Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich hab einfach keinen Bock mehr... (sorry, langer Beitrag)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Handlebars, 28 August 2008.

  1. Handlebars
    Handlebars (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi Leute,

    ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe ihr könnt mir helfen (sorry wenns etwas länger geworden ist).
    Im Moment geht es mir nämlich wirklich zum kotzen :geknickt:

    Ich bin normalerweise immer gut gelaunt und versteh mich mit allen ganz gut, auch wenn ich nur wenige (aber dafür wirklich gute) Freunde habe. Das wichtigste in meinem Leben ist aber der Sport.
    Der Sport gibt mir meine ganze Motivation um jeden Tag in die Schule zu gehen und auch meine anderen Aufgaben zu erledigen.

    Das Problem ist mein Vater...
    Er muss mir und meinen Geschwistern alles nachmachen in Sachen Sport. Mittlerweile habe ich sogar den Verein gewechselt um dort höher zu spielen und auch um meinen Vater loszuwerden (angenehmer Nebeneffekt). Im Moment geht er aber mit dort ins Training und will jetzt auch in diesen Verein wechseln, obwohl er dort auf gleichem Niveau spielen würde, aber 25km weiter fahren müsste um hin zu kommen!

    In den Sportarten meiner Geschwister sieht es ähnlich aus...
    Wenn ich ihn leiden könnte wäre es ja sogar schön, aber das ist es ja... Ich kann ihn auf den Tot nicht ausstehen. Ihm ist jeder wichtiger, als seine Familie. Wenn irgendjemand fragt ob er ihm den Hintern sauber macht, dann rennt meint Vater und macht das.
    Ob im gleichen Moment ein Familienmitglied seine Hilfe für etwas ernstes bräuchte ist ihm egal. Es zählt nur sein Eindruck nach aussen. Er muss überall präsent sein und sich aufplustern obwohl er nichts kann. Daheim Tyrannisiert er immer alle, weil er ja angeblich keine Zeit hat und er seiner Arbeit hinterherrennt.
    Aber er hat jeden Tag Zeit für einen Mittagsschlaf (2-4 Stunden)
    und geht dann an jedem Abend seinen Hobbys nach (mindestens 4 Stunden am Tag).

    Aber das ist nicht das einzige! Immer wenn ich daheim bin
    (Egal ob ich Ferien habe oder schwer krank bin) soll ich ihm bei seiner Arbeit helfen und wenn ich sage das ich keine Zeit hab, dann meint er das ich faul wäre!

    Aber nicht nur ich habe so Probleme mit meinem Vater, auch meine Geschwister mögen ihn nicht und meine Mutter hat nach 20 Jahren Ehe sogar den Ring in die Ecke geschleudert, weil er mit der Zeit ein unausstehlicher Mensch geworden ist.

    Solange ich meinen Sport mit Spaß betreiben könnte, würde mich das alles nicht aus der Bahn werfen, aber wie gesagt macht er den gleichen Sport und ist immer da, wo ich auch bin. Mittlerweile ist es so, das ich einfach nur noch wütend bin, wenn ich ihn sehe und dann auch keinen Bock mehr auf meinen Sport habe. Als er heute ins Training kam bin ich einfach gegangen (heute um 20 Uhr und damit 2,5 Stunden früher als sonst!).
    Jetzt sitze ich daheim und ärgere mich zum einen, dass ich nicht mehr dort bin, aber ich weiß auch das ich seinen Anblick nicht ertragen kann. Es hat einfach keinen Sinn wenn er nur in Sichtweite ist.

    Aber was soll ich machen? Er ist einfach immer dabei wenn ich meinen Sport betreibe, selbst wenn ich überraschender Weise einmal in der Woche in irgendeinen anderen Verein gehen würde wäre das einfach keine Dauerhafte Lösung (wäre nur ein Tropfen auf den heissen Stein). Jetzt wo ich so hier vorm Computer sitze bin ich einfach nur traurig. Ohne meinen Sport hab ich einfach keine Lust mehr irgendwas zu machen... Eigentlich mach ich meine Sachen immer ordentlich und würde nie daran denken z.B Schule zu schwänzen oder Drogen zu nehmen, aber im Moment hab ich das Gefühl das ich in ein Loch falle. Alles was mir Motivation gibt ein ordentliches Leben zu führen ist weg. Warum sollte ich noch auf irgendetwas Rücksicht nehmen? Warum sollte ich auf NICHTS hinarbeiten?
    Für manche mag sich das ganze Thema unverständlich und übertrieben anhören, aber ich weiss wirklich nicht weiter...:kopfschue

    Am liebsten wäre mir, wenn meine Eltern sich trennen, oder mein Vater einen Unfall hätte und nur noch rumsitzen könnte, dann würde er auch mal mit seiner Arbeit zurechtkommen.
     
    #1
    Handlebars, 28 August 2008
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    kann es denn nicht auch sein das er versucht dir und deinen Geschwistern näher zu kommen und seine Fehler gut zu machen ?
     
    #2
    Pink Bunny, 28 August 2008
  3. Handlebars
    Handlebars (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich mal fair darüber nachdenke würde ich sagen, dass es ihm weder darum geht uns näher zu kommen, noch scheint er uns damit gezielt provozieren zu wollen. Ich bin mir sehr sicher, dass er einfach überall als "Aalglatter Supervater" dastehen will.
    Er weiss das ich wirklich etwas dagegen hat, dass er das macht, aber immer wenn ich ihn darauf anspreche ist er unglaublich aggressiv:kopfschue

    Sobald er auch nur einen Anflug von Kritik gegen ihn in der Luft wittert wird er wütend.
     
    #3
    Handlebars, 28 August 2008
  4. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #4
    Mìa Culpa, 28 August 2008
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich weiß, dass es leichter gesagt als getan ist, aber warum gehst du zusammen mit deinen Geschwistern nicht einfach zu deinem Vater und ihr fragt ihn, warum er immer im selben Sportverein wie ihr sein müsst. Dann schreibst du uns die Antwort und wir sagen dir, was er wirklich damit gemeint hat.

    Schule schwänzen ist scheiße, weil man sich damit nur selber schadet, weil man seine Freunde weniger sieht. Gleiches gilt für Drogen, du schadest dir nur selber und deiner Entwicklung. Es muss andere Wege geben um ein Problem in den Griff zu bekommen.

    Warum sollte ich noch auf irgendetwas Rücksicht nehmen?
    Weil ein Egotrip nur eine kurzfristige Lösung ist und auf lange Zeit hin dich nicht wirklich weiterbringen wird.

    Warum sollte ich auf NICHTS hinarbeiten?
    Glaub mir, jeder Mensch arbeitet mit jeder Sekunde mehr auf seinen Tod hin.
     
    #5
    xoxo, 28 August 2008
  6. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    Egal wie sehr du ihn nicht magst, er belibt immernoch dein Vater und so sollte man nicht über seine Eltern reden. Sowas wünscht man nichtmal seinen Feinden.
    Wenn es dann passiert, wird die Sache auch bei dir ganz anders aussehn auch wenn du es nicht zugeben willst.


    Egal wie alt man ist ,sowas ist oft ein Zeichen von Unsicherheit. Ihr seid seine Kinder und natürlich denke ich das er nicht glücklich darüber ist das seine Kinder so über ihn denken auch wenn ihr vielleicht Grund dazu habt.
    Habt ihr denn mal miteinander geredet ohne euch gegenseitig anzubrüllen ?
     
    #6
    Pink Bunny, 28 August 2008
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Kenn ich, mein Vater ist auch so ein Exemplar. Ich hab dann meine Mutter gebeten den Schlichter zu spielen, oder Verwandte vor denen sich mein Vater nicht die Blöße eines Wutanfalls geben wollte. Brief schreiben kann auch helfen oder in der Öffentlichkeit darauf ansprechen, da ist mein Vater immer nur rot angelaufen, richtig rumgebrüllt hat er selten. :ratlos:
     
    #7
    xoxo, 28 August 2008
  8. Handlebars
    Handlebars (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Ja, es wäre wirklich wichtig mal zu reden, aber es ist wirklich schwer ein Gespräch mit ihm zu führen ohne das es eskaliert.
    Es stecken einfach viel zu viele Emotionen dahinter (sicher auch auf seiner Seite).

    Meinem Ärgstem Feind würde ich so einen Unfall nicht wünschen, mein Vater kommt da schon näher ran, aber es stimmt, so sollte ich nicht denken. Das kann nicht die richtige Lösung sein.
    Ein Grund für so eine Aussage war aber, wie krankhaft weit er geht um sich selbst darzustellen. Meine Großmutter mütterlicherseits ist schwer krank und es gab einen Zeitpunkt zu dem sie die künstliche Ernährung nicht mehr aufnehmen konnte. Meine Mutter musste ins Krankenhaus um Lebenswichtige Dinge zu klären (sie hat die Vormundschaft). Aber mein Vater war an dem Tag bei einem Kunden, der sein neues Geschäft eröffnet hatte und kam 3 Stunden zu spät zurück!!! Meine Mutter hatte also kein Auto und ist fast durchgedreht. Das Handy von meinem Vater war aus und daran ein Taxi zu bestellen hat sie in der Situation einfach nicht gedacht. Als mein Vater dann heimkam meinte er, dass es für ihn sehr wichtig ist den Kundenkontakt zu pflegen und sagt (WÖRTLICH!) zu meiner Mutter: "Hör auf zu flennen, du kannst das Auto jetzt haben. Du verbreitest nur schlechte Stimmung".

    Das ändert nicht viel an der Richtigkeit eurer Tipps, aber macht euch vielleicht die Situation noch klarer.


    Ich hab mit meinem Vater übringends vor längerem schonmal darüber geredet, dass ich es nicht leiden kann, dass er die gleiche Sportart macht. Zu dieser Zeit war die Situation noch nicht so verfahren und wir konnten normal darüber reden. Er hat sogar kurz mal darüber nachgedacht, aber wollte deswegen nicht aufhören ("Mir macht der Sport Spaß und nur weil es dir nicht passt hör ich nicht damit auf").

    Jetzt wo unsere Beziehung noch viel schlechter ist als vorher kann ich mir kaum noch vorstellen, wie ich die Situation durch reden ändern kann...

    Edit:
    Wenn wir miteinander reden brüllen wir uns eigentlich nicht an (ich bin da mittlerweile sehr beherrscht), aber meine Anliegen scheinen an seinem Egoismus abzuprallen.
    Er ist bei einem Gespräch wie einige Politiker. Er redet 2 Stunden ohne irgendetwas gesagt zu haben. Er plustert sich auf, redet, redet, redet und redet, aber nicht was unser Thema vorwärtsbringt. Er schafft es die Themen einfach totzureden (schwer zu beschreiben, wie ich das meine).
     
    #8
    Handlebars, 28 August 2008
  9. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    nicht schön gesagt von ihm aber in extrem Situationen sagen Menschen Dinge die sie nicht so meinen.
    Macht mein Vater auch und ich weiß das er es nicht meint weil ich weiß das er dann auch unter Stress steht.
    Vielleicht war es auch bei deinem Vater der Fall.

    Ich denke da ist keine Schuld. Ja es war nicht gut das er sein Handy aus hatte und es ist eine schwere Situation für deine Mutter aber manche Leute versuchen Stress mit arbeit zu kompensieren oder versuchen einfach alles um aus diesen Stress raus zu kommen bzw. ihn zu verdrängen. Vielleicht ist er deswegen zu spät gewesen.

    Naja du kannst es aber auch nicht von ihm verlangen das er aufhört auch wenn du es nicht gerne hörst.
    Hast du denn mal versucht dich in deinen Vater hinein zu versetzen und zu versuchen herraus zu finden warum er so ist wie er ist ?
    War er früher anders ?
    Was kann dazu geführt haben das er sich verändert hat ?

    Ich kann mirnicht vorstellen das er es macht nur um euch zu ärgern.
     
    #9
    Pink Bunny, 28 August 2008
  10. Handlebars
    Handlebars (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Natürlich kann man das, was er gemacht hat einzeln betrachten und in Feinarbeit schönreden, aber wenn man beobachtet, wie er regelmäßig solche Sachen macht, dann wird klar, das er einfach so ist und das kann doch wohl nicht sein...
    Er beschwert sich ja regelmäßig über meine Mutter, weil sie sich Sorgen um meine Großmutter macht und das in einem Ton, der wirklich nicht angepasst ist.

    Viel interessanter ist aber seine Veränderung!
    Ich hab in den letzten Jahren schon eine große Veränderung an ihm bemerkt, aber bei meiner Mutter ist das noch extremer (sie kennt ich ja auch mehr als doppelt so lange, wie ich).
    Sie meint, dass er früher ganz anders war und sie ihn, so wie er heute ist nicht geheiratet hätte.
    Ihre Theorie ist, dass er auf "dicke Hose" macht, weil er früher bei seinen Eltern nicht viel zu sagen hatte. Er hatte viele Geschwister und musste als einer der ältesten schon früh viel einstecken.

    Mittlerweile will aber auch sein Vater nichts mehr mit ihm zu tun haben (hat ihm sein Geburtstagsgeschenk zurückgeschickt).


    Das sich einige die ihn WIRKLICH kennen sehr von ihm distanzieren finde ich auch schlimm, aber er hat es sich selbst eingebrockt und auch jetzt scheint er es noch nicht zu verstehen.

    Wir versuchen ihm alle klar zu machen, dass er sich zuerst mal um seine Familie kümmern sollte, aber er versteht es nicht.
    Meine Mutter hat ihn sehr direkt darauf angesprochen und gesagt, dass seine ganzen Freunde sich später wenn er alt ist nicht um ihn kümmern werden. Und das es seine Kinder später auch nicht mehr interessiert, wie es ihm geht, wenn er so weiter macht.
    Aber selbst das hat er anscheinend nicht begriffen.
     
    #10
    Handlebars, 28 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hab einfach keinen
Love96
Kummerkasten Forum
27 November 2016
4 Antworten
Alexiaa
Kummerkasten Forum
3 Oktober 2016
5 Antworten