Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich hab ein Problemchen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jingle, 27 März 2007.

  1. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo
    ich hab grade durch Zufall dieses Forum gefunden und mich spontan entschieden, mal was zu schreiben.
    Eigentlich hatte ich noch nicht vor, mich mit meinen Gedanken jemandem anzuvertrauen, aber - naja, umentschieden :zwinker:

    Also: Ich bin jetzt seit etwas über 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Eigentlich läuft auch alles super, generell gesehen. Aber es gibt imer wieder (die gleichen) Dinge, über die wir uns tierisch in die Haare kriegen. Man sollte dazu sagen, dass ich ziemlich sensibel bin und mein Freund ziemlich aufbrausend, sprich er hat einen ziemlich schroffen Ton, wenn er sauer ist und drückt sich auch nicht unbedingt liebevoll aus.
    Im Grunde geht es immer um das Selbe: Ich bin ein ziemlich stiller Mensch und mache Dinge immer erst gerne mit mir selber aus, bevor ich mich jemandem mitteile. Und ich bin auch manchmal etwas launisch, hab von jetzt auf gleich ohne Grund schlechte Laune (bin Krebs, vielleicht hats was damit zu tun, fast alle Krebse, die ich kenne, sind genau so :zwinker: ). Ich weiß, dass das ziemlich schwer zu ertragen ist und ich bemühe mich wirklich, an mir zu arbeiten und es meinem Freund leichter zu machen. Und meinem Empfinden nach gelingt mir das mittlerweile recht gut: Ich habe viiieeel seltener schlechte Laune als früher und hab auch das Vertrauen, mich meinem Freund direkt anzuvertrauen.
    Das Porblem ist: Er ist nie zufrieden. Er ist ein extrem kommunikativer Mensch, der einem eirklich alles bis ins kleinste Detail erzählt, aber so werde ich nie werden. Er sagt zwar, dass er nicht will, dass ich mich für ihn in einen anderen Menschen verwandle, aber er zeigt mir auch nie, dass er irgendwie bemerkt, dass ich mich bemühe und bessere. Und wenn es dann mal nicht so klappt, wie ich es mir vorstelle und ich doch mal schlechte Laune bekomme, dann guckt er sich das ein bisschen an und dann (anstatt zu sagen "gut, schatz, ich merke, du hast schlechte laune, am besten ich fahr nach haus, dann hast du deine ruhe") tickt er total aus und lässt so Sachen vom Stapel, wie "Ich hab da echt die Schnauze voll von" und "du machst es mir so schwer" "dann verbring dein Scheiß-Wochenende doch alleine". Mich trifft das dann natürlich immer tief und ich mache mir jedesmal Sorgen, dass er echt keine Lust mehr auf die Beziehung hat und bin total am Boden zerstört. Und wenn ich dann mit ihm reden will und erklären oder entschuldigen, kommt nur ein "ich sehs nicht ein, jetzt mit dir zu reden" und er fährt nach Hause. Später ruft er dann zwar an und ist dann auch wieder "friedlich", sodass man das Ganze klären kann, aber mir hängen diese Art, wie er mit mir redet und sein Schroffheit, noch lange nach. Er ist, wenn wirs geklärt haben, wieder ganz normal, sagt mir, dass er mich sooo liebt und mich nie verlassen wird. Mir kommt dann in dieser Situation die Antwort zögerlich über die Lippen, weil ich immernoch verletzt bin. Das bringt ihne dann wieder auf die Palme, von wegen "leg doch nicht jedes Wort auf die Geldwaage". So bin ich aber halt.

    Er kommt dann, wenn wir uns streiten, auch immer mit so Dingen, die ihm schon lange auf der Seele liegen müssen und bei denen ich mich frage, wie er denn mit mir glücklich sein kann, wenn er so etwas von mir denkt. Zum Beispiel wirft er mir vor, ich würde kein Interesse an seiner Arbeit zeigen. Dabei frage ich ständig nach, wie es war und was er gemacht hat, auch ganz explizit nach bestimmten Terminen oder so. Wie soll ich denn noch mehr Interesse zeigen, es interessiert mich doch auch wirklich. Das Ganze beruht auf einer Aussage von mir, die ich vor Monaten mal gemacht hab: "D erzählst nur von deiner Arbeit". Das war aber nicht so gemeint, dass er damit aufhören soll, sondern so, dass ich mir Sorgen mache, dass er auch am Wochenende nicht abschalten kann, wenn er, egal von was man spricht, auf diese oder jene Begebenheit von der Arbeit zu sprechen kommt...
    Und sowas trägt er dann ewig mit sich rum, obwohl er immer derjenige ist, der mich drägt, alles sofort und offen anzusprechen.

    Mich enttäuscht einfach die Art, wie er mit meinen Fehlern umgeht. Er hat ja auch viele Macken, mit denen ich jeden Tag lebe und sie ertrage, weil ich merke, dass er sich meüht. Er sagt auch immer "Schatz, du bist so geduldig", aber er ist dann so ungeduldig und flippt bei jedem "Rückfall" total aus...

    Ich hab ihm das alles schon oft gesagt, und er verspricht auch immer, sich zu bessern, aber grade in dieser Sache passiert leider nichts. Sonst merke ich schon, dass er sich bemüht, sich zu bessern, wie ich auch.
    Und ich hab ihm schon tausend Mal gesagt, dass sein Ton und die Wortwahl mich sehr verletzt, das will er auch ändern - beim nächsten Mal bekomme ich aber wieder das Gleiche zu hören mit dem Satz "du musst dir das nicht alles so zu Herzen nehmen. Ich versteh nicht, warum ers nicht einfach lässt, wenn es eh nicht so gemeint ist....

    Habt ihr eine Idee, was ich machen soll?

    So, sorry für den halben Roman, aber alleine mal alles aufzuschreiben tat schon gut :smile:
     
    #1
    Jingle, 27 März 2007
  2. Chaoskater
    Chaoskater (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wichtig ist erstmal das du es mal rausgelassen hast.

    Nun, er sagt dir das er nicht will das du dich in einen komplett anderen Menschen verwandelst, wobei er nur die Kommunikation meint.
    Das Gleiche Problem besteht bei ihm. Wenn es seine Art ist, gleich so aufbrausend zu reagieren, so wirst du es ihm nie ganz abgewöhnen können. Ich glaube nicht das er es mit Absicht so barsch formuliert, noch weniger denke ich das er dich verletzen will. Er ist einfach so.

    Die Tatsache das es dich verletzt steht leider auf einem anderen Blatt. Viel mehr als es ihm immer wieder zu sagen und zu versuchen die Abstände zwischen zwei solcher -ich nenn's mal so- Anfälle zu vergrößern wirst du nicht tun können.
     
    #2
    Chaoskater, 27 März 2007
  3. thelady25
    thelady25 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    Du sagst das es sich immer um die gleichen Sachen dreht. -nobody is perfect-sag ich da immer, die Frage ist natürlich, ob du mit den Fehlern des Partners leben kannst...

    Ich finde ein Anfang wäre doch gemacht, wenn du ihn diesen Thread halt einfach mal zeigst, oder wenn du denkst, dass er dis nicht gut finden würde, ihn dies als e-mail o.ä. zusendest. Natürlich abgewandelt :zwinker:
    Deine Argumentation ist nachvollziehbar und könnte seine Meinung in manchen Themen ändern.(bsp.Arbeit)

    Ich finde es nicht gut wenn der Partner gleich immer das Handtuch werfen möchte und die Beziehung in Frage stellt :kopfschue auch wenn sich im nachhinein herausstellt das es nicht so gemeint war...
     
    #3
    thelady25, 28 März 2007
  4. Ash1986
    Ash1986 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich weiss nicht... Ich hatte ein aehnliches Problem, jedoch mit meinem Stiefdad. Wie auch immer, auch wenn sie es nicht so meinen, verletzen tut es trotzdem. Frage: Kannst du damit ueber einen langen Zeitraum leben?
    Wenn du ihn liebst, dann kannst du auch viele Fehler verzeihen, denn keiner ist ja perfekt, er muss auch was von dir tolerieren. Man muss seine Unzufriedenheit auch ausprechen und nicht einfach runterschlucken. Es ist schon gut, dass du ihm sagst, dass er dich verletzt, aber aendert tut er sich nicht, weil er sich nicht kann. Das kenne ich.
    Aber wenn du ihn liebst, gibs nicht auf und kaempfe fuer die Beziehung, rede immer wieder ueber die Sache, auch wenn sie gerade nicht akut ist. Wenn du schlechte Laune hast, dann schicke ihm vll. eine SMS, sag ihm, dass es dir nicht gut geht und dass er dich lieber vll. fuer eine kurze Weile allein lassen soll, oder was auch immer du haben moechtest. Hiermit moechte ich nur sagen, warn ihn dann immer vor, versuche dem Problem aus dem Weg zu gehen indem du es vermeidest.
     
    #4
    Ash1986, 28 März 2007
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Was das Problem bei Deinem Freund betrifft, darin bin ich ihm sehr ähnlich. Anfangs hatte ich gegenüber meiner Frau auch einen sehr schroffen Tonfall. Und sie legt auch wirklich jedes Wort auf die Goldwaage. Und bei solchen Streitereien hatte sie dann auch gleich die Beziehung in Frage gestellt.
    Im Laufe der Jahre hab ich aber gelernt, mich grösstenteils zu beherrschen und ruhiger zu bleiben - weil ich inzwischen weiss, dass es sie sehr verletzt.
    Umgekehrt macht sie auch wegen jedem Scheiss nen Riesenzirkus. Für mich sind das einfach nur Kleinigkeiten und Kinderkram, aber sie will dann noch grossartig darüber streiten.
    Da könnt ich immer noch die Wände hochgehen:angryfire Ich denk mir dann immer "OMG, so ne Erbsenzählerei! Wenn schon streiten, dann auch über Dinge, die wirklich ernst sind! Alles andere sind Dummheiten!"
    Für sie angeblich wohl nicht....:ratlos:

    Nunja, jedenfalls kommen wir allgemein viel besser miteinander aus als noch am Anfang, wir haben uns 'zusammengerauft':zwinker:.
    Vielleicht braucht Dein Freund auch etwas länger, um zu checken, dass seine Art Dich verletzt.
    Vielleicht am besten Euch mal zusammensetzen und ausgiebig das Problem bereden. Gegenseitiges Verständnis, Entgegenkommen und Kommunikation sind nun mal einige der wichtigesten Grundpfeiler in einer Beziehung.
     
    #5
    User 48403, 28 März 2007
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Darf man mal fragen warum Du so oft schlecht gelaunt bist? Dass muss doch einen Grund haben?
    Allein am Tierkreiszeichen wirds wohl nicht liegen....denn wenn es so wäre, würde ich Deinen Freund fast auf einen Zwilling oder Löwen schätzen :engel:

    Ich muss gestehen, dass ich auch immer ziemlich aggressiv reagiere, wenn mir jemand mit schlechter Laune ankommt und mir etwas miesmacht. :schuechte
    Ich sag meistens das was ich denke und nehm dann auch nicht viel Rücksicht, aber wenn es raus ist, ist es vorbei und ich bin wieder der liebste Mensch auf Erden.

    Aber das Grundübel liegt wohl auch ein wenig an Deiner schlechten Laune, denn so ganz ohne Grund geht das ja auch nicht. Irgendetwas muss Dich dann ja piesacken. Was sind denn die Auslöser?
     
    #6
    User 67627, 28 März 2007
  7. Jingle
    Jingle (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also, erstmal danke für eure antworten.
    zu meiner "schlechten laune": ich zicke dann nicht rum, oder so, ich bin einfach etwas stiller als sonst. ich sehe das nicht als schlechte laune an, er schon. ich meine, solche tage hat doch jeder mal, oder? an denen man nicht pausenlos quatschen will...

    das problem ist, dass ich sehr oft mit meinem freund darüber rede. er müsste also ziemlich genau wissen, wie ich mich dabei fühle. erst letzte woche hab ihm ihm das ganze in ähnlicher formulierung geschildert wie euch.

    das problem ist garnicht die art wie er dann mit mir umgeht. das ist einfach ein charakterzug von ihm, der zwar nicht toll ist, der sich aber auch mit den jahren legen wird, denke ich.
    mich stört es viel mehr, dass ich ihm andauernd fehler nachsehe, launen oder bemerkungen oder sonstwas, von denen er versprochen hat sie zu ändern. und weil ich merke, dass er sich bemüht, weise ich ihn nicht jedes mal, wenn er wieder "rückfällig" wird darauf hin bzw. mache ein riesendrama deswegen.
    er aber schon. ich bemühe mich wirklich, und es ist auch schon sehr sehr viel weniger geworden, nur jedesmal, wenn ich mal "rückfällig" werde, bricht er so einen streit vom zaun.

    und die beziehung stelle ich nicht in frage.
    nur wenn dir dein freund, deine freundin sagt "du machst es einem wirklich schwer mit dir zu leben, ich weiß nicht ob ich das aushalte" ist es doch normal, dass das einen trifft und man sich sorgen macht, oder?

    wahrscheinlich kann ich wirklich nichts anderes machen, als mich bemühen, mich noch weiter zu bessern, geduld haben und ihn immer, wenn es dazu kommt, darauf hinweisen, dass mich solche bemerkungen verletzen und ihn zu bitten, sie abzumildern...

    danke für euren rat, trotzdem :zwinker:
     
    #7
    Jingle, 28 März 2007
  8. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Hmm mein Mann ist Löwe und derjenige der eher nicht raus kommt, ich bin Krebs und viel offener als er. Liegt also nicht an den Sternzeichen. Aber dafür ist er auch aufbrausender und oft genug nicht gerade nett in manchen Momenten :frown:
     
    #8
    Unicorn1984, 1 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hab Problemchen
student_1989
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Oktober 2014
5 Antworten
Sabbl
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2013
5 Antworten
Butterblume16
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Mai 2013
9 Antworten
Test