Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich darf sie nicht lieben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Trahnsinn, 6 Januar 2010.

  1. Trahnsinn
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hey Leute,

    ich habe mal eine Frage. Aber vorher dazu die Einleitung.
    Es vor einiger Zeit in meiner Jugend, als ich noch in die Schule ging. Ich verliebte mich unsterblich in ein Mädchen. Sie kam neu in die Klasse und bereits als ich sie das erste mal sah, war ich von ihrer Ausstrahlung getroffen. Ich dachte ständig an sie, ich träumte sogar von ihr und ich wünschte mir nichts sehnlicher, als meine erste große Liebe/Beziehung mit ihr zu erfahren.
    Sie war ein Jahr älter als ich, was in den jungen Jahren schon eine Menge ausmachen kann. Vielleicht lag es daran, wer weiß, auf jeden Fall erwiderte sie nicht das, was ich versuchte ihr näher zu bringen. Meine Gefühle.
    Im Laufe der Zeit, freundeten wir uns an. Ziehmlich gut sogar, sie war nunmehr meine für mich beste Freundin. Wenn keine Beziehung, denn wenigstens eine Freundschaft. Wir verstanden uns super, wir redeten, lachten zusammen. Wir sahen uns jeden Tag und ich habe jeden Tag genossen.
    Nach einiger Zeit lernte ich ihre beste Freundin kennen. Wie das leben so spielt, kam ich nun mit der besten Freundin zusammen. Es war alles nicht ganz einfach, hin und her, wir hatten eine komische Anfangszeit, ich tröste mich quasi über die nicht erwiderte Liebe mir ihr hinweg, anfangs zumindest. Später wurde daraus Liebe und ich bin bis heute mir ihr zusammen.
    Weiterhin hatte ich ebenfalls meine beste Freundin, die ich auch weiterhin in der Schule jeden Tag sah. Wir verstanden uns immer besser und besser und waren sehr dicke Freunde, bis ich eines Nachts, nach einer Feier bei ihr im Bett landete. Wir quatschten vor uns hin, redeten mal wieder über alles in der Welt, bis sie plötzlich anfing mich zu küssen. Vorerst verwirrt, genoss ich zunehmend diese Küsse und es blieb nicht nur dabei.
    Als wir nachher nebeneinander lagen stellte sie mir die Frage, ob ich meine Freundin liebe. Und in meinem jugendlichen Leichtsinn, in meiner besäuselten Birne habe ich diese Frage falsch verstanden, was mir erst im nachhinein klar wurde. Ich dachte ich müsse den Seitensprung in ihren Augen ungeschehen machen, weil ich ja ihre beste Freundin betrogen habe. Ich sagte ja ich liebe sie, (nach dem Motto ich tu ihr nicht weh und wir sollte diese Nacht möglichst schnell vergessen und nie wieder drüber reden)
    ICH IDIOT!
    Damit hab ich mir wohl sehr lang Gewünschtes selbst versaut. Wir beendeten in dem Sommer die Schule, sie brach den Kontakt verständlicher Weise ab und wir haben uns lange Zeit nicht mehr gesehen.
    Mit meiner Freundin ging alles super weiter, wir erlebten bisher viele schöne Jahre (über 7 mittlerweile schon) und leben mittlerweile sogar zusammen.
    Und die ist auch noch immer eine sehr gute Freundin von meiner damals besten Freundin.
    Mit den Jahren musste ich natürlich immer wieder an sie denken, ich bekam sie einfach nicht aus dem Kopf. Es bastelte sich weiter und weiter das Puzzle in meinen Erinnerungen an die damalige Zeit zusammen. Und mir fallen noch mehrere weitere Hinweise ein, dass meine besten Freundin ebenfalls gleiche Gefühle und den gleichen Wunsch empfand, wie ich. Nur haben wir trottel es nie direkt ausgesprochen. (ich es ist hiermit war, dass Mädels in den Jugendjahren weiter sind als Jungs, leider.)
    Hin und her, Fakt ist, ich bekomme sie immernoch nicht aus dem Kopf. Ich bin mit meiner Freundin glücklich, es passt super, alles ist toll nur ich kriege nicht meine verpatzte Chance und diese Frau aus dem Kopf!

    Heut war sie das erste mal bei uns zu besuch und ich habe sie das erste mal seit mehreren Jahren wieder gesehen. Und es war ein merkwürdiges Gefühl, ich hatte kribbeln im Bauch und war aufgeregt. Man, das kann doch nicht sein. Ich hab versucht sie zu verdrängen, das hat anfangs ja auch geklappt, aber nicht immer.
    Ich will aber nicht mit meiner Freundin Schluss machen, um erneut mein Glück auf die Probe zu stellen. Dazu läuft es zu gut und ich würde ihr das herz brechen, obwohl ich sie liebe. Das hab ich mich schon öfters kritisch gefragt, und es immer mit ja beantworten können.
    Abererseit kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ich vielleicht ewig mit ihr zusammen bleibe, meine Gefühle irgendwann aus mir herausbrechen, wenn wir bereits verheiratet sind und Kinder haben. Das macht die ganze Sache nur noch schlimmer! Wenn ich in den Wechseljahren wegen der Geschichte durchdrehe und mich nicht mehr im Griff habe. (hört man ja oft) Es ist ein ungelebter Traum, den ich nicht so schnell los werde...Zwar schön, aber hinderlich.
    Ich kann auch nicht mit meiner Freundin darüber reden, es würde alles kaputt machen, sie würde 2 ihrer liebsten Menschen im Leben verlieren und ihr Vertrauen völlig erschüttern...

    Hat Jemand einen Rat oder gleiche Erfahrungen?
     
    #1
    Trahnsinn, 6 Januar 2010
  2. Medmexx
    Sorgt für Gesprächsstoff
    27
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Oo das ist eine sehr heikle Situation. Brauchst du ein Arbenteuer ?
     
    #2
    Medmexx, 6 Januar 2010
  3. Pink-Paradise
    Benutzer gesperrt
    208
    103
    21
    Verliebt
    Das ist natürlich eine sehr schwierige Situation.

    Wenn ich deinen Text so lese, dann habe ich den Eindruck, dass du dir überhaupt nicht richtig über deine Gefühle im Klaren bist.

    Bleibst du mit deiner Freundin zusammen weil du sie liebst oder weil du ihr nicht wehtun möchtest?

    Du schreibst, dass du dich oft fragst ob du deine Freundin noch liebst und immer zu dem Entschluss kommst, dass es so ist. Aber kommst du zu diesem Entschluss weil du sie wirklich liebst oder weil du es nicht riskieren willst dich aus deiner "gut" laufenden Beziehung zu reißen und eventuell nachher alleine da zu stehen?

    Darf ich mal Fragen wie viele Erfahrungen du vor der ganzen Sache gemacht hast in Liebesdingen? Kann es sein das du denkst, dass du dich noch nicht richtig ausgelebt hast? Wenn das so ist, dann wird dich das wahrscheinlich wirklich dein Leben lang wurmen.

    Dann steht immernoch die Andere im Raum. Und ich frage mich die ganze Zeit, ob du sie nicht aus dem Kopf bekommst weil du sie liebst oder weil du eine Chance bzw. ein Abenteuer in deiner Jugend hast sausen lassen und dich das heute irgendwie fertig macht.
     
    #3
    Pink-Paradise, 7 Januar 2010
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich habe eine Nacht drüber geschlafen, nachdem ich deinen Post gelesen habe, aber ein Ausweg aus deinem Dilemma ist mir nicht eingefallen.

    Es kann da halt nur eine Frau geben und das heißt, du musst dich für eine entscheiden und sehen, ob du in dieser Entscheidung konsequent bleiben kannst. Da das schon sehr individuell auch mit deinem Charakter zusammenhängt, lässt sich dir aber nur beschwerlich ein Rat erteilen.

    Von meiner oberflächlichen Perspektive und meinem Gefühl her würde ich aber keine Trennung in Betracht ziehen. Immerhin schreibst du, dass du bereits 7 Jahre lang glücklich mit deiner derzeitigen Freundin zusammen bist. Dafür erntest du von mir schon einmal dicken Respekt: ich kenne nicht viele Paare, die es schaffen sich auch nach 7 Jahren noch zu lieben. Da du die Sache auch kritisch hinterfragst glaube ich dir auch, dass du dieses Glück nicht nur vorschützt sondern auch wirklich empfindest.

    Für mich persönlich wäre daher eine solch intakte und gute Beziehung, in der man schon so lange verbunden ist nichts, was ich aufs Spiel setzen würde. Ich würde diese schwierige Sache meiner Partnerin auch nicht sagen, und auch nicht der Frau, in die ich nebenher verliebt bin (es sei denn, meine Partnerin konfrontiert mich aus irgendwelchen Gründen direkt damit). Vielleicht würde ich es in einem Forum posten oder einem guten Freund anvertrauen, um diesen Druck loszuwerden, aber ansonsten würde ich dieses Problem (was ja nur mein eigenes ist) mit ins Grab nehmen.

    Fies ist natürlich, dass deine Partnerin mit ihr befreundet ist und es daher nicht wirklich möglich ist, sich von dieser Frau zu distanzieren, ohne, dass es komisch wirkt. Zudem hat sie dich in deiner Jugend ja auch ziemlich schnell um den Finger wickeln können, so dass du sogar betrogen hast, wenn ich das recht deute. Sowas ist schlecht. Wenn es wieder soweit kommt, dass du einfach deine Finger nicht von ihr lassen kannst und es an sich nur noch eine Frage der Zeit ist, bist du deine Partnerin erneut betrügst, würde ich allerdings tatsächlich Schluß machen oder die Bombe platzen lassen. Dann ist das Gefühl, was du für diese Frau da in dir hast, einfach so stark, dass es hinaus muss und es dir auf lange Sicht sonst deine Beziehung ohnehin vergällen würde.

    Ich hoffe für dich aber, dass es nicht so weit kommt und das du lernst, dich mit der Situation zu arrangieren. Liebe ist halt auch in Beziehungen nicht immer nur schön und erfordert manchmal Opfer...

    edit: Die Frau ist doch mit deiner Partnerin eng befreundet und wird sich sicherlich nicht in eure Beziehung drängen wollen, oder? Eventuell könnte es daher doch sinnvoll sein, es ihr zu sagen, damit sie sich vielleicht auch etwas zurücknimmt, während du versuchst, dieses dumme Gefühl aus deinem Kopf zu bekommen. Ich weiß nur nicht, ob der Schuß nicht auch nach hinten losgehen könnte. Hast du irgendeine Vermutung, wie diese Frau reagieren würde?
     
    #4
    Fuchs, 7 Januar 2010
  5. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Hmm.. Schwer...
    Im Leben gibts eben verpatzte Chancen. Meiner Meinung nach musst du dir bewusst machen, dass du die beste Freundin nicht kennst. Sie ist in den Jahren möglicherweise ein anderer Mensch geworden. Vll würde sie dir nicht meh gefallen, wenn du sie näher kennen lernen würdest.
    Wie hat sie damals reagiert, als du mit ihrer Freundin zusammengekommen bist?
    Hast du eine Ahnung, ob sie jetzt vergeben ist? Wäre ja sicherlich leichter, mit diesem Hintergrundwissen alles zu verdauen.
    Ich sag s mal so: ICH würde die Beziehung-in der du ja eigentlich glücklich bist-niemals aufs Spiel setzten. Mach dir klar, dass sowas (verpatzte Chancen) oft im Leben Erinnernungen hochkochen lässt. Der Kuss ist auch Jahre her! Sie hat zu 98% kein Interesse mehr.
    Vermutlich wirst du es bereuen, wenn du deine Beziehung aufs Spiel setzt.
     
    #5
    User 46728, 7 Januar 2010
  6. ungluecklich
    Benutzer gesperrt
    59
    0
    3
    Single
    Du liebst deine Freundin, so so...
    Dann dürfte es dir nicht schwer fallen, einmal kurz nachzudenken.
    Freundin ist top, alles super. Seit Jahren.
    Die andere Braut kennst du kaum noch, ewig nicht gesehen. Wer sagt dir, dass es mit ihr klappen würde?
    Wer sagt dir, dass sie noch was vor dir will?
    Am Ende stehst du ohne Frau da...
    Lass gut sein mein Jung. Bleib deiner Freundin treu, erzähl ihr bloß niemals von deinem Fick mit ihrer Freundin und alles wird gut.
     
    #6
    ungluecklich, 7 Januar 2010
  7. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Ich glaub ich hab den Kernsatz gefunden!

    Du willst nicht Schluss machen um dein Glück nicht auf die Probe stellen zu müssen? Also anders formuliert du hast keine Lust hinterher ganz ohne eine Frau dastehen zu können, deswegen bleibst du im gemachten Nest, richtig?

    Und nebenbei wirst du zum Helden, da du ja der Freundin nicht das Herz brechen willst...
    Ausserdem schreibst du kurze Zeit später:
    Also musst du dich schon im Griff haben um mit deiner Freundin zusammenzubleiben?!?

    Wie du schon schreibst würde für deine Freundin eine Welt zusammenbrechen, wenn sie erführe, dass sie betrogen, über Jahre hinweg belogen und hintergangen wurde...wenn du aber ihr Herz nicht brechen willst, warum machst du dann sowas? Ich sehe hier keine große Liebe, sondern jemand, der noch nicht in den Spiegel gesehen und sich über ein Paar Dinge klar geworden ist.

    Unter Anderem gäbe es da:

    - Was fühle ich für wen wirklich...wenn ich wirklich ehrlich bin...
    - Wessen Interessen stütze ich mit meinem Verhalten? Meine? Meine Freundin? Deren beste Freundin? mehrere gleichzeitig?
    - Warum lüge ich die Personen an, von denen ich behaupte, dass ich sie belüge?
    - Wovor habe ich eigentlich Angst? Alleien zu sein? Mit dem, was ich gemacht hab konfrontiert zu werden?

    Selbst wenn du dich jetzt ungerechtfertigt attackiert gefühlt hast, kann es doch nicht schaden über alle diese Dinge nachzudenken...oder?
     
    #7
    Damian, 7 Januar 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen.

    Fuchs hat es schon richtig beschrieben. Liebe bedeutet auch Opfer bringen.

    Die Denkweise ist ja im Prinzip ganz einfach. Löse dich einmal von der "besten Freundin" als Person. Nimm mal ALLE hübschen, jungen und begehrenswerten Frauen oder Mädchen.

    Wenn du es so betrachtest, denkst du ja eigentlich:
    Werde ich Angst haben, später irgendetwas verpasst zu haben?
    Diese vielen Frauen, ich könnte sie Alle haben. Bei jeder habe ich eine Chance und die habe ich verpasst, wenn ich nicht auf Teufel komm raus Beziehungen führe.

    Das Leben spielt solche Kapriolen.
    Ihr habt BEIDE durch einen Moment / in diesem Moment in dem du etwas anderes als erwartet ausgesprochen hast, den Weg betreten, der EUER Lebensweg sein wird.

    Genauso, wie du das Gesagte nicht ungeschehen machen kannst, wirst du jetzt oder später irgendetwas ungeschehen machen können oder nachholen können.

    Es ist schwer aber es MUSS so sein. Denke nicht daran, wie es wäre, wenn du deine beste Freundin hättest, sondern wie es werden wird, wenn du deine jetzige im Stich lässt.

    (Lebens)Wege führen manchmal auch wieder zusammen,
    wichtig ist dass du an das JETZT denkst.
    Und da sollte der gemeinsame Weg mit deiner Freundin dir wichtiger erscheinen.

    "Blumen, die einmal am Wegesrand gepflückt wurden, kannst du nicht nocheinmal pflücken, bzw. sie wieder einpflanzen damit sie nocheinmal für dich wachsen."

    Gestehe deiner besten Freundin IHREN Weg zu und versuche sie nicht von diesem Abzubringen. Das wäre nicht Fair in meinen Augen.

    ============
    Nachvollziehen kann ich es darum, weil ich meine Jugendliebe, mit der ich Jahre zusammen war, nach fast 30 Jahren wiedergetroffen habe. Wir haben beide nacheinander gesucht. Jahrelang.
    Bis wir damals zusammenkamen dauerte es auch Jahre, wir waren vom 5. Schuljahr in einer Klasse.

    Wir wurden damals getrennt - es war und ist die Einzige Frau, die ich geliebt habe und liebe.
    Trotzdem hatte die Beziehung keine Chance.
    Dennoch habe ich Freundinnen gehabt und war Verheiratet.
    Nun wieder in einer Beziehung die im 8.Jahr ist.

    Das EInzige, worüber wir uns einig sind, ist, dass wir das Rad nicht zurückdrehen können.
    Es nie eine Chance mehr geben wird und dass keiner das Recht hat, sich in das Leben des Anderen einzumischen.
    Mittlerweile sind wir an die 50, sie schon 3x Oma...seit 29 Jahre verheiratet und ich ebenso Vater.

    Wir stellen uns nicht mehr die Frage, was wäre gewesen wenn.....
    Sondern wissen, dass alles, so wie es gekommen ist - aber immer im Hinterkopf und im Wissen an den Anderen - so richtig ist und es so sein sollte.
    Umso schöner ist es, auch mal in alten Zeiten zu schwelgen, aber auch stolz zu sein, immer zu dem jeweiligen Partner gehalten zu haben und es immer noch tun.
    (Trotzdem bedenke einmal in wieviel Leben - auch wenn es Ungeborenes ist - du eingreifst, eingreifen würdest...)

    Klar "kribbelt" es, die Versuchung "Dummheiten" zu tun sind nur zu Menschlich. Dazu war und ist es zu emotional und intensiv.

    Gehe den Weg NICHT zurück, sondern gehe ihn mit deiner jetzigen Freundin. Ab und zu kommen Verzweigungen oder deine beste Freundin kreuzt Euren Weg.....
    Wenn sie genauso denkt und anderen Ihres zugesteht, ist das Wiedersehen oder auch nur das Zuwinken um so schöner!
     
    #8
    donmartin, 7 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. aurorastef
    Gast
    0
    Also ich bin da anderer Meinung... Du sagtest deutlich, dass die andere deine grosse Liebe sei und es damals bei dir Liebe auf den ersten Blick gewesen ist. Erst als du mit der anderen keine Chance auf ne Beziehung hattest, bist du mit deiner jetzigen Freundin zusammen gekommen. Für mich klingt das so, als wÄre sie deine 2. Wahl gewesen. Und weil du nicht alleine sein wolltest, und die Beziehung gut lief, hast du dich "einlullen" lassen. Ich glaube, wenn du deine jetzige Freundin wirklich lieben von ganzen Herzen würdest, dann hättest du solche Fragen gar nicht und hättest auch mit der anderen nichts angefangen! Sorry, aber für mich klingt das so, als ob du aus Bequemlichkeit und Gewohnheit mit deiner jetzigen Freundin zusammen bist, und deine grosse Liebe in Wirklichkeit eine andere ist!
     
    #9
    aurorastef, 7 Januar 2010
  10. Trahnsinn
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hey,

    zunächst einmal Danke für die rege Beteiligung, bin überrascht welch unterschiedlich Meinungen sich ergeben, im großen und ganzen aber doch irgendwie gleich sind.

    Und das schlimme ist, alle haben irgendwomit recht.
    Also,
    zunächst einmal weiß ich, dass der Seitensprung ne dumme Aktion war. Aber meiner Meinung nach war es noch ein wenig was anderes, in der Jugend, wenige Monate zusammen etc. Das war noch Kinderkram, n bisschen ausprobieren... Da kann Liebe noch nicht groß genug sein, um ewige Treue schwören zu können. Aber unstrittig: Das macht man nicht. Ändern kann ichs aber nun auch nicht. Und nach Gesichtspunkten zu damaliger Zeit bereu´ichs auch irgendwie nicht wirklich. Was heut etwas anderes wäre. Nun gut. Nebenbei bemerkt habe ich nach nun LANGER ZEIT auch ihr eine Dummheit verziehen und es für mich vergessen. Ich finde das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob das möglich ist oder nicht.
    Ich denke schon, dass meine jetztige Freundin und ich ein Leben lang zusammen sein können. Gerade weil wir über sonst andere Dinge sehr viel reden, Problem offen lösen eigentlich echt eine super Sache. Und vorallem sind wir, vielleicht auch gerade wegen anfänglichen Problemen und Schwierigkeiten, anpassungsfähig und änderungswillig, wenn dem einen etwas nicht passt. Also vom Grunde her stimmts, wir passen sehr gut zusammen, denn wenn es darauf ankommt können wir 200%ig aufeinander zählen was in letzter Zeit schon öfters auf die Probe gestellt wurde. Und wer kann das schon von sich behaupten?
    Nur nehmen wir uns auch immer vor, aus Fehlern, die andere machen (Bekanntenkreis, Eltern, Freunde) zu lernen. Wir kennen beide so viele, die erst in der zweiten Lebenshälfte den Partner gefunden haben, mit dem man es bis zum, Ende schafft. U.a. auch die Jugendliebe, die letztendlich die "richtige" war. Ich glaub einfach weil man mit der Zeit auch reifer wird und sich ggf. ändert. Denn wessen Eltern der nun jüngeren Generation sind noch zusammen und sind dabei glücklich? Viele Gründe, wie man sie denn hört sind u.a. zu früh geheiratet, nicht ausgelebt und zu wenig Erfahrung erlebt, einfach zu früh einander verschrieben. Und daher kommt meine Aussage, mit den "Wechseljahren". Und natürlich würde ich jetzt nicht schwören, dass ich NIE wieder fremdgehen würde. Ich meine wer weiß denn was in 20 Jahren? Ich habe es nicht vor, aber wer weiß denn was kommt?
    Schließlich bin ich auch nur ein Mensch. Würde man das auf Teufel komm raus behaupten, würde man lügen!
    Und ich könnte mir vorstellen, dass wenn man es ewig unterdrückt, irgendwann ausbricht auch wenn man es nicht will. Gefühle können ganz schön hartnäckig sein. Von daher hab ich auch schon an die Idee gedacht mal 1-2 Jährchen ne offene Beziehung zu halten weil sich ohnehin möglicher weise demnächst beruflich eine räumliche Trennung zwischen meiner Freundin und mir anbahnt. Aber ich glaub damit wäre wir beide nicht zufrieden...Keine Ahnung. Hat das schon jemand gemacht?
    Von der besten Freundin weiß ich, dass sie in einer Beziehung ist. Schon länger und ich versteh mich mit ihrem Freund sogar recht gut, wenn man sich mal trifft. Und es ist nicht erschreckend, aber erwähnenswert, wie ähnlich er und ich uns charakterlich sind.
    Und ich würde auch nicht in ihre Beziehung eingreifen wollen, was mich davon abhält mit ihr darüber zu reden, oder es ihr wenigstens zu sagen. Nach meiner Einschätzung würde sie meiner Freundin gegenüber nie darüber ein Wort verlieren. Hört sich komisch an aber das ist irgendwie son Ehrenkodex mir gegenüber glaub ich. Und ganz uneigentnützig auch nicht, sie würd ja auch ne beste Freundin verlieren. Und wenn, wäre es wenigstens raus. Denn könnt ich ja auch offen mit ihr darüber reden.
    Also, sie "beste Freundin" nie wieder zu sehen, würd die sache ja schonmal vereinfachen, ist aber relativ ausgeschlossen. Ich weiß nicht, am besten wäre ja zu hören oder zu wissen, dass es niemals klappen könnte mit ihr. Diese Erkenntnis durch eine Erfahrung erreicht würd mich auf den Boden der Tatsachen holen und festhalten. Mein bester Kumpel sagt ständig, dass es war damals das beste war, dass er sich von seiner Freundin getrennt hat.
    Ist schon verrückt son Leben.
    Aber über all solche Dinge macht man sich Gedanken, wenn man gerade keine anderen Probleme hat. Nun gut, dieses gehört auch dazu.
    Einfach Schnaute halten und das Leben genießen, weil es ansonsten sehr schön ist, ist vielleicht das einfachste.
     
    #10
    Trahnsinn, 7 Januar 2010
  11. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Das ist reines Wunschdenken. Du hast sie damals nicht gekriegt und wirst sie heute auchnicht kriegen.

    Anstatt deiner Jugendliebe nach zu trauern, solltest du dich lieber um deine aktuelle Beziehung kümmern. Was fehlt dir heute, weshalb du sie haben willst?

    Angst?
    Wenn du nichts riskierst, wirst du es niemals sicher wissen... obwohl in deinem Fall rate ich eindringlichst dazu: Bleib bei deiner Freundin und mach dir klar, was dir in euer Beziehung fehlt.

    ThirdKing
     
    #11
    ThirdKing, 7 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - darf lieben
The-Finest
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2010
31 Antworten
kikity
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Mai 2010
23 Antworten