Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich finde alles ekelig.

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ~Vienna~, 1 März 2006.

  1. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo allerseits.

    Irgendwie ist mir heute mal wieder mein (doch sehr komisches) Problem aufgefallen: Ich finde zu viele Dinge ekelig.

    Z.B. kann ich nicht von einem Löffel essen, den schon jemand anderes (eine Freundin oder meine Mutter oder so) im Mund hatte, oder aus nem benutzen Glas trinken. Ich finde das so ekelig, als ob das giftig wäre. Dabei sind es doch nur Menschen, wie ich. Und auch noch welche, die ich mag und kenne. :ratlos:
    Des Weiteren finde ich es total schrecklich, wenn jemand Mundgeruch hat (auch wenns nicht so ein extremer ist). Ich halte dann die Luft an, um diese „Gase“ bloß nicht einatmen zu müssen. Und das auch bei Leuten ohne Mundgeruch.
    Eigentlich finde ich alle Körpersäfte ekelhaft (außer die von meinem Freund natürlich, wenn ich einen habe).
    Pickel sind auch ganz schlimm, oder fettige Haare.
    Abturnend finde ich auch Finger und Füße, vor allem letztere. Auch wenn sie normal aussehen.
    Ich finde viele Menschen an sich ekelhaft. Es kam schon mal vor, dass ich in der Straßenbahn saß und wirklich nur Asoziale und irgendwelche Behinderten eingestiegen sind und mir übel geworden ist von diesem Anblick. :eek:
    Ich finde es außerdem noch schrecklich, schmutziges Geschirr in die Spülmaschine zu räumen, danach wasch ich mir die Hände immer 1000 Mal. Als ob da irgendwas dran wäre.

    Ich finde mein Verhalten in manchen Punkten echt unnormal und völlig übertrieben. Bei meinem potentiellen Freund ist das alles zwar dann ganz anders, aber beim Rest der Menschheit wird mir echt übel.

    Gehts hier noch irgendwem so, dass er z.B. nicht von nem „angeschlabberten“ Löffel essen kann oder von einem Brot abbeißen kann, wo schon ein anderer abgebissen hat? Ich mein...das ist doch nicht normal? :hmm:

    Hab ich irgendwelche Berührungsängste oder wieso finde ich den Körperkontakt zu anderen Leuten so üvermäßig ekelig?? Die sind doch nicht krank oder ansteckend...ich versteh mich nicht. :kopfschue
     
    #1
    ~Vienna~, 1 März 2006
  2. Al´lan'Jackson
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    du bist genau wie meine ex!

    das ist mir so tierisch auf die nerven gegangen, sowas albernes, so eine spinnerei...
    und du nimmst deinen tick wahrscheinlich auch noch ernst oder? dann isolier dich am besten auf lebenszeit von allen menschlichen wesen!
     
    #2
    Al´lan'Jackson, 1 März 2006
  3. 26Jahre
    Gast
    0
    Dass du dich vor einer bereits abgebissenen Stulle ekelst, kann ich nachvollziehen, ich finde es sogar extrem ekelhaft, wenn jemand anderes sie geschmiert hat, brrr, wiiiderlich:wuerg: ..ich kann auch nicht von anderen Leuten selbstgekochtes essen.., ich glaube, wir sind nicht die einzigsten, denen es so geht, ganz sicher..

    Dass du dich aber schon vor Berührungen oder dem Zustieg von "asozialen" in der U-Bahn ekelst, finde ich fast schon witzig, denn soweit bin ich noch nicht:grin:
     
    #3
    26Jahre, 1 März 2006
  4. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Dagegen gibts gute Therapiemöglichkeiten, z.B. sich überwinden, diese ganzen Dinge trotzdem zu tun, und sich anschließend nicht! zu waschen und das über einen längeren Zeitraum bis dieses Gefühl allmählich zurück geht. Das wird helfen, kostet natürlich unwahrscheinlich viel Überwindung und Ekelgefühl, aber es wirkt und da mußt du durch, wenn du das beseitigen willst!

    In gewissen Dingen konnte ich mich darin erkennen und manche Dinge tu ich auch nicht, wie z.B. vom Löffel anderer Essen. Das muß nicht sein. Hände wasch ich auch viel zu oft, aber ich versuchs zu reduzieren.

    Das ist auf jeden Fall eine Krankheit, aber dagegen kann man was machen!
     
    #4
    Witwe, 1 März 2006
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Ich antworte mal, auch auf die Gefahr hin, dass du mich ekelig findest. :zwinker:

    Hallo erstmal,

    na ja, von dem Löffer meiner Mutter oder meinem Vater könnte ich auch nicht essen, das finde ich auch widerlich. Bei Freunden und Geschwistern habe ich mich nicht so.

    Bäh, Mundgeruch-hab ich jeden Tag mindestens 20 Leute vor mir zu stehen, ich will am Liebsten immer wegrennen, kann ich aber nicht. Also bei Mundgeruch, da hört es echt auf.

    Körpersäfte anderer finde ich nur dann ekelig, wenn es sich um Blut oder Erbrochenes sowie Urin und Kot handelt. (Da bleibt ja nicht nichtz mehr viel über. :zwinker:) Aber das ist völlig normal, denke ich. In Ausnahmesituation (komm mitunter aus der Pflege), hilft man den Menschen trotzdem z.B. hält eine Schüssel, wenn sie brechen. Aber soweit ist's auch gut.

    Für Pickel kann niemand was, das ist mir auch sehr egal. Fettige Haare sind einfach nur unschön. Sofern die Person normal gekleidet ist, sprich nicht auf der Straße lebt, finde ich das auch sehr daneben. Mich sieht man auf der Straße nie mit fettigen Haaren, wäre mir zu peinlich. Aber weggucken kann man ja auch. :grin:

    Das mit den Füßen habe ich schon oft gelesen, aber mein Gott, es gibt für mich Schlimmeres...

    Assoziale tun mir einfach nur leid. Meistens können sie nix für ihre Lebensituation. Ich guck da einfach weg, weil ich ja nun unmöglich jedem helfen oder bemitleiden kann.

    Das mit dem Geschirr gehört eben zur Haushaltsführung mit zu. Wenn du älter bist, wirst du das verstehen. Das ist jedenfalls immer noch praktischer und zeitsparender als mit der Hand abzuwaschen. :smile:

    Fazit:
    Viele Dinge, die du aufzählst, stimmen mit meinen über ein. Dann gibt es wieder andere Leute, die andere Punkte nicht ab können. Und solange du GELD :zwinker: nicht ekelig findest... :zwinker:

    LG
     
    #5
    Lysanne, 1 März 2006
  6. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Ja, aber drumrum reden bringt nicht viel, das weiß sie ja selbst auch, daß andere Menschen nichts dafür können, daß sie so sind wie sie sind und daß das Geschirr gewaschen werden muß weiß sie auch.

    Du mußt dich dem wirklich stellen, in dem du absichtlich dreckige Sachen anfaßt und dich danach lange Zeit nicht wäscht!
     
    #6
    Witwe, 1 März 2006
  7. Junge87
    Gast
    0

    geht mir meist genauso, na und? das is doch eine atr warnsystem ds körpers: hygiene, angst vor krankheiten usw. klar könnt ich auch kotzen wenn asoziale neben mir im bus sitzen und nach fäkalien stinken, is ja auch net ohne gesundheitsrisiko!
     
    #7
    Junge87, 1 März 2006
  8. Chi-Chi
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    vergeben und glücklich
    *ggg*

    Das erinnert mich an das Fußball-Training früher, bzw. bei Spielen! Da hat der Trainer dann 4-5 Flaschen für die Mannschaft hingestellt und es gab da auch welche, die nur davon getrunken haben, wenn sie die Flasche als erste in die Hand bekommen haben! Mir war das schon immer ziemlich egal, ich war da immer so durstig das ich mir da gar keine Gedanken gemacht hab, ob da einer vorher von getrunken hat!

    An sich finde ich auch, dass es nix mit Hygiene zu tun hat, sondern einfach ein übertriebener Tick ist! Kann mir aber vorstellen, dass man darunter sehr leiden muss. Ein Kumpel von mir hat auch so jemanden im Freundeskreis und der wird damit sogar immer geärgert! Is eigentlich auch net ok..... aber bei ihm hats sogar ansatzweise geholfen. Er kann mittlerweile auch schon aus der selben Flasche wie die anderen trinken (meine ich mich erinnern zu können)
     
    #8
    Chi-Chi, 1 März 2006
  9. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    nö, da bin ich nicht so.ich ekel mich erst, wenn jemand krank ist (grippe oder so). dann versuche ich immer, so weit wie möglich von der "verseuchten" person wegzubleiben. ich muss auch immer ganz genau wissen, welche krankheit jemand hat, um einzuschätzen, wie ich mich schützen kann. das liegt aber daran, dass ich extreme angst vorm krankwerden habe, weil ich dann zum arzt müsste und zu hause bleiben. und dann müsste ich mich auf arbeit krank melden...das find ich so peinlich und ich fühl mich so schuldig dabei...

    ich würds mal mit desensibilisierung versuchen, wenns dich wirklich stört. also das, was dich ekelt, grade machen. ruhig mal aus nem fremden glas trinken. allerdings wirst du bestimmt auch keine probleme bekommen, wenn das so bleibt. macht doch nix.
     
    #9
    klärchen, 1 März 2006
  10. Monster Beat
    Kurz vor Sperre
    63
    0
    0
    vergeben und glücklich
    ich weis ja nich ob sie's wussten....

    aber das is krank :zwinker: weis net wie mer so werden kann oder sein kann aber ok :tongue: isolier dich vom rest der welt ! abber im bett is ja au ekliches wie milben *wääää*
     
    #10
    Monster Beat, 1 März 2006
  11. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich bin der Meinung, in einem gewissen Rahmen ist "Ekel" oder auch eine Art "Abneigung" gegen bestimmte Dinge normal und auch verständlich. Nur - es ist ein schmaler Grat zur Krankheit. Und Zwangserkrankungen sind absolut kein Vergnügen... :rolleyes_alt:

    Deshalb: Sollte sich das verschlimmern oder solltest du das Gefühl haben, dieser "Ekel" schränkt dein tägliches Leben ein und beeinflußt dich in dem, was du tust, nimmt dir Möglichkeiten..., dann nimm die Sache ernst, informiere dich darüber und tu was dagegen! Sowas kann nämlich ganz schnell ziemlich böse Züge annehmen...

    Sternschnuppe
     
    #11
    Sternschnuppe_x, 1 März 2006
  12. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Z.B. kann ich nicht von einem Löffel essen, den schon jemand anderes (eine Freundin oder meine Mutter oder so) im Mund hatte, oder aus nem benutzen Glas trinken.

    Da habe ich kein Problem mit, solange derjenige nicht ansteckend krank ist.

    Des Weiteren finde ich es total schrecklich, wenn jemand Mundgeruch hat.

    Mag ich auch nicht, aber es gibt Leute, die sogar nichts dafür können, da sollte man Rücksicht drauf nehmen und sich einfach beherrschen können. Hält man einfach ein klein wenig Abstand, man muss ja nicht die Köpfe zusammen halten.

    Eigentlich finde ich alle Körpersäfte ekelhaft.

    Körpersäfte an sich find ich nicht ekelhaft, kommt nur drauf an, was der Mensch damit macht. Ich finde es widerlich, wenn jemand auf den Boden rotzt oder Kerle an die nächste Hauswand pinkeln.

    Pickel sind auch ganz schlimm, oder fettige Haare.

    Naja, das finden wohl die meisten nicht besonders schön. Kommt aber auch wieder sehr auf das Ausmaß an.

    Abturnend finde ich auch Finger und Füße, vor allem letztere. Auch wenn sie normal aussehen.

    Das kann ich nun mal so gar nicht nachvollziehen.

    Ich finde viele Menschen an sich ekelhaft. Es kam schon mal vor, dass ich in der Straßenbahn saß und wirklich nur Asoziale und irgendwelche Behinderten eingestiegen sind und mir übel geworden ist von diesem Anblick.

    So richtige Asoziale sind kein schöner Anblick. Ekelhaft finde ich sie, wenn sie stinken und sich schlecht benehmen. Andere Obdachlose können trotzdem normale Menschen sein.
    Mit dem Begriff "Behinderte" würde ich vorsichtig sein, wenn du damit Menschen mit Behinderungen meinst. Das wäre ja dann Diskriminierung.

    Ich finde es außerdem noch schrecklich, schmutziges Geschirr in die Spülmaschine zu räumen, danach wasch ich mir die Hände immer 1000 Mal. Als ob da irgendwas dran wäre.

    Das würde ich als zimperlich bezeichnen. Es ist ja auch schließlich dein eigener Teller dabei, von dem du gegessen hast, findest du den auch ekelhaft?

    Für mich hört sich dein Verhalten nach dem hier an:

    http://www.aok.de/bund/tools/medicity/diagnose.php?icd=2604

    Vielleicht leidest du unter so einer Zwangsstörung und solltest mal einen Arzt aufsuchen. Der erste Schritt zur Besserung ist ja schon mal, dass du merkst, dass dein Verhalten übertrieben ist. :zwinker:
    Aber ich denke, ein Arzt könnte das besser beurteilen als ich.
     
    #12
    User 34605, 1 März 2006
  13. SoulExpression
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    Single
    Also als mein EX!!!!!Freund auf meine Hose gekotzt hat, hab ich mich auch sehr davor geekelt, aber ansonsten find ich echt viele dinge übertrieben. Das ist ja fast genauso wie die mädels aus meiner Kursstufe, die sich vor einem ekeln, der eben num mal beim sport schwitzt... ich hab auch das problem dass ich schnell schwitze und finde das auch nicht sehr angenehm aber solange man sich regelmäßig duscht und nicht stinkt macht das doch nix... und schwitzen is ja eh was natürlich.

    Was ich eigentlich sagen will... Das bei dir ist ja schon extrem und übertrieben hygiene ist ja eh ungesund. Solltest eher mal nen arzt auf suchen.-.. is ja nich normal
     
    #13
    SoulExpression, 1 März 2006
  14. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Nun, ich denke, diese Problematik kann ohne größere Übertreibung als realtiv normal und nachvollziehbar empfunden werden.
     
    #14
    User 13029, 1 März 2006
  15. Pennywise1980
    0
    Also ich finde mich da in vielen Punkten wieder (auch wenn mir üblicherweise 1x Händewaschen reicht :zwinker: ).

    Ich würde das auch nicht als krankhaft bzw. professioneller Hilfe bedürftig bezeichnen. Das mit den "Asozialen" kommt vermutlich schlimmer rüber, als es gemeint ist - wenn sich bei mir in der U-Bahn so ein Sandler (wie sie bei uns in Wien heißen :smile:) neben mich setzt, der sich seit 10 Jahren nicht gewaschen hat und entsprechende Ausdünstungen hat, bekomme ich auch Brechreiz.

    Was ich persönlich ganz schlimm finde, sind Leute mit Schnupfen, die sich geräuschvoll schneuzen und dann noch ausführlich den Taschentuchinhalt betrachten. :cry:
     
    #15
    Pennywise1980, 1 März 2006
  16. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich will gleich mal vorweg nehmen, dass ich hier weder Behinderte diskriminieren wollte (ich habe absolut nichts gegen die Leute) noch irgendwelche Obdachlosen. Ich habe lediglich gesagt, dass mir beim Anblick von ausschließlich (!) solchen Menschen übel geworden ist, was aber nicht an deren Person lag.
    Des Weiteren ist mir durchaus bewusst, dass der Haushalt gemacht werden muss und dass Leute nichts für ihre Pickel oder (manchmal) ihren Mundgeruch können.
    Habe ich das irgendwo geschrieben? Nein.

    Es ist auch nicht so, dass ich mir krankhaft die Hände wasche, oder einen Putzfimmel hätte. Im Gegenteil, da bin ich wieder ganz anders. Bei mir herrscht Chaos. Ich habe keinen Sauberkeitswahn.

    Es sind nur diese Dinge, wo andere Menschen dran beteiligt waren, wie eben z.B. Spucke, Schweiß, Geruch. Ich habe das Gefühl, eine überempfindliche Nase zu haben. Gestank ist absolut unerträglich für mich, besonders, wenn er vom Körper anderer Leute kommt. Ich weiß nicht, woher das kommt.

    Und ich kann nicht verstehen, was Kommentare sollen, wie:
    Schreibt ihr das nur, um irgendwas zu schreiben, oder ist das euer Rat?

    Wie dem auch sei, ich hab es ja schon mit einer Art Eigentherapie versucht, indem ich mich zu allererst dazu überwunden hatte, vom Löffel meines damaligen Freundes zu essen. Danach hab ich dann abends angefangen, auch mal mit ner Freundin aus einer Flasche zu trinken, was im alkoholisierten Zustand auch klappt, im nüchternen auch einigermaßen. Meinen Labello hab ich auch schon mal wen anders gegeben. Die Spülmaschine räum ich auch ein. Also es ist nicht so, dass ich vor diesen Dingen davon renne, aber trotzdem geht das Gefühl des Ekels nicht weg.:kopfschue
     
    #16
    ~Vienna~, 1 März 2006
  17. Finja
    Finja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke, dass du einfach extrem überempflindlich gegenüber bestimmten Sachen bist. Das ist prinzipiell okay, und es graust ja jedem vor irgendwas, aber:
    Wie Sternschnuppe sagte, ist es immer nur ein schmaler Grat bis zu Zwangshandlungen.
    Aber ich denke du bist dem einen Schritt voraus, weil du dir bewusst bist, dass du übermäßig viele Abneigungen hast.

    Außerdem kann sich das mit der Zeit auch ins bessere verwandeln, glaub mir.
    Ich bin auch kein übermäßiger Freund von Körpersekreten wie Schleim, Blut, Erbrochenem oder Stuhl, aber da ich nunmal 2 Jahre im Behindertenbereich gearbeitet habe, bin ich zwangsläufig damit in Kontakt gekommen. Das heißt nicht, dass ich jetzt komplett immun bin, aber man gewöhnt sich einfach daran, weil es zum Menschen und zur Arbeit dazugehört.

    Mal abgesehen davon: eine Kollegin meinte mal zu mir "An manchen Tagen 'stinkt' einem die Arbeit einfach" ...und das sind dann die Tage, an denen es dir mehr graust, als an anderen.

    Ich würd sagen: beobachte dich! Schau, ob es besser oder schlechter wird. Falls letzteres eintritt, kannst du dir immer noch Hilfe besorgen, aber momentan finde ich dein Verhalten noch im Bereich des "Normalen".

    (ich mag übrigens auch keine Füße :zwinker:)
     
    #17
    Finja, 1 März 2006
  18. willy_coyote
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    103
    14
    Verliebt
    Also ich bin eigentlich nicht so haglich. Wieso ist das eckelig wenn man vom gleichen Löffel etwas ißt wie seine Eltern :ratlos: Also ich reiß mich nicht drum :grin: aba mal was kosten oder so ist doch kein Probem. Bei fremden Leuten ist das etwas anderes. Bei Freunden ist mir das eigentlich auch egal, aber da eher von Mädels als von Burschen :grin:

    Und zum Thema Mundgeruch, ich finds auch ziemlich unangenehm....aber wie macht ihr das dann eigentlich mit eurem/er Partner/in in der Früh? Also ich glaub nicht jeder hat den Duft frischer Rosen im Mund in der Früh? :grin: eckelt euch das auch oder was tut ihr dagegen? ausser schnell nach dem aufwachen ins Bad sprinten und Zähne putzen? *g*
     
    #18
    willy_coyote, 1 März 2006
  19. büschel
    Gast
    0
    sagen wirs mal so.. einiges ist normal einiges übertrieben.. jeder setzt die grenze woanders..

    aber vertrau deinem immunsystem vielleicht etwas mehr :grin:

    wenn man dreck sucht ist es überall..

    versuch die grenzen zu lockern..
     
    #19
    büschel, 2 März 2006
  20. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Hört sich schon bissl zwanghaft an.

    Ich würde das mal beobachten. Wenn es schlimmer wird, bzw. du Sachen irgendwann nicht mehr machen kannst deswegen, die du früher gemacht hast (z.B. doch lieber den Bus deswegen nicht zu nehmen etc.) dann ist es Zeit für ein Ründchen zum Hausarzt.
     
    #20
    Piratin, 2 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - finde alles ekelig
cat_women
Kummerkasten Forum
7 September 2016
23 Antworten
mrsteel
Kummerkasten Forum
9 März 2016
16 Antworten
Supuritto
Kummerkasten Forum
13 Dezember 2015
10 Antworten
Test