Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    26 August 2006
    #1

    Ich brauche schnell Hilfe: 14tägiges Rückgaberecht?

    Hallo ihr Lieben!!!

    Ich habe mir vor 14 Tagen Schuhe (von Nike) bei Deichmann gekauft. Ich hatte sie 2 Stunden an und musste feststellen, dass sie vorn massiv drücken. Fazit: Sie sind wohl zu klein. :geknickt:

    Mein Freund war vor 3 Tagen bei Deichmann und da meinte man zu ihm, dass man sie nicht umtauschen könne, da sie schon getragen wären. Das sieht man an der Sohle. Ich meine, klar, ich habe diese blöden riesigen Preisschilder entfernt, damit ging minimal die Nike-Aufschrift verloren.

    Ansonsten sind die Schuhe top!

    Ich verstehe nicht, normalerweise müssen die doch die Schuhe zurück nehmen. Ich meine, muss ich sie erst kaputt machen, damit sie sie zurück nehmen. Das Unternehmen schreibt die Schuhe doch ab, schickt sie ein oder sonst was.

    Was sagt ihr dazu? Sollte ich es heute doch nochmal probieren?

    LG
     
  • The Man
    Gast
    0
    26 August 2006
    #2
    Das 14 Tage Rückgaberecht gilt für Versandware, sprich für Sachen von Seiten wie Amazon. Im Laden gilt das nicht.
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.333
    168
    271
    in einer Beziehung
    26 August 2006
    #3
    Wieso müssen die das ?

    14-tägiges-Rückgaberecht, wie der Vorposter schon sagt, gilt bei Haustür-, Online- oder Telefongeschäften.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    26 August 2006
    #4
    So ein Quatsch, habe mir gestern bei C&A Schuhe gekauft und da meinten die, dass ich sie innerhalb von 14 Tagen zurückgeben kann.
    H&M wirbt mit 28 Tage Umtauschgarantie.

    Selbst Deichmann wirbt auf seiner Seite mit diesem hier:

    Gute Qualität garantiert
    Sollte es einmal vorkommen, dass Sie bei einem unserer Modelle nicht zu 100% mit der Qualität zufrieden sind, geben Sie es einfach an uns zurück. Wir erstatten Ihnen jederzeit deutschlandweit den vollen Kaufpreis. So ist das in einem guten Geschäft.


    Quelle: www.deichmann.de

    Dann kann s wohl nicht so schwer sein, meine Schuhe einfach zurück zu nehmen und gut ist's.

    LG
     
  • taitetú
    taitetú (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    nicht angegeben
    26 August 2006
    #5
    Wenn sie die Schuhe zurücknehmen, dann aus Kulanz - denn verpflichtet sind sie dazu nicht. Und die ganzen Rückgaberechte beziehen sich immer auf nicht genutzte Waren. Sonst würden sie ja Gefahr laufen, als kostenlose Leihstellen zu enden.

    Der Satz von Deichmann bezieht sich auf die Qualität der Ware, also wenn etwas kaputt ist und nicht auf 'falsch gewählte Größen'.

    Aber ein Versuch nochmal schadet sicher nicht :zwinker:
     
  • Zanzarah
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    101
    0
    nicht angegeben
    26 August 2006
    #6
    Ich glaube nicht, dass nicht passende Schuhe als Qualitätsmängel gelten...leider. Da müsste schon die Sohle abfallen oder ähnliches passieren.
    Habe selbst auch noch nie erlebt, dass man Schuhe umtauschen kann. Kann mir es gerade noch dann vorstellen, wenn man die Schuhe in der Wohnung trägt und dann merkt, „oh die passen nicht“. Da sieht man ja noch keine Verbrauchsspuren. Aber wenn man die Schuhe auf der Straße getragen hat, sieht es wohl schlecht aus ...
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    26 August 2006
    #7
    Also bei meinen Schuhe sieht man nicht, dass sie auf der Straße getragen worden sind. :kopfschue

    LG
     
  • SpiritFire
    SpiritFire (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.872
    123
    3
    Single
    26 August 2006
    #8
    richtig! verpflichtet sind sie nicht.

    @TS: ich würds nochmal versuchen, wenns dann nicht klappt, dann hast du so leid es mir tut pech gehabt.
     
  • Chabibi
    Chabibi (43)
    Sehr bekannt hier
    2.333
    168
    271
    in einer Beziehung
    26 August 2006
    #9
    Kein "Quatsch", sondern Gesetz... :rolleyes:

    Wenn einzelne Unternehmen aus Kulanz andere Regelungen haben gilt das noch lange nicht für alle anderen auch.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    26 August 2006
    #10
    Aber Deichmann sagt doch auch, dass man Schuhe zurück geben kann, aber eben nur, wenn man den Karton mitnimmt. Also scheint es ja doch irgendwie zu gehen. :ratlos: :geknickt:

    LG
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.616
    168
    403
    nicht angegeben
    26 August 2006
    #11
    einfach probieren und ergebnis posten... :tongue:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.368
    133
    99
    Verwitwet
    26 August 2006
    #12
    Verpflichtet sind sie nicht, das gilt wie bereits erwähnt lediglich bei Haustürgeschäften bzw. im Versandkauf.
    Wenn sie es trotzdem zurücknehmen dann aus Kulanz.
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    26 August 2006
    #13
    Naja, du kannst doch nicht erwarten, dass Deichmann die Schuhe zurücknimmt, wenn du schon alle Schilder entfernt, sie draußen getragen und sogar das Nike-Zeichen beschädigt hat. Und alles nur, weil du die Schuhe in der falschen Größe gekauft hast. Das ist ja jetzt wirklich kein Qualitätsmangel, sondern eigene Schuld.
     
  • Glückskätzchen
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 August 2006
    #14
    Also meine Mutter arbeitet bei Deichmann. Die nehmen so gut wie jeden Schuh zurück. Es kam auch mal vor, dass eine Jugendliche (so 19) sich gute Schuhe geholt hat, wohl für den Abiball. Den Montag drauf hat sie sie, bereits getragen und befleckt, immernoch umgetauscht. Ich glaube, man muss vll. an die richtige Verkäuferin kommen, manche machen das wahrscheinlich aus eigenem Ermessen. Aber möglich ist es auf jeden Fall, besonders, wenn du sie nur mal 2 Stunden an hattest und sie "so gut wie" keine Schäden haben.

    Du könntest ja auch als Grund angeben, dass sie seitlich massiv drücken, quasi es nicht unbedingt an der Größe des Schuhes liegt, du aber einfach zu "breite" Füße für den Schuh hast. Du könntest aber, wenn du nur die Schilder entfernt hast, auch das daraus folglcih beschädigte Nike Zeichen ansprechen. Ich weiß zwar nicht, wo das abgebildet ist, aber es ist ja möglich, dass du das in voller Pracht haben wolltest... Such dir einen Grund, möglich ist es jedenfalls!
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    26 August 2006
    #15
    Ich bin wieder zurück. Und siehe an, ich habe den vollen Kaufpreis erstattet bekommen. :grin: Ich habe nur gemeint, ich wolle sie umtauschen. Sie hat sich nur die Sohlen angeschaut (die nach einer super gründlichen Reinigung wie NEU aussahen) und gut ist's. Sie meinte, ob ich andere Schuhe haben möchte, und ich meinte, ich würde nach einer halben Nummer größer schauen. Gab es jedoch nicht und somit habe ich den Kaufpreis wieder bekommen.

    Dankeschön für deinen Beitrag. Ich meine doch, das ist Service, schließlich kann sich heutzutage kein Unternehmen leisten, dass der Kunde nicht wieder kommt. Ich selbst arbeite im Einzelhandel, demnach nehme ich es wohl doch zu selbstverständlich, wie ich hier bewiesen bekommen habe.

    Und ja, es wurden bestimmt schon viel schlimmere Schuhe zurück genommen, das sieht man jja an der Dame mit den Abiballschuhen.

    ___

    Vielleicht hatte ich wohl gerade massives Glück. :tongue: :smile: Ich bin froh, dass ich hier mehr auf mein Gefühl gehört habe. Und ihr kömnnt jetzt nicht mit Sprüchen á la "War doch klar." kommen. :tongue:

    Probieren geht über studieren.

    Danke euch allen für die schnelle Meinung!

    LG
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    26 August 2006
    #16
    Eben.
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    26 August 2006
    #17
    Also selbstverständlich ist es sicher nicht, dass sie dir das Geld zurück gegeben haben. Das war tatsächlich reine Kulanz. Denn ein Qualitätsmangel lag offensichtlich nicht vor. Es war ja deine eigene schuld, dass du sie in der falschen Größe genommen hast.
    Das sollte eigentlich nicht deren, sondern dein Problem sein.

    Die stellen nämlich deine getragenen Schuhe wieder ins Regal...ob 2 Stunden oder mehr getragen tut da nichts zur Sache!:wuerg:

    Haste also wirklich Glück gehabt, dass sie dir das Geld zurück genommen haben.
     
  • DerRabauke
    DerRabauke (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    103
    6
    Single
    26 August 2006
    #18
    Ein Rückgaberecht gibt es nicht.
    Das ist reine Kundenfreundlichkeit, sonst nichts!
     
  • rock_chick
    rock_chick (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 August 2006
    #19
    deichmann könnte dir die schuhe aus kulanz zurücknehmen, aber verpflichtet sind sie zu nichts.
     
  • Yrr
    Yrr (46)
    Meistens hier zu finden
    257
    128
    165
    Verheiratet
    26 August 2006
    #20
    Leider sind die Antworten zu diesem Thema hier ausnahmslos falsch!

    Also richtig ist, dass es keinen gesetzlichen Anspruch auf den befristeten Umtausch gegen Geld gibt, außer in den schon genannten Ausnahmefällen. Es steht aber jeder Firma frei, selber eigene Garantien zu schaffen, um damit zu werben. Nun ist es aber so, dass sich eine Firma an das bindet, womit sie wirbt!

    Es ist dabei nicht so, dass es um die Frage geht, ob das erweiterte Umtauschrecht Vertragsinhalt wird, sondern darum, ob die Werbung als solche unzulässig sein könnte.

    Daher: steht das Umtauschrecht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dann wird es Vertragsinhalt und ich habe einen vertraglichen Anspruch.

    Steht es nicht in den AGB, sondern ist es nur ein Werbespruch, dann würde die Werbung (wegen Irreführung) gegen § 5 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb verstoßen. Die Firma könnte daher teuer angemahnt werden, wenn sie sich nicht an Werbeversprechen hält.

    Wie weit das Umtauschrecht geht, ist durch Auslegung der Werbeaussage/Vertragsklausel zu ermitteln. Da vorliegend die Deichmanklausel nur auf Zufriedenheit mit der Qualität abstellt - hierzu würde ich auch erweitert die richtige Größe zählen (weil es eben unzufrieden macht, wenn der erst passend scheinende Schuh später drückt) - und ausnahmslos Umtausch gegen Geld anbietet, müssen sie sich auch daran haten. Nix Kulanz!

    Blöd ist nur immer, dass die Verkäufer oft ebenso wenig wissen, wie die Leuts hier. Auch einige Verkäufer glauben, dass sie ein Ermessen beim beworbenen Umtausch haben. Einfach grinsen, Geschäftsführer verlangen und kostenpflichtige Abmahnung androhen. Schon ist der Umtausch perfekt. :grin:

    Gruß
    Yrr.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste