Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich habe Angst, keinen Ausbildungsplatz zu bekommen :(

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von pissedbutsexy, 26 Februar 2009.

  1. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    ich mache dieses Jahr mein Abitur, genauergesagt in 2 Monaten.
    Ich möchte danach eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten machen und dann im Endeffekt Steuerberaterin werden. Das kann ich auch durch ein Studium erreichen, ich ziehe jedoch die berufliche Ausbildung vor.

    Im Oktober 2008 habe ich angefangen Bewerbungen zu schreibe, dann habe ich eine Zeit lang aus Stress irgendwie "Pause" gemacht und bin jetzt seit 4 Wochen wieder voll im Bewerbungsstress.

    Ich habe teilweise hier Bestätigungen rumfliegen von Ende Oktober 2008, worin das Unternehmen mir mitteilt, dass sie sich in den nächsten Wochen bei mir melden würden, da habe ich bis heute noch nichts neues zurückbekommen.
    So langsam bekomme ich Panik, dass ich keinen Ausbildungsplatz bekomme, obwohl ich mit Abstand die meisten Bewerbungen geschrieben habe im Vergleich zu anderen.

    Ich habe insgesamt zur Zeit 47 Bewerbungen unterwegs, ich wurde bisher zu einem Eignungstest eingeladen, daraufhin auch zum Vorstellungsgespräch. Von der Firma bekam ich jedoch eine Absage. Unter den restlichen 46 Bewerbungen sind noch 10 weitere Absagen, teilweise halt weil ich zu "schlecht" war oder whatever und der großteil aber, weil die Stelle schon vergeben ist.

    Wenn ich mir meine Liste anschaue sehe ich ja ganz klar, dass ich noch viele offene Bewerbungen habe, wo ich noch eingeladen werden könnte, trotzdem breitet sich extreme Angst aus.

    Viele Steuerberater wollen lieber Schüler der höheren Handelsschule als Abiturienten, obwohl der Abschluss vom höheren Handel hier ziemlich lachhaft ist, die schreiben Deutschklausuren wo es um Groß-und Kleinschreibung geht :eek:

    In den Stellenausschreibungen steht dann beispielsweise, dass in Deutsch mindestens eine 2 vorausgesetzt wird, weil man eine korrekte Rechtschreibung und ein gutes Deutsch beherrschen sollte.
    Ich habe Deutsch-LK und darin 7 Punkte, also eine 3-. Dennoch maße ich mir an, dass ich so gut wie nie Rechtschreibfehler mache und natürlich ein perfektes Deutsch beherrsche oO
    Deutschunterricht hat in den höheren Klassen doch nichts mehr mit Rechtschreibung und Sprache zu tun, sondern vielmehr mit Interpretation und Textarbeit.

    Ich verzweifel gerade total, weil ich nicht weiß was ich machen soll, wenn ich keine Stelle bekomme :cry:

    Bei der Berufsberatung wurde mir gesagt, dass ich einen total tollen, überzeugenden Eindruck mache und auf jeden Fall gute Chancen habe, eine Stelle zu bekommen, weil ich im Gespräch zu 100% überzeuge. Aber wenn ich schon aufgrund der Noten abgelehnt werde?
    Meine Noten sind folgendermaßen:

    Deutsch-LK: 07 Punkte (3-)
    Geschichte-LK: 06 Punkte (4+)
    Religion-LK: 08 Punkte (3)
    Mathe: 06 Punkte


    In Noten umgerechnet hört es sich ziemlich schlecht an, 07 Punkte gelten aber in der Schule nicht als schlecht :kopfschue
    Mathe ist keine Glanzleistung, aber da geht es auch nicht um Steuerrechnung oder ähnliches. Stochastik und Analysis haben damit nunmal nichts zu tun, es liegt mir aber nicht :frown:

    Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, jeden Tag suche ich wie eine Irre nach neuen Angeboten,wo ich mich bewerben kann.:flennen:
     
    #1
    pissedbutsexy, 26 Februar 2009
  2. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    ……
     
    #2
    Zuletzt bearbeitet: 18 Mai 2014
    User 39864, 26 Februar 2009
  3. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Einerseits überlege ich ob ich dann 1 Jahr Praktikas mache, nebenbei noch Kurse in Rechnungswesen/Verwaltung/Wirtschaftskram und Sprachkurse und dass ich mich dann 2010 damit nochmal bewerbe. Andererseits halte ich das dann für "verschenkte" Zeit, wenn ich dann immernoch keine Stelle bekomme.
    Eventuell würde ich BWL oder Wirtschaftswissenschaften studieren, was ich aber eigentlich ungern wollte :kopfschue
     
    #3
    pissedbutsexy, 26 Februar 2009
  4. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Es kommt immer besser an in der Zeit wo man nichts hat freiwillig was zu machen und sich weiter zu bilden.

    Das rechnet man dir hoch an bei Vorstellungsgesprächen und ich besser als zu erklären warum man in der Zeit nichts gemacht hat.
     
    #4
    Pink Bunny, 26 Februar 2009
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Was heißt "7 Punkte gelten in der Schule nicht als schlecht"? Als gut jedenfalls auch nicht, "gut" wären 10 bis 12 Punkte. 7 Punkte ist 3 minus. Und mit einer 4 plus in Mathe siehts nun mal auch nicht so toll aus. Auch wenn inhaltlich bei Euch jetzt anderes gemacht wird, als Du in der Ausbildung benötigst.
    (In einem Wirtschaftsstudium ist Mathe auch nicht völlig unwichtig, wie Du sicher weißt.)

    Deine Leistungskurse sind mit Deutsch, Geschichte und Religion komplett eher in sozial- und geistes"wissenschaftlichem" Bereich (ist ja legitim, lässt aber nicht vermuten, dass für Dich der angestrebte Ausbildungsberuf der Traum schlechthin ist).

    Du kannst bei den "offenen" Bewerbungen natürlich auch jetzt noch nachfragen, aber klar kann es sein, dass inzwischen längst die Stellen vergeben sind. Du hast Dich ja nicht weiter interessiert gezeigt. Klar haben die geschrieben, dass sie sich melden, aber wenn sie es nicht tun, wird ein wirklich interessierter Bewerber freundlich nachhaken. Eigeninitiative!

    Off-Topic:
    Singular: Praktikum. Plural: Praktika.
    Das nur, weil Du meintest, dass Du die deutsche Sprache perfekt beherrschst. Nun gut, das basiert auf Latein, trotzdem konnte ich da nicht widerstehen. :zwinker:
     
    #5
    User 20976, 26 Februar 2009
  6. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    hey,
    ich wollte damals nach der 12 aufhören und per ausbildung die fachhochschulreife erwerben. ich hatte zahllose bewerbungen geschrieben, wurde mehrfach auf solche tests, gespräche, gruppenveranstaltungen eingeladen und es hieß immer ich wäre zu schlecht...hatte nen schnitt von 2,1 (LK-Französisch 14Pkt, LK-SoWi 11Pkt, LK-Deutsch 08 Pkt, GK-Mathe 09Pkt...).
    die wenigsten personaler machen sich gedanken darum WAS wirklich in den schuljahren gelehrt wird - wenn da steht mathe dann sehen die mathe - und bedenken nicht dass stochastik und analysis teile der höheren mathematik sind. das ist halt so. aber mal ehrlich- noten die am 4er bereich kratzen empfinde ich jetzt nicht als gut....und es interessiert auch niemanden ob du nen strengen lehrer hattest, bei dem man nie besser sein konnte als 7pkt oder ne lusche, die einem die 15pkt hinterherwirft.
    ich habe mich nachdem es mit einer ausbildung nichts wurde zu einem studium entschieden, dass ich bisher sehr erfolgreich durchziehe (wirtschaftsingenieurwesen - ich habe mit mathe und so eigentlich nix am hut, klappt aber trotzdem erstaunlich gut)
    mach bloß nicht den fehler und studiere BWL - da haste nämlich mehr mit stochastik und analysis zu tun als es dir lieb ist - vor allem ist diese rechnerei wesentlich abstrakter weil umfangreicher als das, was du bisher kennen gelernt hast. wenn du im mathe gk schon an einer 3x3-Matrix scheiterst dann finger weg. wir hatten mal in wirtschaftsmathe als beispiel eine produktionsmatrix 20x20 und da haben wir schon nicht schlecht gestaunt. zwar arbeitet man dann mehr mit numerischen verfahren, aber es ist dennoch nicht ohne. dann mach lieber in dem jahr kurse oder versuch deinen berufswunsch per studium zu erreichen - wenn das doch möglich ist :zwinker:
     
    #6
    JackyllW, 26 Februar 2009
  7. franzius
    Gast
    0
    ​​​​​​​
     
    #7
    franzius, 26 Februar 2009
  8. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Naja ich finde auch, dass die Noten nicht gerade berauschend sind, um es mal harmlos auszudrücken. Wenn die anderen Noten ähnlich sind wird da wohl eine 3 vor dem Komma stehen. Das muss aber nicht heißen, dass du chancenlos bist. Du musst dich eben in der Bewerbung gut verkaufen.

    Du musst also Möglichkeiten finden, dass du trotz der formal schlechteren Noten trotzdem interessant bist. Normal sollten diejenigen, die dich einstellen würden schon wissen, dass die Anforderungen beim Abi höher sind als bei einem mittleren Schulabschluss. Es gibt jedoch trotzdem einige Unternehmen, die jemanden mit sehr guter mittlerer Reife eben einem schlechteren Abiturienten vorziehen.

    Hast du evtl. schon während der Schulzeit Praktika gemacht, die in dem Bereich liegen? Oder hast du irgendwelche anderen Qualifikationen, die dich von der breiten Masse abheben? Ich denke du solltest eben versuchen dadurch anzukommen. Wann genau schreibst du dein Abi? Hast du die Möglichkeit, dich noch recht zeitnah um ein Praktikum zu kümmern?

    Wenn es dein Traum ist diese Ausbildung zu machen wäre es wohl wirklich eine Möglichkeit, dass du dich über Praktika bis zum nächsten Ausbildungsbeginn beweist. Wenn du Glück hast kannst du dann gleich in dem Praktikums-Unternehmen anfangen, wenn die da eben sehen, dass du die Leistungen die sie von dir erwarten erfüllst, auch wenn du eben nicht die von ihnen geforderten Noten vorweisen kannst.

    Ich weiß nicht aus welchem Bundesland du kommst. Aber in einigen ist es so dass man mit der 10. Klasse Gymnasium automatisch die mittlere Reife anerkannt bekommt. Wenn deine Noten da besser waren wäre es evtl. eine Option, wenn du das entsprechende Zeugnis beilegen könntest.
     
    #8
    User 53463, 26 Februar 2009
  9. Chris81
    Chris81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Single
    Ehrlichgesagt wundere ich mich angesichts Deiner Noten nicht über die Reaktionen. Du strebst einen Beruf an, dem ein hohes Maß an Verantwortung zukommt und in dem Du in direktem Kundenverkehr auch Schreiben verfassen mußt.

    Mal unabhängig davon, daß die Deutschnote in der SekII nur noch sehr wenig Aussagefähigkeit über die Rechtschreibung hat, läßt das Gesamtbild darauf schließen, daß Du entweder faul oder den Anforderungen nicht gewachsen bist. Eine vom Durchschnitt der Schulen abweichende Notenvergabepraxis kann Dich als Argument hier auch nicht retten - der Bewerbungsempfänger kennt diese höchstwahrscheinlich nicht.

    Im Endeffekt bleiben Dir nur zwei Möglichkeiten:
    1) Du machst ein Praktikum, in welchem Du Dein Zeugnis wettmachen kannst, um eine Ausbildungsstelle zu bekommen
    2) Du nimmst ein Studium auf.

    Letzteres solltest Du Dir aber gut überlegen. Ein abgebrochenes Studium wäre die Krönung auf dem bisherigen Zeugnis.
     
    #9
    Chris81, 26 Februar 2009
  10. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich

    Sorry, aber wie maßt du dir denn gerade an darüber zu urteilen, ob ich Schreiben verfassen kann oder nicht?
    Ich arbeite seit mehreren Jahren im Büro meines Vaters in der Buchhaltung mit und erlaube mir mal zu behaupten, dass ich um einiges mehr Ahnung von Buchhaltung und Schriftverkehr habe als 98% der Mitschüler in meinem Jahrgang.
    Ich kann mit Microsoft Office, Textverarbeitung mit Word, Tabellenerstellung mit Exel usw. umgehen und weiß, wie ich ein Schreiben aufzusetzen habe. Daran sollte es also nicht scheitern, das beweise ich auch durch meine Bewerbung, wie es mir in der Arbeitsagentur bestätigt wurde.
     
    #10
    pissedbutsexy, 26 Februar 2009
  11. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    103
    11
    Verliebt
    Also ich hab zwar kein Abitur, aber finde 3- eigentlich nicht soooo berauschend. Da frag ich mich schon, wenn du so gut schreiben kannst, wieso dann nur 3-? Da kann es schon sein das andere Bewerber besser sind. Und die Chefs gehen eben nach diesen Noten und bilden sich durch diese ihre Meinung.

    Deine Fähigkeiten mit Computerprogrammen in allen ehren, aber das ist heute auch keine seltenheit mehr. Ich seh da jetzt bisher nichts, was dich jetzt enorm hervor hebt, gegenüber anderen Bewerbern. Und auch wenn ich keine Sekretärin bin, Schreiben aufsetzen krieg ich auch noch hin. :zwinker:

    Auch finde ich 47 Bewerbungen jetzt unbedingt soviel, dass man verzweifeln muss. Manche schreiben weit über 100! Also ran, noch ist nichts verloren.

    Entweder das oder schon mal nach Studium schauen, wenn es denn unbedingt Steuerberater werden soll.
     
    #11
    Macanzie, 26 Februar 2009
  12. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Naja, dass ich ein vernünftiges Schreiben für den Schriftverkehr mit Kunden aufsetzen kann hat nun nichts mit einer Gedichtinterpretation oder dem sozialen Drama im Deutschunterricht zu tun.

    Ich bin ja auch noch dabei, zur Zeit gehen täglich 4-5 Bewerbungen zur Post.
     
    #12
    pissedbutsexy, 26 Februar 2009
  13. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    103
    11
    Verliebt
    Ob ich weis was cosinus und sinus ist, hat auch nichts damit zu ob ich rechnen kann. Dennoch zählt die Note auf meinem Zeugniss, da kommt keiner vorbei und fragt mich, warum die denn da steht.

    Ich finde das auch bisweilen blöd, ist aber leider so. Die kennen dich nicht, die sehen deine Bewerbung, dein Zeugniss und die Noten. Bedeutet nicht, dass du jetzt keinen Ausbildungsplatz bekommst, also Kopf hoch.
     
    #13
    Macanzie, 26 Februar 2009
  14. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    @pisseedandsexy

    Ich kann dir nur zustimmen. Was hat die Interpretation eines Faust und dann subjektive Bewertung durch den Lehrer mit der Praxis zu tun? NIX.
    ABER aus der Sicht eines Personalchefs würde ich auch eher einen Handelsschüler/in vorziehen, weil dieser schon Fähigkeiten erworben hat die viel mehrmit dem späteren Job zu tun haben. (Buchführung, kaufm. Mathematik etc.).
    Hast du die Personalchefs, die dir Absagen erteilt haben mal konkret nach den Gründen gefragt, die zu ihrer Entscheidung geführt haben?
    Da sind manchmal Dinge ausschlaggebend auf die man nie kommen würde.

    Viel Glück
     
    #14
    webjunkie, 26 Februar 2009
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Naja, wenn diesmal vertröstende Reaktionen aus den Betrieben kommen, dann bleib halt dran und FRAG NACH. Siehe oben: Eigeninitiative. Nicht nur beim Bewerbungsschreiben, auch in der Folge.

    Die Noten sind nun mal nicht "gut", sondern eher mittelprächtig, und sie sind eben ein Merkmal, das Personalentscheider zum Aussieben benutzen. Wenn Du Mitbewerber mit ähnlichen Qualifikationen UND dazu noch besseren Noten als eben Deine Zensuren sich bewerben, nützt Dir Dein seriöses Auftreten nicht viel.

    Hast Du Dir vom väterlichen Betrieb eine Bescheinigung über Deine Mitarbeit geben lassen? Kann nicht schaden.

    Natürlich hat der Inhalt des Lehrfachs Deutsch mit Textinterpretationen und Literaturgeschichte etc. wenig mit den Anforderungen im Beruf der Steuerfachangestellten zu tun. Aber Personalverantwortliche entscheiden eben AUCH anhand der Noten. Und da fällst Du nun nicht gerade positiv auf. Sorry, wenn das hart klingt, ist aber eben so.
     
    #15
    User 20976, 26 Februar 2009
  16. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich gehe jetzt mal auf ein anderes Thema ein: Du bewirbst dich JETZT? Das ist aber arg spät... als ich 2002 im September meine Ausbildung begonnen habe, ging meine Bewerbung im August 2001 raus und das war nicht zu früh. Die Meisten haben sich so um den Dreh rum beworben.
    Ich denke schon, dass die meisten Stellen jetzt schon weg sein werden, 1 Jahr vorher sortieren die oft schon aus, außer die Firmen bekommen keine Bewerbungen, dann geht das natürlich aber das ist eher die Ausnahme.
    Wenn du noch offene Bewerbungen ausstehen hast, die schon Monate alt sind, kannst du diese auf jeden Fall vergessen, da wird jetzt keine Zusage mehr kommen.

    Was deine Noten betrifft: Ok, heutzutage haben viel mehr Leute Abitur als früher aber ich denke trotzdem, dass du gute Chancen haben solltest in diesem Beruf einen Platz zu bekommen. Es gibt auch genügend Leute, die einen niedrigeren Abschluss als du haben.
    Es geht hier ja jetzt schließlich erstmal um Steuerfachangestellte und nicht um den Steuerberater.

    Kannst du dich nicht auch noch gleich als Steuerfachwirt bewerben? Das wäre doch viel praktischer, dann musst du das nicht direkt noch hintendran hängen :zwinker: :zwinker:

    Ich würde im Übrigen anfangen telefonisch in den Büros anzurufen und zu fragen, ob sie Azubis suchen.
     
    #16
    User 37284, 27 Februar 2009
  17. pissedbutsexy
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Danke für deine Antwort, ich habe im Oktober angefangen mich zu bewerben, da hieß es aber von den Firmen immer, dass das Auswahlverfahren erst im Februar/März sei. "Damals" standen auch noch nicht wirklich viele Anzeigen in der Zeitung/Internet. Jetzt finde ich jede Woche neue.

    Die Firmen, die mir im Oktober eine Bestätigung geschickt haben, sind jetzt erst im Auswahlverfahren, eine Absage habe ich da noch gar nicht bekommen. Ich werde nachher mal anrufen und nachhaken.

    Die meisten Absagen habe ich bekommen, weil entweder die höhere Handelschule erwünscht wird oder weil die Stelle schon vergeben war.
    Naja, auf in den Kampf, ich werde dieses Wochenende weitere Adressen suchen und weiterschreiben. Das mit dem Nachweis, dass ich im Büro meines Vaters mitgearbeitet habe ist eine gute Idee, danke.

    Eine kleine Frage noch, bei der ihr mir vielleicht behilflich sein könntet. Im Jahrgang 12 haben wir die Facharbeit geschrieben, eine rein "wissenschaftliche" Arbeit, also recherchieren, formulieren usw. blabla
    Das ist bei uns nicht in den Leistungskursen, sondern dafür gibt es das Seminarfach. Meine Facharbeit habe ich über den Dschihad verfasst und 13 Punkte bekommen.
    Nun bin ich mir unsicher, ob ich von dem Gutachten zur Facharbeit vielleicht eine Kopie an die Bewerbungen hängen sollte? Oder ist das völlig unpassend, weil es ein ganz anderes Thema ist?
     
    #17
    pissedbutsexy, 27 Februar 2009
  18. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    lass das lieber mal, die facharbeit hast du ja nicht über ein steuerberaterrelevantes Thema geschrieben, das passt überhaupt nicht. dann lass dir lieber vom väterlichen Betrieb eine Bescheinigung ausstellen dass du seit X Jahren/Monaten dort diese und jene Tätigkeit ausführst. DAS könnte ein Vorteil gegenüber anderen Bewerbern sein.
    Auch wenn das unfair klingt mit den Noten: die Personaler interessieren sich einen feuchten Kehricht für das was du gemacht hast, die sehen leider nur die Noten...und herausragend gut sind die nun tatsächlich nicht. Und leider sind die Noten bzw. das gute Zeugnis nur die Eintrittskarte, der Türöffner in bestimmte Ebenen. Wenn die Eintrittskarte in den Augen der Personaler nicht passt, dann bleibt die Tür eben zu. Das ist hart und gemein, aber heute können sich die Arbeitgeber ihre Leute aus einer Vielzahl an z.T. sehr guten Bewerbern aussuchen - und du würdest doch auch, wenn du die Wahl hättest, lieber das frische dampfende Rosinenbrötchen dem Kaiserweck vom Vortag vorziehen, oder?
    Wie wäre es denn von wegen Studium in den gewünschten Bereich? Welche Voraussetzungen musst du da erfüllen? Musst du ein Praktikum machen? Wenn du in 2 Monaten Abi machst, wärs nicht übel wenn du dich da nach Alternativen zur Ausbildung umschauen würdest.
    Ne Schulfreundin die mit mir Abi gemacht hat hat auch auf den letzten Drücker ne Ausbildung als Steuerfachangestellte mit einem wirklich grottigen Abi bekommen. Frag doch bei Steuerbüros in deiner Umgebung einfach mal persönlich nach?!
     
    #18
    JackyllW, 27 Februar 2009
  19. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    103
    11
    Verliebt
    Ja, du solltest dir wirklich über mögliche Alternativen Gedanken machen. Natürlich kann es noch klappen und alles super werden, aber genau so könnte es das eben nicht. Und dann erst anfangen mit nachdenken 'was denn nun?', das wäre zu spät und verschenke Zeit.

    Eine Freundin hat einen Lehrplatz als Steugerhilfin auch mit einem erweiterten Realabschluss bekommen. Allerdings mit wesentlich besseren Noten und sie hat diverse Praktikume gemacht. Du siehst, Abi alleine reicht nicht unbedingt.
     
    #19
    Macanzie, 27 Februar 2009
  20. franzius
    Gast
    0
    ​​​​​​​
     
    #20
    franzius, 27 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - habe Angst keinen
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
5 September 2016
9 Antworten
bessere_Welt 2.0
Off-Topic-Location Forum
3 Juni 2016
51 Antworten
Ali Mente
Off-Topic-Location Forum
7 April 2015
29 Antworten
Test