Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • MoritzPotsdam
    0
    25 Juni 2006
    #1

    "Ich-Glaub-Ich-Verpasse-Was-Syndrom" - Was steckt wirklich hinter?

    Hey,


    Man hört ja oft junge Mädels reden, sie hätten eine intakte Beziehung welche gerade vielleicht 6 Monate bestand hatte, aus heiterem Himmel beendet mit der Begründung sie hätten angst etwas zu verpassen!


    So jetzt würde mich interessieren was genau kann ein Mädchen von 16 Jahren in einer 6 monatigen Beziehung verpassen, was es notwedig macht die beziehung sofort zu beenden!

    Kann mir das jemand Verraten? Ich kann mir da wirklich keinen reim drauf machen, wäre froh wenn mir dieses phänomen jemand erklären könnte!

    Off-Topic:
    Habe mir überlegt vielleicht könnten sie einen anderen fremden Penis verpassen? Aber den kann man doch schliesslich auch noch in 1 Jahr "beanspruchen" wenn die Beziehung aus anderen Gründen auseinander geht. Also kanns das schonmal nicht sein! Warum also dieser Zwang zum sofortigen handeln???
     
  • Brasily84
    Brasily84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    26 Juni 2006
    #2
    ganz einfach (grad mit 16^^):

    die abwechslung
    neue sachen ausprobieren
    ...
     
  • MoritzPotsdam
    0
    26 Juni 2006
    #3
    aber findest du nicht dass man (gerade mit 16) noch ein ganzes Leben (lebenserwartung liegt ja bei 80 jahren etwa) vor sich hat in dem man abwechslung oder neue sachen probieren kann?
     
  • Brasily84
    Brasily84 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Single
    26 Juni 2006
    #4
    ich denke, aber dass man genau in dem alter neugierig ist

    und warum sich mit 16 feste binden, wenn man das später für das ganze leben machen kann
     
  • Promesse
    Gast
    0
    26 Juni 2006
    #5
    Sehe ich genauso. Kenne ich von mir ja selber.
    Alle Freundinnen experimentierten, flirteten, hatten Verehrer und ich ein und denselben Freund seit 1 Jahr. Nichts neues, man kann nicht sagen das es langweilig geworden ist, doch dieses aufregende Knistern geht einfach mit der Zeit weg.
    Deswegen Schluss machen kenne ich von Freundinnen. Immer sehr schmerzhaft für ihre Ex-Freunde....
     
  • Alo
    Alo
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Juni 2006
    #6
    ja also meine freundin hat sich ja mit fast 15 fest an mich gebunden, und ist der festen überzeugen nichts zu verpassen, vllt auch weil sie bei mir was gefunden hat, wo sie vorher nach strich und faden (ging das sprichwort so?) verarscht wurde
    sie ist meine erste freundin, bin nun auch schon 21 und bin der überzeugung auch nichts verpasst zu haben, ganz im gegenteil, kann mir nicht vorstellen das ich so viel schöne sachen gehabt hatte wenn ich alle paar -irgendwaszeitraum- mir ne andere genommen hätte

    aber das ist ja nun auch nicht wirklich eine antwort auf deine frage

    aber das zeigt das es auch anders geht, vllt kann meine kleine ja was dazu sagen, also dann morgn, sie pennt ja nun schon, tja so ist das wenn man um 8 in der schule sei muss, und nicht um 14uhr in der uni *ah geiles leben*
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2006
    #7
    Die meisten wollen sich in dem Alter einfach noch nicht festbinden. Nach einer gewissen Zeit in der beziehung merken sie "jetzt wird es ernst" und haben die Hosen voll, weshalb auch immer.. Wahrscheinlich malen sie sich aus, wie sie den rest ihres Lebens mit ein und demselben Partner verbringen und hätten eben auch gerne mehrere Männer gehabt.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    26 Juni 2006
    #8
    Ich dachte mit 16 ich lebe jetzt und wenn ich 18 bin dann bin ich alt und mein Leben ist vorbei *gggg* Wenn ich gewußt hätte, wie falsch ich lag....

    Mit 16 sind wohl die wenigsten jahrelang zusammen.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.593
    248
    716
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2006
    #9
    eben und wenn man in eben DEM moment lust hat was neues auszuprobieren,wieso sollte man noch ein jahr verschwenden,wenn man es sofort tun kann? man weiß ja nie ob die beziehung überhaupt aus anderen gründen mal kaputtgeht,...
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2006
    #10
    genau, wir binden uns mit 16 fest, bis wir 30 sind, nen ordentlichen Job haben und eigentlich so langsam mal ne Familie gründen könnten und DANN legen wir los und wechseln die Partner ständig. :ratlos:
    Das widerspricht dem Prinzip des Ausprobierens. Du schlägst dir doch an nem Buffet, wenn du was ausprobieren willst, auch nicht gleich den Bauch mit der ersten Sache voll, sondern probierst ERST mehrere und entscheidest DANN, was davon wirklich dein Essen werden soll.

    Meine Beziehungen gingen in dem Alter im Übrigen länger, es sei denn ER hat Schluss gemacht.
    Ausprobieren, Grenzen kennen lernen, erfahren was es auf der Welt noch so alles gibt... das gehört nunmal zum Erwachsenwerden und damit besonders zum Alter um die 16
     
  • BamBam026
    BamBam026 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    123
    2
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2006
    #11
    Is halt so bei den jungen Dingern :zwinker:

    Als ich "damals" mit meinem "Exfrauchen" zusammen kam, war sie 18 ich 20 (einen Tag nach meinem Geb. sind wir zusammen gekommen) und wir waren 5,5 Jahre zusammen....danach hat sie sich erstmal ausgetobt, hat Sachen gemacht, die ich von ihr einfach nich erwartet hätte, weil ich so nich kannte (Sex auf der Kino-Toilette)....solche Sachen halt, jetz hat sie sich ausgetobt...
     
  • Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    nicht angegeben
    26 Juni 2006
    #12
    Wahrscheinlich werden bei ihr auch nicht die ganz großen Gefühle im Spiel gewesen sein, in solchen Fällen kann es ebenso gut sein, dass man sich völlig mit der einen (ersten) Beziehung zufrieden gibt.
    Off-Topic:
    Von wegen "anderen Penis verpassen", ist totaler Quatsch. Warum muss immer an allem der Penis Schuld sein??? :eek:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    26 Juni 2006
    #13
    Vielleicht gibt es auch viele, die die Beziehung aus anderen Gründen beenden, aber lieber sagen "ich habe Angst, was zu verpassen" als "sorry, ich hab keine Gefühle mehr für dich, war schön, mal ein halbes Jahr einen Freund zu haben, aber so die große Liebe war's irgendwie auch nicht".
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    26 Juni 2006
    #14
    Wollt Ihr meine ehrliche Ansicht dazu wissen? Ich finds gelinde gesagt zum :kotz:, dieses ganze "was-verpassen-Getue". Das ist meiner Meinug nach genauso eine schwachsinnige Entschuldigung, wenn man dem Partner überdrüssig ist, wie der Alk, wenn es zum Fremdküssen kommt.
    Warum ich das so sehe? Weil es nur zu gebrochenen Herzen führt, hauptsächlich bei Jungs. Ich spreche da aus Erfahrung. Wenn man sich austoben will, ganz schön und gut, aber nicht auf Kosten der Gefühle anderer!
    Was soll also der ganze Quatsch, man ist mehrere Monate zusammen, und plötzlich glaubt das Mädel, mal nen anderen Typen auszuprobieren und schiesst den Freund in den Wind so mit Worten à la "Ich lieb Dich nicht mehr"?:madgo:
    Wenn man sich zu jung fühlt, sich ernsthaft zu binden, dann soll man es besser lassen und sich mit Flirts, ONS o.ä. begnügen.
    Und wenn man mit dem richtige Partner in einer intakten Beziehung ist, verpasst man nix!
    Sicher steh ich mit meiner Meinung alleine da, aber ich bin nun mal direkt und ehrlich!
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.593
    248
    716
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2006
    #15
    frage: was intressierts dich eigentlich? du bist doch der der glaubt wegen seiner freundin den ganzen guten sex zu verpassen?!
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    26 Juni 2006
    #16
    ja logisch, nur ist bei frauen spätestens ab vierzig schluss mit begehrt werden. also müssen sie, wenn sie was erleben wollen, die zeit nutzen, in der die männer sie noch wollen. is doch logisch...:cool1:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.593
    248
    716
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2006
    #17
    das haltich fürn gerücht!:zwinker:
     
  • BamBam026
    BamBam026 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.101
    123
    2
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2006
    #18
    @ Radl_Diago: Neeee....stehst ned allein da.....ich bin ja letztes Jahr auch ganz plötzlich abgeschossen worden...."ich will wieder allein sein, um auf niemanden Rücksicht nehmen zu müssen und außerdem sind keine Gefühle mehr da"...........hätte se doch gleich sagen können "ich will poppen mit wem ich will und wenn ich mir einen aufgable, dann nehm ich den mit".........

    Sowas is zum :kotz:
     
  • Alo
    Alo
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Juni 2006
    #19
    +1, so noch einer mehr, damit wir nun schon zu dritt hier stehen :grin:, aber ich denke du stehst da keines falles alleine da

    *dezent auf mein post oben verweis*
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    26 Juni 2006
    #20
    Na ja, manche Beiträge finde ich hier auch etwas zu hart. Mit 16 weiß man nunmal noch nicht immer auf Anhieb, ob es die große Liebe werden wird bzw. wie lange die Gefühle halten werden. Es kann in dem Alter nunmal sein, daß man sich Hals über Kopf verliebt und nach ein paar Monaten eben keine Gefühle mehr hat, oder nicht mehr so große, daß die Neugier kleiner wäre.

    Niemand hat ein "Recht" auf den Bestand einer Beziehung. Wer eine Beziehung eingeht, hat auch das Risiko, daß der andere schlußmacht. Gefühle lassen sich nicht erzwingen, und solange der andere schlußmacht, BEVOR er fremdgeht, ist das meiner Meinung nach absolut in Ordnung. Was ist denn die Alternative? In einer Beziehung bleiben, in der keine Gefühle mehr da sind? Ganz toll...

    Und von wegen "dann eben erst gar keine Beziehung eingehen" - wie gesagt, man weiß nicht vorher, wie sich Gefühle entwickeln werden, schon gar nicht mit 16. Und auch, wenn man älter wird, verändert man sich mit den Jahren, auch da kann es sein, daß es drei Jahre später einfach nicht mehr paßt.

    Sternschnuppe
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste