Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich habe ein Problem (meiner Mutter gegenüber)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von XistenZ, 23 November 2004.

  1. XistenZ
    XistenZ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    Hallo Community!
    Nach fleissigem mitlesen während den letzten Monaten habe ich mich entschlossen auch selbst einmal Hilfe zu suchen :gluecklic:

    Um mich selbst einamal vorzustellen:
    Ich bin 19 Jahre alt, Single und arbeite als Applikationsentwickler (Informatik).
    Hobbys: Handball, Squash und Windsurfen (Warte wieder auf den Frühling).
    Das muss Euch momentan genügen, denn ich will ja nicht gerade von jedem erkannt werden :smile:

    Wenden wir uns nun meinem Problem zu (genauer gesagt "bin" ich das Problem):
    Es handelt sich um kein eigentliches "Liebes"-Thema, aber ich habe noch kein so "sympatisches" Forum gefunden.
    Um das Problem erst einmal kurz zu Fassen: Ich behandle meine Mutter sehr schlecht :rolleyes2, genauer gesagt ist die Situation ziemlich extrem.

    Vieleicht zuerst zu meiner Mutter:
    - Ich liebe Sie so wie ein Sohn seine Mutter liebt, ich will sie niemals verlieren (Kennt ihr ja :smile: )
    - Ich finde Sie ist eine nette Person, d.h. Sie behandelt mich nicht schlecht, hat mich nie geschlagen oder ähnliches
    - Sie hat sich immer um mich gekümmert, d.h. Sie hat mich schon immer unterstützt bei allem usw.

    Und nun zu mir:
    - Ich würde am liebsten kein Wort mit meiner Mutter reden. Nur wenn ich gerade "übermässig fröhlich" bin, habe ich freude an einem Gespräch mit Ihr.
    - Ich meide möglichst jeden Augenkontakt mit Ihr (z.B. beim Abendessen), ich sehe fast nur meinen Vater an.
    - Ich benutze fast alles was sie sagt "gegen Sie". Wenn Sie mich also fragt "Wie wars sonntags im Kino?" erwiedere ich "Ich war da nicht im Kino". Unter freunden, oder zu meinem Vater würde ich sagen: "Das war am Samstag, der Film war... usw."
    - Fragen von Ihr beantworte ich meist nur mit "Ja" oder "Nein".
    - Um es nochmals "hart" zu sagen: Ich will keinen Augenkontakt mit Ihr, kein Gespräch, keine Berührung.

    Die oben genannten Punkte treffen eigentlich nur auf wenn Sie in meiner Nähe ist. D.h. wenn ich an Sie denke in den Ferien oder sonst wo ist das meistens positiv.
    Es tut mir im Nachhinein auch immer leid wie ich Sie behandle, darum melde ich mich auch hier im Forum.
    Ich weiss nicht warum ich so "bin", ich verhalte mich wie ein kompletter Idiot! Dieses Problem habe ich (fast) nur mit ihr, ansonsten bin ich völlig "normal" gesellschaftstauglich :smile: , d.h. ich habe Freunde usw, bin also nicht irgend ein "gestörter".

    Dieses (also "mein") Problem habe ich schon lange, ob es immer so gewesen ist weis ich nicht, aber sicher seit der "Teenager-Rebellen-Zeit" (~14-16 oder so).
    Was noch wichtig ist: Mein Vater behandelt meine Mutter auch sehr schlecht, noch schlimmer als ich! Meine Eltern Streiten sich extrem viel, schon immer. Ehrlich gesagt habe ich manchmal das Gefühl, eine Scheidung würde Ihnen gut tun. Sie würden es aber warscheindlich nicht mehr richtig "verkraften" (Sind beide ~59).
    Er zieht Sie immer mit solch blöden Sprüchen auf, er ist oft richtig gemein.
    Auch wenn meine Mutter negative Seiten hat wie jeder, so etwas hat sie nicht verdient! Sie tut mir so leid, aber ich habe genau die gleichen blöden Seiten wie mein Vater :geknickt:.

    Manchmal habe ich das gefühl ich habe einen Knacks :frown: Denn auch meine besten Freunde muss ich manchmal "angiften", ich weis nicht wieso :frown:
    Ich habe viele Probleme bei der Arbeit, und meistens muss meine Mutter darunter leiden.
    Ich habe noch andere Geschwister, und die haben dieses Problem nicht. Sie "sehen" wie schlecht mein Vater meine Mutter behandelt, aber selbst haben Sie ein super verhältniss zu ihr.

    Ich weiss nich genau was ich mit diesem Beitrag erhoffe, aber ich warte einfach mal eure Gedanken ab :gluecklic
    Ich will nicht so ein "verknortzter" Mensch werden wie mein Vater, ich bin doch "erst" 19 und sollte doch solche Probleme gar nicht haben :flennen:

    Danke fürs durchlesen :smile:
    Und nur damit ich mir nicht gleich einen "komischen" Ruf hier im Forum erarbeite: Ich bein eigentlich sehr gesellig, viel mit Freunden unterwegs und lache gerne :smile:
     
    #1
    XistenZ, 23 November 2004
  2. Hey_Ya88
    Hey_Ya88 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    nicht angegeben
    tja du stellst dich so ein dein pech
     
    #2
    Hey_Ya88, 23 November 2004
  3. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    @hey_ya88: wie soll ich das verstehen ? Sehr produktiv... :rolleyes2

    Also ich denke es könnte was mit deinen Problemen bzgl. Arbeit zusammenhängen. Wie sehen die denn aus ?
     
    #3
    Chabibi, 23 November 2004
  4. Ozzuzi
    Gast
    0
    Alter gehts dir noch gut....du kennst doch dein Problem??? ÄNDERE ES VERDAMMTE SCHEIßE!!! :angryfire

    Meine Mum ist trockene Alkohlikerin und wollte sich schon öfter das Leben nehmen und wenn ich nicht immer so zu Ihr gestanden hätte, wär es auch passiert.
    Du solltest froh sein das du noch ne Mutter hast!!! Und dann kommst du hier mit sonem scheiß und du denkst du hast ernsthaft ein Problem? Ich find so was sehr traurig, deine Mutter hat dir dein Leben geschenkt.

    UND SIE HAT DEN NÖTIGEN RESPEKT VON DIR VERDIENT UND AM TAG EIN PAAR NETTE WORTE WIRST DOCH WOHL ÜBER DEINE LIPPEN KRIEGEN, ODER NICH?

    Sorry wegen meiner Ausdrucksweise, aber so was macht mich wirklich rasend wütend :madgo: :angryfire :wuerg:

    Ozzuzi
     
    #4
    Ozzuzi, 23 November 2004
  5. sunnysailor
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Da Du ja selbst von Dir schreibst, dass Du nicht irgendwie "gestört" oder sowas bist, musst Du dich mit deinem VERSTAND zu vernünftigen Gesprächen zwingen. Arbeite mit deinem Verstand an dir selbst. Fange klein an und steigere dich step by step.

    Versuch es einfach mal. Am besten, wenn zu Anfang niemand anders dabei ist.

    Bitte gebe und mal feedback,,,,,und schieb es nicht zu lange vor dir her....
     
    #5
    sunnysailor, 23 November 2004
  6. XistenZ
    XistenZ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    Single
    Nein, nicht mein Pech, sondern das meiner Mutter. Und ich weiss das ich das Problem bin.

    Persönliche Probleme mit dem Arbeitgeber, fehlende Lohnzahlungen, mieses Arbeitsklima...

    Ja, das versuche ich bereits seit einem halben Jahr. Es geht auch besser mittlerweile, aber das Problem ist noch lange nicht gelöst :geknickt:

    Findest du das kein Problem? Das mit deiner Mutter tut mir sehr leid!

    Ja, Sie hat den nötigen Respekt verdient! Aber genau diese netten Worte bringe ich (verdammt nochmal) einfach nicht über die Lippen :frown:

    Keine Ursache... genau wegen diesen Reaktionen kann ich das Thema auch nicht mit meinen Freunden diskutieren... Es löst allgemein nur Unfassbarkeit aus

    Das ist eine gute Idee. Ich versuche mich einfach mal über mein Problem hinweg zu zwingen, "normal" mit meiner Mutter umzugehen.

    Meistens lässt es mein "Stolz" nicht zu, das ich mich bei anderen Personen entschuldige. Ich weiss selber das es so lächerlich ist... "Stolz", was für ein Witz...
     
    #6
    XistenZ, 23 November 2004
  7. playboy11
    playboy11 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich könnte da dir am liebsten ins gesicht sagen *du ****** also Eltern helfen dir für das ganze leben und sie sind einer der wichtigsten personen im leben, änder sofort deine einstellungen, und sag zum beispiel mal was dagegen wenn dein vater sie vararscht oder beschimpft, mach den mund auf und sag er soll das lassen oder so... weis auch nicht wie man des am bessten macht. ich finde das traurig was ihr da abzieht, hab ja nix gegen dich aber am ende kommt immer nur streit raus.. und mit dem Alter :ratlos:
     
    #7
    playboy11, 23 November 2004
  8. Ozzuzi
    Gast
    0
    Also...sorry nochmal von meiner Seite wen du sowas postest, dann bekommst du es auch hin, weil in dem Moment wo du es gepostet hast, machst du dir schon gedanken...

    Ich hoffe inständig für dich und deine Familie das Ihr das in den Griff bekommt!

    Jeder eckt mal bei seiner mum an weil man nicht gut drauf ist, ABER das kann und darf einfach nicht zur gewohnheit werden, ok?

    Viel Glück wünsch ich Dir!

    Mfg Ozzuzi
     
    #8
    Ozzuzi, 24 November 2004
  9. blume152923230
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    also... mein exfreund ist auch so mit seiner mutter umgesprungen..
    aber sein vater auch,also ich glaube er hat es sich von ihm abgeschaut.
    und man tut ja bekanntlich immer dem weh den man am liebsten hat...
    ich habe ihr dann öfter mal einen blumenstrauß mitgebracht weil sie wirklich eine ganz liebe ist und ich hab mit meinem damaligen freund sehr oft darüber geredet... ich hab manchmal geheult weil sie mir so leid tat und sie hat doch alles für ihre familie getan..mein damaliger freund war aber nur zu ihr so...das hab ich auch nie verstanden... ich selbst weiß das mütter mit ihrer fragerei oft nerven,aber später weiß man sie machen sich nur gedanken um einen... eine lösung gab es dann später, er konnte ihr auch nie sagen das er sie lieb hat ,also schrieb er es auf meinen wunsch auf ,er schob ihr den brief mal zu und es war ein lächeln in ihrem gesicht das ich nie vergessen werde,sie meinte nur das sie es weiß und nie an seiner liebe gezweifelt hat...von da an drückt er sie öfter mal,das könnte auch dir helfen,wenn du es nicht sagen kannst nimm sie einfach mal in den arm ,glaub mir das macht vieles wieder gut und du selbst willst dich ja ändern, ich wünsche dir alles gute und das es klappt... schaue ihr in die augen,ich denke mal das wird dir nicht weh tun,es ist "nur" der blick der liebe vor dem du angst hast...
     
    #9
    blume152923230, 24 November 2004
  10. PE3ZI
    Gast
    0
    soll ich dir die taschentücher reichen? dein selbstmitleid schreit ja schon zum himmel. :angryfire :angryfire :angryfire

    versetz dich mal in die lage deiner mutter. sie versucht zig jahre dich aufzuziehen,
    war immer für dich da und was ist der dank?

    wenn ich nen sohn hätte der meine frau so behandelt, dürfte der sich gleich ne neue bleibe suchen.
    dummerweise ist dein vater ja genauso schlimm wie du.

    deine freundin kann sich schonmal freuen, über kurz oder lang wird sie dann wahrscheinlich
    genauso behandelt.
     
    #10
    PE3ZI, 24 November 2004
  11. Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Kann es sein, dass Du irgendwie Teile Deines Verhaltens aus Deiner "Sturm-und-Drang-Zeit" einfach beibehalten hast? So ein Verhalten ist finde ich typisch für die Pubertät (wobei die Spät-Pubertät ja bis 21 geht!).
    Du hast Dich vielleicht an dieses Verhalten gewöhnt, ausserdem prägt das Verhalten des Vaters meist auch dasjenige des Sohnes, ob nun gewollt oder nicht.
    Deine Mutter ist unglücklich wg. ihrer Ehe und sucht Halt bei ihren Kindern, das ist völlig verständlich. Aber je mehr sie dies tut, um so verletzlicher ist sie Dir gegenüber und wahrscheinlich läßt Du Deinen Frust deshalb an Ihr aus, denn sie wird Dir wahrscheinlich immer verzeihen. Je mehr Dein Vater auf ihr rumhackt und sie ihre Schwäche offenbart, desto weniger Hemmungen hast auch Du, dasselbe zu tun...
    Trotz der (verständlichen) Kritik in den Antworten hier finde ich es gut, dass Du Dich damit auseinandersetzt....Ich denke soetwas gibt es häufig, und die Söhne/Töchter verschwenden gar keinen Gedanken darüber :frown:.

    Wie zuvor schon geschrieben wurde: Nimm Deine Mutter einfach mal in den Arm, schreib ihr einen Brief in dem genau das steht was Du hier geschrieben hast...das ist das Mindeste was sie verdient!
    Und lerne Deinen Frust zu kontrollieren. Sonst suchst Du Dir vielleicht bald den Nächsten, mit dem Du so umspringen kannst, wenn Deine M. mal nicht da ist.
     
    #11
    Lautreamont, 24 November 2004
  12. wazoo
    Gast
    0
    Spring über Deinen Schatten und sag Deiner Mutter dass es Dir leid tut und was Du wirklich fühlst.


    cheers.
     
    #12
    wazoo, 24 November 2004
  13. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Also mein Tipp wäre von zu Hause ausziehen und Elternteile möglichst getrennt treffen, so kannst du dich besser auf ein "vernünftiges" Gespräch mit deiner Mutter konzentrieren, weil dir keine "Vorlagen" mehr von deinem Vater geboten werden.
     
    #13
    Gucky, 24 November 2004
  14. XistenZ
    XistenZ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    Single
    Ja, das werde ich einfach mal tun! Danke für deinen Beitrag!

    Selbstmitleid ist eigentlich nicht mein Problem. Es tut mir nur weh, wenn ich sehe das ich einen anderen Mensch verletze, vorallem wenn es meine Mutter ist.

    Du glaubst nich wie sehr ich mich fürchte genau so zu werden! Ich habe schon gewieint bei diesem Gedanken. Vieleicht ist das Selbstmitleid, aber in diesen Momenten empfand ich eigentlich nur Angst und Trauer.
    Meine grösste Angst ist so zu Werden wie mein Vater...
    Das Ihr mich nicht falsch versteht: Mein Vater ist nicht irgend ein saufender Schläger, sondern eigentlich auch ein lieber Mensch. Ich kann super mit ihm diskutieren, lachen usw. Ich weis auch bei ihm nicht, wieso zum Teufel er so geworden ist.


    Hmm... nein ich habe das Gefühl aus dieser Phase heraus zu sein. Ich stehe mittlerweile eigentlich mit beiden Füssen im Leben. Aber das selbst zu beurteilen ist natürlich nur bedingt möglich.

    Ja ich werde es versuchen, danke! Aber ich habe "Angst" (eher Unbehagen) das Sie mich dann zu fest auf mich zukommt...

    Ich werde auch ausziehen sobald ich meinen Militärdienst geleistet habe.


    Ich habe heute beim Abendessen meinen Vater scharf zurechtgewiesen, er solle gefälligst solche "sinnlosen" Bemerkungen einstellen.
     
    #14
    XistenZ, 24 November 2004
  15. Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich meinte weniger, dass Du noch in dieser Phase bist, sondern dass Du Dich einfach an dieses Verhalten gegenüber Deiner Mutter gewöhnt hast und deshalb dieses auch nach Ende dieser "Phase" beibehältst. Ich wollte Dir nicht unbedingt unterstellen, noch in der Pubertät zu sein! :grin:

    Na ja, vielleicht nur weil Du die Nähe nicht mehr gewöhnt bist...

    Meist wird dann das Verhältnis zu beiden Elternteilen wesentlich besser (Eigene Erfahrung). Anderseits wird gleichzeitig oftmals das Verhältnis zwishcen den beiden Elterteilen schlimmer, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Aber Du hast ja noch Geschwister...

    Das finde ich sehr mutig und lobenswert. Ich habe das selbe Problem mit meinem Vater, er ist eigentlich ein herzensguter Mensch, aber ich könnte ausrasten wenn ich höre, wie er mit meiner Mutter redet, auch vor Fremden. Er merkt das meist nicht, erst wenn man ihn zurechtweist. Er ist nicht immer so, nur wenn extremen Stress hat, aber den hat er dauernd...
     
    #15
    Lautreamont, 25 November 2004
  16. online17
    Gast
    0
    fdafsdf

    ein Scheiss tut dir das mit seiner Mutter leid. Wieso müssen alle immer so tun als ob sie die ober mitfühlenden wären.... Für die Leidenden (in dem Fall Ozzuzi) ist das oft schlimmer (spreche aus eigener erfahrung) wenn man weis das jeder nur 'beileid' ausspricht weil er das gefühl hat es zu müssen, man aber weis dass keiner es wirklich so meint. und die die es wirklich so meinen gehen in der menge derer die nur müll labern unter.



    @dein problem: junge, du bist das problem. aber was soll der thread hier ? möchtest du dass wir sagen brav und lieb dass du dich ändern möchtest?

    nix da, dein problem hast du schon von anfang an erkannt und kannst es auch lösen.

    wenn du sagst 'bring ich nicht über die lippen' dann würd ich proffesionelle hilfe in anspruch nehmen, denn wenn du nur noch engative sachen aussprechen kannst hast du ein viel gravierenderes problem, nämlich dass du dann komplett ein rad ab hast.
     
    #16
    online17, 25 November 2004
  17. Nakoruru
    Nakoruru (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    327
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich war auch schon in deiner lage, allerdings mit 12 und 13.. *g*
    nein, ich finde das mit dem rbiefschreiben ist wirklich ne gute idee. nimm dir zeit für den brief und schreib alles rein was dich bewegt, wieso du so bist, dass es dir selbst weh tust, dass du sie wirklich liebst und ihr dankbar für alles bist, dazu noch ne umarmung und was denkst du wie sie sich denn dann freuen wird? ^^
    gegen dein problem was zu unternehmen wird nicht leicht für dich werden. versuch die Tipps von den anderen falls des wirklich nichts bringt und keine fortschritte zeigt dann würde ich professionelle hilfe mit einbeziehen. ich wünsch dir jeden falls ganz ganz viel glück :smile2:

    @online17: woher willst du wissen dass sie es nicht ernst nehmen oder wirklich mitleid haben? achja...ein sehr hilfreicher beitrag von dir -.-

    yvi
     
    #17
    Nakoruru, 25 November 2004
  18. online17
    Gast
    0
    fsfas

    @nakukakukikowoko

    lol kleiner sei ehrlich, kümmert dich seine mutter auch nur irgendetwas ? ich hab von 10.000 leuten beileid gehört, und wenn ich GANZ HART nach gefragt habe und ne ehrliche antwort wollen haben die meisten gesagt 'stimmt - ich weis nicht warum ich das sage, das sagt man eben so, muss man doch....'

    und es ist nunmal größtenteils so. und cih finde diese falsche mitleidsnummer sowas von mies und nutzlos, denn mir tat es viel mehr weh wenn ich gehört habe 'es tut mir so leid für dich' und in den augen gesehen habe 'so jetzt bringen wirs hinter uns dann ists erledigt....'
     
    #18
    online17, 25 November 2004
  19. sunnysailor
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wie ist die Sache denn nun gelaufen ? Hast Du klare Aktionen eingeleitet (Gespräch gesucht, etc....) ???
     
    #19
    sunnysailor, 12 Dezember 2004
  20. XistenZ
    XistenZ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    Single
    Hallo, ich war lange nicht mehr hier.

    @online17: Ich denke nicht, das du über mich Urteilen solltest, wenn ich jemandem mein Mitleid ausspreche. Mag sein, das Du schlechte Erfahrungen gemacht hast, das gibt dir jedoch nicht das Recht mich zu verurteilen.
    Solltest Du dies noch mit mir weiterdiskutieren wollen, sende mir doch eine PM.

    @sunnysailor: Ich habe mir in einem günstigen Moment Mut gefasst und ihr Das ganze erzählt. Sie war sehr glücklich, aber Sie verteht wie die meisten nicht, warum ich das nicht abstellen kann.
    Wenigstens konnte ich ihr einmal sagen, wie sehr ich Sie eigentlich mag.

    Ich denke es ist wirklich das beste, wenn wir ein bisschen Abstand haben.
    Da ich bald meine Wehrpflicht erfülle und etwas später ausziehen will, wird sich die Situation sicherlich entspannen.


    Ich danke euch für eure Beiträge.
     
    #20
    XistenZ, 27 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - habe Problem meiner
Tim90
Kummerkasten Forum
15 November 2016
15 Antworten
cat_women
Kummerkasten Forum
7 September 2016
23 Antworten
mahio
Kummerkasten Forum
18 Dezember 2015
7 Antworten