Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

ich habe keinen Vater

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ichÍmWunderland, 3 Mai 2006.

  1. ichÍmWunderland
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo.
    ich würd gern mal was los werden und hören wie ihr handeln/ euch fühlen würdet oder was ihr einfahc darüber denkt.

    Es geht um meinen Vater.
    Meine Eltern sind seit mehr als 5 Jahren getrennt. das tat mir sehr weh...vorallem weil das an weinhnachten war.
    Er hat uns verlassen, meine Mutter, meinen Bruder und mich.
    An dem Tag als er seine Koffer gepackt hatte, kam er in mein Zimmer und sagte: Er wird immer für mich da sein.

    Klar war die erste Zeit wahnsinnig schwer, ich war ja erst 10.Meiner Mutter ging es total schlecht...er hat sie seelisch kapputt gemacht.
    aber damit bin ich schon irgendwie klar gekommen.

    mein vater hat mit mir und meinem Bruder alle 2 wochen etwas unternommen. allerdings war seine neue...sorry-schlampe- da nie dabei. ich wollte das nicht. ich wollte und will sie nie sehen.
    mein vater hat immer versucht,mich zu überreden, dass sie auch mitkommt.
    ich wollte Nie.
    ja, und dann hat er mir vor ungefähr zwei jahren gesagt, dass seine tusse schwanger ist und er sie und sein kind nicht von unseren Treffen ausschließen kann.
    er sagte wortwörtlich : ich kann sei nicht so lange alleine lasse.
    und das tat mir wahnssinnig weh. denn er hat uns nur alle zwei wochen für vielleicht 6 stunden gesehen, und wollt jetzt auch noch, dass in diesen wenigen stunden seine neue familie dabei ist.
    ich meine, WIE LANGE HAT LÄSST ER MIcH ALLEINE?...13 tage lang

    letztenendes hat er mich dann vor die wahl gestellt: Entweder seine familie kommt mit, oder wir sehen uns nicht mehr.

    ich habe mich dagegen entschieden und ihn seit fast 2 jahren nicht mehr gesehen.

    was hättet ihr gemacht?

    er hat mir zu meinem geburtstag eine karte geschickt, das war alles. nicht angerufen. gar nichts.
    es tut mir zwar weh aber ich muss sagen: mein vater ist ein schwein. und nicht nur weil er sich nicht für mich interessiert, sondern auch weil er meien Mutter fertiggemacht hat und immenroch fertig macht. (geldusw.)
    in ein paar wochen werde ich 16, wenn er sich da nicht meldet ist er für mic gestorben.
    dann muss ich sagen: ich habe keinen Vater.
     
    #1
    ichÍmWunderland, 3 Mai 2006
  2. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    wie egoistisch bist du denn? Dein Vater hat ne neue Frau,die schwanger ist und und meckerst,dass du bei ihm nicht im Mittelpunkt stehst und er sich gefälligst um Dich kümmern soll. Wenn du schon schreisbst "seien neue schlampe" finde ich das mal total unfair, WEIL! Du über einen Menschen urteilst den du noch nie gesehen hast und noch gar nicht kennst. Dein Vater schreibt Dir eine Karte und du meckerst darüber weil es Dir zu wenig ist. Immerhin hat er Dich 2 Jahre lang nicht gesehen weil Du es so wolltest. Vielleicht solltest Du mal überlegen wie es ihm so geht.Es aus seiner Sicht mal betrachten. Wenn Du ihm nichts bedeuten würdest,hätte er Dir keine Karte geschrieben,obwohl er dich 2 Jahre lang nicht gesehen hat.Das zeigt schonmal das er an Dich denkt und Du ihm ÜBERHAUPT NICHT EGAL BIST. Und ich denke,da Du bald wieder Geburstag hast, wird er sich auch melden/karte schreiben wenn er dich liebt. (Aber irgendwann hört ein Mensch auch mal auf sich zu melden etc wenn von dem gegenüber keine reaktion/antwort kommt.)

    Ich meine, ich kanns ja eigentlich verstehen, aber Du musst ihm und seiner neuen Frau auch eine Chance geben. Sonst wird das nie was.
     
    #2
    MrEvil, 3 Mai 2006
  3. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Ich stimme meinem Vorredner zu - absolut egoistisch!

    Meinst du nicht, dass dein Vater auch von dir total enttäuscht sein muss? Er ist glücklich mit seiner Frau und seinem Kind und wollte das mit dir teilen. Du solltest auch weiterhin Teil seiner Familie sein.
    Du hast es ausgeschagen, Pech gehabt.

    Mein Vater ist abgehauen, als ich geboren wurde, weil er mich nicht wollte und hat meistens nicht einmal Unterhalt an meine Mutter gezahlt. Er hat sich nie bei mir gemeldet und ich will ihn auch nicht. DAS ist ein Arsch, finde ich.

    Ich meine, ich kann ja verstehen, dass das nicht einfach ist für dich, aber so sturköpfig ...?

    Cheerio
     
    #3
    Loomis, 3 Mai 2006
  4. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Seh ich auch so wie die beiden vor mir. Ich kann es zwar einerseits verstehen, aber andererseits ist es auch ein scheiß Verhalten.
    Wie kannst du die neue Frau von deinem Vater denn Schlampe nennen, wenn du sie noch nie gesehen hast??
    Er kommt nicht zurück zu deiner Mutter, und auch wenn du ihn für ein Arschloch hältst , gibts bzw. gabs für ihn sicherlich gute Gründe, deine Mutter zu verlassen (was auch nicht heißen soll, dass sie kein guter Mensch ist, aber manchmal passt es eben nicht mehr). Sieh das einfach ein.
    Wieso ist eigentlich immer derjenige der Böse, der geht? Irgendeine muss doch gehen.

    Dein Vater hat deine Mutter wohl kaum wegen seiner "Neuen" verlassen. Sie ist also nicht schuld daran.
    Findest du es nicht auch ihr gegenüber unfair? ich stell mir grad so die Situation vor, ich hätte nen netten Mann kennen gelernt, der jedoch mal verheiratet war und ein Kind aus dieser Ehe hat, was mich hasst. Und das will ich sogar treffen, obwohl es mich hasst..

    Denk ehrlich mal drüber nach, so langsam solltest du so reif sein, dass du auch eine neue Freundin deines Vater akzeptieren kannst.
     
    #4
    Immortality, 3 Mai 2006
  5. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Es geht hier doch nicht darum im Mittelpunkt stehen zu wollen, aber wenn mein Vater nicht alle 2 Wochen oder auch 1x im Monat nicht mal ein paar Stunden für mich erübrigen könnte, fände ich das auch echt daneben. Ist doch klar, dass man seinen Vater alleine sehen will und nicht mit der neuen Familie, die einem nur vor Augen führt, was man verloren hat und nie mehr haben wird. Er wird ja wohl nicht jeden Tag 24 Stunden bei seiner Neuen sein müssen. Schlampe muss man sie nun wirklich nicht nennen, aber das der Threadsteller sauer ist, dass der Vater auf happy family mit seiner Neuen macht, während es ihm und seiner Mutter mies geht kann ich sehr gut nachvollziehen.
     
    #5
    User 29290, 3 Mai 2006
  6. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    Er muss net jeden Tag bei ihr sein. Aber ich bezweifle dass er jeden Tag die Möglichkeit und Erlaubniss! hat, seine Tochter zu sehen.Und man kann nunmal nicht immer zu gewisssen TErminen kommen. Weiterhin,was soll er schon großartig machen? er kümmert sich um sein Kind wie er nur kann.währenddessen hat er noch ne andere Familie zu versorgen. Dass es ihr und ihrer Mutter schlecht geht,da kann er ja nichts dran ändern.DAs können nur die 2 selber ändern.

    und wie gesagt,ich kann das auch gut nachvollziehen :engel:
     
    #6
    MrEvil, 3 Mai 2006
  7. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    sorry...wo ist das denn bitte egoistisch???

    ich muss da raven48 absolut zustimmen.
    wie kann man seine familie verlassen und sein eigenes kind dann auch noch vor die wahl stellen - entweder die neue familie oder ich will dich nicht mehr sehen! Hallo???
    der vater kann die paar stunden im monat nicht alleine mit seiner tochter verbringen? kommt seine frau die kurze zeit nicht alleine klar? dann ist sie einfach nur unfähig.
    zweite theorie: der vater will eine heile welt haben, leider auf kosten seiner tochter. und das finde ich echt unter aller sau.

    ich kann sie gut verstehen, dass sie mit der frau, die ihr gefühlsmäßig den vater wegnimmt, nichts unternehmen will.
    natürlich ist das nicht tatsächlich so. kinder (vor allem töchter) fühlen aber so.

    ich als tochter würde mir bei solchen argumenten auch sehr verarscht vorkommen.....kann die beiden nicht so lange allein lassen.....paaaah, das ist doch lächerlich!
    meine mutter hat mich als baby von morgens bis abends alleine versorgt. soviel mal dazu.

    @ IchImWunderland: du hast mein absolutes verständnis. das ultimatum deines vaters finde ich einfach nur.....ich weiß gar nicht wie ich das sagen soll....einfach nur verachtend dir gegenüber. ich würde an seiner liebe zweifeln. denn ein liebender vater würde so etwas nie sagen, er würde mit dir zusammen eine lösung finden.

    tut mir ehrlich leid für dich, dass es so läuft...ich hoffe, dass du menschen kennenlernst, die dich aufrichtig zu schätzen wissen!:knuddel:
     
    #7
    CrushedIce, 3 Mai 2006
  8. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    und jetzt betrachte es mal bitte aus der sicht des Vaters und net nur aus ihrer Sicht -_-

    gut bei dem Ultimatum da muss ich zustimmen,verdammt bescheuert.
     
    #8
    MrEvil, 3 Mai 2006
  9. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    ich kann es sehr gut aus der sicht des vaters sehen, da ich in der gleichen situation bin/war wie IchImWunderland. ich habe viel mit meinem vater darüber geredet, wie ich mich fühle. und er als vater hätte sich IMMER für mich entschieden und hat es immer akzeptiert, dass ich seine neue freundin nicht sehen wollte. warum sollte er es auch nicht?
    für kinder ist eine trennung immer verdammt schwer. kann man dann als elternteil nicht einfach akzeptieren, wenn ein kind den/die neue(n) nicht sehen will? gibt es da denn keine vernünftige lösung?
     
    #9
    CrushedIce, 3 Mai 2006
  10. thesi
    thesi (26)
    Kurz vor Sperre
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also ich find das überhaupt nicht egoistisch!!!
    ich mein das is ja wohl nicht übertrieben seinen vater alle 2 wochen einmal ALLEINE sehen zu wollen

    is ja unglaublich was da gleich als egoistisch dargestellt wird...:kopfschue
    und wer will schon die freundin seines vaters mit dem gemeinsamen kind sehen...also ich sicha net

    ich find auch das das von deinem vater nicht richtig ist und ja sonst würde er dich auch ohne die beiden sehen wollen

    wenn sie ihrem vater wichtig wäre dann würde er auf ihren wunsch eingehen und sie alleine sehen

    er sieht seine neue familie doch eh jeden tag
     
    #10
    thesi, 3 Mai 2006
  11. MelANie881402
    0
    Ich finde ihr Verhalten auch nicht egoistisch.
    Ihr Vater hat soviel Zeit für seine neue Familie, da wird er doch die 6 Stunden alle zwei Wochen auch mal ohne auskommen. Er ist egoistisch, vorallem seine Forderung an sie ist mehr als daneben.

    Ich hätte genauso gehandelt wie sie.
     
    #11
    MelANie881402, 3 Mai 2006
  12. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    das ist ja auch net ok so etwas zu fordern.Da geb ich allen recht :smile:

    aber solche sachen wie
    "er hat mir zu meinem geburtstag eine karte geschickt, das war alles. nicht angerufen. gar nichts.
    es tut mir zwar weh aber ich muss sagen: mein vater ist ein schwein. und nicht nur weil er sich nicht für mich interessiert, sondern auch weil er meien Mutter fertiggemacht hat und immenroch fertig macht. (geldusw.)
    in ein paar wochen werde ich 16, wenn er sich da nicht meldet ist er für mic gestorben."

    finde ich dann schon übertrieben.
     
    #12
    MrEvil, 3 Mai 2006
  13. ichÍmWunderland
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich war zugegeben echt geschockt, dass ihr mich teilweise für egoistisch haltet.
    ich hatte eigentlich immer ein sehr gutes verhältnis zu meinem vater.
    ich weiß , dass ich es nicht aushalten würde ihn mit seiner familie zu sehen. schließlich bekomme ich dadurch direkt vor augen geführt, was ich nie mehr haben werde und wie es sein könnte.
    es zerreist mich zu wissen, dass er jetzt mit ihr in den zoo geht oder ihr etwas vorliest, genauso wie er es immer mit mir gemacht hatte.
    und noch nicht mal an mich denkt.
    Meien mutter weiß nicht von welchem geld sie essen kaufen soll, und was macht mein vater? genau er fährt zusammen mit seiner neuen famlilie in urlaub und streicht uns noch dazu teilweise den unterhalt.
    meine mutter hat ihn daraufhin angerufen und ihn nahezu angefleht ihr das geld wieder zu zahlen, aber er tut es nicht.er fährt lieber in urlaub.er weiß genau wie es uns geht. das ist ihm egal.

    ahcja...und diese neue frau...ich soll sie aktzeptieren und ihr eine chance geben?
    diese frau rief bei uns am heilig abend an. meine mutter weinte, ich weinte. ich war zehn. sie hatte nichts besseres zu tun wie unser familien fest kaputt zu machen. das zeugt nicht gerade von feinfüligem charakter.
    jetzt kommt bestimmt so ein kommentar wie: eure familie war eh schon kaputt, ich war zehn. ich hab das nicht verstanden.

    ahcja eine geburtstagskarte, toll. da steht nichts drin von wegen ich hab dich lieb oder bleib gesund.
    nur der name, toll. und die kam auch ncoh zwie tage zu spät. er hätte auch anrufen können.
     
    #13
    ichÍmWunderland, 3 Mai 2006
  14. zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.897
    123
    2
    nicht angegeben
    Der Kommentar kommt nicht keine Angst, aber ein anderer: Vielleicht wollte Sie mit euch reden? Eine nette Geste die vielleicht einfach daneben ging aus welchem Grund auch immer. (falscher Zeitpunkt etc.)

    Ich kann dir einfach nur eins sagen. als neue Frau an seiner Seite ist es nicht immer einfach (ich sprich hier aus Erfahrungen!) vorallem wenn Kinder im Spiel sind. Bei uns ist das zum glück nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten gut gekommen, sehr gut sogar.

    Hat euch euer Vater den wegen der neuen Frau verlassen?

    In eurer Sicht wird er immer ein Arsch bleiben, er hat die Familie verlassen. Das ist klar und normal, kann ich auch nachvollziehen... trotzdem schiebt nicht alles in seine Schuhe. Du hast ihn abgewiesen, hast du dir schon einmal überlegt ob ihn das evtl. auch verletzt hat? kann ja sein, oder? klar ist es deftig dass er dich vor so eine Wahl gestellt hat, vielleicht war er aber auch einfach überfordert.

    Probier mit ihm zu kommunizieren. Und vielleicht braucht es halt auch mal der erste Schritt von dir aus.


    Viel Glück
     
    #14
    zasa, 3 Mai 2006
  15. ichÍmWunderland
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Sie wollte mit uns reden.ist das dein ernst, am heilig abend?
    ich dacht alles ist in ordnung und dann ruft sie an und alles ist kaputt.
    wenn sie mit uns reden wollte dann hat sie sich wohl den allerschlechtesten aller zeitpunkte herausgesucht. ein familienfest, an dem man erfährt, dass seine familie kaputt ist. toll.

    er ist verletzt deswegen?...er hat nichmal mit mir darüber geredet.
    Ich hab erfahren, dass er sie ohne meine absprache zu unerem Treffen mitnehmen wird. ich hab ihn daraufhin sofort angerufen, dass ich das nciht will. er ging nciht dran. deshalb hab ich auf den anrufbeantworter gesprochen. das wars, er hat bis heute nicht mit mir darüber geredet. er hat sich einfach nicht mehr gemeldet.
     
    #15
    ichÍmWunderland, 3 Mai 2006
  16. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    hm wir haben dir alle unsere Ansichten mitgeteilt,mit den Informationen, die Du uns gabs. Wenn ich deine ausführlicheren Sachen hier lese, muss ich sagen, ich stimme Dir nun auch zu.
     
    #16
    MrEvil, 3 Mai 2006
  17. zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.897
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich habe dich nicht angegriffen und wollte dich auch nicht verletzten. Das einzige was ich zeigen will oder vermitteln will... Dein Vater hat auch Gefühle... Du hast zurecht das Gefühl er ist ein Eisklotz. Ich finde es aber wichtig in solchen Sachen auch zu PROBIEREN sich in das andere "Lager" zu versetzten.

    Geh auf ihn zu und lass deine Wut raus, aber höre ihm auch zu was er zu sagen hat.

    Ich denke das ist imMoment das einzige was du machen kannst und auch solltest. Überwinde deine Ängste rede mit ihm, vielleicht klären sich einige Dinge. Ich denke auch er hat angst...

    EDIT: nach Dr. Evils Beitrag: Ich stimme auch zu, das kann man in meinen Posts auch rauslesen... Das einzige was ich sagen will. Versuch es
     
    #17
    zasa, 3 Mai 2006
  18. ichÍmWunderland
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich danke euch für eure hilfe und meinungen.
    lg
     
    #18
    ichÍmWunderland, 3 Mai 2006
  19. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Du Arme :knuddel:

    Kann da gar nix anderes zu sagen, als dass dein Vater scheinbar kein Verantwortungsgefühl hat. An deiner Stelle wäre ich völlig enttäuscht und erschüttert, wie er dich so alleine lassen kann.

    Mein Vater ist auch nicht gerade toll, den sehe ich ca. 1 Mal im Jahr, aber trotzdem würde er mich wohl nie vergessen oder gar im Stich lassen.
    Sowas geht einfach nicht und wenn ein Vater nicht bereit ist, um sein Kind zu kämpfen und sich dagegen entscheidet, dann würde ich auch sagen, ich habe keinen Vater mehr.
     
    #19
    ~Vienna~, 3 Mai 2006
  20. erdbeertorte
    0
    Vaterprobleme

    Ich verstehe dich und dein Problem.
    Mir geht es so ähnlich, ich weiß nicht, ob ich wirklich sagen kann: Ich habe einen Vater.

    Mein Vater hat meine Mutter verlassen, als sie schwanger war. Sie hat ihn vor die Wahl gestellt: Entweder Sie oder all die anderen Frauen....
    ...nun ja, da er sie verlassen hat, könnt ihr euch ja alle vorstellen, für was er sich entschieden hat.

    Anfangs weiß man natürlich nicht, was dir fehlt. Wie denn auch, du hast immerhin nie eine andere Situation gekannt, dass da auch ein Vater sein könnte.

    Doch dann hat es bald angefangen mir zu dämmern. Früher dachte ich der Vatertag ist der Opatag, einen Opa hatte ich nämlich. Doch es bleibt natürlich nicht immer so.
    Kinder stellen Fragen. Es GIBT den VATERtag. Jeden Vatertag in den Schulen haben die anderen Schüler für ihre Väte etwas gebastelt, darüber geredet was sie arbeiten...
    Ich wusste nicht mal was ich antworten sollte, denn ich wusste weder wie er heißt, wo er herkommt, was er macht. Ich wusste nichts. Meine Krawatten bekam mein Opa.

    Mit 6 oder 7 habe ich ihn dann das erste mal gesehen....manchmal überlege ich, ob das wirklich so gut war.
    Mein Vater hat mir danach ständig Dinge versprochen, die er nie gehalten hat. Nichts von Geschenken, oder sonstigen Dingen. Nein, ich wollte nur Besuche, Anrufe oder vielleicht eine Geburtstagskarte....ich wollte einfach nur wissen, dass ich einen Vater habe. Und das dieser an mich denkt. Ein Auszug:
    Mein (ich glaube) 9.ter Geburtstag und mein Vater verspricht mir zu kommen. Zum ersten Mal (natürlich hat auch hier wieder meiner Mutter angerufen). Um 1 wollte er bei mir sein. Von 1 bis 6 Uhr abends bin ich auf ein und demselben Stuhl gessessen, angezogen und bereit. ICh wollte mich nicht wegbewegen (außer für essen und sowas....ihr wisst was ich meine). Dann habe ich aber doch aufgegeben. Abends ist dann meine Mutter in das Gasthaus um die Ecke gegangen....und wer sittz in dem Gasthaus? Mein Vater...wie ich später gelernt habe....er kennt sehr viele Leute hier....und alle diese Leute zu treffen, da er sie ja schon so lange nicht mehr gesehen hat...ist ihm viel lieber....und seine Schlampen (ja ich nenn sie auch so...aba das sind sie auch, ernsthaft. und man merkt wirklich, wie viel sie meinem Vater bedeuten --> den Spaß im Bett,....Gott das is so widerlich)
    Jahre und geschichten später (die ich euch erspare)
    bin ich ihn besuchen gefahren, ich habs wie du nicht ausgehalten, die ständigen Fragen (Hab ich einen Vater - Hab ich keinen - Denkt er an mich? - Weiß er überhaupt meine zweiten Vornamen oder mein Geburtsdatum oder weiß Gott was, ich hatte tausender solcher Fragen), die mich gequält haben. Ich wollte einfach nur wissen was los ist. ICh hab meine Freund geschnappt zur Unterstützung und bin losgefahren.
    ....ich hab nichtmal gewusst ob er mich erkennt. Leute, ihr könnt euch vorstelln was ich für scheißangst (tschuldigung) hatte.....
    das war sicher nicht einfach. Mein Vater war ....ich kann das gar nicht beschreiben, es war....so unreal, ich weiß nicht mehr genug um eine gerechte Beschreibung zu geben....alles wäre jetzt nicht korrekt....aber ich weiß, was ich gesucht habe...und eigentlich auf eine verquere Weise habe ich eine Antwort bekommen; in einer Bar hat er dann zu mir gesagt: Ich soll in nicht als Vater, sondern als besten Freund sehen. Und ich habe nur gedacht: ich habe bereits einen besten Freund und der war bisher immer für mich da, wenn ich ihn gebraucht habe.
    ---> ja, aber hier endet jetzt die geschichte. gott, leute, ich will ich euch wirklich nicht quälen....


    so....puh. wenn ihr da jetzt durchgehalten habt mit dem Lesen dann danke.
    das war nur ein Auszug....damit Du auch siehst,....naja, ich versteh dich und das was du fühlst....auch wenn ich es aus anderen Gründen und HIntergründen verstehe.

    Ich verstehe dich und dein Problem.
    Mir geht es so ähnlich, ich weiß nicht, ob ich wirklich sagen kann: Ich habe einen Vater.

    Mein Vater hat meine Mutter verlassen, als sie schwanger war. Sie hat ihn vor die Wahl gestellt: Entweder Sie oder all die anderen Frauen....
    ...nun ja, da er sie verlassen hat, könnt ihr euch ja alle vorstellen, für was er sich entschieden hat.

    Anfangs weiß man natürlich nicht, was dir fehlt. Wie denn auch, du hast immerhin nie eine andere Situation gekannt, dass da auch ein Vater sein könnte.

    Doch dann hat es bald angefangen mir zu dämmern. Früher dachte ich der Vatertag ist der Opatag, einen Opa hatte ich nämlich. Doch es bleibt natürlich nicht immer so.
    Kinder stellen Fragen. Es GIBT den VATERtag. Jeden Vatertag in den Schulen haben die anderen Schüler für ihre Väte etwas gebastelt, darüber geredet was sie arbeiten...
    Ich wusste nicht mal was ich antworten sollte, denn ich wusste weder wie er heißt, wo er herkommt, was er macht. Ich wusste nichts. Meine Krawatten bekam mein Opa.

    Mit 6 oder 7 habe ich ihn dann das erste Mal gesehen....manchmal überlege ich, ob das wirklich so gut war.
    Mein Vater hat mir danach ständig Dinge versprochen, die er nie gehalten hat. Nichts von Geschenken, oder sonstigen Dingen. Nein, ich wollte nur Besuche, Anrufe oder vielleicht eine Geburtstagskarte....ich wollte einfach nur wissen, dass ich einen Vater habe. Und das dieser an mich denkt. Ein Auszug:
    Mein (ich glaube) 9.ter Geburtstag und mein Vater verspricht mir zu kommen. Zum ersten Mal (natürlich hat auch hier wieder meiner Mutter angerufen). Um 1 wollte er bei mir sein. Von 1 bis 6 Uhr abends bin ich auf ein und demselben Stuhl gessessen, angezogen und bereit. ICh wollte mich nicht wegbewegen (außer für essen und sowas....ihr wisst was ich meine). Dann habe ich aber doch aufgegeben. Abends ist dann meine Mutter in das Gasthaus um die Ecke gegangen....und wer sittz in dem Gasthaus? Mein Vater...wie ich später gelernt habe....er kennt sehr viele Leute hier....und alle diese Leute zu treffen, da er sie ja schon so lange nicht mehr gesehen hat...ist ihm viel lieber....und seine Schlampen (ja ich nenn sie auch so...aba das sind sie auch, ernsthaft. und man merkt wirklich, wie viel sie meinem Vater bedeuten --> den Spaß im Bett,....Gott das is so widerlich)
    Jahre und Geschichten später (die ich euch erspare)
    bin ich ihn besuchen gefahren, ich habs wie du nicht ausgehalten, die ständigen Fragen (Hab ich einen Vater - Hab ich keinen - Denkt er an mich? - Weiß er überhaupt meine zweiten Vornamen oder mein Geburtsdatum oder weiß Gott was, ich hatte tausender solcher Fragen), die mich gequält haben. Ich wollte einfach nur wissen was los ist. ICh hab meine Freund geschnappt zur Unterstützung und bin losgefahren.
    ....ich hab nichtmal gewusst ob er mich erkennt. Leute, ihr könnt euch vorstelln was ich für scheißangst (tschuldigung) hatte.....
    das war sicher nicht einfach. Mein Vater war ....ich kann das gar nicht beschreiben, es war....so unreal, ich weiß nicht mehr genug um eine gerechte Beschreibung zu geben....alles wäre jetzt nicht korrekt....aber ich weiß, was ich gesucht habe...und eigentlich auf eine verquere Weise habe ich eine Antwort bekommen; in einer Bar hat er dann zu mir gesagt: Ich soll in nicht als Vater, sondern als besten Freund sehen. Und ich habe nur gedacht: ich habe bereits einen besten Freund und der war bisher immer für mich da, wenn ich ihn gebraucht habe.
    ---> ja, aber hier endet jetzt die geschichte. gott, leute, ich will ich euch wirklich nicht quälen....


    so....puh. wenn ihr da jetzt durchgehalten habt mit dem Lesen dann danke.
    das war nur ein Auszug....damit Du auch siehst,....naja, ich versteh dich und das was du fühlst....auch wenn ich es aus anderen Gründen und HIntergründen verstehe.
     
    #20
    erdbeertorte, 3 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - habe keinen Vater
Shine_X
Kummerkasten Forum
9 Oktober 2016
5 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten
Test