Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich, die alte Zicke!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von NikeGirl, 31 Juli 2009.

  1. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Kann mir mal bitte jemand den Kopf waschen? Ich weiß, dass ich mich grad wie ein Vollidiot aufführe und trotzdem kann ich irgendwie nicht über meinen Schatten springen und was ändern... :confused:

    Aber ich berichte einfach mal kurz:
    Mittwoch den Nachmittag, Abend und die Nacht mit meinem Schatz verbracht. Donnerstag wollten wir dann für uns verbringen, er wollte seinen Haushalt in Ordnung bringen, ich mal wieder ins Fitnessstudio. Hatten dann kleine Debatte wegen Urlaub nächster Woche, wo ich zeitlich und so spontan einfach nicht mitkonnte. Abends schreibt er dann plötzlich, ach er geht jetzt doch noch mit Freunden n Stündchen in die Kneipe. Ich: Häh wie, da sehen wir uns nicht, weil er putzen will und dann auf einmal ist die Kneipe wichtiger? Toll... War also schon leicht angesäuert und zickig geworden. Das Stündchen ging dann bis nachts und halb eins. Irgendwie hat mich da einfach das Grundprinzip gestört. Ich hab absolut nix dagegen, wenn er allein mit Freunden unterwegs ist, aber dann soll er das bitte so sagen und nicht, von wegen Haushalt und dann plötzlich abdampfen obwohls aussieht, als hätt ne Bombe eingeschlagen.
    Ich also schon echt genervt und zickig gewesen.
    Heute wollten wir uns auch nicht sehen, da ich n Ehemaligentreffen von der Schule habe - allerdings kommt meine Freundin nun doch nicht und ich weiß nicht wer sonst kommt und hab irgendwie auch keinen Bock mehr. Aber mein Herr Freund hat natürlich schon was anderes geplant, mit ner Freundin. Ich weiß ja, völlig legitim, da er ja davon ausging, dass ich auch schon was vorhab. Trotzdem bin ich da recht zickig und mich nervt grad alles.

    Normalerweise telefonieren wir täglich miteinander und besprechen auch unsere Tagesabläufe, vor haben. Wir sind jetzt seit 7 Monaten zusammen und es gab bisher keinen Tag, an dem das nicht so war. Bis gestern, wo er ja in seiner Kneipe abhängen musste und natürlich heute, wo er mit seiner besten Freundin weggeht usw.
    Irgendwie ärgert mich das gerade alles, aber ich kann nicht über meinen Schatten springen und es ihm sagen. Lieber motze und zicke ich vor mich hin.
    Ich kenn mich so gar nicht. Normalerweise bin ich nur ganz selten mal zickig und das ist dann auch schnell wieder vergangen. Aber gerade macht mich alles, was er tut, wütend und traurig zugleich und ich weiß nicht warum. Ich liebe ihn und unsere Beziehung läuft perfekt, bis auf diesen Zwergenmist. Ich weiß, dass ich absolut überreagiere und mich wie nie pubertierende 14jährige aufführe, aber ich schaffs auch nicht, über meinen Schatten zu springen und was daran zu ändern. Ich zicke einfach weiter...

    Also, Ring frei, bitte wascht mir ordentlich den Kopf für mein dummes Verhalten und vielleicht hat ja doch der ein oder andere nen Tipp, was ich tun kann... :frown: Ich wäre euch seeeehr dankbar...
     
    #1
    NikeGirl, 31 Juli 2009
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    so ein Zicke bist du jetzt auch nicht...ich denke einfach, dass eure Beziehung ein bisschen mehr Freiräume für den Einzelnen benötigt und das zu erkennen bzw. durchzuziehen, nachdem man 7 Monate verliebt und glücklich aneinander gehangen ist, fällt nicht ganz so leicht.
    Du bist traurig, wütend u.s.w. weil du dir auch wenig "ungeliebt" und "unwichtig" vorkommst...aber wenn ein Mann sagt, er geht für eine Stunde in die Kneipe, dann kann frau davon ausgehen, dass es mit Sicherheit nicht stimmt.
    Außerdem hast du -wenn du ehrlich bist- bisschen erwartet, dass er seine Pläne umwirft, weil bei dir etwas dazwischen gekommen ist und du nun heute zu Hause bleiben musst. (wobei du dir überlegen kannst, ob du nicht kurzfristig nach Alternativen suchst)

    Manchen Menschen fällt es schwer, über den eigenen Schatten zu springen...aber ich garantiere dir eines: Wenn du deinem Süßen heute -und zwar aus vollem Herzen und ehrlich- einen schönen Abend wünscht und ihm auch sagst, wie sehr du dich freust, ihn bald wiederzusehen, dann beweist du Größe, was er auch sicherlich anerkennend registriert.
     
    #2
    munich-lion, 31 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Ach :smile: Eine Art Zicke bist du schon :tongue: Spaß beiseite, Freiräume wären wahrscheinlich wirklich nicht schlecht. Frei nach Konfuzius: Was du liebst, lass frei - wenn es dich liebt wird es zurückkommen.

    Will sagen, vllt. gefällt ihm das mit dem geplane einfach nicht. Ich hatte auch mal ne Freundin die völlig unspontan war und jeden Tag nur was mit mir machen wollte..sowas geht bei manchen Typen (und auch Mädels) einfach nicht. Ich hab das nicht ausgehalten, immer die Verpflichtung zu haben das zu machen was angekündigt war egal ob ich schlicht & einfach Bock auf was Anderes hatte...

    Also nimm den Vorfall mal nicht zu ernst, ist doch schön wenn er mit seinen Kumpels Spaß hat, du hattest doch best. auch welchen. Und das er jetzt das macht was geplant war kannst du ihm sicher nicht vorwerfen, wie du selbst schon gesagt hast.
     
    #3
    gert1, 31 Juli 2009
  4. FelixLu87
    FelixLu87 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    62
    33
    2
    nicht angegeben
    Ich hätte es nicht schöner sagen können!
     
    #4
    FelixLu87, 31 Juli 2009
  5. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Phuu iher habt ja alle soooo recht.
    Und - liebe Löwin - ich hab deinen Rat befolgt, hab einen riiiiiiesen Sprung über meinen eigenen Schatten gewagt, ihm geschrieben, dass ich ihm nen schönen Abend wünsche, dass er mir sehr fehlt und ich mich auf morgen freue. Zurück kam "Du fehlst mir auch mein Schatz! Träum was süßes, tausend Küsse"...

    Eigentlich kann ich ja nur froh sein, dass er meine Zickereien nicht soooo ernst, sondern mit viel Coolness und Humor nimmt, sonst wäre das alles viel schlimmer...

    Trotzdem, mein Grundproblem ist damit noch nicht gelöst: Warum muss ich ihn so anzicken, wenn was nicht nach meinem Kopf läuft? Und wie kann ich das abstellen?
    Wirklich, ich schwörs, ich habe absolut kein Probelm, wenn er was mit Freunden unternimmt. Aber er soll das dann wenigstens zugeben und nicht Dinge wie putzen vorschieben. Und die kleine nagende böse Stimme in meinem Hinterkopf redet mir trotzdem weiter ein: der will dich nicht dabei haben. Obwohl ich WEISS, dass es nicht stimmt. Wo ich vorhin unterwegs war meinte ich, ich müsse event. noch ne Freundin heimfahren und würde dann noch vorbeikommen. Er meldete sich ewig nicht, die Fahrt hatte sich inzwischen erledigt und auf seine Frage, ob ich noch käme, meinte ich nur, dass ich jetzt heimfahren würde und von ihm kam nur ein "Schade". Ich weiß ja, dass er nichts zu verheimlichen hat, aber die blöde Stimme redet mir das immer ein :-(

    Mir fällt dieser Sprung in den Alltag schwer. Als wir zusammen kamen meinte er, für ihn sei es quasi unmöglich, mal nen Abend daheimzuhocken, er wäre fast immer unterwegs und wenns nur für n Bier mit seinem Bruder sei. Meinte, für ihn sei es komisch, wenn ich immer sagte, ich verbring mal n Abend allein daheim, mit nem guten Buch und nem Glas Wein. Seit wir zusammen sind hat sich das deutlich gebessert, wir haben unsere Planungen immer abgesprochen. Irgendwie scheint sich das jetzt zu ändern und er macht wieder mehr mit seinen Freunden und ohne mich... Kommt mir zumindest so vor (dabei sinds jetzt grade mal zwei Abende *grml*). Werd ich ihm schon langweilig? Will er seine Freiheit wieder? Ist die erste Verliebtheitsphase vorbei und jetzt kommt der Alltag? Ich will nicht... :-(

    Ich weiß auch nicht, ob ich ihn auf meine Befüchtungen ansprechen soll, vielleicht bild ich mir ja alles nur ein. Menno... ich kenn mich so gar nicht... :-(
     
    #5
    NikeGirl, 31 Juli 2009
  6. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    1. Nein
    2. Nein
    3. Ja

    Ja und ?

    Was hast du erwartet ? Dass die rosaroten Wolken ewiglich über euren Köpfen schweben ? Es dürfte dir bekannt sein, dass dem leider nicht so ist ....

    Er ist so, wie er ist. Er nimmt sich schon für dich zurück, aber gänzlich verbiegen kann er sich auch nicht. Das macht man unbewusst eben nur in der rosa Phase.
    Aber aus einem Tiger wird keine Hauskatze.
    Das hast du vorher gewusst und das wirst du auch nicht ändern können.

    " ... And she loves him, but she always tried to change him. This all happens, when a girl becomes a wife ... " *sing*

    Betrachte deine Zickereien als das, was sie wahrscheinlich sind: Ein Magengrummeln, dass du etwas gerne ändern würdest, was du nicht kannst.
     
    #6
    waschbär2, 1 August 2009
  7. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Jep, das kannst du wirklich.

    Tjaaaaaaaaa.... Weil du eben eine Zicke bist (ich hasse dieses Wort ungemein) und es eben nicht nach deinem Kopf läuft, ganz einfach. Da gibts nichts zu reden.
    Wie du das abstellen kannst ist sehr schwer. Als erstes solltest du es angehen, dass deine Zickereien in deinem Kopf bleiben. Eine Instanz schaffen, bevor du in so einer Situation den Mund auch nur einen Milimeter weit aufmachst. Weil du sagst ja selbst, dass du es merkst. Also, wenn du es ja selbst merkst, dann merke es weiterhin, aber sieh zu, dass er es nicht sonderlich mitbekommt. Und der Rest kommt hoffentlich mit der Zeit. Das die Stimme eben leiser wird.

    Wenns wirklich so einfach wäre, und du absolut nichts dagegen hättest, hättest du das Problem ja nicht, oder? Im Übrigen hab ich das Ganze jetzt so verstanden, dass es nicht zwingend Vorsatz von ihm war à la: "Ich will in die Kneipe, aber meiner Freundin sag ich, ich putze, weil ich sie nicht dabei haben will." Mir kam es jetzt eher so vor, dass ihm die Kneipe tatsächlich "dazwischengekommen" ist.
    Im Übrigen musst du dich eh dran gewöhnen, dass er dich bei solchen Sachen auch tatsächlich nicht dabei haben möchte. Warum auch? Ist "Männerabend". Würdest du an nem "Frauenabend" ebenso nicht wollen. Bzw es ergibt/ergäbe absolut keinen Sinn.

    Quatsch! Natürlich wirst du ihm nicht langweilig! Aber ja, er will seine "Freiheit zurück" was soviel heißt wie schlicht mal nicht immer alles absprechen und er kann einfach mal mit Kumpels weggehn. Aber da hast du ja eh nicht wirklich was gegen :zwinker:
    Das bedeutet aber nicht, dass du ihm langweilig wirst!!! Hast du nicht selbst auch solche Menschen, neben deinem Freund, die du auch gerne siehst? Aber es ist ja egal, Zickigkeit kann man eh nicht logisch erklären, ist einfach blöd. Braucht ich nix drüber zu sagen, kann ich mich eigentlich nur drüber aufregen.

    So, genug Kopf gewaschen?

    Weißt du, was ich richtig gut finde? Das hier:

    Das war genau richtig gemacht. Klasse! Und solange du sowas weiter machst, denke ich, wird das Ganze auch nicht irgendwann mal eskalieren. Wie gesagt... Im Zweifelsfall zickig denken aber normal reden :zwinker:
     
    #7
    produnicorn, 1 August 2009
  8. SidewalkPlayer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    343
    43
    7
    nicht angegeben
    Hä, ich dachte an dem Tag wolltet ihr euch eh nicht sehen!
    Dann ist doch egal was er tut ... vielleicht hatte er Ursprünglich vor Aufzuräumen, hat sich dann aber umentschieden.

    Er hat doch keinen Vertrag unterschrieben dass er jetzt putzen Muss, ausserdem wart ihr auch nicht verabretet und er hat dir sogar bescheidgesagt dass er was anderes macht!

    Komisch komisch was du da abziehst!
     
    #8
    SidewalkPlayer, 1 August 2009
  9. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    das denke ich mal auch :zwinker:

    du machst dir viel zu viele gedanken. nur weil er mal in die kneipe geht und einen abend ohne dich vorzieht, heisst das noch lange nicht, dass du ihm langweilig wirst.
    aber ab und ab braucht eben jeder mal einen abend für sich und seine freunde.
    das ständige "ich will aber möglichst jeden abend mit meinem partner verbringen" ist eben meist nur in der ersten verliebtheitsphase.

    du fragst, ob er seine freiheit wieder will?

    da klingt, als ob er in einem gefängnis sitzen würde. :zwinker: natürlich braucht er die, genauso wie du auch. eine Beziehung besteht nicht aus 2, sondern aus 1+1
    jeder bleibt ein individuum und keiner sollte sich für den anderen verbiegen und seine art total ablegen, nur um dem anderen zu gefallen.
    aber genau das macht man meist am anfang einer beziehung und das kann sich auch monatelang ziehen, aber irgendwann möchte man eben auch mal wieder was anderes machen.

    das ist alltag und das ist auch gut so.

    stell dir eine jahrelange beziehung vor, wo man ständig aufeinandersitzt und nichts mehr für sich unternimmt, um den partner nicht zu verstimmen - horror!!

    und vermutlich hattest du einfach nur mal einen schlechten tag :zwinker: mach kein drama daraus und schon gar keine grundsatzdiskussion über eure beziehung.
     
    #9
    User 67627, 1 August 2009
  10. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Ich bin so wie du..und mein Freund so wie dein Freund.

    Leider weiß ich auch nicht, wie man diese Gefühle abstellen kann :-(
    Ich kann dir nur eines sagen, ich versteh dich!
     
    #10
    laura19at, 1 August 2009
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich finde es gut, dass du deine "Zickerei" immerhin selbst erkennst und es auch schaffst, dich diesbezüglich unter Kontrolle zu halten. Meiner Ansicht nach, ist das eines der wichtigsten Dinge, die man in Beziehungen tun sollte. Es ist nicht immer alles harmonisch und man muss lernen, auch mal für den Partner zurückzustecken und sich eben nicht über alles zu beschweren oder gleich Trübsal zu blasen, nur weil einem gewisse Dinge nun einmal nicht passen.

    Bitte mache dir bewußt, warum du ihn so gern hast und das es zu ihm gehört, dass er sich vielleicht einmal nicht an Pläne hält und etwas spontaner ist. Meiner Ansicht nach hat er sich ja nun auch nicht völlig daneben benommen (was du ja auch so siehst) und von daher ist das okay - er ist ein Mensch und das musst du bei nachlassender Verliebtheit wohl oder übel akzeptieren :zwinker:

    Steck zurück - lern diese miese Stimme zu akzeptieren. Lass sie halt reden. Wichtig ist nur, dass du es besser weißt! Wenn du die Möglichkeit hast, kannst du auch Ventile für deinen Ärger suchen und ihn durch Musik, Sport oder Schreiben ein wenig abschwächen. Nur lass es - sofern es sich um unbegründete Dinge handelt - nicht an ihm aus. Ich würde es auch nicht mit ihm besprechen. Es ist dein Problem und du hast daran zu arbeiten. Aber wer so ehrlich über sich selbst schreibt, der kriegt das auch hin. :zwinker:
     
    #11
    Fuchs, 1 August 2009
  12. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Es freut mich wirklich ungemein, dass du meinen Rat befolgt hast, denn ich bin mir sicher, dass es ein wichtiger und richtiger Schritt in Sachen Zukunfts-Einsicht und Lernprozess war.
    Logo, das Hauptproblem ist damit noch nicht gelöst, denn dieses kleine fiese Teufelchen im Hirn lässt sich nicht so ohne weiteres vertreiben und möchte auch gerne ein Wörtchen mitreden, aber es wird von dir immer weniger Nahrung erhalten...es wird schwächer und schwächer werden und hoffentlich eines Tages entkräftet aufgeben.

    Als erstes muss dir klar werden, dass persönlicher Freiraum nicht gleich Freiheit bedeutet...wer frei sein will, der bindet sich erst gar nicht oder nur sehr ungern, denn jede Beziehung hat auch ihre gewissen Regeln und Pflichten, die einem schon vorher bewusst sind und die man(n) ja gerne "in Kauf" nimmt.
    Allerdings ist die für sich benötigte Zeit genauso individuell wie der Mensch selber, aber so lange die Balance zwischen Gemeinsamkeiten und persönlicher Freiraum stimmt, (und in meinen Augen passt das bei euch) wird das zu keinerlei Problemen führen, wenn du es schaffst, ein bisschen mehr Vertrauen und Gelassenheit aufzubauen.
    Man muss lernen, loslassen zu können...sei es für ein paar Stunden, einen Abend oder ein paar Tage. Das führt nämlich dazu, dass der von dir befürchtete Alltag inkl. Langweile noch lange keinen Einzug hält, denn dieser würde m. E. viel schneller eintreten, wenn man ständig aneinander klebt und sich irgendwann mal gar nichts mehr zu sagen hat, weil die frischen, lebendigen allein-erlebten Impulse von außen fehlen.

    Gerade dieser persönliche Freiraum, der einem zugestanden wird, führt dazu, dass man immer wieder gerne und noch v e r l i e b t e r zurückkehrt, denn genau in dieser Zeit denkt man(n) oftmals intensiv nach, (aber auch nur ein inniger Geistesblitz ist, der durchaus sehr prägnant sein kann, führt zum Wohlbefinden mit Herzklopfen) was für ein Glück einem doch mit dieser Frau beschert ist...er kehrt beschwingt ohne Ängste zurück, ohne schlechtes Gewissen, ohne Frust, weil er weiß, dass es weder vorher noch nachher zu irgendwelchen Debatten, Diskussionen und Streitereien gekommen ist bzw. kommen wird.
    Nicht der gesunde persönliche Freiraum führt zu Problemen oder lässt eine Beziehung mittel- oder langfristig den Bach hinunter gehen...es ist der Kampf, diesen zu bekommen und das Gezicke, Gezeter oder gar eine gewisse Kontrollsucht drumherum. (davor bist du zum Glück meilenweit entfernt und ich hoffe, es bleibt auch so)

    Ein Satz von ihm, der zu Anfang eurer Beziehung gefallen ist, war außerordentlich hinweisträchtig und den solltest du dir hin und wieder ins Gedächtnis rufen, denn er wurde m. E. nicht ohne Grund ausgesprochen: (vielleicht hat er vor dir bereits schlechte Erfahrungen machen dürfen und wollte deshalb "vorbauen")

    Und? Was macht dein Liebster jetzt? Er hat sich bereits freiwillig, bewusst und auch wegen der starken Gefühle dir und eurer Beziehung zuliebe eingeschränkt...bitte sei so fair und schränke ihn deshalb nicht noch weiter ein...es wird euch nicht entzweien, wenn ihr getrennt seid. Ganz im Gegenteil...es wird ein langes unsichtbares Gummiseil gesponnen, das euch immer wieder zueinander führt, aber niemals einschnürt.

    Weißt du, jeder Mensch sucht und braucht eine andere Entspannung...du findest sie in einem guten Buch und 'nem Schluck Wein...er aber mit den Kumpels in einer Kneipe.
    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass er diesen Besuch ganz spontan entschieden hat...vielleicht auch als Belohnung, weil er bereits etwas in seiner Wohnung getan hat.
    Aber was bereitet dir jetzt wirklich Bauchschmerzen? Es ist doch nicht nur die Angst, dass seine Verliebtheit bereits schwindet oder du langweilig geworden bist.
    Ich glaube eher, es ist verstärkt Verlustangst und ein bisschen Panik, dass der Partner ispeziell in einer Lokalität eine andere Frau kennenlernen könnte.

    Mal ganz ehrlich: Weshalb gehst du mit Freundinnen weg? Doch sicherlich nicht, weil du auf Männerfang bist, oder?
    Du willst lachen, tratschen, bisschen schauen, (selbst wenn geflirtet wird, dann ist es kein Beinbruch, so lange man genau weiß, wo die Grenzen sind) lästern, Neuigkeiten austauschen, aktuelle Geschehnisse diskutieren und über gemeinsame Interessen reden, wobei immer wieder warme Gefühle für den Partner aufflammen, was unwahrscheinlich in die Tiefe geht und berührt, weil er eben gerade nicht da ist...

    Aber glaubst du, bei den Männern ist es so viel anders? Bedeutet alleine weggehen gleich aus den Augen, aus dem Sinn?
    Nein, das bedeutet es sicherlich nicht und ich finde, wir Frauen tun den Männern sehr oft Unrecht, auch in Sachen Treffen mit anderen Personen und Gespräche inkl. Inhalte, die meist wesentlich "harmloser" sind als wir gerne vermuten bzw. zwischen Frauen stattfinden...wenn sich unsere Süßen erst einmal in ein Thema festgebissen haben, dann wird alles andere zur Nebensache und sogar die attraktivsten Frauen oftmals übersehen. ;-)

    Ihr habt sicherlich eine tolle Beziehung...überlege dir gut, ob es für dich möglich ist, vorerst nichts zu sagen und zu schauen, wie du selber mit dir klar kommst. (wenn es schlimmer wird, dann meldest du dich hier einfach wieder und dann versuchen wir, dir erneut zu helfen, wobei man natürlich auch nicht alles der Partnerschaft zuliebe runterschlucken muss, wenn es einen total belastet und herunterzieht)
    Manchmal ist es jedoch besser zu schweigen - insbesondere dann- wenn man vielleicht nur einen schlechten Tag erwischt hat, der einen bisschen down machte und emotional verwirrte, denn ein falsches Wort, ein schnell und unüberlegt ausgesprochener Satz kann beim anderen Bedenken aufkommen lassen und somit einiges zerstören.
    Riskiere nicht, dass deine Gedankengänge zu seinen Problemen werden...das muss ja nicht heißen, dass du deswegen nicht eine klitzekleine Zicke bleiben darfst.

    Alles Gute!
     
    #12
    munich-lion, 2 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Oh je, ihr habt ja alle so recht. Wenn ich mir jetzt die letzten Tage anschaue, finde ich mich direkt peinlich... :ashamed:

    Ich will ja das er seinen Freiraum hat, genauso wie ich meinen haben will. Und wenn ich weggehe, dann amüsiere ich mich, habe Spaß mit meinen Freundinnen, aber ich würde im Traum nicht daran danken, mir da einen anzulachen. Warum sollte ich ihm das also unterstellen?

    Inzwischen ist alles wieder gut, wir versuchen, unsere gegenseitigen Grenzen zu akzeptieren und uns unsere persönlichen Freiräume zu lassen. Ich muss lernen, ihn gehen zu lassen und trotzdem meine Entspannung in einem guten Buch zu finden :tongue:

    DANKE DANKE DANKE für eure lieben Ratschläge und aufmunternden Worte!!! :smile:
     
    #13
    NikeGirl, 4 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - alte Zicke
Friend17
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Oktober 2016
11 Antworten
Flexis
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 September 2016
2 Antworten
PolishLady
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Februar 2010
3 Antworten