Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich glaube ihm nichts...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LiLaLotta, 27 Januar 2008.

  1. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hallo...ich weiß nicht, ob ihr mir bei meinem Problem helfen könnt...
    Es geht darum, dass ich einfach immer das Gefühl habe, dass mein Freund (seit knapp 2 Monaten zusammen) mich gar nicht so mag, wie er immer sagt, dass er sich gar nur einbildet mich zu mögen und dass morgen schon wieder alles vorbei sein könnte, weil er mich langweilig findet. Immer, wenn er sich mal nicht meldet, denke ich, dass er mich nicht vermisst und wenn er für die Uni was machen muss, befürchte ich, dass er froh ist, von mir weg zu sein. :geknickt: Ich stehe die ganze Zeit an der Schwelle zwischen zufrieden und völlig traurig. Ich hab sowieso Angst, Gefühle zuzulassen...Darum empfinde ich meistens auch nicht wirklich viel, ich kann es nicht richtig an mich heranlassen. Andererseits geht mir die Beziehung ja schon sehr nahe, weil er einfach seit langer Zeit der Erste ist, bei dem ich wirklich weiß, dass ich mit ihm zusammenbleiben will, er ist einfach toll, es ist wirklich etwas, was ich ewig nicht erlebt habe. Darum macht es mich alles auch echt fertig langsam.
    Ich denke sogar schon in einigen Situationen darüber nach, einfach Schluss zu machen, vor allem, um ihm meine Reaktionen zu ersparen, wenn ich das Gefühl kriege, dass ich ihm unwichtig bin...Ich verhalte mich in solchen Momenten nämlich oft sehr fatal...es ist wie eine Kurzschlussreaktion, ich merke immer erst danach, was ich gemacht habe :geknickt:

    Er sagt zwar andauernd, wie schön er mich findet, wie toll ich bin, wie sehr er mich vermisst, wie doll er sich freut auf die Zeit mit mir ohne Klausuren...er ruft immer an, schreibt mir SMS, macht viel für mich...Zudem meinte er schon öfter, dass er gar nicht glauben kann, dass eine wie ich was von ihm will, er hätte es sich ja nie erträumt...Er stellt mich oft auf einen Podest, auf den ich aber gar nicht passe, weil ich mich eigentlich wie im Abgrund fühle. Ich glaube ihm manchmal kein Wort, obwohl ich schon weiß, dass er die Wahrheit sagt :kopfschue

    Hab ihm schonmal gesagt, dass ich Angst habe, aber irgendwie versteht er es nicht, weil er mich liebt und das ja klar sei...Er hätte ja viel mehr Angst, dass ich ihn verlassen könnte, weil bei mir die Typen ja Schlange stünden.
    Zeigen tu ich ihm meine ständige Angst aber nicht...Ich erscheine ihm völlig unkompliziert und als das Gegenteil einer Klette oder Zicke...wie es in meinem Inneren aussieht, weiß er nicht.

    Ich verstehe wirklich nicht, was er an mir findet...Hab noch nie verstanden, was meine ganzen Exfreunde an mir gefunden haben :ratlos: Ich finde da nämlich nicht viel...

    Ich hab keine Ahnung, was ich eigentlich jetzt von euch hören will, aber ich muste es irgendwie einfach mal schreiben...Vielleicht kennt der ein oder andere sowas ja auch und weiß, wie man damit umgehen kann...Ich kann es nämlich nicht.
     
    #1
    LiLaLotta, 27 Januar 2008
  2. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Genau das wird das Problem sein. Wie willst du Gefühle zu lassen und entsprechend entspannt zurückgeben können, wenn du dich selbst für so wertlos und nicht liebenswert hältst?

    Ihr seid ja erst wenige Wochen zusammen und du steckst wahrscheinlich noch voll in der Verliebtheitsphase und idealisierst ihn wo es nur geht.

    Zu Beginn meiner Beziehung sah das bei uns ähnlich aus. Ich war ewig Single gewesen und dann so einer. Ein optisches Schmankerl, nett und witzig, mit einem großen Freundeskreis und sicher einem Haufen Verehrerinnen (dachte ich). Ich hab auch nicht verstanden, was so einer von mir will und hatte die ersten Monate auch große Verlustängste.
    Inzwischen sind wir zweieinhalb Jahre zusammen und manchmal denke ich, andere Frauen würden es mit dem nie und nimmer aushalten, umgekehrt gilt das gleiche :-D. Soviel also zum Thema Konkurrenz.

    Andererseits kann ich es sehr gut verstehen, dass es dir unangenehm ist, wenn er dich so in den Himmel hebt. Zuviel Lob ist mir auch nicht recht, ich kann damit nicht umgehen. Man kann seine Gefühle auch anders zeigen als durch permanente Schmeicheleien.

    Dieses ständige Anrufen und Simsen ist meiner Meinung nach auch eher kontraproduktiv. Das setzt schnell Standards, die sich dauerhaft nicht halten lassen und dann ist schnell die Angst da.
    Vielleicht sprichst du das in einer ruhigen Minute einfach mal an.
     
    #2
    Miss_Marple, 27 Januar 2008
  3. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    wie kommst du denn darauf? hast du schlechte erfahrungen (mit ihm oder deinen exfreunden) gemacht?

    ich hab das gefühl er könnte machen,was er möchte,du würdest ihm eh nicht glauben....


    aber wieso? Was machst du denn derzeit?Studierst du auch?

    ich mein uni benötigt nunmal zeit und viel selbststudium.warum sollte er froh sein von dir weg zu sein?
    du solltest mal genau drüber nachdenken,WO dein genaues problem liegt und woher dein geringes selbstbewusstsein kommt...

    denn durch dein verhalten machst du ihm ja auch ein schlechtes gewissen,wenn er immer wenn er für die uni lernt bestätigen müsse,DAS er es nicht tut,um von dir weg zu sein,sondern weil er lernen musst.und selbst wenn du es ihm nicht zeigst wird es es bestimmt merken und das kann auch sehr belastend für ihn sein.


    wieso hast du angst gefühle zuzulassen?
    das glaub ich dir aufs wort.ich hab das gefühl,dass du die zeit mit ihm vor lauter sorge und selbstzweifel garnicht genießen kannst....
    wie reagierst du denn,wenn du eine kurzschlussreaktion hast`?

    machst du ihm vorwürfe oder wie äußert sich das'?


    genau das meinte ich weiter oben.

    er kann sagen,was er will -du glaubst ihm eh nicht.

    tut mir leid,aber das ist für einen wirklich nicht schön.

    ich seh es an mir und meinem partner.er findet sich selbst nicht attraktiv,egal wie oft ich ihm zeige und sage,dass ich ihn sehr attraktiv finde.andererseits macht er mir aber vorwürfe,dass ich ihm zu wenig zeigen/sagen würde,dass ich ihm gefalle - was nicht stimmt.er glaubt mir nur einfach nicht :cry:

    das mact mich schon ziemlich fertig und ich merke,dass ich sagen kann,was ich will.er glaubt nur das,was er glauben möchte....egal was ich ihm sage....:geknickt:

    das machst du ja anscheinend schon,wenn du oben von deinen kurzschlussreaktionen redest...


    woher kommt dein geringes selbstbewusstsein?

    irgendwas findet man doch immer "schön" an sich und wenn es noch sowas kleines,wie "die augen" oder "die haare" sind....

    dein geringes selbstbewusstsein strahlst du nämlich aus und ich denke,das merken auch alle....
     
    #3
    Sunny2010, 27 Januar 2008
  4. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Danke für eure Antworten...ich glaub, es hilft echt etwas, darüber zu reden...

    @ Miss_Marple: Bei mir hat das glaube ich nix mit der Verliebtheitsphase zu tun...Klar, am Anfang idealisiert man den anderen, aber nach einigen Monaten hab ich dann erst recht Angst, dass ich ihm langweilig werde...Außerdem kommt es bei mir meist gar nicht so weit, weil ich vorher alles kaputt mache :ratlos:
    Ja, ich wurde mal belogen und betrogen und musste dauernd in Angst und Schrecken leben, dass er es wieder tut...Ich glaub, ich hab ein Trauma aus dieser Zeit. Dennoch würd ich nicht alles darauf zurückführen. Wenig Selbstbewusstsein hatte ich irgendwie schon immer.

    Nix :ratlos: Ich hab mein Studium jetzt abgebrochen und muss hoffen, dass ich einen neuen Platz im Herbst kriege...Darum hab ich zurzeit auch nicht ganz so viel zu tun. Das ist auch ein Grund, wieso ich denke, er könnte mich doof finden.

    Hab eigentlich das Gefühl, es nicht verdient zu haben, glücklich zu sein...Zudem halt aus Angst, dass er mich auf einmal nicht mehr mag. Eigentlich kann ich nur schlechte Gefühle zulassen :geknickt:

    Nee, ich wende mich dann ab...Melde mich gar nicht mehr, bin distanziert, falls er es tut. Bin einfach total wütend auf ihn (kann schon gar nicht mehr klar denken dann :ratlos: ) und ja...im schlimmsten Fall hab ich schon mal nen anderen Mann getroffen. Aber soweit würde ich bei meinem Freund jetzt nie gehen, weil er mir einfach SO wichtig ist, was ich eigentlich nicht will :ratlos:
    Ich glaube, es kommt aus meiner Kindheit.
    Ja, es ist auch nicht so, dass ich mich hässlich fände, im Gegenteil. Aber gutes Aussehen setzt mich total unter Druck, weil mir absolut niemand glaubt, dass ich trotzdem schüchtern sein oder Komplexe haben kann. Alle halten mich für die arrogante, unnahbare, die sich bloß zu fein ist, mit Leuten zu reden...mein Freund glaubt, ich betreibe nur fishing for compliments, wenn ich sage, dass ich von mir und meinen Fähigkeiten absolut nichts halte. Dabei ist es einfach die Wahrheit :geknickt: Kurz gesagt, ich finde andere IMMER besser als mich selbst, fast egal wen.

    Weiß echt nicht, was ich meinem Freund da noch sagen soll...Er glaubt mir nichts...genauso wenig wie ich ihm anscheinend.
     
    #4
    LiLaLotta, 27 Januar 2008
  5. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    inwiefern machst du deiner meinung nach alles kaputt?

    wenn du deiner meinung nach alles kaputt machst,warum änderst du es dann nicht?

    warum hälst du dir nicht deine positiven seiten,die du hast vor augen und änderst das,was du negativ an dir findest?

    rumjammern hilft nämlich nichts,wie du siehst.

    ich kann verstehen,dass dich diese zeit geprägt hat.dennoch solltest du daraus nicht die falschen schlüsse ziehen.

    - du lässt keine nähe zu, --> falsche reaktion.
    - du glaubst ihm nicht,dass er dich toll findet --> auch falsch
    - du bemitleidest dich selber und findest dich selber doof --> falsch³

    ich schreib unten mal ein fazit,wie du es angehen solltest , ok? :engel:


    ich denke nicht,dass du hauptsächlich angst hast,dass er dich "doof" findet,sondern du die situation selber total doof findest.denn ich kenn es selbst.nach dem abi und vor meinem studium hab ich 6monate lang freizeit gehabt.ich hab mir dann aber einen job gesucht und mehrmals die woche nachhilfe gegeben und geld verdient.ich hatte somit beschäftigung UND mich finanziert.
    wäre das nichts für dich? Du sollst ja nicht nur deinem freund gefallen,sondern auch selber glücklich mit deinem leben sein und das bist du zur zeit nicht! (deswegen deine ängste)

    wieso nicht?

    glücklich sein "verdient" man nicht.denn es ist kein verdienst,sondern arbeit.glück kann man auch nicht geldlich erwerben.für den einen ist glück "gesund zu sein" und für den anderen "einen partner zu haben,der einen liebt und den man liebt"

    wieso solltest du also nicht auch glücklich sein?

    du HAST einen partner und ihr liebt euch.wieso machst du dann probleme,wo keine sind?
    genieß doch einfach die zeit und mach dir nicht unnötig das leben schwer,indem du alles hinterfragst und überinterpretierst...

    im leben werden genug probleme auf dich zukommen,die wirkliche probleme sind.da wirst du dich dann ärgern aus solchen sachen probleme gemacht zu haben,die keine waren,sondern nur in deinem kopf existierten.

    ihr seid doch noch ganz frisch zusammen - 2monate.

    da wird sich das gefühl der "liebe" noch finden.liebe braucht zeit,wie eine blume,die anfängt zu blühen.die ist nicht von hier auf jetzt erblüht,sondern brauch viel licht und zuwendung.
    genauso,wie die liebe.

    dann lass doch auch mal positive gefühle zu. und sag jetzt nicht "das geht nicht!"
    das geht sehr wohl - aber nur,wenn DU es möchtest.

    mach dir einen lebensplan.überlege dir,was du erreichen möchtest,was du ändern möchtest und tu dies.wenn nicht alles nach plan verläuft - kein problem.aber habe zumindest einen,an dem du dich orientierst.


    distanz erzeugt noch mehr distanz.

    bau keine (schutz)mauer auf,denn wenn du das zu oft machst wird er evtl. mal keinen elan mehr haben die leiter zu nehmen und darüber zu klettern oder die leiter wird irgendwann zu kurz sein,sodass er nicht mehr rübersteigen kann,selbst,wenn er es wollen würde....


    wenn du öfters distanz aufbaust,wenn dir was nicht angenehm ist,dann ist es kein wunder,dass deine außenwelt dies als arrogant empfindet.denn arroganz ist ja auch zum teil andere nicht an sich ranzulassen.und damit gibst du ihnen ja auch das gefühl,dass du unnahbar bist und dich als was besseres empfindest.auch wenn du das garnicht so meinst oder siehst....

    du siehst,deine reaktion schlägt schon wellen und breitet sich auf deine freunde/bekannte,etc. aus....

    dann solltest du dein verhalten schnellstmöglich ändern und nicht weiter selbstmitleid betreiben,denn so kommst du nicht weiter,wie du merkst...!

    aktion = reaktion.

    du glaubst ihm nicht = er glaubt dir nicht

    merkst du,dass andere nicht anders handeln,wenn man ihnen so entgegentritt?

    darum ändere dich.

    hier ein paar Tipps von meiner seite:

    1. zeig ihm,wenn du unsicher bist,aber lass auch zu,dass er dich aufbaut und glaub ihm,wenn er dir sagt,dass er dich toll findet und dich liebt sonst wird er es dir garnicht mehr sagen,da du ihm ja eh nicht glaubst
    2. bemitleide dich nicht weiter selber,sondern nimm dein leben selbst in die hand (wo wir auch schon bei punkt 3 wären)
    3. du hast bis studienbeginn (herbst) noch viel zeit.nutze sie!
    mache praktikas,die in richtung deines studiums gehen.das ist einfach nur gut,denn
    - du machst erfahrungen
    - weisst,was du möchtest und nicht möchtest
    - hast ein praktikumszeugnis,dass dich nach dem studium immer gut dastehen lässt (sofern es gut ist) und zeigt,dass du nicht unnütz rumgesessen hast
    4. such dir einen job und sitz nicht zuhause rum.so tust du was sinnvolles UND verdienst noch geld. da die meisten praktikas unentgeldlich sind hab ich den punkt extra aufgeführt
    5. mach dir eine liste,was du an dir magst.optisch UND charakterlich.was sind deine stärken?was sind deine schwächen?
    6. flirte ein wenig mit anderen männern.dann merkst du,dass auch andere dich gut finden und fühlst dich besser.(optional.ist nicht jedens sache aber ganz gut für dein selbstbewusstsein denk ich)
    7.mach dir einen plan,was du erreichen möchtest im leben.setze dir ziele und schau nach einer gewissen zeit,ob du diese erreicht hast.
    8. gehe hobbies nach und wenn du keine hast,dann suche dir welche.les mal ein gutes buch und nehm dir 3-4tage in der woche zeit,wo du einfach faulenzt und was für dich tust.dich mit freunden triffst,ein buch liest,zeichnest,oder was du gerne machst.
     
    #5
    Sunny2010, 27 Januar 2008
  6. Cloud
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    103
    7
    offene Beziehung
    Kannst du das präzisieren?
    Wie ist das Verhältnis zu deinem Vater?

    (Gott, ich klinge wie ein Therapeut der Borderline vermutet :grin: )
     
    #6
    Cloud, 27 Januar 2008
  7. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Weil ich es nicht kann. Ich kann mich zuammenreißen und versuchen, alles mit einem kühlen Kopf zu sehen, aber glücklich bin ich nicht, wenn ich dauernd einen Kampf gegen mich selbst führen muss. Aber ich tus natürlich, weil ich ihn nicht verlieren will und weil ich selbst weiß, dass meine Gedanken und Gefühle in manchen Momenten völlig unangebracht sind.
    Ich halte sie mir vor Augen, aber es kommt irgendwie nicht wirklich in meinem Inneren an. Ist ja nicht so, dass ich nicht wüsste, was gut an mir ist...aber trotzdem fühle ich mich immer schlecht(er als andere).
    Ja, wenn ich das wüsste...Ich würde es doch gerne lassen und ich "mache" die Probleme ja nicht absichtlich, es ist eben meine Denkweise, die irgendwie nicht normal ist...es hat mich auch sehr lange Zeit gekostet, überhaupt zu merken, dass die Pobleme nur in meinem Inneren existieren und dass ich eigentlich nicht so denke, wie normale Leute. :ratlos:
    Das hast du toll gesagt. Das beschreibt es wirklich treffend, wie es in meinen früheren Beziehungen gekommen ist. Es ist immer ein Teufelskreis...Das Fatale ist, dass die andere Person mein Verhalten nicht mal in Ansätzen versteht und gar nicht weiß, wieso ich so bin.
    Ja, merke ich wohl. Aber wie gesagt...es ist so, als würde ich dir sagen, du sollst auf einmal denken wie ein anderer Mensch. Es geht nicht...Wobei ich ja schon angefangen habe, mehr nach dem Kopf zu handeln, als nach dem Herzen, was sich ja so auswirkt, dass mein Freund mich für völlig unkompliziert und toll hält.
    Ja, das hab ich auch vor...aber das kann ich erst im März, weil ich bis dahin was für die Aufnahmeprüfung machen muss...Wenn ich die nicht bestehe, dann ist das auch noch sone Sache. Habe keine Ahnung, was ich dann tun soll. :ratlos:
    Irgendwie hab ich da auch nicht mehr das Bedürfnis nach. Ich meine, ich kriege ja Bestätigung, indem mir viele hinterhergucken, aber was bringt es...Sie halten mich doch alle für arrogant, außerdem ist Aussehen so unwichtig, wie ich gemerkt habe. Was bringen mir ein hübsches Gesicht und eine nette Figur, wenn mein Charakter komisch ist und ich mir mir und meinem Leben nicht klarkomme :ratlos: Menschen, die mich sehen, erwarten, dass ich total selbstbewusst und aufgeschlossen bin...Aber ich kann keine Erwartungen erfüllen :kopfschue

    Ich danke dir, dass du dir so viele Gedanken gemacht hast. Es ist wirklich nett und eigentlich hat es mir auch etwas geholfen. Werde es mal mit dieser Liste probieren, wo ich Schwächen und Stärken aufschreibe. Bin mal gespannt, auf welcher Seite mehr steht.

    Vermute ich im Übrigen sogar selbst :geknickt:
     
    #7
    LiLaLotta, 27 Januar 2008
  8. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    das leben ist ein kampf.

    denn so funktioniert es,wenn man sich in bestimmten punkten ändert.wenn man denk- und verhaltensweisen ändert,weil man so nicht weiterkommt.

    ich nenne dir mal ein ganz banales beispiel von mir und meinem freund,dass dich sicher auch zum schmunzeln bringt aber es ganz gut klarmacht,wie ich es meine.

    mein freund ist sehr geräuschempfindlich und hasst es auf dem tod,wie ich türen öffne und den klodeckel auf die klobrille plumpsen lasse.ich habe mir dabei noch nie weiter gedanken gemacht und mein freund machte mich darauf aufmerksam,als wir zusammenzogen und er mich tagtäglich erlebte.
    er beschrieb mein verhalten ganz skizzenhaft.

    sunny geht ins bad *knarz*tür auf *knarz* tür zu.klodeckel auf,geschäft verrichten *knall* klodeckel zu....*knarz* türauf *knarz* türzu....


    ich hatte mich noch nie so gesehen und bedachte als von da an,die türklinken immer schn sorgfältig und lautlos nach unten zu drücken,wenn ich eine tür schloss und öffnete und das lief ungefähr so am anfang ab.

    tappstappstapps,ich ins bad *türklinke langsam runter und tür auf* klodeckel auf - geschäft verrichten *bumps* klodeckel runter...."oh mist - das sollte ich ja behutsamer tun...."....*tür behutsam und lautlos geöffnet*


    mag,wie ein theaterstück rüberkommen,aber genauo läuft es im kopf ab - man tut dinge,die man total unbewusst getan hat bewusster und braucht nunmal seine zeit dazu und die brauchte ich bei der oben genannten situation auch und habe dafür bestimmt paar monate gebraucht....

    da es bei dir aber um dinge geht,die dein inneres,dein unterbewusstsein,deine gefühle betreffen wird es bestimmt länger dauern.das ist aber nicht schlimm.den ersten schritt hast du getan - du hast dich an uns gewandt und deine situation geschildert.die anderen und ich haben dir ratschläge gegeben,wo du jetzt herausfilterst,welche du als nützlich empfindest und annimmst und welche du als unwichtig ansiehst.

    der nächste schritt ist,dass du immer,wenn du eine situation kommst,wo dein freund dir zB sagt
    "hey schatz - dein neues top sieht aber toll an dir aus!" und du dir denkst

    "jaja - das sagst du ja nur,weil ich deine freundin bin,das top ist doch 0815"

    bewusst denkst "hey - er findet mich toll und ihm gefällt mein neues top" und du diesen gedanken in dich aufsaugst und du dich darüber bewusst freust.vielleicht glaubst du es am anfang nicht und kommst dir vor,als würdest du dich selber belügen,aber so ist es nicht.du lernst nur umzudenken.:engel:

    siehe oben.einfach üben üben üben,dann klappts auch mit dem selbstbewusstsein - glaub mir :zwinker:

    was ist schon normal?

    normal und unnormal ist schwachsinn.ich würde es eher als gute und schlechte denkweise bezeichnen und deine denkweise ist schlecht,denn sie zieht dich runter,anstatt dich aufzubauen!


    freut mich,dass dir meine metapher gefällt :schuechte ich spreche da im übrigen aus erfahrung mit der schutzmauer,denn wie jeder bin auch ich nicht perfekt.

    du könntest mich auch als "Mrs. Flucht" bezeichnen oder als "Mrs. Schutzmauer",denn mit beidem kenne ich mich sehr gut aus.bei unangenehmen situationen mit meinem freund neige ich zu flüchten,den raum zu verlassen und einfach wegzurennen....oder eine schutzmauer zu machen.beides ist nicht gut und daran muss ich zZ noch arbeiten,was aber auch seine zeit braucht. von daher siehst du,dass jeder sein päckchen zu tragen hat!
    dann erkläre es doch einfach mal deinem freund.setz dich mit ihm bei einem glässchen wein abends hin und teile ihm deine ängste und gedanken mit,die dich umgeben.geb ihm die möglichkeit dich zu verstehen und für dich da zu sein.mit einer schutzmauer nimmst du sie ihm nämlich und das willst du doch nicht - oder?
    auch wenn du mich für bescheuert hälst - aber es geht.

    bis vor 3,5jahren war ich immer die liebe,nette tochter,die meiner mutter sogut,wie nie widersprochen hat und "die vorzeigetochter " war.dies änderte sich aber,als mein freund mir zeigte,dass ich mich in einem goldenen käfig befinde und meine mutter mich niemals frei lässt,solange sie es nicht möchte.
    ich lernte zu widersprechen und meine eigenen interessen duchzusetzen,auch wenn sie anderen (zB meiner mutter) nicht passten.ich lernte,dass es sich lohnt auf seine rechte zu bestehen und sich anderen anzuvertrauen,da sie einem dann besser helfen können,da sie dann wissen,was phase ist.

    falsch - du bist toll.

    weisst du warum?

    du redest mit mir/uns hier über dein innerstes,deine gefühle,ängste.
    das macht nicht jeder und das,was du uns hier erzählst solltest du auch deinem freund mitteilen und ich versichere dir,er wird stolz auf dich sein,dass du ihm diese art von vertrauen zeigst und dich ihm so ehrlich und sympatisch offenbarst.

    dann suche dir ab märz eine arbeit/job/praktika.aber sag dies nicht nur,sondern tu dies auch :zwinker:
    ich bezweifle,dass welche mit dir flirten würden,wenn sie sich arrogant finden würden.

    beim flirten ist das schöne,dass du nicht in ihre köpfchen schauen kannst.du merkst,dass sie dich attraktiv finden und kannst dies genießen.nur das zählt.du merkst,dass auch andere dich schön finden und findest bestätigung.mehr ist es nicht.es ist eine klar definierte grenze.

    das ist doch total humbug.

    niemand denkt bei jedem,dass er/sie totaaal selbstbewusst und aufgeschlossen ist.jeder hat vorstellungen im kopf - klar.aber nur weil die nicht immer der realität entsprechen zerstört man dich nicht jegliche erwartungen.
    hör bitte auf so negativ zu denken.das ist doch nicht schön.

    ist es nicht ermüdend immer aus allem guten was schlechtes zu machen?Gehen dir nicht langsam die ideen aus? :zwinker: Wandel deine negative sichtweise dochmal in positive um :tongue:

    das mache ich gerne,da ich merke,dass du auch wirklich was ändern möchtest und nur noch nicht genau weisst,wie :smile:

    achtung,achtung.
    es kommt nicht darauf an,auf welcher seite mehr steht,sondern,welche seite mehr gewichtung hat!
     
    #8
    Sunny2010, 27 Januar 2008
  9. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Oh, das hab ich schon gemacht. Aber er glaubt mir halt nix. Er kann es nicht verstehen. Ich schütte ihm meine Seele aus, nur um dann zu hören, dass er kein Wort glaubt :kopfschue Als würde ich es mir ausdenken...

    Irgendwie nicht, weil es von alleine kommt :zwinker: :ratlos:

    Naja...ich denke, bzw. hoffe, dass es sich mit der Zeit legt...werde zumindest versuchen, mit dem Kopf die positiven Sachen mal herauszufiltern...
     
    #9
    LiLaLotta, 28 Januar 2008
  10. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    So dann kann ich vielleicht auch mal was von der Gegenseite erzählen. Meine Ex-Freundin hatte leider ähnliche Gedankengänge wie du, warum auch immer. Das zum Thema, dass du anders denkst als andere. Du bist damit nicht alleine.

    Das schlimme dabei ist, wie auch schon oben geschrieben wurde, dass der Partner irgendwann aufgibt. Ich habe sehr viel Geduld und gebe wahrlich nicht schnell auf, aber das ist auf dauer einfach sehr belastend. Egal, was man sagt und macht es wird immer als "lüge" dargestellt. Irgendwann sagt man sich dann, warum sage ich das alles und mache das alles, es bringt ja doch nichts.
    Auch alles hinterfragen, warum und weshalb hat bei meiner Ex nichts gebracht. Ich wusste fast nichts über ihre Vergangenheit undsie wollte oder konnte mir auch nicht erklären, warum sie sich so fühlt und mir nicht vertraut. Bzw, wollte es auch nicht. Irgendwann stumpft man dann als Partner ab. Man sieht nie Freude beim anderen wegen nem Kompliment o.ä.
    Im Gegenteil, selbst wenn man dann nichts mehr sagt wird es dann negativ ausgelegt.

    Natürlich ist es von deinem Freund auch nicht fair, dass so abzutun, aber wenn du wirklich was daran ändern möchtest, dann musst du ihm das klar machen, dass es dir so geht. Damit er dich unterstützt. Sieh auch zu, dass du einige Tipps von oben beherzigst, es gibt eigentlich nichts schlimmeres als eine Beziehung deshalb zu zerstören und das wird vermutlich zwangsweise irgendwann passieren.

    Gib dich nicht dem Gefühl hin wertlos zu sein sondern probiere deine Gedankengänge zu ändern, egal wie schwer es am Anfang wird es tut dir gut und vorallem deiner Beziehung.
     
    #10
    ToreadorDaniel, 28 Januar 2008
  11. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Aber wie denn? Mehr als es ihm sagen kann ich doch nicht. Ich will jetzt auch nicht andauernd rumjammern, ich will nicht, dass er irgendwann Mitleid mit mir bekommt oder genervt von mir ist...
    Es geht ihm sowieso schon total auf die Nerven, dass ich kein Selbstbewusstsein habe und alles, was ich mache schlecht finde. Er denkt halt oft, ich betreibe fishing for compliments :ratlos:

    Ich denke, ich muss mir echt überlegen, wie ich es ändern kann...ich ziehe es auch in Erwägung, mal pschologische Hilfe in Anspruch zu nehmen, habe auch einen Termin. Vielleicht finden sie ja was.
     
    #11
    LiLaLotta, 28 Januar 2008
  12. Cloud
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    103
    7
    offene Beziehung
    Also.. ich fasse mal deine PL-Karriere grob zusammen..

    kurz vorm 8.2007 kommst du mit nem Jung zusammen..
    3 Wochen später stellst du fest, dass du ihn nicht vermisst,
    ( du denkst immernoch an die 3 ehmaligen Exfreunde )
    irgendwann am 9.2007 gehst du ihm mit deinem Exfreund fremd, hast ne Affäre (?), am 10.2007 willst du von deiner Affäre wegkommen und kommst mit dem Ex (ich nehme an ihr hattet euch kurz getrennt?) wieder zusammen, welchen du am 10.12 dann wieder verlässt, weil du einen Neuen kennengelernt hast, welchen du jetzt, nach einem Monat, wieder verlassen willst.

    Wenn dein Leben schon vor deiner Regestrierung hier so turbulent aussah, ist die Therapie wohl sinnvoll, ich denke niemand könnte dir aus PL helfen.
     
    #12
    Cloud, 28 Januar 2008
  13. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    TU DAS!
    schaden tut es dir nicht also warum nicht? :smile:
     
    #13
    Druss, 28 Januar 2008
  14. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Gut zusammengefasst. Genau so wars und das macht mir auch Angst. Keine Ahnung, normal finde ich es auch nicht. Ich weiß nicht, wieso immer alle es so hinstellen, als würde ich es absichtlich machen. :ratlos: Wenn ichs mir aussuchen könnte, dann hätte ich am Liebsten auch einfach eine ganz normale Beziehung. Aber anscheinend wird es ja nix. Muss da echt mal irgendwas ändern.
     
    #14
    LiLaLotta, 28 Januar 2008
  15. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Wenn du vermutest Borderline zu haben, dann solltest du einen Psychologen aufsuchen und mit ihm sprechen. (Ich halte sehr wenig von Ferndiagnosen oder Selbstdiagnosen im Hinblick auf spezifische Krankheitsbilder ausserdem vermuten mir das in letzter Zeit viel zu viele Menschen...)

    Liebe dich selbst bevor du jemand anderen liebst, ist so ein alter Spruch den man immer wieder ließt und der so auch stimmt.
    Ich frag mich wenn ich deinen Beitrag so lese, wieso du überhaupt einen Freund hast? Du sagst selbst, wirkliche Gefühle kannst oder willst du nicht zulassen, ist es den dann die Sicherheit die eine Partnerschaft bietet oder die bestätigung deines Wertes durch den Partner, oder ist es Liebe.

    Ich glaub es könnte dir jeder hier gute und wahre Tipps geben, aber wenn du nicht an dir selbst Arbeitest und lernst dich selbst zu akzeptieren und für wertvoll zu erachten, wird das nichts bringen.
    Ich denke mal du solltest einen guten Therapeuten aufsuchen, denn alleine kannst du nicht wirklich beurteilen woher dein Weg kommt und wohin er geht. Es ist immer gut eine Ausensicht seiner Probleme zu erhalten, und eine Hilfestellung, auch wenn die nur im Aufzeigen von Weggabelungen besteht.
     
    #15
    Reliant, 28 Januar 2008
  16. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich hoffe doch, dass die, bei der ich einen Termin hab, gut ist. Muss sie eigentlich, weil sie in einer Klinik arbeitet. Ich bin eigentlich schon recht glücklich, dass ich endlich mal den Schritt gewagt habe, da einen Termin zu machen. Denn ich will wirklich etwas an mir ändern.
     
    #16
    LiLaLotta, 28 Januar 2008
  17. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Dann hast du schonmal den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ganz wichtig ist, dass du dich wirklich wohl fühlst bei der Therapeutin. Sei auch da kritisch, wenn es auch schwer ist. Du sollst ihr schließlich sehr viele persönliche Dinge anvertrauen und das geht nur mit Vertrauen!!

    Hast du deinem Freund erzählt, dass du eine Therapie machen möchtest? Ich persönlich kann es jetzt aber auch nicht nachvollziehen, dass dein Freund dich nicht ernst nimmt. Das würde ich auf jeden Fall machen. Auch wenn ich erst so kurz mit jemanden zusammen wär. Ich würde es jedenfalls nochmal versuchen. Ihm ganz klar davon erzählen und ihm sagen, dass dich das sehr belastet. Ich hoffe, dass er es dann ernst nimmt.
     
    #17
    ToreadorDaniel, 28 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - glaube ihm nichts
Flexis
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 September 2016
2 Antworten
Glaedr
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2016
12 Antworten
Ratsuchende_25
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Juni 2016
17 Antworten
Test