Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich glaube ich werde Impotent...

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von visionthing, 7 April 2004.

  1. visionthing
    0
    Hallo.

    Seit mehr als zwei Jahren lebe ich (38) mit einer wundervollen Frau zusammen
    die mir nicht nur im normalen leben ein kongenialer Partner ist sondern auch sonder auch auf sexueller Ebene sehr aufgeschlossen ist und wir uns dabei auch immer was neues einfallen lassen. (NS,AV ...)

    Eigentlich bin ich ja mehr als zufrieden mit meiner Partnerin, aber leider ist seit geraumer Zeit ein seltsames Phänomen eingetreten.

    Ganz egal wie erregt ich beim Sex bin passieren in letzer Zeit zwei Dinge:

    Entweder ich verliere mittendrin meine Erektion oder ich bin nicht in der Lage einen Orgasmus zu erreichen und zu ejakulieren, auch wenn sich Sie und ich uns
    auch noch so anstrengen.

    Beim Arzt war ich schon und der konnte keine körperliche Ursache für mein unvermögen feststellen.

    Ich bin schon echt verzweifelt, denn jedesmal wenn wir Sex haben wollen bin ich schon vorher verunsichert ob es überhaupt geht.

    Vielleicht kennt ja jemand von euch so eine Situation und kann mir weiterhelfen.
     
    #1
    visionthing, 7 April 2004
  2. Patrice
    Gast
    0
    Also das mit dem Orgasmus bei dir kann ich dich beruhigen. Ich bin erst 16 und hatte noch NIE einen Orgasmus beim Sex, egal ob GV oder OV!

    Hast du vielleicht viel Stress?
     
    #2
    Patrice, 7 April 2004
  3. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Kann sein, dass das schon der springende Punkt ist. Stress und Druck beim Sex sind nie besonders hilfreich, vielleicht hattest du einfach zu viel Stress (Job, Familie, was auch immer) und inzwischen setzt du dich so unter Druck, dass du keinen externen Stress mehr brauchst - du hast ja deinen hausgemachten. Raus kommt man da nur mit Zeit und/oder einer professionellen Beratung..
     
    #3
    User 505, 7 April 2004
  4. Eric Draven
    0
    Ein guter Urologe berät Dich besser.

    Mal generell:
    Zum Feststellen ob körperlich alles in ordnung ist, gibt es ein paar einfache Punkte.

    - Gibt es eine morgendliche Erektion?

    Auf medizinischem Wege dann noch die Verwendung von Aphrodastil, einer lösung die in die Schwellkörper gespritzt wird und dann zur Erektion führt, solange kein arterielles leck vorliegt, was eine ursache für Impotenz seien kann.

    Der überwiegende teil der Ursachn für erektyle Disfuntkion liegt aber in der Psyche, sprich Stress, Druck, Versagensangst etc.

    Da hilft ebenfalls die Anwendung von Viagra oder von Ixense, einem Mittel das die Region im Gehirn stimuliert die für die Erregung zuständig ist.
     
    #4
    Eric Draven, 7 April 2004
  5. myself
    Gast
    0
    ich weiß nicht... aber ich glaub ich hab so ungefähr das gleiche problem, nur, dass ich keine feste freundin hab... und dabei bin ich erst 22...
     
    #5
    myself, 7 April 2004
  6. Eric Draven
    0
    Ich kenne mich in der Materie ziemlich gut aus.
    Nach einer Schlägerei an deren Ende ich am Boden lag und von 3 ausländischen Mitbürgern getreten wurde, hatte ich ne ziemlich üble Verletzung in dem Bereich wo es wirklich wehtut.

    Diese Verletzung ist zum Glück wieder zu 100% erheilt, danach ging trotzdem nichts mehr.

    Weder mit Aphrdastil, noch mit Viagra.
    Viagra habe ich mit 18 das erste mal konsumiert. Wahrscheinlich werden hier jetzt alle sagen "woah geil, will ich auch mal da geht doch voll einer ab"

    Ich kann dazu nur sagen, daß ich in der phase meines lebens echt am Ende war. Wenn Dir mit 18 ein Arzt ein Rezept für Viagra in die Hand drückt, dann bricht da einiges zusammen.

    Ich hatte dann noch einen stationären krankenhaus Aufenthalt hinter mir, der keine Diagnose ergab, stattdessen legte mir der behandelnde Arztnahe, eine Prothese einbauen zu lassen.

    Trotzdem habe ich nicht aufgegeben und vieles ausprobiert, von atzekischen Teerezepten, speziellen massagen bis zu Hardcore-Medikamentenkombinationen.

    Den Durchbruch hat mit Viagra+Ixense gebracht, das führte zu ner Stunde Erektion wie ich sie in den besten zeiten nichtmehr hatte.
    Und damit war klar, daß das Problem im Gehirn liegt und nicht im Schwellkörper.


    Das war für mich eine sehr wichtige Ekenntnis. Ich hätte nie gedacht daßdie Psyche alleine die Potenz so komplett lahmlegen kann. Nichtmal Ärzte waren sich darüber im klaren, allen vorran Prof. Dr. Porst, Deutschlands bester Urologe.

    Heute kann ich wieder ohne Medikamente oder ähnliches Sex haben.

    Fakt ist:
    Jede Art von Stress beeinträchtigt die Erektion.
    Ebenso Selbstzweifel, Versagensansgt etc. als Teufelskreislauf.

    Von enormer bedeutung habe ich Pornographie erlebt.
    Es gab bei mir die Zeit in der ich jegliche Art von pronographischen material gesichtet hab, um wenigstens einen hauch von Erregung zu finden.
    Das Gegenteil ist der Fall. Pornographie tötet die enorm wichtige Phantasie für lange Zeit ab.

    Ich kann nur an alle appelieren, Pornographie nur in Maßen zu genießen.
    Sobald es Suchtähnliche Formen annimmt wirds gefährlich für die potenz.

    Immer mehr Männer gelten in Deutschland als pornosüchtig, eine Sucht die nicht zu unterschätzen ist. Grund dafür ist das Internet mit allgegenwärtiger Pornographie.

    Es beginnt mit dem prozeß der "Abhärtung" den ich bei mr recht schnell bemerkt habe. Das erste mal, daß ich gesehen habe, wie ein Mann im gesicht einer Frau kommt, war ich noch schockiert. je öfter ichs beiläufig gesehen habe, desto normaler wurde es, bis ichs irgendwann erregend fand. Mitlerweile läßt es mich völlig kalt.
    Ich könnte an einem 50mx50m Plakat in der Innenstadt vorbeigehen auf dem das zu sehen ist, ohne, daß es mir auffallen würde.
    Und das ist der Beginn einer Sucht an deren Ende oft impotenz, verschuldung und beziehungsende stehen.


    So, das war jetzt ne ganze Menge, aber ich hoffe das zu lesen hilft einigen hier.
     
    #6
    Eric Draven, 7 April 2004
  7. tabasco
    Gast
    0
    da ist wohl mal wieder ein moralappostel unterwegs... :link:
    weiß nich, ob du den typen damit helfen kannst....
     
    #7
    tabasco, 8 April 2004
  8. @ eric

    Wievielen hier im Forum willst du noch Viagra empfehlen???
     
    #8
    Scheinengelchen, 8 April 2004
  9. Eric Draven
    0
    Ich bin weiß Gott kein Moralapostel.
    Und ich habe auch nichts gegen Pornographie...wer sich aber mit Psychologie beschäftigt, der weiß, daß die genannte Pornosucht sich rasant ausbreitet.

    Wer sagt denn, daß ich ständig Viagra empfehlen würde?
    Sex mit Viagra ist scheiße, weil man sich erstens die ganze zeit wie von ner Dampflok überfahren fühlt und zweitens durchs Pillenschlucken 20 Minuten vorher jegliche Spontanität und jegliches kribbeln verloren geht. Nicht zu vergessen der preis.

    Trotzdem bietet es, über einen kurzen zeitraum eingenommen, die Chance dem Teufelskreis psychischer Belastung beim Sex zu entrinnen.

    Daß man sowas als Frau überhaupt nicht nachvollziehen kann, kann ich verstehen. Sone Einstellung machts für viele Männer auch nicht leichter.

    In der heutigen Leistungsgesellschaft herrscht überall Leistungsdruck. Nicht jeder kann damit gut umgehen.
    Wenn man dieses Forum mal überfliegt, wird auch hier dieser enorme Druck deutlich.
    Bei Umfragen geben alle Frauen an, ihr Partner hätte zwischen 20 und 30 cm Länge und könnte 2-3 Stunden und das 6-mal am Tag.
    Kein Wunder, daß dann bei immer mehr Männern auf einmal nichts mehr geht.

    Ich hab hier nen ziemlich intimen, langen text verfasst, nicht um den Moralapostel oder Viagraverkäufer raushängen zu lassen, sondern um anderen zu helfen.
    Also danke für sone konstruktiven Beiträge@ Scheinengelchen.
     
    #9
    Eric Draven, 8 April 2004
  10. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Ich weiss nicht wie du wenn man den gesamten Text von ihm betrachtet darauf kommst das er "Viagra empfehlen" wuerde. Das es darum geht Pychische Blockaden auszuhebeln mit hilfe von Viagra geht doch eindeutig aus dem Text hervor!
    Ich versteh also nich was in diesem Thread in dem zusammenhang (Threadstarter post) man das nu irgendwie negativ auffassen kann.

    *kopfschüttel*

    tztz
     
    #10
    BadDragon, 8 April 2004
  11. Es steht ja auch nicht im langen text sondern in dem dadrüber. Und in einem anderen Thread kam der "tipp" auch schon mal.

    Und grade weil es hier um druck geht finde ich einfach nur das das (auch wenns nur vorrübergehend ist) nicht die ursache bekämpft sondern nur das Ergebnis verschönt.

    Und nur weil ich durch zufall auch eine frau bin, heißt das nicht das ich auch eine bin die bei irgendwem einen Leistungsdruck hervor bringen will geschweige denn tue.
     
    #11
    Scheinengelchen, 8 April 2004
  12. myarni
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo

    Das selbe problem hab ich auch genau wie du es beschrieben hast war auch beim Arzt hat nichts organisches gefunden schrieb Viagra auf damit klappt es eigentlich prima um die versagensangst zu minimieren und du hast super sex wieder, nur da kommt das nächste problem meine freundin packt des irgenwie net das ich viagra nehm und dann klappt es bei ihr nicht( sexunlust) es ist ein teufelskreis du bekommst es einfach nicht aus den Kopf das du keinen richtig hochkriegst und spontansex kannst auch vergessen aber was sollste machen ich weis auch nicht weiter vieleicht kann mir ja jemand auch nen Tipp geben.

    grüsse
     
    #12
    myarni, 20 Mai 2004
  13. Lila 4
    Gast
    0
    Hallo bin zwar neu hier möchte aber zu diesem Thema etwas Schreiben:
    genau das gleiche Problem habe ich mit meinem Freund,
    es ist nicht leicht aufeinmal damit Klarzukommen lass ihr Zeit!!
    Ihr denkt wen ihr ne Latte habt is bei euch wieder alles gut und die Frau is schon damit zufrieden ,aber wir FRagen uns Warum davor ging doch auch alles !!
    lass ihr die Zeit die sie Braucht!!
    Wie alt ist Sie???@myarni
    GRUSS Lila
     
    #13
    Lila 4, 21 Mai 2004
  14. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Wenn nichts körperliches gefunden wurde kann ich nur auf irgendetwas seelisches tippen. Hast du vielleicht die letzte Zeit viel Stress im Job oder anderswo? Nimmst du diese Gedanken mit ins Bett? Vielleicht setzt du dich auch total unter Druck und es bestehen deshalb diese Probleme?
    Versuche doch mal deinen Kopf frei zu bekommen. Schieb alle Gedanken weg.
    Vielleicht versucht ihr mal eine neue Situation, mal woanders oder so. Vorher richtig entspannen mir einem schönen Bad......
     
    #14
    Hexe25, 21 Mai 2004
  15. myarni
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo
    Dank erst mal für eure ratschläge meine freundin ist 28 Jahre alt
    Klar wenns nicht organisch ist muss es sich im Kopf abspielen aber abstellen kannst du es von jetzt auf nachert nicht und klar ist auch das meine freundin denkt ich find sie nicht mehr so toll was aber überhaupt nicht stimmt liebe sie vielleicht noch mehr als zuvor und gefühlssex ist nun mal mein leben bin noch nie so ein drauflosbumser gewesen der nur an seinen orgasmus denkt.
    Und das sie ihre Zeit braucht um damit klar zu kommen ist auch richtig ich brauch sie genauso

    viele grüsse myarni
     
    #15
    myarni, 21 Mai 2004
  16. Firegirl27
    Gast
    0
    Wie kann man leichter damit klar Kommen wen's beim Freund nicht mehr Richtig Klappt hab da schon meine Probs damit glaub das ich hier im Thread richtig Bin
     
    #16
    Firegirl27, 23 Mai 2004
  17. Brad_HH
    Brad_HH (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    Zu der urpsrünglichen Frage, ich kenn das auch das beim Sex irgendwann die Steife weggeht und die Lust auch, und dann komme ich nicht und sie auch nicht.. ist wohl normal, wie lange rammelt ihr denn (sorry für den Ausdruck) bis das passiert? Bei uns ist das so dass sie irgendwann so feucht und weit ist dass ich einfach nicht mehr sehr viel spüre, und dann passiert das halt.

    Das mit der Pornographie find ich allerdings sehr interessant.. die Kontraproduktiven Auswirkungen dieser, vor allem wo sie heutzutage ja quasi allgegenwärtig ist. Wenn ich so drüber nachdenke, lassen sich sogar Phasen von Unlust in meiner Beziehung (also konkret, bei mir) darauf zurückführen. Problematisch ist wohl nicht nur Pornographie, sondern die generell allgegenwärtige sexualisierung unserer Umgebung, allein die ganzen jungen Mädels mit Hüfthosen, Tattoo am Po und String, der rausguckt, trägt wohl seinen Teil dazu bei. Mann wird ständig mit sexuellen Reizen konfrontiert, dann ist es wohl bei vielen so, dass die eigene Partnerin bzw. der Partner nicht unbedingt mit dem Ideal, dass man ständig öffentlich vermittelt bekommt, mithalten kann, man fängt an, am Partner und an sich zu zweifeln usw.
     
    #17
    Brad_HH, 24 Mai 2004
  18. dark-devil
    dark-devil (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Dem kann ich mich nur anschliessen... wenn ich mich doll unter druck gesetzt habe schnell zu kommen, wurde es überhaupt nicht ich habe mich immer mehr geärgert und am nächsten abend wurde es noch weniger was.
    ALSO keinen stress und sich selber nicht unter druck sertzen

    DD
     
    #18
    dark-devil, 24 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - glaube Impotent
Privateer
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
31 März 2012
17 Antworten
Fizzy94
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 August 2011
6 Antworten
Laurix3
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
3 Juli 2011
32 Antworten