Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich fürchte, ich hab mich in Praktikantin verliebt...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von der lange, 7 Oktober 2005.

  1. der lange
    der lange (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    Hallo,

    ich hoffe ich finde hier ein paar objektive Meinungen zu folgendem Problem:

    Seit ein paar Semestern betreue ich Studenten im Praktikum, was eigentlich Spass macht. Ein Großteil der Praktikanten ist weiblich :zwinker: und ich fürchte bei einer von ihnen ist es mir nicht gelungen die professionelle Distanz zu bewahren.... Seit Ende des Praktikums muss immer mal wieder an sie denken. Am Anfang des Praktikums war sie einfach nur eine Studentin unter vielen, doch plötzlich nach dem halben Praktikum hat sich das geändert. Wir fingen an miteinander rumzualbern und haben uns auch ein wenig geneckt. Auf einmal war die Praktikumsbetreuung nicht mehr so langweilig :smile:

    Am Ende des Praktikums habe ich ihr angeboten zu helfen, falls sie vor der anstehenden Klausur noch Fragen zum Stoff hat. Sie meinte so was wie "mal sehen" und dann haben wir uns verabschiedet.

    Ein paar Tage später (letzten Dienstag) hatte ich eine Mail von ihr (damit hatte ich fast nicht gerechnet) und sie hat gefragt, ob wir uns mal treffen können zum Lernen, da sie evtl. noch ein paar Fragen hätte. Natürlich habe ich zugesagt, das Treffen wurde für Montag verabredet. Von dem Dienstag bis zum Montag haben wir uns dann auch jeden Tag Mails geschrieben. Am Montag haben wir uns dann in der Uni getroffen. Da sie irgendwie keine konkreten Fragen hatte, habe ich die Fragen gestellt um zu sehen was sie kann. War ganz schön der Nachmittag...

    Nach dem lernen sind wir dann ein Stück des Weges gemeinsam nach Hause gegangen (lustigerweise haben sind wir nicht mit den Rädern gefahren, sondern haben sie geschoben) und haben uns nett unterhalten.
    Beim Abschied habe ich sie gefragt, ob sie mit mir mal ins Kino gehen würde und ihre erste Antwort war, dass sie vergeben ist (hat wohl gemerkt, dass ich nicht ganz uninteressiert bin) :geknickt: . Dann wohl eher nicht meinte ich, aber sie sagte gleich, dass wir das trotzdem machen können, aber erst in 1-2 Wochen, da sie wieder nach Hause fährt. Hab mich natürlich darüber gefreut, vor allem auch, weil ich den Mut hatte sie zu fragen...

    Am nächsten Tag war dann die Klausur und sie hat mir geschrieben, dass es nicht so gut gelaufen ist. Das habe ich dann auch festgestellt, weil ich die Klausur mit kontrolliert habe. Sie will die Nachklausur mitschreiben...

    Mein Problem ist jetzt, dass ich mir nicht sicher bin, wie ich mich weiter verhalten soll. Sie ist vergeben, also kommt eine Beziehung nicht in Frage, aber mit einer Freundschaft könnte ich gut leben. Nur wie verhält man sich in solchem Fall richtig :ratlos: . Einerseits fürchte ich ein zu offensives Vorgehen könnte sie so interpretieren, dass ich doch mehr als Freundschaft anstrebe, aber auf der anderen Seite fürchte ich, dass wenn ich mich zu sehr zurückhalte sie es als Desinteresse meinerseits interpretiert. Nach dem Motto, "jetzt wo er weiss, dass ich vergeben bin hat er kein Interesse mehr".

    Bisher habe ich mich in den Mails zurückgehalten und kein Fragen gestellt, die über das Praktikum hinausgehen, wollte ja nicht zu aufdringlich sein...hab auch (noch) nicht angeboten nochmal beim Lernen zu helfen...

    Dummerweise hat sie auf meine letzte Mail nicht geantwortet und jetzt frage ich mich, ob sie mich jetzt, wo die Klausur vorbei ist fallen gelassen hat (wenn man das so ausdrücken möchte) und ihre Antwort auf meine Kino-geh-Frage nur so gesagt wurde...

    Wie seht ihr die ganze Geschichte? Ich hatte den Eindruck, dass sie mich ganz gut leiden kann, aber vllt. war ich zu naiv...

    Sorry, is etwas lang geworden.

    Schöne Grüsse, der lange (danke für´s lesen)
     
    #1
    der lange, 7 Oktober 2005
  2. *sunny*
    *sunny* (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Achja ist schon immer traurig wenn man einen Menschen gefunden hat wo man will und derjenige vergeben ist :-(

    Aber was ich machen würde: Du kannst mit ihr befreundet sein, aber dir muss in klaren sein das sie vergeben ist und du sie vorrausichtlich nie haben kannst. Und das kann auf Dauer schon weh tun, weil um so mehr du sie kennenlernst, des so mehr verliebt man sich dann wenn einen die Person gefällt. Ich würde sagen geh auf sie zu, geh mit ihr ins Kino und spreche mit ihr darüber. Klingt jetz vielleicht dumm, aber dann kapiert sie die Lage auch.

    Aber in kurzen gefasst, das macht jeder Mensch anders in seinen Leben aber wenn es dir nicth so weh tun soll dann geh mit ihr freundschaftlich um aber mehr lass daraus nichts werden (von deiner Seite her, aber das muss man erst können seine Gefühle abschalten)....

    ok dann wünsch ich dir alles Gute....
     
    #2
    *sunny*, 7 Oktober 2005
  3. CK1
    CK1 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    Diese Art Geschichte kommt mir mehr als bekannt vor, ich sage nur Programmierpraktikum in C und grüße an dieser Stelle mal meine beste Freundin, falls sie das lesen sollte. *gggggg
     
    #3
    CK1, 7 Oktober 2005
  4. precious
    Verbringt hier viel Zeit
    62
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Bisher finde ich, hast du alles richtig gemacht. Du kannst ja nichts dafür das du Gefühle für ein Mädel entwickelst das vergeben ist. Aber trotzdem hast du die nötige Distanz behalten, als du erfahren hast dass sie einen Freund hat. Das zeigt schonmal, dass du sie respektierst.

    Dein Gefühl, dass sie dich möglicherweise auch mag, muss nicht trügen. Es ist aber schwer sich aufgrund so weniger Informationen in ihre Lage zu versetzen. Dass sie mit dir ins Kino gehen will, zeigt jedoch dass sie generell nicht von dir abgeneigt ist.

    Ich würde es an deiner Stelle weiterhin so handhaben wie du es gerade machst. Bestimmt wird sie dir bald antworten und so langsam kannst du dann auch ruhig fragen, ob du eventuell nochmal mit ihr lernen sollst.
    Solltet ihr euch dann nochmal treffen wirst du bestimmt die Möglichkeit finden, dich nochmal mit ihr über das Kino unterhalten ohne dass es aufdringlich wirkt.

    Ich kann dich gut verstehen, du willst nichts verspielen. Aber in diesem Fall kann dir nur die Geduld weiterhelfen.

    LG
     
    #4
    precious, 7 Oktober 2005
  5. der lange
    der lange (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    46
    91
    0
    Single
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.

    Ich denke auch das Geduld erstmal nicht schaden kann. Andererseits habe ich Angst, dass zuviel Zurückhaltung als Desinteresse ausgelegt werden kann. Falls der Keim der Freundschaft im Praktikum gelegt wurde, geht es jetzt darum ihn angemessen zu pflegen. Zuviel Wasser lässt ihn verfaulen und zuwenig lässt ihn vertrocknen.

    Am Dienstag kommt sie zur Klausureinsicht ins Institut und ich denke ich werde ihr morgen Abend oder am Montag schreiben, dass ich mich freuen würde, wenn sie danach bei mir im Labor vorbei schaut, z.B. um mir zu sagen ob sie bestanden hat oder nicht.

    Ich denke das ist nicht zu aufdringlich...

    LG, der lange
     
    #5
    der lange, 8 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fürchte hab mich
McFarlane
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 April 2012
14 Antworten
Livinb
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 März 2010
6 Antworten