Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich habe Angst zu sagen, was ich für ihn empfinde. Ich scheitere. Versage. Verzweifle

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von xoxo, 11 Januar 2009.

  1. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich habe ihn im Mai 2008 angesprochen. 5 Monate später hatten wir zum ersten Mal Sex. Und seitdem treffen wir uns regelmäßig durchschnittlich 2x pro Woche. Nicht bloß zum Sex, sondern zum kuscheln, reden und all den verfänglichen Dingen. Außerdem haben wir wöchentlich 2 – 3x gemeinsam Training. Wir sind irgendwas zwischen Fickbeziehung und Romanze.

    Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht und meine Affäre auf Glatteis gelegt.

    Über Weihnachten und Silvester habe ich ihn 10 Tage lang nicht gesehen. Und ich habe mir wohl eingebildet, dass es auch ohne ihn ginge. Und das ich ihm sagen könnte, wie sehr er mir den Kopf verdreht hat, egal was dabei rauskommt. Ich hatte mir für heute fest vorgenommen, endlich etwas zu sagen. Innerlich fuhren meine Gedanken Achterbahn und es lag mir auf der Zunge, während wir nebeneinander im Bett lagen und kuschelten. Er bemerkte natürlich sofort, dass etwas im Busch ist und fragte "Na, was willst du sagen?". Aber ich habe es einfach nicht über die Lippen gebracht. Ich habe in seine Augen geschaut und behauptet, dass nichts wäre, dass ich vergessen habe, was ich sagen wollte. Weil ich so Angst davor habe, das was wir haben zu zerstören.

    Vielleicht auch Angst vor Zurückweisung.

    Ein solch' unvernünftiges Verhalten kenne ich gar nicht von mir. Nie zuvor habe ich es vorgezogen monatelang zu leiden und lieber in Ungewissheit zu leben, als die Wahrheit zu erfahren. Ich bin so verzweifelt, ich weiß einfach gar nicht, was ich tun könnte, damit ich mich endlich überwinde und ihm sagen kann, was ich fühle.
     
    #1
    xoxo, 11 Januar 2009
  2. Thrust_Avis
    Verbringt hier viel Zeit
    488
    103
    1
    Single
    Du hast also deinen Freund betrogen um dich mit diesem Kerl mehrmals zum Sex zu treffen?? Finde ich schon ziemlich mies sowas....hättest ja wenigstens davor schon Schlussmachen können..oder mit deinem Freund über die Situation reden können.
     
    #2
    Thrust_Avis, 11 Januar 2009
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Wenn ichs richtig weiß, war das ne offene Beziehung, also wurde da niemand betrogen oder hintergangen.

    @xoxo: Wie ist er denn, wenn er mit Dir zusammen ist? Gibt er keinerlei Signale ab, ob er das gerne häufiger wäre, ob er Dich nicht gerne für sich hätte? Meldet er sich zwischen den Treffen?

    Meistens spürt man doch irgendwie, wenn einer mehr Interesse hätte - ist das bei ihm jetzt nicht der Fall?

    Off-Topic:
    Und noch was aus Neugier: Soll das dann tatsächlich eine monogame Beziehung werden, wenn Du alles andere jetzt abgebrochen hast?! :eek:
     
    #3
    SottoVoce, 11 Januar 2009
  4. GreenEyedSoul
    0
    Off-Topic:
    Das wüsste ich auch gerne... :engel: :smile:
     
    #4
    GreenEyedSoul, 11 Januar 2009
  5. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    das wüssten wir wohl alle gerne :grin:

    wird die männermordende xoxo tatsächlich monogam???



    wow, das nimmt dich echt ganz schön mit, oder? irgendwie häufen sich in letzter zeit deine threads dazu...

    wie steht er denn zu dir? habt ihr das irgendwie von vornerein klargemacht, dass ihr so locker miteinander umgeht? wenn nicht, würde ich mich an deiner stelle überwinden und ihn danach fragen! (du musst ihm ja nicht mit einem liebesgeständnis auf knien überfallen :zwinker:) will er das so weiterlaufen lassen oder soll es in richtung was festeres gehen? mich würde es innerlich zerfressen, wenn ich nicht wüsste, was sache wäre. wenn du eure "Beziehung" nicht ansprichst, könntest du dich immer weiter in etwas hineinsteigern, was eigentlich nicht vorhanden ist. das täte dir sicherlich nicht gut. es könnte sein, dass er dir sagt, dass er mehr für dich empfindet und sich auch mehr vorstellen könnte, aber du musst auch damit rechnen, dass er eben nicht so fühlt - und da kommt die angst vor der zurückweisung dazu: liebe ist nunmal ein riskioreiches spiel und man kann nicht immer gewinnen - aber man kann es öfter als nur einmal spielen :zwinker:
     
    #5
    betty boo, 11 Januar 2009
  6. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #6
    Mìa Culpa, 11 Januar 2009
  7. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Im Grunde kannst du nur gewinnen, wenn du es ihm sagst.
    Wenn er dich zurückweist, ist das sicher erstmal nicht einfach, aber wenn du alles so lässt wie es ist, dann führt das doch auch nirgendwohin für dich...

    Was unterscheidet euer Zusammensein denn noch von einer "richtigen" Beziehung außer, dass ihr was mit anderen haben dürft?
     
    #7
    Malin, 11 Januar 2009
  8. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.106
    Single
    Wow! Die männermordende xoxo mit zig gleichzeitigen Sexpartnern gibt eine Beziehung und eine Affäre wegen einer anderen "Fickbeziehungsromanze" auf :eek:

    Da muss wohl wirklich mehr dahinter stecken und der Kerl hat dir ziemlich den Kopf verdreht. :tongue:

    Und offensichtlich scheinst du mit dem derzeitigen Status einer "Fickbeziehungsromanze" nicht wirklich zufrieden zu sein.
    Aber wenn du nichts tust, wird sich an diesem eher unbefriedigenden Zustand wohl kaum etwas ändern... und ich halte es auch für unwahrcheinlich, dass du mit der Zeit mit diesem Zustand doch wieder zufrieden bist.
    Von daher bleibt dir wohl eigentlich nichts Anderes übrig, als Aktiv zu werden. Das kann zwar auch in einer Enttäuschung enden, aber wenn du passiv bleibst, besteht nicht mal die Chance auf ein "Happy End".
    Aber ich weiß aus eigener Erfahrung nur zu gut, dass so etwas leichter gesagt als getan ist.

    Off-Topic:
    Auch wenn es dir nicht hilft: Irgendwie finde ich es in gewisser Weise beruhigend, dass auch normalerweise so selbste und in dieser Hinsicht sichere Leute wie du nicht bei allen Gefühlssachen total locker bleiben...
     
    #8
    User 44981, 11 Januar 2009
  9. Chris81
    Chris81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Single
    Sags ihm halt einfach. Was würdest Du denn schon zerstören können? Höchstens Deinen Traum. Falls Du falsch liegst, wird das sonso passieren. Du gewinnst aber gleich Klarheit, statt später.

    Wenn er mit dem jetzigen Status zufrieden ist und nicht mehr möchte, wird er auf dieser Basis beharren, keinesfalls abbrechen. Wenn er Deine Wünsche teilt, desto besser für Dich ...
     
    #9
    Chris81, 11 Januar 2009
  10. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Hm, anscheinend hat Xoxo sich verknallt, wenn sie schon die Beziehung und Affäre für ihn aufgibt :zwinker:
    Ich würd mich einfach trauen und ihm sagen, was ich für den Mann empfinde.
     
    #10
    User 75021, 11 Januar 2009
  11. Chris81
    Chris81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Single
    Vielleicht hilfts ja, wenn ich ein gutes Beispiel abgebe. :smile:

    Ich find Mìa Culpas Profilbild süß.
     
    #11
    Chris81, 11 Januar 2009
  12. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Riskier es, xoxo.

    Vielleicht tut es weh. Aber ganz ehrlich... Hat es das früher denn noch nie? Und hast du es da auch nicht jedes Mal überlebt?

    Ich habe es auch schon mehr als einmal erlebt, dass es wehtut. Und ich lebe trotzdem immer noch.

    Du wirst es auch schaffen.
     
    #12
    Shiny Flame, 11 Januar 2009
  13. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Liebe Xoxo,,
    was ist denn los mit deinen Gefühlen: Du warst doch noch vor ein paar Tagen total überzeugt, das du dich nur in Typen verlieben kannst , die zumindest einige hundert Kilometer weit weg oder quer übers Meer wohnen???
     
    #13
    Wolf50, 11 Januar 2009
  14. Public
    Public (42)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    57
    31
    0
    nicht angegeben
    Hallo xoxo,

    so ist das mit der Logik - wenns wichtig wird, weiss sie auch nicht weiter :tongue: .

    Spaß beiseite... was mir einen Tipp sehr schwer macht, ist Deine Andeutung, dass Du es anscheinend lieber vorziehst, monatelang im Ungewissen zu leben, als die Wahrheit zu erfahren.

    Dann - und hier hab ich natürlich irgendwie den Vorteil des "Externen Lesens" - schreibst Du: regelmäßige Treffen, 2x pro Woche, nicht nur Sex, sondern reden, kuscheln, etc.. Da hab ich spontan den Gedanken gehabt: na, sooooo weit weg von einer Beziehung seid ihr ja nun auch wieder nicht. Ich kann mir aktuell jedenfalls nur schwer vorstellen, dass er nicht zumindest gehobene Zuneigung zu Dir empfindet...

    Das Motto "lieber den Spatz in der Hand, als die....." ist schon fies. Wobei Du ja nicht nur nen Spatz in der Hand hast... ähm... ja, Du weisst, wie das gemeint ist :schuechte ....

    Auch hier natürlich die entscheidende Frage: kannst Du wirklich mit dem aktuellen Status leben oder scheint Dir das nur aktuell die "bessere" Lösung, weil der entscheidende Moment Dir so eine Angst macht? Ist natürlich superschwer zu beantworten, könnte aber weiterhelfen :zwinker: .

    Viele Grüße

    Public :smile:
     
    #14
    Public, 11 Januar 2009
  15. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    An deiner Stelle würde ich mit ihm reden, denn wenn du es trotz deiner Gefühle weiter so durchziehst, wird es immer mehr weh tun. Und irgendwann wirst du dir vielleicht einfach nur noch benutzt vorkommen. Deswegen schnapp ihn dir und sag was du fühlst. Du musst dir aber auch darüber im Klaren sein, dass er evtl. abblockt und nichts mehr so sein wird wie vorher.
     
    #15
    *Luna*, 12 Januar 2009
  16. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Xoxo,

    muss an Deinen fred von vor einigen Tagen denken - doch Angst Dich (in Hessen) zu binden...?
     
    #16
    LiebesLieber, 12 Januar 2009
  17. pluto
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    103
    1
    nicht angegeben
    schau dir das mal an höffentlich verarsch er dich dannach
     
    #17
    pluto, 12 Januar 2009
  18. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Off-Topic:
    du solltest Dich besser informieren bevor Du solche Sachen schreibst. Xoxo hat niemandem etwas vorgemacht. Sie hat eine offene Beziehung geführt und jeder wußte von jedem anderen. Da kann jeder Mann doch selbst entscheiden, ob er das will oder nicht?! Also erst denken, dann reden!
     
    #18
    ElfeDerNacht, 12 Januar 2009
  19. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :ratlos: Xoxo hatte eine offene Beziehung. Alle Beteiligten wussten voneinander. Erst mal informieren, dann urteilen.

    Mich würde mal interessieren, wie du nun weiter vorgehst? Wirst du ihm deine Gefühle offenbaren?
     
    #19
    User 75021, 12 Januar 2009
  20. xoxo
    Sophisticated Sexaholic Themenstarter
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Nachdem ich diesen Thread eröffnet habe, bin ich schlafen gegangen und als ich am Sonntagnachmittag aufgewacht bin, habe ich mich gefragt, was ich mal wieder für einen Mist verzapft habe. Meine Gefühle ihm gegenüber wechseln im Stundentakt. Ich bin durcheinander. Und ratlos. Ich bin nicht verknallt oder verliebt, das fühlt sich irgendwie anders an, aber ich habe ihn mit der Zeit einfach liebgewonnen. Soll ja vorkommen, wenn man mit einem anderen Menschen gemeinsame freie Zeit nutzt.

    Ich war noch nie in einer solchen Situation. Bisher war die Ausgangssituation nie so verworren. Der Typ war verknallt, ich war verknallt, fertig. Ich musste noch nie jemandem sagen, dass ich ihn sehr gerne habe ohne im Geringsten erahnen zu können, was der andere empfindet. Gerade bin ich auf den Gedanken gekommen, dass ich vielleicht Freundschaft und „Verknalltheit“ verwechsle. Ist mir das letzte Mal mit 15 Jahren passiert, aber inzwischen erinnert mich das ganze sowieso an eine art Kindergarten. Beispiel gefälligst? Er ist in der studivz Gruppe „Ich habe keine Freundin, weil ich kein Arschloch sein kann“. Darauf sollte ich nichts geben. Es verwirrt mich lediglich zusätzlich.

    Die Sache zwischen uns ist einfach nicht eindeutig. Angefangen hat es damals als etwas „Lockeres“. So lautete seine Definition und ich, zu der Zeit in einer offenen Beziehung, war natürlich einverstanden damit. Das war bevor wir nächtelang Arm in Arm im Bett lagen und quatschten. Wir sehen uns spätestens jeden zweiten Tag, mit zwischen den Treffen melden ist da nicht viel, wir wissen ja, dass wir uns sowieso bald sehen. Als wir uns mal drei Tage nicht gesehen haben, hat er sich gemeldet und gesagt, dass er krank ist. Noch häufigere Treffen sind wegen Studium und Arbeit auf beiden Seiten kaum möglich, daher würde sich um ehrlich zu sein in einer Beziehung eigentlich nichts ändern. Moment, doch … zugegeben, wir spielten zumindest anfangs Kinderspielchen. Wir trafen uns zufällig irgendwo, z.B. im Bus und waren so überrascht von der Situation, dass sich niemand getraut hat, hallo zu sagen. Beide zu schüchtern oder peinlich berührt oder was weiß ich. Kindergartenspielchen, ich sag’s ja.

    Unser Verhältnis hat sich mit der Zeit verändert. Er fragt, ob ich mit auf Parties komme, er hat immer mehr Vertrauen zu mir aufgebaut, er war derjenige, der sicherlich zum Spaß mal ein gemeinsames Haus und Kinder erwähnte, als wir die Rolle von Frau und Mann und Kindererziehung diskutierten. Seine letzte Freundin hatte er mit 18 und ich weiß, dass er neben mir keine Andere hat. Von seiner Erscheinung her nimmt man an, dass er eine harte Schale hat, aber mit der Zeit zeigte sich eben der unsichere, weiche Kern.

    An manchen Abenden glaube ich, dass er mehr möchte und manchmal glaube ich, dass er so schlicht und einfach zufrieden ist.

    Eines Nachts haben wir beide gemeinsam Scheiße gebaut. Er musste am nächsten Tag für eine Klausur lernen, also haben wir beschlossen, dass ich die Sache bereinige und er ist ohne Vorwarnung am Abend zu mir, hat sich erkundigt, wie es mir ergangen ist und hat angeboten, die Hälfte der entstandene Kosten zu übernehmen.

    Nach 8 Monaten sind wir wohl an dem Punkt angelangt, an dem er mich für gegeben hinnimmt. Er fragt nicht mehr jedes Mal, ob ich Zeit habe, sondern er weiß, an welchen Nächten ich kann und schreibt mir einfach, dass er z.B. um Mitternacht da sein wird. Ich weiß wann er zur Uni muss, wann er arbeitet und wenn er mit Kumpels unterwegs ist und er weiß selbiges von mir. Manchmal bin ich mir unsicher, ob man eigentlich alle zwischenmenschlichen Beziehungen definieren muss. Eigentlich ist es doch auch schön so, wie es ist. Auf eine gewisse Art und Weise habe ich ihn ja. Und er hat mich. Vielleicht reicht ihm das. Vielleicht sollte ich mir mal Gedanken darüber machen, ob mir das auch reicht / reichen könnte.

    Sollte ich mich jemals durchringen können, meinen Mund aufzumachen und sollte ich trotz allem entscheiden, ihm zu sagen, was mir durch den Kopf geht und er eben anders empfindet, dann würde ich erstmal - insofern dies möglich ist - auf Abstand gehen, bis ich mich wieder gefangen habe. Dann kann die Sache meinetwegen auf sexueller Ebene weiterlaufen.

    Übrigens: Meine letzte monogame Beziehung hatte ich mit 18 Jahren, weswegen ich jetzt gerne noch mal eine führen würde um zu sehen, ob nun monogam bin / sein kann, oder das alles einfach nichts für mich ist. Dieses „Vorhaben“ hält dann immer so lange, bis ein schnuckeliger neuer Kerl im Training auftaucht und ich mich frage, aus welchen Gründen ich eigentlich vorhabe, das Single-Sein aufzugeben. Und bisher habe ich es so gehalten, dass es einen zweiten Mann gab, der mich von der Fixierung auf einen einzigen Mann abhält und mir zeigt, dass ich vielleicht gar nicht verknallt bin, sondern lediglich die Nähe genieße.

    Ich würde es begrüßen, wenn einige wenige nicht einfach darüber spekuliert würden was ich den anderen meiner Threads gesagt habe. Fakt ist nämlich, dass ich gesagt habe, dass Männer die ich außerhalb von Hessen kennenlerne, eine monogame Beziehung wollen und ich in Hessen als Fickbeziehung/Romanze/offene Beziehung zu enden scheine, genau wie es hier ja derzeit der Fall ist. Ich habe aber dennoch das Talent, Männer innerhalb und außerhalb der hessischen Grenze zu mögen.

    PS: pluto und ich haben die Sache per PN geklärt.
     
    #20
    xoxo, 15 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - habe Angst sagen
Kahori
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Januar 2014
16 Antworten
Ramon18
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2008
20 Antworten