Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich hab keine Lust mehr und das killt unsere Beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von schnuckelchen82, 2 Juni 2007.

  1. schnuckelchen82
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Zusammen,

    seit einem Unfall im letzten Jahr und vielen folgenden körperlichen Problemchen hab ich einfach keinen Bock mehr auf Sex. Also nicht nur auf meinen Schatz, sondern überhaupt nicht.

    Ich hatte und habe noch ein blödes Hautekzem im Intimbereich und hatte deswegen ziemlich Schmerzen beim Sex. So hat eigentlich alles angefangen. Aber auch jetzt wo ich wieder könnte, hab ich gar keinen Bock mehr. Mich reizt nix mehr dran.

    Dadurch wird es langsam in unserer Beziehung echt schwierig. Mein Schatz ist sehr auf Sex fixiert. (ich war das früher auch)
    Er sagt nix und er versteht mich, er beträngt mich auch nicht, aber leider versucht er mich aus Rücksicht auch nicht mehr zu verführen... Er kuschelt kaum noch und wenn, dann entwickelt sich nix daraus. Es gibt kaum noch Zärtlichkeiten und er versucht gar nicht mehr mich heiß zu machen. Mir scheint er hat einfach aufgegeben. Wenn er Bock hat, dann kommt so ne Frage wie "Ficken?" und da block ich gleich ab, weil das ist mir zu - weiß auch nicht - ich hab dann halt keinen Bock.

    Ich hab schon so oft versucht im das zu erklären, aber da kommt nur immer "Ich will dich nicht belästigen, nachher tuts wieder weh".

    Ich muss dazu sagen, ich bin dann immer ziemlich frustriert, wenn ich aufhören muss, wenns weh tut. Manchmal heul ich dann und bin total fertig (schließlich geht das mir auch an die Nieren). Ich denke er will mir das ersparen.

    Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll... Wie krieg ich das wieder in Gang? Und wie bringe ich ihm bei, dass er wieder anfängt mich zu verführen, einfach wieder so wie es war. Mit Spaß und Lust und...

    :cry: Der Frust wird immer größer und ich hab echt Angst, dass es unsere Beziehung zerstört... Ich komm langsam nicht mehr an ihn ran. Er will schon gar nicht mehr drüber reden. Abundzu kommen jetzt schon blöde Sprüche... Es steigert sich eben alles, weil wir beide total gefrustet sind.

    Und nun? Wie kommen wir da raus aus diesem Teufelskreis? Ich weiß nicht mehr was ich tun kann. :flennen:

    Liebe Grüße
    Schnuck
     
    #1
    schnuckelchen82, 2 Juni 2007
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Hast du das Problem mal mit einem Frauenarzt besprochen?

    Tut es denn immer noch weh oder habt ihr es solange nicht mehr ausprobiert, dass du das gar nicht weißt?
     
    #2
    User 18889, 2 Juni 2007
  3. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Was mich jetzt beim ersten Lesen spontan irritiert hat: Einerseits sagst du, du hast von dir aus überhaupt keine Lust mehr auf Sex, andererseits 'bemängelst' du, dass dein Freund nicht mehr versucht, dich mal zu verführen o.ä. Für mich klingt das nach widersprüchlichen Signalen, die du da aussendest - vielleicht weiß dein Freund einfach nicht mehr, was er machen soll, weil du ihm keine klaren 'Anweisungen' gibst, und deswegen lässt er dich lieber in Ruhe, weil er Angst hat, dass er sonst was falsch macht.

    Denkst du denn, es würde an deiner Unlust was ändern, wenn dein Freund wieder mehr die Initiative ergreifen würde?
     
    #3
    User 4590, 2 Juni 2007
  4. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich hab diese Widersprüche so verstanden, dass er sie verführen soll, damit sie wieder will.
    Aber er verführt sie nicht, kuschelt nicht mehr etc und wenn er will, dann fragt er sie so plump, dass sie keine Lust mehr hat.

    Aber das mit dem Ekzem klingt wirklich übel. :ratlos: Warst du damit schon beim Frauenarzt? Es kann nicht angehen, dass du über einen so langen Zeitraum Schmerzen beim Sex hast!
     
    #4
    Loomis, 2 Juni 2007
  5. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Dachte ich erst auch, aber das ergibt irgendwie auch keinen Sinn. Sie sagt ja, zuerst hat es bei ihr angefangen mit der Null-Bock-Phase, und dann hat er aufgehört, sie zu verführen, als Reaktion darauf. Also warum sollte bei ihr denn die Lust durch Aktivität seinerseits wiederkommen, wenn das gar nicht die Ursache für die Lustlosigkeit ist?
     
    #5
    User 4590, 2 Juni 2007
  6. derstrahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich versuch mal die Geschichte aus der Sicht eines Mannes zu deuten. :zwinker:

    Bedingt durch eine Krankheit hattest Du Schmerzen und verständlicherweise auch keine Lust mehr auf Sex. Das ist Deinem Freund bewusst und er versucht das zu respektieren...

    Nun willst Du aber wieder Lust haben und wartest darauf, dass Dein Freund sich bemüht. Nun meine Frage: Hast Du ihm das genauso gesagt oder mal selber versucht die Initiative zu ergreifen? Gerade die 2. Variante würde ihm ja eindeutig zeigen, dass Du bereit bist... :zwinker:
     
    #6
    derstrahlemann, 2 Juni 2007
  7. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    nun ja, wenn du doch Lust hast. Warum ergreifst du denn nicht die Initiative?

    Ich denke dass ihr euch da in einen Kreislauf rein geschwenkt habt, aus dem NUR DU euch wieder heraus führen könnt. Du musst ihm eindeutig zeigen dass du wieder willst. :smile:

    Aber es wird nicht einfach. Die ersten Male wirst du sicher wieder sehr verkrampft sein, aus Angst dass es wieder weh tut. Daher musst du bzw. müsst ihr euch Zeit nehmen.

    vana
     
    #7
    [sAtAnIc]vana, 2 Juni 2007
  8. Staubsauger
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    101
    0
    Verlobt
    Mmhh, hier muss ich echt aufpassen, das ich mich nicht vergaloppiere.
    Aus meiner (Männer-) Sicht sag ich mal ganz klar, alles liegt an Dir und er ist so wie man sich ein Mann in so einem Fall wünscht. Zurückhaltend, kein Drängen usw. ... er macht alles richtig und Du hast völlig unrealistische Erwartungen, die Du mit Deiner Einstellung am Ende nur benutzen wirst, um ihm etwas vorzuwerfen. Die Initiative zu allem muss ganz klar von Dir ausgehen, ist aber ja Blödsinn da Du keine Lust hast. Dein ganzer Beitag ist ein einziger Widerspruch. Eine Frau mit so einer inneren Einstellung, die auch mit sich selbst nicht im Reinen ist und solche wirren Anforderungen stellt , da würde ich an seiner Stelle Dich zum Arzt schicken oder Schluss machen.
     
    #8
    Staubsauger, 3 Juni 2007
  9. sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    nicht angegeben
    Das kommt mir ziemlich bekannt vor. Habe Anfang des Jahres über mehrere Monate Antibiotika nehmen müssen und hatte dann auch keine Lust mehr. Leider hat es sich nach absetzen der Medikamente nicht gebessert. Die Lustlosigkeit hält an. Einen Weg daraus habe ich bisher auch nicht gefunden.:ratlos:
     
    #9
    sonnenschein26, 4 Juni 2007
  10. Gigafan03
    Gigafan03 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    15
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Uhi, das ja mal Klasse das selbe Problem aus 2 verschiedenen Richtungen^^

    meins steht hier Kein Sex von heute auf morgen so kann es gehen, aber dein Freund ist ja auch irgendwie nen bisschen faul wenn er es nicht mal mehr versucht...

    Ich versuche es ja noch ich glaube auch nen bisschen zu viel...

    Aber ich will nicht zu groß Tönen wer weiß was ich mache wenn das länger so anhält...
     
    #10
    Gigafan03, 4 Juni 2007
  11. schnuckelchen82
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Zusammen,

    erst mal danke für die vielen Antworten

    Ich war schon 100x Mal bei Frauenarzt. Ich musste den Frauenarzt dreimal wechseln, bis endlich mal einer richtig geguckt hat und nicht nur gemeint hat "Des isch halt ein Pilz". In der Zwischenzeit ist die Ursache gefunden und wird behandelt. Das dauert nur etwas. Also Schluß machen brauch er glaub ich nicht...
    @Staubsauger: Zum Glück denkt er nicht wie Du, sondern versucht mich zu verstehen. Wenn du mal Monate lang Schmerzen beim Sex hast wirst Du vielleicht anders drüber denken, da kann man schon mal wirr im Kopf werden. Außerdem stell ich keine Ansprüche, ich versuche rauszufinden, warum er sich nicht mehr traut. Und Vorwerfen tu ich ihm gar nichts, schließlich hat er es bei mir auch nicht getan. Er macht wirklich alles richtig. Und ich suche die Schuld auch nicht bei ihm. Trotzdem möchte ich dass auch er über seinen Schatten springt und mir vertraut, wenn ich sage, es ist ok wenn du wieder loslegst.

    Ich habe schon oft versucht wieder von mir aus richtig loszulegen, aber es ist dann so, dass er so Angst hat mir weh zu tun, dass er gar nicht mehr richtig aus sich raus kommt. Er ist sehr vorsichtig und macht mal lieber nix, bevors zu viel ist. Ich muss ihn halt zu allem "überreden". Er war sonst immer sehr dominant und aktiv und gerade das hat mich so heiß gemacht. Und wenn ich immer die Initiative ergreifen muss, ist das auf Dauer irgendwie unbefriedigend für mich. Wir reden sehr viel darüber, anfangs hat das auch geklappt, aber dann gab es einen Rückfall und seither ist es noch schlimmer. Wir quatschen wirklich viel miteinander, aber irgendwie ist es schwer. Vielleicht hab ich wirklich zu früh zu viel erwartet.

    *hmm*

    Gruß
    Schnuck
     
    #11
    schnuckelchen82, 4 Juni 2007
  12. derstrahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    nicht angegeben
    Was mir dabei sofort einfiel: Reden, reden, reden, reden,... :zwinker:

    Ich denk er hat einfach Angst Dir wieder weh zu tun. Aber wie kann man das wissen, wenn man es nicht einfach ausprobiert? Und beim probieren könnte man ja weiter reden, ob's sich gut anfühlt usw.... :engel:
     
    #12
    derstrahlemann, 4 Juni 2007
  13. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Sorry, aber ich komm da nicht hinterher...

    - Durch das Ekzem hast Du beim Sex böse Schmerzen.
    - Das Ekzem wird behandelt, ist aber noch nicht weg
    - Du willst Sex, obwohl es schmerzen könnte
    - Dein Freund nimmt Rücksicht, weil er Dir nicht weh tun will
    - Er bedrängt Dich nicht
    - Er versucht auch nicht, Dich zum Sex zu verführen
    - Wenn Ihr es versucht und aufhören müsst, hast Du Frust und Schmerzen und heulst

    Soweit richtig?

    Das heißt, es könnte sich (wahrscheinlich?) folgendes Szenario abspielen: Er verführt Dich in aller Vorsicht, es tut weh, Ihr müsst aufhören, er schiebt Frust, Du schiebst Frust, er macht sich Vorwürfe, zu unvorsichtig gewesen zu sein, Du hast Angst, dass deswegen die Beziehung zerstört wird...

    Wenn es so ist: Vergesst den (zumindest symmetrischen) Sex, solange Du nicht gesund bist! Und wenn Du Angst hast, dass seine unerfüllte Lust ungut für die Beziehung ist (anders kann man es wohl nicht deuten, wenn er selbst nichtsexuelle Zärtlichkeiten ablehnt, frag ich mich: Erfüllst Du sie ihm? Wie reagiert er, wenn Du nicht selbst auf Sex aus bist, sondern einfach nur ihn in den Fokus stellst? Runterholen, blasen, evtl. Spanisch, ohne dass Du selbst an Dir rumhantieren lassen willst - findet das bei Euch statt? Wie reagiert er darauf? Unverändert?

    Sorry, aber das ist widersprüchlich. Kein Vorwurf, aber Du musst was tun, damit überhaupt was stattfindet. Kein Vorwurf, aber Du bist unzufrieden, wenn Du die Initiative ergreifen musst...

    Besorg's ihm, wenn er's nötig hat, und werd erstmal definitiv schmerzfrei und gesund, bevor Ihr wieder loslegt. Dann braucht er auch keine Angst mehr haben. Und Du könntest einen Freund erleben, der (wenn er den entsprechenden Charakter hat) seeeeeehr auf Dich und Deine Wünsche/Bedürfnisse eingeht, weil Du ja lange verzichten musstest, ohne ihn (die ganze Zeit) leiden zu lassen...
     
    #13
    User 76250, 4 Juni 2007
  14. schnuckelchen82
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu,

    ich besorgs ihm so oft ich kann und so oft nur möglich... Nur Sex ist eben noch kritisch, bis alles wieder ok ist...

    Ich seh schon: Weiterreden, weiter probieren und nicht gleich so schwarz sehen....

    Gestern habe ich in Dessous auf ihn gewartet nach der Arbeit... :grin:
    Wir hatten einen wunderschönen Abend. Vielleicht waren meine Signale wirklich nicht eindeutig.

    Vielen Dank, dass ihr mich ermutigt habt selbst dran zu bleiben. Ich denke ihr habt Recht und ich kann so auch ihm wieder Mut machen. Und wenn dann die Behandlung erst abgeschlossen ist... :drool:

    Schnuck
     
    #14
    schnuckelchen82, 5 Juni 2007
  15. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Und trotzdem abweisendes Verhalten? Naja, okay, ich mag es eigentlich auch nicht, wenn die "Verteilung" bei uns zu meinen Gunsten einseitig ist (ich hab dann meist das Gefühl, dass ich sie dazu nötige... Aber wenn's hin und wieder mal vorkommt, zwinge ich mich, anders zu denken, weil sie es ja doch freiwillig macht). Aber deswegen verweigere ich keine Zärtlichkeiten. Im Gegenteil: Ich geh meiner Freundin dann eher mit Kuscheldrang auf die Nerven... :schuechte

    Also, ich glaub, das hätt selbst ich verstanden...

    Übrigens: Wenn er mal wieder kommt mit "Ficken?", dann stell doch die Gegenfrage: "Verführung?"

    Männer sollten eigentlich Shirts mit Aufdruck tragen: "Bitte sprich langsam und deutlich mit mir. Ich denke gerade an Sex..." :zwinker:
     
    #15
    User 76250, 5 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hab keine Lust
BobbyAteABug21293
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 September 2016
8 Antworten
Bill .
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 September 2016
37 Antworten
Elch23
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 August 2016
30 Antworten
Test