Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Synthax
    Synthax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    81
    33
    11
    20 Februar 2015
    #1

    Ich finde keine Freundin.

    Servus Leute,
    ich bin 26 und finde einfach keine Freundin.

    Könnt ihr mir Tipps geben, was ich tun kann?

    Kurz zu mir:
    Ich bin - wie erwähnt - 26, studiere Theater- und Medienwissenschaften, und bin auch dementsprechend orientiert, außerdem kann ich mich für Musik- und Audioproduktion begeistern. Ab und zu lege ich auch auf.
    Manchmal aber schreibe ich auch sehr gerne.

    Unglücklicherweise können Frauen nicht viel mit diesen Hobbies anfangen. Irgendwie erscheint es ihnen vielleicht abgehoben.
    Gott sei Dank bin ich aber auch facettenreicher, also ich beschränke mich nicht nur auf Kunst, sondern auch auf Outdoor-Aktivitäten, vor allem im Sommer.

    Ich kann problemlos ansprechen, daran scheitert es nicht, bin so auch sehr offen und kenne in meiner Stadt entsprechend viele Leute.

    Allerdings ist es eher so, dass es sich hierbei um Kontakte handelt, mit denen Spaß hat, wenn man sich trifft, aber einen festen Freundeskreis - mit dem man sich täglich trifft - habe ich nicht, und dazu muss ich sagen, es ist schwer, einen mit 26 zu finden.

    Offensichtlich ist es aber in Deutschland so, dass man sich nur über Bekannte oder Freundeskreise kennen lernt, aber aus bloßen Ansprechen wird leider nicht viel.

    Einen Freundeskreis aufzubauen, mit dem man täglich hängt, mag eine Lösung sein, allerdings nicht mehr 26. Da arbeiten alle, haben bereits erste Kinder und heiraten bereits. Mit 16 wäre der Tipp noch nützlich gewesen.

    Jo, was sagt ihr? Was würdet ihr mir raten? :grin:

    Beste und sonnige Grüße! B)
     
  • arnethebest
    Benutzer gesperrt
    411
    68
    170
    Es ist kompliziert
    20 Februar 2015
    #2
    Wie sieht's denn bei dir an der Uni aus? Da studieren doch nicht nur männliche Wesen, oder?
     
  • Frischaltefolie
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    78
    99
    nicht angegeben
    20 Februar 2015
    #3
    Geh in Discos oder Kneipen. Fasching oder sonstige Feste sind auch ne Lösung.
    Misch dich unters Volk.
    Und "Suchen" bringt eh nichts, das ergibt sich einfach.
     
  • BlondeOne
    BlondeOne (23)
    Ist noch neu hier
    13
    3
    3
    in einer Beziehung
    20 Februar 2015
    #4
    Es bleibt auch immer eine Option: Online Dating
     
  • User 150437
    Ist noch neu hier
    43
    8
    11
    nicht angegeben
    20 Februar 2015
    #5
    Ich kann dir hier nur meine eigene Meinung darlegen.
    Zum Thema Freundeskreis würde ich versuchen "vielversprechende" Kontakte zu intensivieren, um einen festen Freundeskreis aufzubauen. Mir sind "echte" Freunde auf die man sich immer verlassen kann wichtiger als viele Kontakte. Ist zwar leichter gesagt als getan, aber das ist für mich selber sehr wichtig. Auch wenn du deine Freunde nicht täglich siehst (Bei mir schwankt es zwischen 3 mal wöchentlich bis einmal im Monat) ist es doch ein Punkt der mein Leben bereichert.
    Meine aktuelle Freundin habe ich online bei Lovoo kennengelernt. Die Erfolgsquote ist zwar denke ich relativ gering, wenn man auf der Suche nach einer festen Partnerschaft ist, jedoch kannst du hierbei unter Umständen auch neue Freundinnen finden - Stichwort Freundeskreis. Meine Freundin und ich hatten uns beide nichts erhofft gehabt und haben uns trotzdem gefunden :smile: Ich würde mich allgemein aber auch nicht verkrampft auf die Suche begeben (Dieses Quartal muss ich eine Freundin finden), sondern versuch es locker anzugehen
     
  • Synthax
    Synthax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    81
    33
    11
    20 Februar 2015
    #6
    Hallo Leute, erstmal Danke, das ihr euch die Zeit genommen habt, es durchzulesen. :smile:

    Zur Uni: Jede, die ich da kennengelernt habe und die mich sympathisch fand, hatte bereits eine Beziehung, die frau wegen mir natürlich nicht aufgeben möchte. Nichtsdestotrotz halte ich natürlich meine Augen auch weiterhin offen. :zwinker:

    Zum Beitrag mit dem "Unter´s Volk mischen":

    Es ist ja nicht so, dass ich ein Stubenhocker bin und zuhause vor mich hin vegetiere. Ich bin gerne unterwegs. :smile:
    Allerdings gibt es da einige Probleme.
    Discos: Es ist bei uns so, dass die meisten Discos in Sachen Flirten "No-Goes" sind! Ich denke schon sehr, dass dies unterschiedlich von Region zu Region ist. Bei uns in Bayern ist es eher so, dass die Leute in Diskotheken sehr reserviert sind, in ihren Gruppen unter sich. Wenn du in eine Disco gehst, ist es schwer, Anschluss zu finden. Es mag Regionen in Deutschland geben, wo man in eine Disco oder in eine Bar geht und man sich sofort mit den Leuten dort versteht. Das findet man hier eher selten. Mit "hier" ist die fränkische Stadt Nürnberg gemeint. :grin:

    Im Prinzip gebe ich dir allerdings Recht! Von Zuhause rumsitzen findet man definitiv keine! :smile:

    Zum Online-Dating:

    Ich habe mit Online-Dating eher negative Erfahrungen gemacht. Zum einen möchte ich kein Geld für etwas ausgeben, wo kein Erfolg garantiert wird. Klar, kann man jemanden kennen lernen, aber das ist eher eine Glückssache. Zudem braucht man doch eher professionelle Bilder vom Fotografen (beispielsweise Potrait-Fotografie, was bei Frauen wohl gut ankommt) um von den Frauen bemerkt zu werden. Das Foto ist leider der erste Eindruck. Darüberhinaus bin ich nicht sehr fotogen. Die meisten Frauen schreiben mir bei Dating- und Flirtseiten leider auch nicht zurück.

    Zu jani22´s Beitrag:

    Erstmal vielen Dank für deinen gut gemeinten Tipp und herzlichen Glückwunsch zu deiner Freundin. :smile:
    Ja, LOVOO benutze ich auch. Da habe ich bis heute eine einzige Antwort von einer Frau erhalten! :grin:
    Die Frauen dort suchen eher Selbstbestätigung oder eben ONS. Für beides bin ich nicht der Typ. Ich möchte keine ONS mit fremden Frauen. und Frauen, die ihren Selbstwert über solche Portale definieren müssen, würden auch eher weniger zu meinem Beuteschema passen. Lovoo ist schon ziemlich oberflächlich. Zumindest aus meiner subjektiven Sicht. Aus objektiver Sicht betrachtet gibt es sicherlich auch ganz viele liebe Frauen dort, die eben nur einen Partner suchen, das beste Beispiel seid ja ihr beide.
    Unglücklicherweise verstecken sich diese Frauen aber und es ist eine Glückssache, sie zu finden. Vielleicht unterscheidet es sich hier ebenfalls von der Region.


    Liebe Grüße
     
  • doorsofperception
    Benutzer gesperrt
    29
    3
    14
    nicht angegeben
    23 Februar 2015
    #7
    Dem Großteil deines letzten Beitrages stimme ich zu. Ja, auch an der Uni muss es nicht immer einfach sein, jemanden zu finden. Und ja, in Discos ist es eher schwer mit Frauen ansprechen. Aber hast du es auch mal in einer Bar versucht? Da hängen erstmal ein paar weniger Leute rum als in einer Disco und außerdem ist da die Stimmung allgemein entspannter und man kann schon eher mal jemanden ansprechen. Ist jedenfalls meine Einschätzung. Das kann natürlich auch regional bedingt sein. Zu den anderen Sachen muss ich auch noch mal einen Kommentar abgeben:

    Ich kenne mich selbst nicht zu gut in der Szene aus, aber es gibt doch sicherlich genügend Onlinedatingportale, bei denen man nichts bezahlen muss bzw. es eine kostenlose Basismitgliedschaft möglich ist. Das ist also nicht wirklich ein Grund, finde ich.

    Also ganz ehrlich, mit den Fotos übertreibst du. Wer hat denn schon ein professionelles Foto auf einer Datingseite, von solchen "anspruchsvollen" Sachen wie Elitepartner (was eh nicht deine Altersklasse wäre) mal abgesehen? Klar sollte es nicht total verpixelt sein und eine ordentliche Qualität haben, aber dafür braucht man bei weitem keinen bezahlten Fotografen. Das ist Dating und keine Bewerbung :zwinker: Recht hast du allerdings, dass das Ganze sehr oberflächlich ist. Die meisten Leute gehen eben nach "Sieht gut aus / sieht nicht gut aus". Das ist leider ein Fakt. Andererseits ist alles Geschmackssache und jeder Topf findet einen Deckel. Ich gehe davon aus, dass du nicht wie Quasimodo aussiehst. :zwinker: Dass die meisten Frauen nicht zurückschreiben, darfst du nicht persönlich nehmen, das liegt an der M/F-Quote und ich habe schon oft gehört, dass Männer quantitativ wenige "Erfolge" online haben. Da muss man eben entweder über seinen eigenen Schatten springen oder man lässt es.

    Letztendlich kann ich nur folgendes Sagen: Egal wo du bist, es ist immer zu einem gewissen Maße Glückssache. Du kannst deine Chancen nur erhöhen, indem du viele Frauen kennenlernst, egal auf welche Weise. Diese Mentalität, dass es viele Frauen gibt und es nur eine Frage der Zeit ist, bis du die Richtige für dich findest, musst du dir zulegen, dann ist es auch einfacher, "Fehlschläge" zu akzeptieren.
     
  • Synthax
    Synthax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    81
    33
    11
    23 Februar 2015
    #8
    Hey,

    ich habe ebenfalls die Erfahrung gemacht, das es in Bars um einiges entspannter läuft, als in Diskos.
    Man kommt leichter mit Menschen ins Gespräch und man fühlt sich wohler. Allgemein sind die Menschen gesprächiger.
    Dort habe ich auch schon zahlreiche Frauen kennen lernen dürfen, aber bisher war leider nicht die Richtige dabei. Entweder es passte von mir aus nicht, oder eben von ihrer Seite aus nicht. Nun gut, ich bin nicht der anspruchsvollste, aber ich nehme nicht jede Dahergelaufene für eine Beziehung. Da muss es eben auch auf geistiger Ebene passen. Manchmal bin ich auch ein wenig stolz darauf, das ich mich nicht blind auf einen Menschen eingelassen habe und mir somit viel Beziehungsärger gespart hatte. Wer weiß, wie "beziehungsgestört" ich wäre, wenn ich mich auf eine Frau eingelassen hätte, die nicht wirklich zu mir und meinem Verhalten gepasst hätte. :smile:

    Es gibt genug Dating-Portale, die kostenfrei sind. Allerdings kann man alle Funktionen erst dann freischalten, wenn man einen Basistarif, VIP-Beitrag oder wie auch immer, gezahlt wird.

    Um nochmal zu den Fotos zurückzukommen:
    Meine mit dem Handy aufgenommenen Fotos scheinen aber nicht sehr gut anzukommen. Es wurde mir oft geraten, zu einem Fotografen zu gehen. Wer online etwas "reißen" will, sollte auch ein wenig darin investieren, wie man es beispielsweise auch im realen Leben für Körperpflege und saubere Kleidung machen muss. Ich gebe im Schnitt ca. 30 - 50 Euro im Monat für Körperpflege aus, wie es bei euch Frauen aussieht, weiß ich allerdings nicht, dürfte aber eher ein wenig mehr sein, wegen den ganzen Kosmetikprodukten, die bei uns Männern wegfallen! :grin:
    Wie dem auch sei, wurde mir eben geraten, Bilder professionell beim Fotografen zu machen.
    Manchmal frage ich mich auch, ob es "einfach nicht passt" weil ich aussehe, wie ein bestimmter Archetyp eines Menschen, von dem man die und die Verhaltensweise (unbewusst) erwartet, diese aber nicht erfüllt wird. Um näher zu erläutern, was ich meine, habe ich hier mal ein Beispiel:

    Stellen wir uns doch mal einen Auftragskiller vor, der eher aussieht, wie ein Gelehrter, aber eben ein Auftragskiller ist. Als Beispiel sei der Killer aus dem Film "Illuminati", die berühmte Dan-Brown-Verfilmung, erwähnt. Ganz unter uns, diese Figur würde eher in die Rolle eines Gelehrten passen, als in die eines Auftragskillers. Kannst du in etwa nachvollziehen, was ich meine?
    Oder eben die Filmrolle des Christian Grey in der Verfilmung des Buches. Auch diese Figur wirkt auf sehr viele eher uunauthentisch, so hat man sich Herrn Grey einfach nicht vorgestellt. :zwinker:
    Von einem typischen Computer-Nerd (und die meisten Menschen haben ja eigentlich sofort ein Bild im Kopf, wenn man von ebendiese spricht) würde man quasi keine Charakterzüge eines Mister Charming erwarten. Zeigt er sich jedoch sehr offen, offensiv gegenüber Frauen, ja schon ein wenig machohaft (meinetwegen so, wie man es eher vom einer typischen Will-Smith-Rolle erwarten würde), dann würde uns das sehr komisch und unauthentisch vorkommen (Komödien arbeiten und spielen sehr gerne mit solchen Bildern, Beispiel Austin Powers, ungepflegter Mann, nicht wirklich gutaussehend, aber mit einer ordentlichen Portion an Selbstsicherheit).

    Ich hoffe, ich konnte in etwa mitteilen, was ich mit dem "richtigen Typ" meinte.
    Vielleicht repräsentiere ich nicht das richtige Bild für den Typen, der von mir erwartet wird.
    Und klar: Sehr viele Leute sagen, dass sei Quatsch.
    Jeder sollte so sein, wie er eben ist. Aber jeder Mensch hat archetypische Strukturen im Kopf, die man eben von bestimmten Menschen in ihrer Rolle erwartet. Ein Mann verhält sich eben wie ein Mann, eine Frau wie eine Frau. Ein Jugendlicher mit Basecap und sehr langen weiten Klamotten würde sich wohl auch wie ein Hip-Hopper verhalten. Cool ist es, wenn er auch die typischen Charakterzüge dazu hätte. Komisch (und unauthentisch) wäre er, wenn er zur Tafel vorgeht und plötzlich die komplizierte kubische Gleichung löst ohne Probleme, oder wenn man so einen in der Bahn antreffen würde, allerdings ohne Stöpsel im Ohr, sondern mit einem Werk von Theodor Fontane in seinen Händen, vertieft, als wäre er ein Gelehrter.

    Finden also einige Menschen nur deshalb keinen Partner, weil sie einfach nur unauthentisch wirken? Weil ihre Verhaltensweisen nicht zu dem passen, "was man sieht"? Das ist eine Frage, die schon länger in meinem Kopf spukt.
    Ich weiß zwar, wer ich bin, und möchte nichts an mir ändern. Aber vielleicht sollte ich mir einen passenden Stil zu meiner Persönlichkeit "schneidern" lassen, damit ich nicht so komisch und möglicherweise unauthentisch ankomme. :smile:

    Liebe Grüße
     
  • bndguy
    bndguy (28)
    Ist noch neu hier
    8
    1
    0
    nicht angegeben
    23 Februar 2015
    #9
    glaube du hast ein komplett anderes problem.... wennn du auf leute zugehen kannst, ist es das eine - aber bist du auch mutig genug andere leute zu berühren? vielleicht scheitert es anhand mangelnder Körpernähe...
     
  • Synthax
    Synthax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    81
    33
    11
    23 Februar 2015
    #10
    Nein, daran scheitert es sicherlich nicht. Ich habe kein Problem mit körperlicher Nähe (solange die Frau auch einen gewissen gepflegten Eindruck macht).

    Mehr interessiert mich aber, wie du darauf gekommen bist, das du denkst. ich hätte dieses Problem. :grin:
     
  • bndguy
    bndguy (28)
    Ist noch neu hier
    8
    1
    0
    nicht angegeben
    23 Februar 2015
    #11
    nun ja ich hatte mal ein ähnliches problem, bin dem aber nachgegangen. Ich bin aber im Gegensatz zu Dir in der Regel keine kontakfreudige Person, weil mich viele Personen in meinem Alter leider auch nicht ernst nehmen, da ich ein ziemlich junges Aussehen habe. Vielleicht hast Du ein ähnliches Problem und vielen Frauen ist es womöglich unangenehm einen jünger aussehenden Partner zu haben....
    Jedenfalls habe ich mich hingesetzt und bei mir Problemfelder aufgearbeitet. Körperliche Nähe war es bei mir und da solltest Du in jedem Fall der Frau von vornherein zeigen, dass Du mehr als nur Freundschaft willst
     
  • Sulux
    Sulux (33)
    Benutzer gesperrt
    1.392
    288
    1.807
    Single
    23 Februar 2015
    #12
    versuchs mal mit nicht suchen oder mit anderen worten versuch es nicht zu erzwingen.
    das bringt nix als kummer.

    lass es auf dich zukommen und wenn du eine chance siehst, versuch sie zu ergreifen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Synthax
    Synthax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    81
    33
    11
    24 Februar 2015
    #13
    Hallo, vielen Dank für eure Kommentare :smile:

    @bndguy

    Da stimme ich dir zu. Ohne Vertrauen durch körperliche Nähe aufzubauen geht leider gar nichts. Dazu gehören aber immer zwei. Einer, der diese aufbaut, und ein anderer, der diese auch zulässt. Wenn das eine fehlt, dann kann es leider nichts werden.
    Wenn du etwas jünger aussiehst, dann könntest du vielleicht auch eine jüngere Freundin suchen. Ich denke beispielsweise nicht, dass es schlimm ist, wenn sie um die 20 wäre. :smile:

    @Sulux

    Ich kann nachvollziehen, was du meinst. Allerdings ist es wieder Auslegungssache, was wirkliche Suche ist. Ich persönlich unterscheide zwischen der aktiven und passiven Suche. Mit aktiv meine ich das Ansprechen einer bestimmten Frau mit bereits vorhandenen Hintergedanken, bezüglich Sexualität und Partnerschaft. Hier ist das Risiko eben groß, ein frustrierenden Korb zu bekommen. Dann gibt es noch die passive Suche. Hier spricht man Frauen ohne Hintergedanken an, eher auf spielerische Art und Weise, ohne die Situation ernst zu nehmen. Entweder man weckt ihr Interesse eben oder eben nicht und redet eben die nächste an. Dann gibt es noch die Glückstreffer. Zwei haben sich gar nicht gesucht, aber trotzdem gefunden. Beispiel: Zwei Menschen haben einen Unfall, tauschen Versicherungsnummern aus und finden sich auf Anhieb sympathisch.

    Ich persönlich wäre Anhänger der passiven Suche. Also das lockere Anreden vieler Frauen ohne wirklichen Hintergedanken. Hier muss man sich nicht nur auf das "Finden" verlassen. Man kann auf gewisserweise dem Glück auf die Sprünge helfen. Man hat aber auch keine Frustration, sollte man einen Korb bekommen.

    Liebe Grüße
     
  • User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.314
    248
    1.209
    nicht angegeben
    25 Februar 2015
    #14
    Punkt Frauen kennenlernen: Du redest mir da irgendwie um den heißen Brei herum. Was läuft denn mit den Frauen, die du so kennenlernst? Kurzer Smalltalk, Dates, Küssen, Sex? Wie häufig kommt was vor?

    Grüße,

    Ali Mente
     
  • User 141862
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    118
    678
    nicht angegeben
    25 Februar 2015
    #15
    Dem kann ich nicht zustimmen.

    Als Frau würde ich persönlich einen bodenständigen Mann, der sich an Musik, Kunst und co. interessiert und darüber sprechen kann, sehr attraktiv finden. Aber Stichwörter sind eben"bodenständig" und "interessiert". Eine Festbeziehung mit einem Künstler könnte ich mir nicht vorstellen.

    Daher habe ich zwei Fragen:
    1. Welche Frauen bilden deine Zielgruppe? Welche Eigenschaften sind für dich attraktiv?
    2. Hast du eben die Bodenständigkeit? Die Frage bezieht sich eigentlich auf Typen-Theorie, die du auchangesprochen hast. Über Kulturwissenschafter denkt man sich oft, dass sie eher "happy dreamer ohne Festjob" sind und betrachtet sie nicht als ernsthafte Kandidaten für Festbeziehungen.
     
  • Synthax
    Synthax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    81
    33
    11
    25 Februar 2015
    #16
    @Ali Mente

    Hallo Ali,
    wo die Probleme liegen, habe ich bereits oben geschildert. :smile:
    Entweder es interessiert sich eine Frau für mich, aber ich kann nichts mit ihr anfangen.
    Oder:
    Ich interessiere mich für eine, sie aber nicht. :grin:

    Frei nach dem Motto:
    Es rennen mir 100 Frauen hinterher. doch genau die Eine eben nicht! :grin:

    Da könnte doch der Verdacht kommen, dass ich zu anspruchsvoll sei. In gewisser Weise bin ich es auch. :smile:
    Ich möchte eine Lebenspartnerin finden für eine spätere Familiengründung und keine Freundin, mit der man sich ab und zu vergnügt. Und mit der ich mich einigermaßen auch geistig begegnen kann. :smile:
    Da nehme ich es auch lieber im Kauf, auf eine falsche Freundin zu verzichten, als auf zwei oder drei vergangene missratene "Beziehungen" stolz zu sein.

    Liebe Grüße

    @Hedonistin

    Wie ich bereits schrieb, sind dies eben Hobbies. Und keine ernst zunehmende Spinnerei´á la I´m da next Hollywood-Superstar! xD
    Beruflich werde ich mich aber später in der Medienwelt zurecht finden. vielleicht Redakteur oder Tontechniker, vielleicht werde ich im Kino arbeiten. So genau bin ich heute noch nicht festgelegt. :smile:

    Zu deinen zwei Fragen:

    "1. Welche Frauen bilden deine Zielgruppe? Welche Eigenschaften sind für dich attraktiv?"

    Ich mag gebildete und selbstsichere Frauen und solche, mit denen man viel Lachen kann. No-Goes sind übertrieben schnippische und herrische Frauen. Meiner Meinung nach hat kleiner in einer Partnerschaften die Hosen an, sondern beide ziehen gemeinsam an einem Seil.
    Vom Äußeren mag ich gepflegte Frauen mit normaler Figur. Spezielle Präferenzen in Augen- oder Haarfarbe habe ich nicht. Ohnehin ist das sinnlos, weil die meisten Frauen sich ja die Haare ohnehin färben. xD

    "2. Hast du eben die Bodenständigkeit? Die Frage bezieht sich eigentlich auf Typen-Theorie, die du auchangesprochen hast. Über Kulturwissenschafter denkt man sich oft, dass sie eher "happy dreamer ohne Festjob" sind und betrachtet sie nicht als ernsthafte Kandidaten für Festbeziehungen."

    Was genau verstehst du unter Bodenständigkeit? Finanzielle Sicherheit? Die hat kein Student, den ich kenne. xD
    Wenn du damit Zielsicherheit meinst, was ich spätre machen möchte, da arbeite ich bereits jetzt darauf hin. Ich bin schon sicher, in welche Richtung ich mich orientieren werde. :smile:

    Liebe Grüße
     
  • User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.314
    248
    1.209
    nicht angegeben
    25 Februar 2015
    #17
    Das beantwortet nicht meine Frage(n).
     
  • Synthax
    Synthax (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    81
    33
    11
    25 Februar 2015
    #18
    @Ali Mente
    Dann konkretisiere deine Fragen doch ein wenig! :zwinker:

    Liebe Grüße
     
  • User 115625
    Beiträge füllen Bücher
    1.314
    248
    1.209
    nicht angegeben
    25 Februar 2015
    #19
     
  • User 141862
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    118
    678
    nicht angegeben
    26 Februar 2015
    #20
    Mit Bodenständigkeit meinte ich genau das, was du zum Job und Lebensweg geschrieben hast. Ich würde sagen, deine Selbstwahrnehmung und deine Wünsche sind durchaus adäquat :smile:

    Ich wundere mich aber, dass du von deinen Hobbies nicht profitierst. Bei sämtlichen Kulturveranstaltungen kann man fast immer einen deutlichen Frauenüberschuss beobachten.

    Hast du Kultur- und Musikbezogene Treffen hier angeschaut?
    http://www.meetup.com
    https://www.spontacts.com
    http://www.couchsurfing.com

    Ich habe dadurch viele interessante Menschen kennengelert. Fast alle davon sind Singles mit Niveau, die nicht unbedingt auf aktiver Suche sind, aber offen für neue interessante Kontakte sind :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste