Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich brauche dringend einen Rat!!!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tajänchen, 18 Februar 2002.

  1. Tajänchen
    Gast
    0
    Seit 3 Jahren geht es jetzt schon so, dieses ewige auf und ab....
    Man könnte sagen meine Eltern leben für mich. Bis jetzt habe ich alles immer so gemacht wie sie es sich gedacht haben (zum größten Teil zumindest). Doch seit dem ich 18 bin und sehe was alle anderen machen habe ich Sehnsucht.
    Sehnsucht danach auch mal so zu leben.....auf Partys gehen und nach Hause kommen wenn ich keine Lust mehr hab.....einen Freund zu haben, bei dem meine Eltern mir nicht andauernd sagen das es ein Idiot ist.....mein Handeln selber entscheiden und es meinen Eltern endlich mal recht machen.....mit Freunden einfach mal spontan weggehen zum einkaufen o.ä. ....Freunde zu haben die meinen Eltern passen, nicht irgendwelche Elitekinder die mächtig viel Intelligenz aufbringen und die Wurzel von 1568 im Kopf ziehen können sowie den ganzen Tag im Anzug rumlaufen.

    Ich bin mit 13 Jahren in die Tanzschule gegangen da ich für mein Leben gerne Tanze. Ich hatte auch ziemlich schnell einen Tanzpartner gefunden, doch leider war mein damaliger Freund so eifersüchtig auf ihn das er selber angefangen hat mit dem Tanzen und wollte das ich nur noch mit ihm tanze. So dumm wie ich war hab ich meinen alten Tanzpartner liegen gelassen um mit ihm weiter zu machen. (heute merke ich was mir meine Mutter damals immer sagen wollte) Das ganze funktionierte auch einen Kurs doch mein Freund hat sehr schnell die Lust verloren. Tja...nun stand ich da, alleine und ohne Tanzpartner. ... Dieser Zustand ging 3 Wochen und dann hatte die Tanzschule jmd. für mich gefunden. Er war 6 Jahre älter als ich, gut aussehend, gebildet und gut gekleidet. Also man sollte meinen alles so wie sich das meine Eltern vorstellen (außer der Altersunterschied). Meine Mutter hat mir immer gesagt ich soll ihn nur als Tanzpartner sehen. Dem hab ich auch immer zugestimmt bis wie uns näher kennen gelernt haben. Ein halbes Jahr haben wir zusammen getanzt bis wir dann zusammen gekommen sind. Meine Mutter war empört das es so weit gekommen ist. Wir waren 9 Monate zusammen und er wollte immer mehr von mir. Er wollte schon länger mit mir schlafen doch ich war nicht bereit dazu und wollte es auch nicht. ... bis zu dem Tag als wir bei seinen Großeltern zum Essen eingeladen waren, es war ein schöner Nachmittag und als wir dann wieder bei ihm Zuhause waren, ist die Stimmung so gestiegen das wir plötzlich miteinander geschlafen haben. Ob ich es wirklich wollte weiß ich nicht. Es war mein erstes Mal und eigentlich wollte ich immer das es etwas besonderes ist und nicht so. Wie das Schicksal es wollte ich das Kondom geplatzt und ich lief Gefahr schwanger zu sein. Am nächsten Tag hab ich die Pille danach genommen. Ich wollte meinen Eltern nichts davon sagen, ich wollte keinen Streit keine Demütigung. Doch sie haben es mitbekommen und das Theater war groß (was ich ja auch verstehen konnte). Von da an war ich nicht nur aus der Tanzschule sondern hab auch endgültig das Vertrauen meiner Eltern verloren.

    Ab diesem Zeitpunkt konnte ich es ihnen nicht mehr recht machen. Alle meine Freunde waren falsch, in der Schule bin ich abgesackt und hab auch nur einen mittelmäßigen bis schlechten Realschulabschluss. Alle Freunde die ich danach (es waren 2) hatte wollten meine Eltern nicht kennen lernen, für sie waren sie schon so einfach nur Idioten. Was ich gesagt und getan habe war immer nur dumm und unüberlegt.

    Jetzt bin ich 18. Hab meinen Führerschein, mache eine Lehre und hab auch einen Schnitt von 1,3. Ich habe nie wieder mit jmd. geschlafen weil ich einfach nur angst davor habe. Aber das glauben mir meine Eltern nicht. Meine Mutter beschimpft mich immer damit, dass ich von einem Bett ins nächste hüpfe und mich abstempeln lasse. Sie weiß gar nicht wie ich mich dabei fühle wenn sie so was sagt, sie versteht mich noch nicht mals. Fast täglich bekomme ich vorgeworfen das ich unzufrieden, frech und undankbar bin, was aber nicht stimmt. Und auch dabei weiß ich nicht wie ich ihnen das begreiflich machen kann.

    Seit ca. 2 Monaten ist es so eskaliert das ich nervlich total am Ende bin und einfach nicht mehr sein möchte. Nur eins hält mich noch am Leben und das ist mein momentaner Freund. Ich habe ihn vor über 2 Monaten beim chatten kennen gelernt, erst war es nur ein wenig reden, sich kennen lernen, erfahren wer der andere ist, doch unsere Charaktere sind so wahnsinnig gleich das sich mehr daraus entwickelt hat. Wir wollten aber nie von Liebe reden da wir uns ja nie gesehen haben. Doch dann musste ich aus beruflichen Gründen in seine Nähe und wir haben uns getroffen. Er ist Wahnsinn. Ich habe noch nie jmd. kennen gelernt mit dem man so gut reden kann, der zu hören kann, dem ich alles recht mache und nicht erst immer überlegen wie ich etwas formuliere, und der mir so viel Liebe gibt die ich mit vollem Herzen erwidern kann. Als ich vor kurzen Urlaub hatte wollten wir uns wieder sehen. Ich habe meine Eltern gefragt ob sie etwas dagegen haben wenn er vorbei kommt. Dazu muss man sagen das wir 250 km auseinander wohnen und das die Sache auch nicht gerade erleichtert. Soweit waren sie damit einverstanden allerdings als ich gefragt habe ob er bei uns übernachten könnte waren sie empört und haben wieder angefangen mich zu beleidigen. Auf Anraten von verschiedenen Personen bin ich zu ihm gefahren. Und als ich dann einen Tag später nach Hause gekommen bin waren meine Eltern so sauer wie noch nie. Sie haben mich gefragt ob ich mich schäme einem Jungen so hinterher zu rennen usw. Aber ich sehe das nicht so. Er tut so viel für mich, versucht mir bei meinen Problemen zu helfen, redet jeden Abend mit mir und ist immer da wenn ich ihn brauche.

    Was soll ich bloß machen? Meine Eltern stellen mich jetzt vor die Wahl. Entweder ich füge mich dem wie sie sich das denken oder ich ziehe aus. Sie sagen ich mach ihnen das Leben zur Hölle und meine Mutter hat sogar angst vor mir. Ich weiß nicht was ich machen soll, einerseits möchte ich endlich wieder Frieden und ein harmonisches Leben mit meiner Familie, aber ich möchte auch mal alleine eine Entscheidung treffen denn das Wochenende bei meinem Freund war so wunderschön und ich hab mich so wohl gefühlt wie schon lange nicht mehr.

    Kennt jmd. diese Probleme? Kann mir irgendjemand weiterhelfen wie ich handeln soll? Wie ich das Vertrauen wieder gewinnen kann, denn das momentan keiner mit mir redet macht mich fertig.

    Ich danke euch ...

    :flennen:
     
    #1
    Tajänchen, 18 Februar 2002
  2. Bärschen
    Bärschen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    415
    101
    0
    Single
    Hast du denn shconmal mit deinen Eltern
    (vielleicht auch nicht unbedinngt mit beiden gleichzeitig sondern mit dem elternteil der verständnissvoller ist) geredet,
    das du gerne leben würdest und das du dinge wie liebe und andere sachen selber entscheiden willst,du bist ja kein kind mehr und musst deine eigenen erfahrungen machen.
     
    #2
    Bärschen, 18 Februar 2002
  3. Tajänchen
    Gast
    0
    Ja ich habe schon mal versucht mit meiner Mutter zu reden doch sie beleidigt mich immer nur mit irgendwelchen Sachen die mich wahnsinnig verletzten jetzt bezogen auf dieses "kleine" Malör. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, sie nimmt mich gar nicht ernst und sagt mir einfach nur das ich ihnen mitlerweile egal bin. Ist es denn so schlimm dass ich endlich mal mein Leben selber leben möchte? Ist es so schlimm einen Freund zu haben den man im I-net kennen gelernt hat und der 250km weiter weg wohnt? Was wäre denn wenn ich mit ihm schlafen möchte auch wenn wir erst 1 monat zusammen sind? Unsere Gefühle füreinander sind so wahnsinnig intensiev und vollkommen. Wir chatten jeden Abend und wir haben uns auch schon mal getroffen (so ist es ja nicht), wir reden über so intensive Sachen, worüber ich bis jetzt noch mit keinem Menschen gesprochen habe. Was soll ich bloß machen??? :ratlos:
     
    #3
    Tajänchen, 18 Februar 2002
  4. Shinji
    Gast
    0
    Nun musst du einen grossen Schritt wagen...

    Deine Eltern wollen in dir ihr Spiegelbild (So wie sie solltest du sein) sehen, doch du erkennst wie die meisten Menschen die "Freiheit". Das gefällt deinen Eltern überhaupt nicht, da du dich nun nicht mehr fügen willst sondern handeln. Du veränderst dich und entfernst dich, gerade dies gefällt deinen Eltern wie du ja siehst überhaupt nicht.

    Also wie du ja schon Angedeutet hast, gibt es zwei Möglichkeiten!


    1- Entweder du bleibst bei ihnen und gehorchst
    oder
    2- Du gehst deinen eigenen Weg und geniest das Leben mit deinen Entscheidungen


    Ich persöhnlich ziehe Variante 2 vor, denn das perfekte Ebenbild meiner Eltern ist in meinen Augen das gleiche wie keine Freiheit zu haben. Du solltest lieber ausziehen, zu Freunden oder vieleicht sogar zu deinen Freund wenn er das will. Wenn du diesen Schritt gemacht hast wird dir das meiste erstmal neu vorkommen (ganz frei zu sein). Du könntest dann deinen eigenen Weg gehen.

    Jetzt kommt dein Problem wenn du ausziehen tust. Sehe ich das richtig wenn ich jetzt sage das du deine Eltern nicht verletzen willst? Denn jeder weiss wie die Trennung eines Kindes ist. Aber wenn deine Eltern dich wirklich lieben werden sie mit der Zeit deine Entscheidung akzeptieren. Doch wenn sie das nicht machen, sind sie entweder herzloss oder wollten nur anderen zeigen was für ein perfektes Mädchen du bist.

    Ich hoffe ich kann o. konnte dir helfen.
     
    #4
    Shinji, 18 Februar 2002
  5. BrightNights
    0
    Hi Tati !

    Das was Du da geschildert hast, kenne ich mehr als nur sehr gut.
    Wäre schön wenn Du mir mal mailen würdest, dann können wir drüber reden. Mir geht es nämlich irgendwie ähnlich wie Dir. :frown:
    Würde mich freuen !
    ceejay500@hotmail.com

    ciaoi
     
    #5
    BrightNights, 19 Februar 2002
  6. Bärschen
    Bärschen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    415
    101
    0
    Single
    ich glaube mit dem zu ihm ziehen wäre das ziemlich schlecht,
    denn wenns später(ich hoffe nicht aber es kann ja passieren)
    kracht und du nicht mehr bei ihm wohnen kannst weil ihr auseinander geht und dann zu deinen eltern musst geht das gelaber erst richtig los.

    ich würde bestimmt auch ausziehen wenn ich solche probelme mit meinen eltern hätte,auch wenn nicht mehr mit ihnen zu reden ist finde ich das wirklich schlimm.
    wenn du dir dann eine eigene wohnung suchst gibt es bestimmte dinge die du wissen musst,ich shcreibs einfach mal auf weil ich nicht weiß ob du das schon weißst(was ein deutsch).
    1:
    Wenn du ausziehst und dich noch in einer Ausbildung befindest,
    hast du anspruch auf unterstützung, Bafög vom Staat und/oder
    weitere finanzielle hilfe von deinen Eltern(da gibts so nen prozentsatz wieviel sie bezahlen müssen,kann auch sein das sie die ganze miete alleine zahlen müssen).
    2: WGs sind natürlich gut dann kannst du dich erstmal darran gewöhnen wie das ist ohne eltern zu wohnen,
    vielleicht kannst du ja mit einer oder zwei freundinnen zusammenziehen.

    So ich hoffe ich hab nicht zuviel vergessen
    Bye
     
    #6
    Bärschen, 19 Februar 2002
  7. Tajänchen
    Gast
    0
    Danke ihr seit so lieb!
    Zu meinem Freund zu ziehen geht leider nicht da er 250km von mir entfernt wohnt und ich in der Ausbildung stecke, außerdem wie bärschen schon geschriebe hat möchte ich auch nicht mit ihm zusammen ziehen da ich erst mal alleine klar kommen muss. Außerdem sind wir erst einen Monat zusammen und ich denke das ganze hat noch eine menge Zeit.
    Ich würde sehr gerne in eine WG ziehen da dann auch schon gewisse Sachen vorhanden sind (Waschmaschine, Porzelan, Besteck usw. ) da ich in 1,5 Jahren gerne für ein Jahr ins Ausland gehen möchte um dort zu arbeiten und dann wüsste ich nicht wohin mit den ganzen Sachen.
    Wie finde ich am schnellsten eine WG? Wen könnte ich da mal ansprechen?
     
    #7
    Tajänchen, 19 Februar 2002
  8. Diamant
    Gast
    0
    #8
    Diamant, 19 Februar 2002
  9. -=Trinity=-
    0
    Ich würde mich mit deinem Problem mal an ProFamilia wenden, bei denen kannst du dir Ratschläge holen und die organisieren professionell geführte Diskussionen die du mit deinen Eltern unter Anwesenheit eines "Moderators" führen kannst.
    Fall gar nichts anderes mehr hilft, können die dir auch bei der Wohnungssuche und dem weiteren Verhältnis zu deinen Eltern behilflich sein
    Gruß
    -=Trinity=-
     
    #9
    -=Trinity=-, 7 März 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - brauche dringend Rat
tini567
Kummerkasten Forum
5 November 2014
29 Antworten
-fragile-broken-
Kummerkasten Forum
25 Mai 2014
5 Antworten
Lilliyfee77
Kummerkasten Forum
12 Mai 2014
15 Antworten