Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich brauche euren Rat, bitte

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Malina, 30 Oktober 2004.

  1. Malina
    Gast
    0
    Hallo!

    Ich brauche echt Hilfe mit der folgenden Sache, weil ich langsam gar nicht mehr weiss, was richtig und was falsch ist...

    Ich hatte seit 2001 einen Freund, mit dem ich immer über alles reden konne. Als ich dann in seine Stadt gezogen bin, hatten wir nur sechs Wochen zusammen, weil er dann für ein Jahr nach England gegangen ist. Ich habe mit ihm immer über alles geredet, auch darüber, dass ich mit Sex noch warten wollte, bis ich den Richtigen kennen lerne.

    Er wusste, dass ich keinen Sex möchte, hat mich dann aber dazu gedrängt als ich bei ihm zu Besuch war,
    obwohl ich mehrmals nein gesagt habe. Er wurde aggressiv, und nachdem ich
    ihn als Freund sehr gerne hatte, habe ich mich irgendwann nicht mehr getraut
    nein zu sagen. Danach hat er gesagt, dass er mich als beste Freundin zwar
    mögen würde, aber er mich nicht lieben könnte. Dazu seien meine Oberschenkel
    zu dick... Ausserdem sei das, was er gemacht hat, ja normal, alle Männer
    würden das so machen, alle Erwachsenen, keine warte mit Sex (wenn man das
    möchte, sollte man ins Kloster gehen) und er wollte mir ja nur helfen.
    Es ist vielleicht schwer zu glauben, aber ich bin danach weiterhin mit ihm
    in Kontakt geblieben. Er ist dann nach England gegangen, er hat dann
    manchmal sehr liebe Dinge geschrieben, und manchmal Sachen wie:
    "Ich hatte gerade inen Dreier, sie hat meinen Schwanz gelutscht und mein Freund hat sie von hinten gefickt!", "Ich hatte gerade Sex mit einer Prostituierten, ich hatte Mitleid mit ihr und sie bracuhte das Geld.", "Ich ficke alles, was mir über den Weg läuft, jeder macht das so..." und so
    weiter...
    Ich habe mich, während er in England war, mit seiner Mutter angefreundet, und sie
    öfter mal besucht. Ich weiss zwar, dass er nicht gut für mich ist, trotzdem ist es für mich, aus irgendwelchen
    Gründen, sehr schwer, von solchen Menschen loszukommen.

    Vor Männern hatte ich das ganze Jahr Angst. Bis ich Mai T. kennen gelernt habe. T. ist Musiker/Maler und
    Barkeeper.
    Dabei habe ich mir zuerst nichts weiter gedacht. Ich fand ihn auch zuerst
    nicht anziehend, aber ich habe ihn dann letzten Sommer, im Juni und Juli,
    öfter mal zufällig getroffen und mich mit ihm unterhalten.
    Er hat sich immer alles gemerkt, über was wir uns unterhalten haben und war
    immer sehr lieb. Irgendwann sind wir uns mal am Abend vor seinem Haus
    begegnet und haben uns dort dann unterhalten. Er hat gesagt, er würde dann
    kochen, und ich habe gesagt, dass ich nicht kochen kann und meistens nur in
    der Mensa esse. Er hat geflirtet und gesagt, er würde für mich kochen.

    Bevor ich dann am 15. August für vier Wochen für ein Praktikum nach Frankreich gegangen bin,
    habe ich ihm einen Zettel mit meiner Nummer gegeben, wo darauf stand, dass
    ich gerne Kontakt halten würde. Er hat am selben Tag eine SMS geschickt,
    dass er mich gerne sehen würde. Er hat dann für mich gekocht, wir haben
    Händchen gehalten und er hat mich fest gehalten, nichts weiter. Er hat
    gesagt, er hätte seit drei Jahren keine Freundin mehr gehabt und er würde es
    mit mir gerne langsam angehen lassen. Und dass er glücklich mit mir wäre.

    Soweit, so gut. Ich irgendwie wirklich angefangen, wirklich Vertrauen zu ihm
    zu entwickeln und auch zu mir selbst. Ich empfinde eine sehr tiefe Zuneigung für ihn, die ich nicht erklären kann. Als ich im September aus Frankreich
    zurück gekommen bin, hat sich T. erst gefreut und konnte gar nicht
    erwarten, mich zu sehen. Als wir uns dann gesehen haben, hatte er auf einmal
    eine Freundin (die er seit drei Jahren kennt bzw. seit einem, dazu gibt es
    seinerseits verschiedene Angaben), die natürlich superhübsch ist...
    Er hat aber gesagt, er würde mich gerne trotzdem näher kennen lernen, er
    hätte ja schliesslich mehrere "girlfriends", er wäre trotzdem gerne mit mir
    zusammen (noch lieber allerdings, wenn ich mich selber mögen würde) und ich
    solle mir nicht zu viele Gedanken machen über seine Freundin...
    Zuerst habe ich mich dann komplett zurück gezogen, weil ich einfach nicht
    verstehe, dass Männer so sein können. Erst sagen sie dir, sie seien
    glücklich mit dir, dann haben sie plötzlich eine andere. Er war dann aber
    sauer auf mich und hat fast geheult, als ich gesagt habe, dass ich ihn nicht
    mehr sehen will...

    Ich bin dann aus Frust zu J., der mitterweile aus England zurück ist.
    Als er allerdings nur über Pornofilme geredet hat (mit den Worten: einer
    wäre gut für dich, den solltest du dir mal angucken, damit du weisst, wie's
    funktioniert), habe ich meine Sachen gepackt und bin gefahren. Mit J. ist
    jetzt also Schluss.

    Allerdings habe ich dann T. vermisst, weil er zu mir ja sehr nett war,
    bevor ich nach Frankreich gegangen bin. Wir haben uns dann noch auf einen
    Kaffee getroffen, er war sehr nett. Ich habe ihm einen Brief gegeben, denn
    ich in Deutschland für ihn geschrieben habe (über J. und mein dadurch irgendwie
    geschädigtes Selbstbewusstsein) und ihm ein Geburtstagsgeschenk gegeben, welches ich ihm schon in Frankreich gekauft hatte.
    Letzte Woche habe ich ihn dann dreimal gesehen. Einmal bei der Bandprobe,
    bzw. vor dem Keller, in dem die Band probt. Er
    hat sich so gefreut mich zu sehen, und sollte dann wieder zu den Proben,
    lief dann aber extra nochmal die Treppe hinauf, um mich zu umarmen. So dass
    ich mir halt auch irgendwie gedacht habe, er scheint ja doch irgendwelche
    Gefühle für mich zu haben. Zweimal habe ich ihn in der Bar, in der er
    arbeitet, gesehen, er war sehr lieb zu mir, hat geflirtet, umarmt mich innig
    und immer diese Zehntelsekunde zu lang... (
    Am Mittwoch war ein Konzert seiner Band, da habe ich dann bemerkt, dass er
    Drogen nimmt und defintiv sowas wie Groupies in seinem Umfeld. Die Freundin war nicht da, also hat er sich lieb mit mir
    unterhalten. Und mich wieder umarmt, und zwar so, wie man jemanden umarmt,
    wenn man ihn nicht mehr gehen lassen will. Deshalb bin ich am Donnerstag in
    die Bar gegangen und wir haben viel geredet.
    Um 2 Uhr ist dann aber seine Freundin aufgetaucht, und jemand erzählte mir,
    dass die beiden vorhätten zu heiraten.
    Natürlich weiss ich jetzt gar nicht mehr, was ich davon halten soll...
    Mittlerweile geht's mir noch viel schlechter und mein Selbstbewusstsein ist
    jetzt total im Keller. Ich bin gestern zu T. und habe "Schluss gemacht".
    Wobei er (der ja sonst immer sagt, ich kann nichts falsch machen und solle
    einfach so sein, wie ich bin, und ich bin nicht dumm und könne alles sagen,
    was ich denke) wütend darüber war. Er hätte mich nicht angelogen und auch
    nicht mit mir gespielt, und wenn ich so denke und so bin, dass wird daraus
    nie was. Er war dann erst sehr gemein und wurde dann wieder netter (als ich
    mich wieder entschuldigt habe), meinte zum Schluss wieder, ich sollte ihn
    anrufen, wenn ich ihn sehen will.

    Was er davon denn dann hat? Wenn da diese Freundin ist? :ratlos: Und warum es ihm
    irgendwie wichtig ist, dann irgendwie doch nicht? Warum erzählt er mir auf
    seinem Sofa, er sei glücklich mit mir und wolle es langsam angehen lassen
    (das impliziert ja irgendwie, dass er Interesse in dieser Hinsicht hat), und
    überrascht mich danach mit neuer Freundin? Ich verstehe das einfach nicht...
    Vor allem, weil ich diese Nacht auf seinem Sofa nicht vergessen kann. Mir
    bedeutet sowas eben etwas, und ich kann nicht verstehen, wie Männer dann mal
    schnell zur nächsten übergehen können? Und mich will er sich dann noch
    irgendwie warmhalten... :mad:

    Was für mich dann immer ganz schlimm ist, ist dass mein Selbstbewusstsein
    dann auf Grundeis geht... Männer wissen, wie sie mit mir reden müssen, so
    dass ich an mir selbst zweifle und ganz verwirrt bin. Und dann kommt halt noch
    dazu, dass ich nicht alleine sein kann, und sehr liebesbedürftig bin und
    meine biologische Uhr tickt. Jetzt vergleiche ich mich immer mit T.s
    Freundin, und find mich richtig hässlich und nicht-liebenswert.

    :cry: Ich weiss gar nicht mehr, was ich tun soll, und mir würde es sehr helfen, eure Meinungen zu hören. Danke.
     
    #1
    Malina, 30 Oktober 2004
  2. Kieskutscher
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!

    Tja wie soll mann da helfen. Eigentlich ein typisches Bild. Dein erster Typ scheint das klassische Arschloch zu sein, der bur ficken will und der andere scheint eher der Möchtegern superstar zu sein, dem alle Mädels zu füssen liegen und einfach nur die Zuneigung von allen braucht um sich bestätigt zu fühlen.
    Ich würde sagen, wenn du weder eine Nr 15 noch ein Groupie sein möchtst, musst du wohl beide in den Wind schießen. Fällt zwar super schwer und klappt wahrscheinlich nocht so richtig, weil man sich über den Weg läuft oder doch wieder eine SMS bekommt, die Hoffnung wiedererweckt wird.
    Männern ergeht es aber oft auch so, wie du auf dieser Seite bestimmt schon gelesen hast. Scheinbar die Unregeln der Liebe! Habe ich leider auch schon erfahren und erfahre es noch!

    Gruß

    und lass dir den Abend nicht nehmen!
     
    #2
    Kieskutscher, 30 Oktober 2004
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Malina
    Gast
    0
    Danke! :smile: Ist nett, dass von einem Mann zu hören. Für mich ist es sehr schwierig, weil die beide immer wieder versucht haben (bziehungsweise T. es gerade versucht), mir ein schlechtes Gewissen einzureden und ich mir das auch einreden lasse... Es läuft irgendwie so ab, dass sie meine Gefühle runter machen und mir dann ihre Meinung aufzwingen, so dass ich mich dann entschuldige. Ich versuche das zwar zu ändern, aber das ist sehr schwierig, wenn man erstmal gar nicht mehr weiss, was man glauben soll und was nicht.
     
    #3
    Malina, 30 Oktober 2004
  4. sprotte
    sprotte (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    103
    10
    nicht angegeben
    klopp beide in die tonne. bringt nichts.

    such dir nen lieben anderen der sich zeit mit dir lässt und zu dem du vertrauen aufbauen kannst.
    aber ne kleine kritik am rande: dem "freund" zu sagen das man warten möchte auf den richtigen motiviert nicht wirklich, auch wenn dein gespür hier richtig war :zwinker:
     
    #4
    sprotte, 30 Oktober 2004
  5. Sulukan
    Gast
    0
    Ich hab jetzt mal nur den Anfang der endlosen Geschichte gelesen und bekam schon fast das kotzen.
    Wo wohnen wir denn?! So ein derbes Arschloch kann doch keiner mögen. Gut, die wahre Seite hat sich erst recht spät offenbart, aber der kann doch sonst nicht nur der liebe nette Freund gewesen sein?!?! Irgendwie muss er doch mal anspielungen etc. gemacht haben. Egal, hoffentlich hast Du draus gelernt.
    Auf jeden Fall würde ich diesen Typen ganz schnell vergessen und keinen Cent darauf geben was der Wixer sagt. ICH bin nicht so und hoffe auch, daß derartige Typen nur die Ausnahme sind, denn sonst werd ich bald echt Scharfrichter!
    Und vielleicht solltest Du Deinen Freundeskreis mal näher betrachten. Es gibt tatsächlich Menschen, die neigen dazu an derartige Spinner zu gelangen... ziehen die magisch an, k.A.! Aber da hilft dann eben nur lernen und verstehen.
     
    #5
    Sulukan, 30 Oktober 2004
  6. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Malina (vom Roman von Ingeborg Bachmann???)

    Also erstmal herzlichen Glückwunsch, dass du J. dann doch noch in den Wind geschossen hast, war auch höchste Zeit. Egal, wie schlecht dein Selbstvertrauen ist, SO brauchst du dich nicht behandeln lassen, von niemanden!!!
    Zu T. ...ich kann verstehen, dass du an ihm hängst, weil er ja meistens sehr lieb und nett zu dir war. Aber was ich auch gelesen habe ist, dass er, sobald du deine eigene Meinung sagen willst, sauer ist und erst wieder besänftigt wird, wenn du ihm nach dem Mund redest. Und DAS hat nichts mit lieb und nett zu tun.
    So wie du das schreibst, hat er ja eine Freundin und sein Verhalten dir gegenüber hört sich für mich wirklich nach "warmhalten" an, falls es mit seiner Freundin mal nicht mehr klappen sollte.
    Andererseits kann es natürlich auch sein, dass er selbst nich weiß, was er will, aber dann ist es an dir, Klarheit zu schaffen. Du musst ihm sagen, dass er sich entscheiden muss, er kann nicht euch beide haben.

    Aber mal abgesehen davon: Du solltest zuallererst lieber an deinem Selbstvertrauen arbeiten. Wenn du nicht weißt, was du willst und was nicht, dann kann dir leicht jemand einreden, was "gut" für dich ist.
    Ich weiß, dass das schwer ist, aber du darfst dein Leben nicht von den Männern darin bestimmen lassen, das macht dich auf Dauer nur unglücklich.
    Gewinn am besten Abstand zu T., mach dir bewusst, wer du bist und was für tolle Qualitäten du hast. Du hast es nicht nötig, dich mit anderen zu vergleichen. Du bist, wer du bist und das ist auch gut so!
    Erst wenn du das verstanden und quasi "verinnerlicht" hast, klappt es auch mit den Männern und dann wirst du bestimmt jemanden finden, der dich auch so nimmt und der dich nicht ständig ausnutzt.

    Liebe Grüße
    Finja
     
    #6
    Finja, 30 Oktober 2004
  7. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Hi Melina..

    Nun jeder "normale" Mensch sammelt Erfahrungen, macht dabei fehler und lernt daraus.. mit dem Verstand hast Du das ja auch getan, denn Du hast scheinbar erkannt, wo das Problem liegt.. Nur haben sich Deine Gefühle nicht auf das gelernte eingelassen.. (während andere Mädchen bauchschmerzen bekommen und alles von sich abwehren was ihnen in die quere kommt, lässt Du Dich einfach auf die "nette" Art und Weise kleinreden..) Nein, Du lässt Deinem Gefühl sogar freien lauf in eine Richtung die Dir Dein gesunder Menschenverstand eigentlich umgehend verbieten sollte!!!

    Da Du momentan noch nicht so starke Waffen besitzt, ist es echt ratsam und eine absolut natürliche Reaktion, die Flucht zu ergreifen wenn man Angst bekommt..

    Merk Dir eines.. wenn Du bei einem Kerl schon angst bekommst, dann ist er rein vom Gefühl aus schonmal garantiert nicht der richtige.. (solange Du Dich selbst dem potenziellen Partner "unterordnest", sind Deine Waffen nicht dazu im stande einen Gefühlskrieg zu gewinnen..) Zudem liegt die statistische Wahrscheinlichkeit mit dem Gefühl richtig zu liegen bei ca.80%.. :zwinker:

    Zu den beiden Kerlen.. der J. ist definitiv voll daneben.. beim T. wäre sicherlich eine interessante Freundschaft drin, aber eben nicht mehr.. Finger weg von den Drogen.. :zwinker:

    und wenn Du jetzt ein paar andere Männer kennenlernst, dann schaue auch mal an der netten Fasade vorbei.. überlege Dir dann öfter mal was derjenige sich wohl davon verspricht und ob es sich dabei nicht doch nur um Sex und ein wenig reden handelt.. nebenbei solltest Du eben lernen auch mal zu zeigen wer die Hosen an hat.. (fürs nächste mal, denn dann wirst Du wissen was bei dem Zirkus zu tun ist..)

    Also dann.. viel Glück.. :zwinker:
     
    #7
    Baerchen82, 30 Oktober 2004
  8. 0x2B|~0x2B
    Gast
    0
    HIMMEL UND HÖLLE!!!!

    Ich weiß nicht... Sucht man sich solche Problemfälle nur aus oder wie funktioniert das?

    Wenn du merkst, dass einer nicht gut ist (J), dann schieß ihn sofort ab... basta

    Ich würde niemals mit einer zusammen sein, nur um eine Freundin zu haben - da bleibe ich lieber weiter Single...

    Mein Tipp: vergiss beide Typen und du wirst glücklicher sein
     
    #8
    0x2B|~0x2B, 30 Oktober 2004
  9. Malina
    Gast
    0
    Danke

    Hallo!

    Vielen Dank an alle, die geantwortet haben. Ich hatte die letzten Wochen keine Zeit zu antworten, ich war eigentlich nur noch abwechselnd mit Ablenkungstaktiken, mich Verkriechen und über T. nachdenken beschäftigt...

    Also, an 0x2B|~0x2B: nein, ich habe mir das nicht ausgedacht, aber eben genau, weil das Problem so kompliziert ist, habe ich hier um Rat gefragt
    Finja: Ja, inspiriert von Ingeborg Bachmann... Die Hauptperson wurde auch von Männern in den Wahnsinn getrieben
    sprotte: J. war ja nie mein fester Freund, sondern nur ein Freund, und dem zu sagen, dass ich warten will, ist doch normal, oder?

    Ich habe T. den ganzen November nicht gesehen, aber ihn dann doch wieder vermisst und ihm am Samstag ein Brieflein in die Arbeit gebracht, Er hat sich total gefreut mich zu sehen und sich sofort (obwohl er grade in der Arbeit war) mit dem Brief in eine Ecke verzogen... Ich bin dann gleich gegangen, und er wollte nicht, dass ich gehe.
    Gestern haben wir und auch wieder gesehen, er war in der Arbeit (Barkeeper). Er hat sich gefreut, mir sofort das Buch gezeigt, das er gerade liest (über Selbstverwirklichung). Ausserdem hat er eine neue Frisur.
    Er hat sich immer eingemischt, wenn ich mit anderen geredet habe, und versucht, mich zum Reden/Lachen zu bringen (mit Cocktailstäbchen und Eiswürfel auf dem Tresen Eishockey spielen).
    Er hat mir dann eine "persönliche Einladung" zur Weihnachtsfeier der Bar gegeben... Ohne die, kommt man nicht rein am betreffenden Abend. Ich habe dann gesagt, ich würde nicht kommen. Er hat dann gefragt "Warum? Sind doch alle Freunde hier...?", und ich habe halt gesagt "Ja, aber wohl auch die, die hier arbeiten...". Dann hat er gemeint: "Ja, aber du bist doch jetzt auch hier und ich arbeite."
    Dass ich damit eindeutig gemeint habe, ich will ihn und seine Freundin nicht zusammen sehen, musste ihm doch klar sein? Hat er es nicht verstanden? Oder hat er und will, dass ich komme? Könnte ja auch sein, er ist nicht mehr, mit ihr zusammen...

    Als ich dann gestern Abend gegangen bin, hat er mich gestreichelt (Hüfte) und gesagt: "Maybe we will go for a coffee this week, hm?" (Ich muss jetzt noch kurz anfügen, dass ich im Ausland wohne... und manche Sachen lass ich lieber in der Originalsprache...). Er hat dann noch hinzugefügt "But don't expect anything, only then it will be okay." und mich schliesslich umarmt, ganz innig und fest, mit den Worten "You don't have to worry about anything.".

    Auf jeden Fall verstehe ich ihn nicht. Wenn es mir nur um Freundschaft ginge, dann würde ich niemanden so anfassen (an der Hüfte streicheln, schwer zu beschreiben) und so umarmen und er flirtet ja... Und scheint sich zu freuen.
    Als würde er auch was für mich empfinden. Aber was meint er dann mit "no expectations"?

    :ratlos:
     
    #9
    Malina, 30 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - brauche euren Rat
Paul92
Kummerkasten Forum
23 August 2015
7 Antworten
FlolovesE
Kummerkasten Forum
1 Juli 2015
3 Antworten
tini567
Kummerkasten Forum
5 November 2014
29 Antworten