Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich fühle mich schlecht und habe Angst

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Rosenmädchen, 17 März 2009.

  1. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    Hallo.

    Ich muß mir mal kurz was von der Seele schreiben.

    Ich fasse mich mal kurz, weil ich nicht die Kraft habe, jetzt darüber noch einen Roman zu schreiben.

    Ich hatte es nie leicht in der Ausbildung, ich hatte mit viel Mobbing und Schikane zu kämpfen, ich biss mich eben irgendwie durch und wollte einfach nur meinen Gesellenbrief bekommen.
    Ich lernte Fachverkäuferin in einer Parfümerie.

    Wie gesagt, lernte. Ich bin jetzt im 2. Ausbildungsjahr, hätte noch 1,5 Jahre vor mir.
    Aber jetzt hat man mir gekündigt. Darüber möchte ich nicht reden, es ist einfach nur dermaßen scheiße gelaufen, wie es nicht hätte sein sollen. Da kann ich auch nichts mehr machen.

    Jedenfalls muß es jetzt weitergehen.

    Ich muß noch sagen, daß ich nervlich ziemlich kaputt bin. Hatte so viel Streit mit Eltern, Freunden und meinem Partner. Es wurde mir jetzt einfach zu viel. Ich bin ein nervliches Wrack geworden, fühle mich schwach und zittrig, als wäre ich sehr labil und so weich geworden.
    Deswegen werde ich auch eine Therapie machen, weil ich nervlich so angeschlagen bin, daß ich nicht mal für die Berufsschule lernen konnte.
    Weil ich sogar schon mit den Nerven zusammengebrochen war.
    Und jetzt noch, daß ich nichts mehr habe.

    Ich will aber weitermachen, habe nur Angst, daß mir die Kraft fehlt. meine Eltern haben das schon jahrelang mit mir mitgemacht, daß ich nur Probleme hatte, mit Mobbing auf der Arbeit.
    Und sie sind es jetzt leid. Sie ermutigen mich nicht, sondern schimpfen, daß ich einfach "krank" wäre und "nicht dazu geboren bin", eine Ausbildung zu machen.

    Ich bin halt immer angeeckt, weil ich früher in der Schule schon gemoppt und ausgegrenzt wurde, und das macht sich heute noch bemerkbar, indem ich innerlich total verkrampfe und dann komisch rüberkomme, was andere wohl "provoziert", mich komisch zu finden. Ist halt so.
    Deswegen auch die Therapie.

    Jedenfalls muß es weitergehen. Ich würde also nochmal eine Ausbildung machen, als normale Verkäuferin, ohne Fachrichtung.
    Bei KIK suchen sie bei mir jemanden, da könnte ich eine Bewerbung hinbringen.

    Diese Ausbildung würde auch nur 2 Jahre dauern, keine 3, wie es bei mir noch der Fall war. Und da ich in meiner gekündigten Ausbildung noch 1,5 Jahre hätte, würde es am Ende dann nur sechs Monate länger dauern.

    Warum ich jetzt eigentlich hier rein schreibe? Weil es mir einfach scheiße geht.

    Man hat mir gekündigt, was eigentlich nicht hätte sein sollen. Darüber mag ich zwar nicht reden, aber es liegt eben nicht daran, daß ich nicht mehr arbeiten wollte, es machte mir doch Spaß.
    Und es ist, weil es wieder dieses "von Vorne anfangen" ist. Auch wenn es am Ende nur 6 Monate länger wäre.

    Naja, ich fühle mich echt scheiße.

    Als ich meiner Mutter sagte, daß ich es einfach weiter als normale Verkäuferin versuchen würde, machte sie mich nur blöd an "Bist du bescheuert? Du kriegst doch nichts mehr!"

    Ich brauche lieber jemanden, der mir Mut macht :geknickt: Ich will doch nicht auf dem sozialen Abstellgleis enden und nur Stütze einstreichen und nichts machen. Ich will auch nicht mein Leben lang eine ungelernte Hilfskraft sein. Eine Ausbildung ist das A und O.

    Ich weiß, daß nichts in meinem Leben "normal" verlief, aber so habe ich es doch auch NIE gewollt. Ich bin halt vom Wesen sehr schwach, verletzlich und labil. Vielleicht bin ich auch einfach noch nicht "bereit". Bin ich denn dann deswegen krank? :cry:

    Naja, ich muß es mir mal von der Seele schreiben. Vielleicht möchte mir ja jemand noch Mut machen, denn das kann ich gerade echt gut gebrauchen, weil ich gerade am Boden bin und ich mich so unsagbar wertlos fühle.
     
    #1
    Rosenmädchen, 17 März 2009
  2. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Blöder Spruch :kopfschue

    Lass Dich davon nicht abhalten. Du bist schon auf dem richtigen Weg, wenn Du weiterhin nach Lehrstellen suchst. Lass Dich dabei bloss nicht von anderen herunterziehen und mach Dein Ding. Schick Deine Bewerbung zu KIK, such auch noch nach anderen Ausbildungsstellen. Ich finds toll, dass Du überhaupt weiter lernen willst und nicht nur einen Hilfsjob suchst.

    Du siehst das richtig, dass eine Ausbildung sehr wichtig ist und gerade im kaufmännischen Bereich gibt es doch auch viele Möglichkeiten. Warst Du schon auf dem Arbeitsamt?

    Versuch möglichst unabhängig zu sein, auch wenn Du dazu "vorerst" auf soziale Hilfe angewiesen bist. Das ist keine Schande, nur sollte man sich nicht darauf ausruhen :zwinker:

    Was das Mobbing angeht.... mir scheint Du entsprichst dem typischen "Opfer", ruhig, eher duckmäuserisch und wenig selbstbewusst. Arbeite daran!
    Mach Sport - beleg Kurse bei der VHS, irgendetwas das Dir zugute kommt und Dir Spaß macht.
     
    #2
    User 67627, 17 März 2009
  3. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Ich arbeite ja daran, deswegen will ich ja die Therapie machen. Ist mir jetzt noch bewußter.

    Aber jetzt muß ich an meine Zukunft denken, ich muß etwas kriegen. Habe nur Angst, daß mir dazu die Kraft fehlt. Ich bin eh schon nervlich so angeschlagen, habe oft das Gefühl, einfach umzukippen und fühle mich schwach und zittrig.

    Ich wünschte mir, meine Muttere würde mich in den Arm nehmen und mir sagen "Du schaffst das schon, ich glaube an Dich, mache weiter so, solange wird es immer Hoffnung für Dich geben."

    Sowas würde mir so helfen :cry:

    Sie meint auch, daß es jetzt mit den Bewerbungen sinnlos wäre, weil ich schon sehr bald 22 wäre.
    Aber verflixt, ich habe es mir doch so auch nie gewünscht! :geknickt:

    Und sie hält mir da immer vor, wieviele in meinem Alter schon ausgelernt, ausgezogen und schon viel erwachsener wären.
     
    #3
    Rosenmädchen, 17 März 2009
  4. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Das ist natürlich sehr kontraproduktiv was Deine Mutter da macht und ich wünschte sie würde anders reagieren.
    Aber da das nicht so ist, lass Dich von ihr nicht noch mehr runterziehen. Du bist für Dein Leben selbst verantwortlich. Pfeif auf guten Zuspruch und zeig ihr, dass Du es auch so schaffst.
    Es ist nie zu spät für eine Ausbildung! Sicherlich kann es unter Umständen schwerer werden etwas zu bekommen, aber es gibt immer einen Weg und wenn Du an Dich und Deine Fähigkeiten glaubst, dann wirst Du auch etwas finden.
    Verlier nur nicht den Mut, wenn es etwas länger dauert.
    Manchmal ist der Weg etwas steinig, aber Du kommst trotzdem voran :zwinker:

    Du darfst Dich jetzt nicht verkriechen, sonst fällst Du in ein noch grösseres Loch und kommst schwer wieder raus. Die Energie für Bewerbungen MUSST Du jetzt einfach aufbringen. Das Arbeitsamt bietet auch Seminare oder etwas in der Art an, die Dich dabei unterstützen. Schau einfach mal vorbei...aber ganz wichtig: Mach was um weiterzukommen.

    Du bist auf dem richtigen Weg
     
    #4
    User 67627, 17 März 2009
  5. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    das tut mir echt leid für dich :knuddel:

    du hast so viel schlechtes erlebt und ich finde es bemerkenswert, dass du dich hast nicht unterkriegen lassen und auch nach deiner kündigung schon wieder dabei bist, dir was neues zu suchen.

    dass du keine unterstützung dabei von deiner mutter kriegst, finde ich aber sehr daneben. wozu ist familie denn da? man hilft sich gegenseitig!

    aber gut, du bist auf dem besten wege, dein leben auch selbst zu meistern. du fängst eine therapie an, bald wird es dir schon wieder besser gehen, du wirst selbstbewusster, energischer und stärker sein und eine neue ausbildung beginnen.

    du darfst bloß jetzt nicht aufgeben, denn du bist doch dabei, dein leben gerade wieder bergauf zu lenken!

    ich wünsch dir viel glück und kraft dabei.
     
    #5
    betty boo, 17 März 2009
  6. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Ich mache ja alles!

    Ich will ja immer noch vorankommen.

    Ich bringe auch noch die Kraft für die Bewerbungen auf.

    Es ist nur einfach dieser Niederschlag gerade.

    Aber ich lasse mich davon schon nicht abbringen.

    Bei mir ist es nur so, daß meine Mutter mir mein Leben lang immer gesagt hat, wie "toll" die anderen doch wären, wie hübsch sich andere Mädchen zurecht machen ... sie sagt da immer "Wenn ich mir andere Mädchen so ansehe ..."
    Und daß alle schon ausgelernt und ausgezogen wären in meinem Alter ...

    Das hilft mir aber echt nicht ... ich brauche Mutmacher und seelische Unterstützung. Mir vorzuhalten, was ich alles falsch gemacht habe, bringt mir nichts in meiner Situation, weil ich meine Fehler selber weiß ...

    Naja, danke jedenfalls fürs Lesen ... ich hoffe nur, daß ich nicht die Einzige bin (in diesem Alter), der es so ergeht ... und die erst noch Fuß fassen muß ... ich komme mir wirklich nicht besonders als "wertvoller" Mensch vor ...
    Mein Selbstwertgefühl ist einmal ganz gut, und dann, wo ich wieder so einen Niederschlag erlebe, bin ich wieder ganz weit unten ...

    @betty boo: Vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Sowas hilft mir echt sehr.
    :knuddel:
     
    #6
    Rosenmädchen, 17 März 2009
  7. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    weißt du, es gibt genug leute in deinem Alter (und auch noch 2-3 jahre älter), die auch noch nicht ausgezogen sind, auch noch keinen abschluss haben, geschweige denn überhaupt wissen, was sie mal machen wollen... ich kenn da mehrere in der altersgruppe, die z.b. noch in einer ausbildung stecken oder diverse male gewechselt haben, weil sie noch unentschlossen sind. und? bei der heutigen berufsauswahl fällt das deinem auch nicht so leicht zu entscheiden, was man die nächsten 30 jahre oder mehr machen möchte.

    als student fängt man sowieso erst mit mitte 20 oder später an, ins richtige berufsleben einzusteigen. ich werde wohl auch erst mit 25 meinen ersten richtigen job anfangen und wenn ich mir mein studierendes umfeld so angucke, werden welche noch später fertig als ich :tongue:
    und wer nicht schon des studiums wegen mit 18/19 weggezogen ist, bleibt oftmals das halbe oder auch ganze studium über noch zuhause wohnen. ich bin auch erst vor einigen monaten ausgezogen, aber nicht, weil ich unbedingt wollte, sondern weil es eher die situation erforderte. ich wäre sonst wohl noch 1-2 jahre geblieben.

    also dass deine mutter ständig auf andere zeigt, statt das zu sehen und zu würdigen, was DU bis jetzt geschafft hast und wer DU eigentlich bist, ist echt unter aller sau!
     
    #7
    betty boo, 17 März 2009
  8. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    401
    0
    5
    Verlobt
    Vielen vielen Dank ...

    Ich mache gerade die KIK Bewerbung fertig, und dann noch eine für Deichmann, die suchen also auch.

    Wißt ihr, mein eigentliches Problem ist, daß ich bisher nie viel Glück hatte ... ich fand lange keine Ausbildung (weil ich auch nicht genau wußte, was ich werden wollte), und dann wurde ich gemoppt und niemand sah, wie viel Mühe ich mir eigentlich gab ...
    Wenn man ständig nur Niederschläge bekommt, nimmt das einem die Motivation.

    Aber ich will das nicht.

    Habe auch Angst, daß mein Freund denkt, ich hätte keine richtige Lust zu arbeiten, weshalb ich die Stelle nicht mehr habe, und ich es damit nicht ernst gemeint habe. Und daß ich mich nur auf ihn verlassen würde, der das Geld nach Hause bringt.

    Das stimmt nämlich überhaupt nicht!! :mad: Ich will doch auch was erreichen und auf die Reihe kriegen.

    Bei seiner Exfreundin war es nämlich so, daß sie nichts machte, keine Ausbildung und nur in seiner (!) Wohnung auf seiner (!) Tasche lag.

    Naja, jedenfalls bin ich halt noch nicht so weit irgendwie ... aber was soll's ... eine normale Verkäufer-Ausbildung dauert 2 Jahre ... und eigentlich hätte ich noch 1,5 Jahre vor mir gehabt ... es wären also eigentlich nur 6 Monate, die noch hintendran hängen würden.
    Von "verlorener" Zeit also nicht ganz so die Rede.
    Naja.

    Auch wenn die letzten 1,5 Jahre quasi dann umsonst waren, dann sage ich mir einfach, daß es einfach noch Lebenserfahrung war, die ich dadurch machte ... bin ja dadurch auch selbstsicherer im Umgang mit Menschen geworden und habe auch gemerkt, was ich kann.
    Klingt doch jedenfalls besser als "vergeudete Zeit" ... ändern kann ich es ja eh nicht mehr ...

    Es ist nur schwer, wenn einem der Rücken nicht gestärkt wird und die Mutter meint, das wäre alles sinnlos ... aber ich mache trotzdem mein Ding.

    Warum ich das alles gerade schreibe? Weil es mich irgendwie beruhigt und ich mit klareren Kopf auch besser weitermachen kann.
    Und auch, weil es gut tut, daß man mich versteht ...
     
    #8
    Rosenmädchen, 18 März 2009
  9. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Grundsätzlich würde mich interessieren, erfolgte die Kündigung denn rechtens? Fristlos gekündigt werden kann man in der Ausbildung nach der Probezeit nur aus wichtigem Grund. Das heisst es muss eine grobe Verletzung der Azubi Pflichten vorliegen. Das wär ein schwerer Diebstahl, sonstiges Verhalten wie Prügeleien, Verletzung der Schweigepflicht, Blaumachen etc.
    Alles andere kann nur nach dreimaliger Abmahnung gekündigt werden, wie zb. der Berufsschulbesuch oder unpünktlichkeit. Aber nach jeder Abmahnung müssen 4 Wochen Pause sein und nach der dritten Abmahnung muss es eine Kündigungsfrist von min. 4 Wochen geben.

    Ich würde als erstes zur Berufsberatung gehen, ausbildungssuchend melden.

    Warst du schon beim Arbeitsamt? Sonst verlierst du div. Ansprüche und bist nicht Krankenversichert.
     
    #9
    *Luna*, 18 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fühle mich schlecht
Salatfrau
Kummerkasten Forum
2 November 2015
12 Antworten
jens28
Kummerkasten Forum
19 August 2014
16 Antworten
numiu
Kummerkasten Forum
15 November 2010
3 Antworten