schlimmsten Fall noch einen Nervenzusammenbruch.
    Du machst nichts falsch, wenn du zum Chef gehst und deine Situation schilderst. Du schreibst ja selber, dass sie in Rente gehen soll ... vielleicht kann er es wenigstens so machen, dass sie eben doch im Januar geht und du ihrer Willkür nicht mehr ausgesetzt bist.
     
    #2
    Guzi, 15 Dezember 2008
  3. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Hey Guzi.
    Vielen Dank erstmal für deine Antwort.

    Ja, es macht mich einfach fertig, dabei macht mir die Arbeit so Spaß.

    Aber ich habe einfach Angst :cry: Ich könnte so heulen, weil sie so eine gemeine Hexe ist.

    Ich denke, daß ich wirklich zum Chef gehe, aber wie kann ich denn das so sagen? Der Chef soll ja nicht denken, daß ich nur keine Lust habe, die Sachen zu machen ...
     
    #3
    Rosenmädchen, 15 Dezember 2008
  4. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Schilder es ihm doch genau so, wie du es hier beschrieben hast und wie du es auch deiner Kollegin erzählt hast.
    Berichte ihm einfach genau, was passiert ist, wie sie dich behandelt. Du kannst ja auch damit beginnen, dass es am Anfang total gut lief, dass sie dir ihre Nummer gegeben hatte, damit du sie anrufen kannst, wenn du die Ausbildung gekriegt hast.
    Und dass sie sich jetzt total gewandelt hat und du nicht verstehst, warum. Du tust ja nur, was du gelernt hast.

    Ich denke, solange du es ihm in einem ruhigen Ton erklärst und ihm die Situation schilderst, Beispiele nennst etc, wird er nicht denken, dass du keine Lust hast. Denn das ist ja eindeutig nicht der Fall! Du kannst auch hervorheben, dass du dir nicht sicher warst, ob du zu ihm gehen sollst, weil du dir eben Sorgen machst, dass er denkt, du hast keine Lust die Sachen zu machen.
    Du weißt, wie er im negativsten Fall reagieren könnte, also kannst du es eben gleich zu Beginn sagen, dass du deswegen mit dir selber gekämpft hast und erst eine andere Kollegin um Rat gefragt hast - du wolltest sichergehen, dass du das nicht falsch siehst. Aber sie hat es ja bestätigt und dich ermutigt, zum Chef zu gehen.
    Möglicherweise könnte sie ja auch mitkommen, damit du 1. nicht alleine bist und dich sicherer fühlst und 2. sie bestätigen kann, dass es dich wirklich sehr mitnimmt.
     
    #4
    Guzi, 15 Dezember 2008
  5. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Okay, das hilft mir gerade sehr. Ich danke dir total für deine lange Antwort.

    Ich versuche mich gerade etwas zu beruhigen, ich werde vielleicht auch nochmal mit der Kollegin sprechen, mit der ich auch über die Sache reden kann.

    Vielen lieben Dank, Guzi :knuddel:
     
    #5
    Rosenmädchen, 15 Dezember 2008
  6. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Gerne doch. :zwinker: Wenn du deswegen weiterhin Probleme hast, kannst du mir auch eine PN schreiben. :smile: Schau jeden Tag mind. einmal hier vorbei und les sie dann.

    Lass dich nicht unterkriegen und ich hoffe, dass sich das bald bessern wird für dich. :knuddel:
     
    #6
    Guzi, 15 Dezember 2008
  7. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Danke schön :herz: :smile:
     
    #7
    Rosenmädchen, 15 Dezember 2008
  8. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    Hallo

    ich würde auch sagen: rede mit deinem Chef und lass dich von der nciht schikanieren und alles kaputt machen.

    Und leg dir ein dickes Fell zu, Kunden können manchmal auch SEHR freundlich sein. :zwinker:

    lg
     
    #8
    f.MaTu, 15 Dezember 2008
  9. User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    du hast doch selbst gesagt, dass dein Chef auch schon von anderer Seite Beschwerden über sie bekommen hat. also kann es ja nicht nur an dir liegen, oder?:zwinker: Und dein Chef ist ja nun mal eine Instanz, auf die sie hören sollte, es ist schließlich auch ihr Vorgesetzter, vielleicht glaubt sie, sie hat so eine Art Gewohnheitsrecht (siehe sie putzt nicht so, wie es richtig ist, sondern wie sie es immer gemacht hat)
    ansonsten >>verbünde<< dich mit anderen Kollegen, also nicht, dass ihr was gegen sie unternehmt, sondern dass sie dich einfach unterstützen in der Form, dass sie dich in Schutz nehmen. Oder du versuchst dich eher an diese zu halten soweit wie es geht.
     
    #9
    User 87316, 15 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - brauche dingend Hilfe
Janusan
Kummerkasten Forum
23 November 2016
23 Antworten
Kara
Kummerkasten Forum
30 November 2016
7 Antworten
LunaLauri
Kummerkasten Forum
15 November 2015
7 Antworten