Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich habe so Angst, ihn zu verlieren ;(

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lacrymosa, 16 Februar 2007.

  1. Lacrymosa
    Lacrymosa (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo...

    ...ich bin ratlos und verzweifelt...

    Seit dem Valentinstag habe ich höllische Angst, meine große Liebe zu verlieren und in meiner Verzweiflung wende ich mich an euch, ich weiss keinen Rat mehr.

    Zur Vorgeschichte: ich ziehe am 24.02. wieder nach Norddeutschland, lebe noch mit meinem Noch-Ehemann (wir sind längere Zeit schon getrennt und ziehen nun auseinander, aufgrund unserer Tochter haben wir das Auseinanderziehen so lang wie möglich gezogen...) unter einem Dach bis zum Umzug. Ich hatte eine kurze Beziehung bis Ende Dezember und es folgte eine unschöne Trennung.

    Ein paar Tage danach hat das Schicksal mir die Liebe meines Lebens beschert und auch gleich ein paar Tücken eingebaut... wir lernten uns in einem Chat unseres Lieblingsonlinespiels kennen und er war da und hat mir zugehört...daraus entwickelte sich mehr und mehr und am 07.01.2007 sind wir zusammengekommen, in der festen Überzeugung: wir sind füreinander bestimmt...er wohnt in der Schweiz...und er ist noch sehr jung (17)...was aber nie ein Thema war bei uns... wir haben uns gegenseitig soviel Halt gegeben....wir haben uns so glücklich gemacht... nur fühlt er sich nicht gut genug für mich, er nimmt an es ist seine schuld, wenn es mir mal schlecht geht, und alle schlimmen Dinge, die mir leider bislang schon widerfahren sind, gehen ihm sehr an die Nieren... ;( Ich versuche so sehr, für ihn da zu sein, diesen selbsterzeugten Druck von seinen Schultern zu nehmen... und seit 2 Tagen ist alles seltsam. ;(

    Dabei liebe ich ihn unendlich- und ich weiss, er liebt mich auch so sehr... leider konnten wir es bislang nicht bewerkstelligen, uns real zu sehen, *nur* über Cam, Fotos, Tele, MSN, Emails.... seit dem Valentinstag ist bei mir große Angst...Angst, ihn zu verlieren... es fing an damit, dass er am Wochenende vor Valentin krank wurde..es ging ihm wirklich schlecht. Ich war rund um die Uhr für ihn da..er rief mich an so oft er mich brauchte und ich bin gerne da gewesen für ihn...natürlich war es nicht einfach, ihn leiden zu hören und zu spüren wie schlecht es ihm geht...doch sagte er immer, ich mache ihn so glücklich, wir werden irgendwann gemeinsam leben und wenn wir uralt sind, zusammen einschlafen und somit auch zusammen sterben...er sagte, er möchte mir ein schönes Leben machen, mich glücklich sehen...nur auf einmal sagt er, er weiss nciht, ob er noch Kraft hat zu kämpfen...er halte es nicht mehr aus, was mir zugestoßen ist...diese Bilder davon habe er vor Augen und er könne nicht mehr.

    Am Valentinstag kam dann nichts, keine Mail, keine SMS, kein kurzes, ich denk einfach an dich...dabei wollte er vor seiner Krankheit sogar ein Päckchen für mich schicken und wollte sich auch nicht davon abbringen lassen (was er danach aber nie mehr erwähnt hat). Ich glaub er fühlt sich schuldig, dass er es nicht geschafft hat...aber warum schickt er mir nicht einfach einen kurzen Satz? Das wär doch okay gewesen..nun, ich habe ihn drauf angesprochen...und daraufhin schickte er mir eine Mail... er würde soviel tun, aber er brauche auch Zeit für Sport oder mal rauszugehen (was bei uns nie ein Thema war, deswegen verstehe ich das nicht!! Er hat nie gesagt er möchte weg und Sport fiel aus, weil seine Knie verletzt waren...im Gegenteil, wenn er kurz Einkaufen war oder so, hat er sich doll beeilt und ich schrieb, nein lass dir doch Zeit...und er , nein will sooo schnell es geht wieder zu mir...) ...und ich hab so verzweifelte Angst, ihn zu verlieren..dass er die Beziehung nicht mehr will....obwohl er gestern am Telefon sagte, er liebe mich, und er wolle mit mir zusammenbleiben und er würde auch immernoch mit mir leben wollen...aber er habe Angst.

    Wovor? Er weiss es nicht...und er läßt mich nicht mehr an sich heran, wenn was ist und ich frage nach, ganz vorsichtig, nein, es sei nichts...oder andere seltsame Antworten... Dabei weiss ich, er liebt mich genauso wie ich ihn... aber ich glaube, wenn wir uns nicht baldmöglichst sehen, könnte es über kurz oder lang das Aus sein...ich muss ihm in die Augen schauen, ihn in den Arm nehmen, wir haben beide nicht die finanziellen Mittel, eben mal zum anderen zu fahren, zumal er hier schlecht aufkreuzen kann wegen meinem Nochmann.... dann kommen jetzt die Umzugstage, in denen ich nciht weiss, wie wir Kontakt halten können..ich muss ihn unbedingt sehen, am besten noch vor dem Umzug (ja ich weiss...es ist mehr als knapp, aber es ist hochdringend...ich halt es keinen Tag länger ohne ihn aus ;(( ).

    Ich fühl mich schlecht, weil es ihm schlechtgeht, er fühlt sich schlecht, weil es mir schlechtgeht.... und nun ist er so einsilbig geworden, das macht mich kaputt...ich brauch ihn so sehr und wir müssen uns unbedingt endlich sehen...wir lieben uns ohne Ende und ich möchte ihn doch nur glücklich sehen...er war immer derjenige, der mich aufgebaut hat, wenn ich Angst vor der Zukunft hatte- aber du hast doch mich und wir machen uns ein schönes Leben, ich werde für dich sorgen, ich bin da, ich bin deine Schulter zum Anlehnen...und nun...ich halte das so nicht mehr aus.

    Freunde sagen, ihr macht es euch so schwer, dabei liebt ihr euch, er will dich, du willst ihn... nehmt euch endlich mal in den Arm und zwar real... verdammt das will ich doch...aber alleine schaffe ich es nciht, zu ihm zu kommen und ich müsste sofort. :frown:(

    Wie bekomme ich wieder Freude in sein Herz? Er ist so traurig, ich weiss nicht mehr weiter. Und nein, er will keine Ruhe vor mir, er betonte mehrmals, er liebt mich und alles..aber ich hab so ein dummes Bauchgefühl...ich hab so Angst.... :cry:


    Liebe verzweifelte Grüße,
    Lacry (bitte entschuldigt, dass alles so wirr klingt...aber mein Leben steht gerade Kopf und seins mit dazu...bitte helft uns... ;( )
     
    #1
    Lacrymosa, 16 Februar 2007
  2. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Sei mir nicht böse für die folgenden Worte, aber das muss sein:

    Du sagst Ihr habt eine Beziehung? Klingt das nicht etwas naiv? Ich meine er ist 17 Jahre! Man sagt zwar das der Altersunterschied keine Rolle spielt, aber du bist eine gestanden Frau mit Kindern ect. Meinst du da kann dir ein 17 Jähriger wirklich halt geben? Ich denke kaum.
    Desweiteren redest du von Beziehung obwohl du ihn noch nie real gesehen hast. Ich meine bei den meißten 15 Jährigen kommt ja schon die Erleuchtung das dies keine Beziehung sein kann was auf einem sicheren Fundament steht, beziehungsweise sich überhaupt so schimpfen kann. Du bist 27 wenn ich das richtig gesehen habe und da sollte man davon ausgehen das du soviel Reife besitzt um diese Situation zu erkennen.

    Mag sein das er dir momentan Gefühle gibt die du lange erwartest hast und dich daher so danach sehnst, aber das kann nicht wirklich dein Ernst sein. Er ist 17 Jahre jung, kann dir vll ein paar nette Worten und Gesten bieten, aber keine abgesichert Zukunft. Zumal er schwerlich eine wahre Vaterfunktion für deine Kindern überhnehmen kann. Überleg dir das nochmal genau.

    mfg
     
    #2
    Sit|it|ojo, 16 Februar 2007
  3. Lacrymosa
    Lacrymosa (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Er soll keine Vaterfunktion übernehmen!!

    Das ist ja wohl logisch, meine Tochter HAT einen Vater und das bleibt er auch.

    Und ja, es ist mein ernst, und zwar nicht nur meiner, sondern auch seiner, und es ist beidseitig... wie kannst du das beurteilen, ob es eine Beziehung ist oder nicht? Du kennst weder ihn noch mich.

    Es mag sein, dass es naiv klingt, aber so etwas wie zwischen ihm und mir..das gibt es nur einmal im Leben, verstehst du? Im Übrigen wollte ich keine Wertung, ob es Liebe ist oder nicht oder unvernünftig oder nicht, ich weiss nur grad einfach nicht mehr, was ich tun soll. :frown:

    Trotzdem lieben Dank für deine Antwort.
     
    #3
    Lacrymosa, 16 Februar 2007
  4. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich muss auch sagen, dass ich deine Geschichte etwas eigenartig finde.

    Du sprichst hier von Liebe, von Halt, von einer Person die für dich bestimmt ist... Naja, also man sollte doch eigentlich annehmen, dass du mit deinen 27 Jahren und mit deinen Erfahrungen als Mutter mehr darüber wissen solltest.

    Ich glaube du bist sehr verzweifelt und möchtest nicht allein sein... Man hört heraus, dass du ganz verkrampft nach deinem Glück suchst und dich da ganz stark auf ihn versteift hast. Ich finde deine Gedanken wirklich seltsam und dazu sehr unrealistisch und viel zu übertrieben.

    Ein 17-Jähriger pubertierender Junge, den du noch NIE gesehen hast und über den du eigentlich auch nicht viel weißt (richtig kennen lernen tut man sich im Alltag) soll deine große Liebe sein???

    Noch dazu belastest du ihn wohl sehr mit deinen Umständen und ich sehe ihn nicht als den, der dich da unterstützen könnte, da fehlt es ihm doch noch zu sehr an Reife und Lebenserfahrung.

    Also alles in allem, sehr naiv und ich denke auch nciht der richtige Weg...
     
    #4
    LaPerla, 16 Februar 2007
  5. Sit|it|ojo
    Gast
    0

    Was erwartest du dann von mir? Wenn meine persönliche Meinung nicht gefragt ist.

    Soll ich dir jetzt sagen "Ja komm fahr hin zu ihm" was hast du dann davon? Du sagtest selbst das du Ihn nicht sehen kannst, da ihr beide keine Möglichekeit habt zu einander zu finden. Du sagst du weißt nicht was du tun sollst, wenn man dir aber sagt überdenke alles nochmal. Pflaumst du einen sofort an, wie jemand sich rausnehmen kann diese Situation in Frage zu stellen. :kopfschue

    mfg
     
    #5
    Sit|it|ojo, 16 Februar 2007
  6. Lacrymosa
    Lacrymosa (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab dich doch gar ned angepflaumt.

    Und natürlich möchte ich eure Sicht der Dinge hören, sonst hätt ich hier wohl nicht geschrieben. Nur wenn die Situation für mich nicht real und schlimm wäre und ernst, hätte ich den Thread wohl auch ned eröffnet, oder?

    Ich versuche einfach einen klaren Kopf zu bekommen, weil mein Herz anders denkt als mein Kopf. :frown: Und ich überdenke am laufenden Band. :cry:
     
    #6
    Lacrymosa, 16 Februar 2007
  7. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Hm, ich weiß zwar, dass du recht hast, wenn du sagst, dass man das als Außenstehender nicht bewerten kann, aber das erinnert mich an mich selbst als ich so 14, 15 war.. Sich in jemandem aus dem Internet verlieben und denken das wär das ganz große Ding und so.. Und das klingt auch für mich ein wenig naiv...

    Kannst du denn gar nicht irgendwie zu ihm fahren,wenn es dir so wichtig ist? Irgend einen Weg wird es da doch geben, oder?
     
    #7
    Immortality, 16 Februar 2007
  8. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, dann solltest du dir vielleicht mal Gedanken machen, warum wir beide diesen Eindruck haben und diese Meinung vertreten.

    Ich finde auch, man merkt das dich das sehr getroffen hat und wie sauer du auf einmal reagiert hast, zeigt ja dass dich das nicht wirklich kalt lässt oder? Manchmal denke ich ihr wollt die Wahrheit gar nicht hören....

    Jedenfalls denke ich dass du dich da in einer Sache verannt hast die wirklich sehr schwierig ist in der Umsetzung und die vielleicht auch nicht richtig wäre. Ich denke da sind zu viele Umstände (Altersunterschied, Entfernung und am wichtigsten die Verantwortung für dein Kind) mit denen beide Parteien jetzt schon überfordert zu sein scheinen...

    Was gibt dir denn die Bestätigung das es das richtige ist ( mal abgesehen von deinem Gefühl)??? Die Resonanz ist ja jetzt schon schlecht...
     
    #8
    LaPerla, 16 Februar 2007
  9. Lacrymosa
    Lacrymosa (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    39
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm... ich weiss ja, auf was ihr hinauswollt und ich weiss genauso, dass es wirklich naiv klingt, aber nein, ich glaube felsenfest daran, dass wir uns in nichts verrennen. Ich hätte das Gleiche geschrieben und gedacht, wäre ich an eurer Stelle und wäre er nicht in mein Leben gepurzelt, das ist es ja, ich versteh eure Standpunkte schon.

    Ich werde nun versuchen, einen Weg zu finden, wesentlich vor meinem Geburtstag im April zu ihm fahren zu können, irgendwie muss das einfach gehen. Ist natürlich bissle schwer, grad wo jetzt nächstes Wochenende der Umzug stattfindet und da auch entsprechend das Geld ned locker sitzt, aber ich komm da hin.

    Stichwort Verantwortung für meine Tochter: dieser Verantwortung bin ich mir natürlich bewußt, muss aber dazu sagen, dass sie nach Umzug bei ihrem Papa leben wird, wir aber in den gleichen Ort ziehen. Also um diesen Aspekt braucht sich niemand sorgen, und ich werde erst recht nicht hingehen und ihr einen potentiellen Papaersatz vor die Nase setzen, im Leben nicht. Sie ist 5 Jahre alt und wir haben des alles so organisiert, dass es optimal für sie sein wird, so optimal es eben zu bewerkstelligen ist. Dies hat aber alles gerade nichts mit der Problematik zu tun, mit der ich gerade beschäftigt bin. Natürlich ist sie immer oberste Priorität, das sollte selbstverständlich sein.

    Heute Abend konnte ich viele Dinge am Telefon mit ihm bereden... und bin gerade ein wenig besserer Hoffnung als noch vor diesem Tele... im Grunde hat er eine Menge Ängste zerstreut, die sich in mir seit den 2 Tagen angesammelt hatten, dabei ist mir ein Riesenstein vom Herzen gefallen. Auch wenn ich nun weiss, dass ihn definitiv etwas beschäftigt, so weiss ich auch, dass wir dies bewältigen werden.

    Und auch über das Thema Resonanz haben wir geredet, da diese von seiner Seite ja nicht so prickelnd war, aber wohlgemerkt erst seit diesen beiden Tagen- ich hoffe so sehr, dass sich alles zum Guten wendet. Er hat mir heute zum Ende hin in keinster Weise zu verstehen gegeben, dass er die Beziehung in Gefahr sieht und ein paar gewichtige Zweifel meinerseits ausgeräumt..zum Beispiel dass ich das Gefühl hatte, es macht ihm überhaupt nichts mehr aus, wenn ich länger weg bin oder er freut sich ned, wenn ich wieder da bin, halt so Kleinigkeiten, die sich plötzlich gezeigt haben und mit dem restliche Verhalten einfach seltsam waren, da ja scheinbar aus dem Nichts.

    Woher ich weiss, dass es das Richtige ist? Gute Frage... natürlich ist es diese innere Gewissheit. Und nein, diese Art absolute Gewissheit hatte ich bislang noch bei keinem meiner Freunde früher oder bei meinem Nochmann, und das soll schon was heissen, immerhin waren wir recht lange ein Paar und sind lange gut ausgekommen.

    Und ich bin auch an sich kein Mensch, der an naive Liebe geglaubt hat.

    Sie ist einfach da, es ist Geborgenheit, das Wissen, des passende Puzzleteil zum eigenen Leben gefunden zu haben, geliebt zu werden trotzdem man so ist, wie man ist und gerade deswegen...ich weiss...hört sich sicherlich wieder kindisch an... aber des kann ich nicht erklären, es ist, als wenn wir immer schon zueinander gehört hätten und uns endlich gefunden haben (nein, ich habe keinerlei esoterischen Einschlag :zwinker: ). :smile:

    Ich hoffe nur so, dass wir das Problem, was ihn bedrückt, in den Griff bekommen, auch wenn er sagt, nein, er müsse das alleine bewältigen und die Ängste wegbekommen (nein, er hat die nicht wegen uns, so dass er die Beziehung anzweifelt, irgendetwas anderes ist da passiert...ich hab die Vermutung bzw weiss, dass er sich mit seiner besten Freundin zerstritten hat und ich könnte mir vorstellen, es hat viel damit zu tun- habe ich heute Abend erfahren...).

    Mal sehen, wie der Tag morgen so wird..heute ist er schon um 21.30 h schlafen gegangen, weil er letzte Nacht kein Auge zugemacht hat... ich möchte ihn so gern wieder fröhlich sehen... :frown:
     
    #9
    Lacrymosa, 16 Februar 2007
  10. noemi_
    noemi_ (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Sowas klingt für mich extrem ungesund. Mal ganz abgesehen von eurem Altersunterschied.. aber so eine "symbiotische Beziehung" wie ihr sie anstrebt, kann man nicht Liebe nennen. Das ist keine erwachsene Beziehung. Ihr sucht im anderen etwas, was euch selbst fehlt, aber man kann sich selbst nicht durch jemand anderes heilen. Aber so wie ich das sehe, wirst du das eh durchziehen und früher oder später den Verlust ertragen müssen. :geknickt:
     
    #10
    noemi_, 16 Februar 2007
  11. MonBe
    MonBe (30)
    Benutzer gesperrt
    70
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Der 17 jähriger hat doch selbst psychische Probleme. Wenn er rumflennt wenn ihr chattet.
    Ihr kennt euch nicht mal persönlich wie ich es verstanden habe aber liebt euch... hallo?

    Und du sollst verheiratet sein, Kinder haben und angeblich 26 sein? Ha ha ha.
    Du musst glaube ich noch reifer werden. Daran zu glauben das ein 17 jähriger deine große Liebe ist den du noch nie in deinem Leben gesehen hast in real.
     
    #11
    MonBe, 19 Februar 2007
  12. Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    796
    103
    15
    in einer Beziehung
    Ich sehe das wie die meisten hier auch.

    Du bist unglücklich, verletzt, einsam. Sehnst dich nach Zärtlichkeit, nach einem Mann, der dich hält, nach der (zweiten?) großen Liebe..

    Du chattest mit einem 17(!)-jährigen und meinst, er ist deine große wahre Liebe mit dem du alt werden möchtest..?!

    Es klingt hart, aber bitte, bekomm mal wieder einen klaren Kopf. Es ist gerade nicht einfach für dich, aber gerade JETZT solltest du nach vorne sehen. Abends mal ausgehen. Leute treffe, kennenlernen, tanzen, flirten. Dich nett unterhalten.

    Finde in dein echtes Leben zurück und hör auf, zu träumen...
     
    #12
    Piccolina91, 19 Februar 2007
  13. Dasmaedl
    Dasmaedl (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Auch ich kann das irgendwie net so ganz verstehen. Ich kann es mir schon prickelnd für beide Seiten vorstellen, eine 27-jährige Person wird noch mal in die Jugend zurück geschickt, wo sie sich um nichts und niemand sorgen musste und welcher Mann zw. 15 und 20 hätte nicht mal gerne was mit ner älteren Frau (ich will damit nicht sagen, dass 27 alt ist)
    Ich glaube auch nicht, dass ein 17-jähriger Papaersatz spielen kann, aber ein 17-jähriger sieht die Welt noch mit viel zerstreuteren Augen als eine erwachsene Person. Ein 17-jähriger hat noch keine selbstständige Lebenserfahrung, hat sich nichts hart erkämpfen müssen, sondern hat finanziell viel von den Eltern bekommen.

    Glaubst du, dass ein 17-jähriger dauerhaft die Verantwortung für eine Beziehung übernehmen kann und will? Beziehung sei dahingestellt, es sind gerade mal 1 1/2 Monate, da redet man noch von Liebeleien.

    Glaubst du, dass ein 17-jähriger das unter einer Beziehung versteht, was eine 27-jährige drunter versteht?

    Glaubst du, dass ein 17-jähriger lange eine Beziehung führt, die für immer bestimmt ist?


    Ich bin vielleicht auch gerade nur ein Jahr älter, aber ich sehe das nunmal mit diesen Augen. ich könnte mir auch nicht vorstellen, mit einem 28-jährigen zusammen zu sein, weil einfach in dieser Zeitspanne ganz andere Vorstellungen vom Leben, Zielen und der Liebe hat.
    Ich kenne zwar auch ein Paar, die zehn Jahre auseinander sind (sie ist 18, er 28) und seit drei Jahren zusammen, aber er ist eher der Mensch, der sich immer Mädels genommen sind, die unter 18 waren, egal ob er 21, 24 oder 28 ist. Es kann zwar hinhauen, aber ich glaube nicht unter den Umständen, wenn er nach 1 1/2 Monaten Liebelein schon Angst hat, dass die Beziehung kaputt geht.
     
    #13
    Dasmaedl, 19 Februar 2007
  14. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich sage zwar immer das ein Altersunterschied kein Thema sein sollte, doch kommt es immer noch drauf an, wie alt die jeweiligen Parts sind.

    In deinem Fall, find ich es von dir schon fast unverantwortlich, einem 17 jährigem, deine ganzen Probleme aufzubrummen.

    Sicherlich gibt es auch in diesem Alter schon Kerle, die wissen was es heißt, Verantwortung übernehmen zu müssen. Diese müssen aber gefestigt sein.

    Das scheint mir bei deinem kleenen, aber nicht der Fall.

    Ich verstehe es einfach nicht, dieser Junge ist noch nichteinmal Volljährig, was findest du an so einem Jüngling?

    Desweiteren schreibst du, dass du deine Tochter bei ihrem Vater lassen willst......hhmmm, wieso denn bitte das?
    Ein Kind braucht seine Mama, wie kannst du das mit deinem Gewissen vereinbaren?

    So wie es rüberkommt, seid ihr beide noch ziemlich unreif und ihr würdest euch beide, gegenseitig ins Unglück stürzen.

    Ich kann dir nur eines raten: Lass die Finger davon und bleibt bei einer Freundschaft.
    Ihr werdet es nicht schaffen, so hart es jetzt klingen mag.
     
    #14
    BeastyWitch, 20 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - habe Angst ihn
Ordnung_der_Dinge
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2016
3 Antworten
Aerombiose
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 August 2016
7 Antworten
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 August 2016
7 Antworten
Test