Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich hasse mich selber,weil ich alles kaputt mache

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ITALIA, 15 September 2003.

  1. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Liebes Forum,

    zur Zeit befinde ich mich in sehr schlechten Gemüts - und Gefühlsverfassung.

    Ich bin seit gut 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen.Wir haben uns übers Internet kennen gelernt,gleich sympathisch gefunden und waren bald ein glückliches Paar. Das wir und 300 km entfernt wohnen (was immerhin ne Bahnfahrt im Schnitt von über 4 Stunden aus macht) hat mir anfangs nichts ausgemacht. Da wir bei gleich alt sind,und wir dieses Abi gemacht haben, ging das mit der Zugfahrt immer ganz gut, weil der Stress in der Schule nicht so gross war. Leider begingen wir den Fehler von Anfang an, die Beziehung zu eng zu sehen, zu viel Pläne zu machen. Irgendwann bekam ich einfach Angst, fühlte mich wie festgeschnürrt und sagte ihr das auch. Sie war dann letzten Sommer 4 Wochen in den USA und da begann sich in mir auf einmal der Gefühl zu regen, dass ich noch gern weitere Frauen kennen lernen (nur flirten) würde und sie mir einfach gefehlt hat.
    Als sie wieder kam erzählte ich von dem Problem und in den nächsten 3 Wochen, die wir am Stück zusammen verbracht haben,lief es wirklich toll. Dann ging die Schule wieder los...zwischen den Treffen lagen manchmal 3 Wochen und ich kämpfte wirklich mit mir, dass ich es einfach bleiben lasse zu chatten oder sonst wen kennen zu lernen... Denn an sich ist die Frau nahezu perfekt...sie passt sehr gut zu meinem Charakter, ist laut allen Menschen einfach wunderschön und intelligent. Aber irgendwie in der Zeit wo sich sie immer nicht da war,da war dieses Gefühl stärker jemand Neues auch kennen zu lernen. Das passierte dann auch ich lernte ein nettes Mädchen kennen. Wir entschieden uns eine Pause zu machen, da ich sowas nicht antun wollte und wir vielleicht noch mehr Erfahrungen sammeln könnten (zur Info: Sie war für mich die erste, und ich für sie der Erste)
    Es lief 2 Monate sehr gut mit diesem Mädchen, aber meine (Ex-Freundin) wollte immer telen, mailen, besuchen und dann entschied ich mich die Beziehung mit diesem Mädchen zu beenden, und kehrte reuemütig zu Ihr zurück. Ohne Sie, wäre die Beziehung mit dem anderen Mädchen bestimmt etwas geworden. Aber irgendwie, wenn sie in meiner Gegenwart ist,dann kann ich mich ihr sehr schlecht entziehen. So versprach ich Ihr dass ich wiklich nur sie liebe, und damit aufhöre noch jemanden kennen zu lernen. Bis im August war es sehr,sehr schönes halbe Jahr, da war ich auf Grund der Ferien und sonstiger freier Tag oft sehen konnten und mein Gefühl(mit dem Kennenlernen) so gut wie nie vorhanden war. Aber seit Ende dieses August kam es schlagartig wieder...desweiteren fiel mir auf, dass wir am Telefon immer öfter in uferlosen Diskussionnen ausarteten, welche zwar ihr nichts ausmachten,mir aber mehr zur Last wurden, da sie eine Frau ist, die gerne alles tot redet, auch wenn zu dem Thema eigentlich alles gesagt ist. Für einen Mann finde ich, höre ich gerne und lange zu, aber wenn eben dauernd Sätze kommen wie"du bist komisch" oder "vielleicht wäre es für uns besser,dass wir ne Pause machen,dann hält die Beziehung länger" bringt sie mich halt immer wieder aus der Fassung,weil sie weiß wie fragil ich bin, wenn wir uns wieder lange nicht sehen. Jetzt gab es gestern einen großen Krach am Telefon, da seit 3 wochen fast jeden Abend irgendwas los war, man sich aber immer wieder vertragen hatte. Sie kam zu dem Schluss, dass wir eine Pause von 8 Monaten machen sollten, mit einem 1 Monat Funkstille. Einen Vorschlag den ich annahm, weil ich absolut verzweifelt bin. Denn wenn ich mit Ihr zusammen bin fühle ich meistens wie auf Wolke 7, wenn ich aber wieder zu Hause bin oder sie weg, dann krache ich eben in so ein Loch, und denke mir wie schön es wäre, einmal ungebundener zu meiner Freundin fahren zu können. Nicht immer jeden Abend immer 2 mal zu telen, sondern einfach wann uns einfach danach ist. Des Weiteren ist sei dem Anfang unsere Beziehung in einer Art Korsett von plänen und anderen Zukunftsträumen, die jetzt aber hauptsächlich von ihr kommen. Unsere Vorstellungen verlaufen diametral auseinander...Sie denkt im 5 Jahres Zeitraum, ich möchte gerne das Hier und Jetzt genießen. Ich selber mache aber immer den Fehler, dass wenn wir zusammen sind, ich mich von der Atmosphäre hinreissen lassen immer mal wieder sagen, wie sehr ich sie liebe, und sie meine Traumfrau ist...aber genau in gleichem Moment bekomme ich Angst von meiner Aussage.
    Ich hasse mich wirklich, dass ich immer wieder nach neuen Kontakte suche, wo ich eigentlich ein Mensch bin, der einen Ruhepol braucht, und wir menschlich halt absolut super klar kommen, auch sexuell. Aber irgendwie reicht mir das oft nicht aus.
    Ich bin wirklich in einer Zwickmühle, da auf einen Seite liebe ich sie, auf der anderen Seite kann ich mich so schwer gegen dieses Gefühl wehren, auch neue Frauen kennen zu lernen...
    Mein bester Freund meint, wir wären das ideale Paar, aber wir haben uns einfach zu früh kennen gelernt, da wir werde noch nie einen anderne Partner hatten, und ich aber auch sie insgeheim (würde sie nie zugeben "du könntest der einzige" sein) auch nachdenken wie es mit einem anderne Partner wäre. Ich glaube ich zwar, dass mich sehr liebt, aber das sie auch der Beziehung hängt auf grund von Ihren strengen Eltern und einfach aus Gewohnheit...
    Ich weiß absolut nicht wie ich mich morgen beim Telefonat verhalten soll, ausserdem fahre ich am WE zu Ihr hin.
    Ich hasse mein Verhalten zutiefst, aber ich kann mich nicht wehren, ich habe es schon so oft versucht....
    Vielleicht ist das Gras beim Nachbarn nicht grüner, aber ich kann es nicht lassen einfach rüber zu schauen...ausserdem stand ich noch drüben...hoffen die Metapher wurde verstanden *g*
    Über konstruktive Beiträge Eurerseits würde ich mich sehr freuen, dann ich weiß einfach nicht mehr weiter....

    Danke!

    Francesco
     
    #1
    ITALIA, 15 September 2003
  2. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hi,

    dein Verhalten brauchst du nicht zu hassen, weil es normal ist, das du es nicht kontrollieren kannst. Das kann keiner so wirklich. Gefühle lassen sich nicht steuern. Des weiteren habe ich so das Gefühl, das du absolut nicht der Mensch für eine Fernbeziehung bist. Und 300km sind schon nicht ohne. Ich kann Menschen die eine Fernbeziehung führen könne, sowieso nicht verstehen. ich möchte hier nichts schlecht reden, aber ich könnte es absolut nicht!!!

    Ich denke einfach du bist in einer Zweckmühle, weil du ein Mensch bist, der seine Freiheit braucht die du durch diese Fernbezhiehung ja hast, aber gleichzeitig suchst du die Nähe die du in so einer Beziehung nicht haben kannst , wenn du sie brauchst.

    Ich glaube, du solltest, solange du noch kannst, die Sache beenden! Habe nämlich stark das Gefühl das du dich nur qualst.
    Alleine mit deinen Aussagen, das du dich mehr oder weniger zwingst, nicht zu filerte etc. Du willst es doch!!!
     
    #2
    DunkleSeele, 16 September 2003
  3. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Oh mann.... Würd sagen, dass das echt 'n Problem ist...
    Überleg grad, wie ich dir da weiterhelfen könnte...
    Das is immer so ne Sache mit dem "übers-Internet-kennenlernen*...
    Ich weiß nich, aber irgendwie lernt man sich da anders kennen, als man sich vll in Wirklichkeit kennenlernen würde, oder?
    Bist du dir sicher, dass sie wirklich zu dir passt?
    Vll hast ja Recht, dass sie wegen ihrer strengen Eltern und weil du ihr erster bist, die Beziehung krampfhaft aufrecht erhalten möchte.
    Vll hat dein bester Freund ja wirklich Recht, dass ihr euch einfach zum falschen Zeitpunkt kennengelernt habt?!
    Hmm... Sie wollte doch einen Monat Kontaktpause. Ist der Monat schon vorbei? Ja, sonst würdst am WE nich zu ihr fahren, oder? *?*
    Andererseits habt ihr 2 Jahre lang zusammengehalten und das über sone große Distanz... Da hab ich echt Respekt. Denn ich habs bisher noch nichmal ohne Distanz 2 Jahre ausgehalten *gg*

    Einfach Schlussmachen is doch irgendwie keine gute Idee...
    Du liebst sie doch wirklich, oder?

    Komm doch einfach mal in den Chat, da könn dich dann mehrere gleichzeitig beraten...

    Was besseres fällt mir nämlich ehrlich gesagt nicht ein :-(
     
    #3
    cranberry, 16 September 2003
  4. ITALIA
    ITALIA (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    400
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Also so wird es DunkleSeele gesagt hast, dass ich zwar meine Freiheit brauche, aber auch die Nähe such, sie aber dann nicht da ist, das trifft es mal so auf den Punkt...
    Und das ich am WE zu Ihr fahre, kann ich jetzt nun mal nicht ändern weil ich mein Bahnticket schon ab und wir außerdem noch mal abschließend reden wollen... Und dann geht die Pause los.

    Aber ich habe schon Angst vor den Gesprächen mit Ihr, weil ich wirklich eine saubere Pause will, sie immer andauernd neue Gesprächsthemen anführt, bzw. jeden Satz von mir bis ins kleinste Detail auseinander nimmt, und immer mit früheren Sätzen vergleicht. Dasi ist wirklich sehr anstrengend, weil man mit Ihr nie eine Diskussionen zu einem Schlusspunkt bringen kann, weil immer wieder was Neues findest, das es Ihrer Meinung zu reden gibt. Ich habe Ihr gestern gesagt, dass jeder von uns über die Beziehung nachdenkt und erst nache 1 oder 2 Monaten in Ruhe und mit Abstand drüber redet. Aber nein, alles muss jetzt gesagt, diskutiert und erörtert werden... Ich kann bald nicht mehr...und sie sagt dann immer man würde ja nur "reden"...

    Und das mit der Liebe ist eben der kritische Punkt. Mir fehlt eine Vergleichserfahrung, d.h. da sie meine 1. richtige Freundin ist, kann ich nicht wissen, ob, wenn ich mit einer neunen Frauen zusammen bin, dieses Gefühl von Kontakten kommt, oder nicht. Denn dann wüsste es ob es allein an mir liegt und doch auch an Ihr weil die Liebe nicht ganz gereicht hat. Außerdem habe ich dauerend neuen Bekanntenschaften mit Frauen, eigentlich mehr als mir lieb ist. Weiß auch nicht woran das hängt, wieso seit 2 Jahren so gut läuft....
    Mir fehlt eben auch etwas an Selbstbestätigung, die ich lange Zeit nicht hatte...jetzt wo ich anscheinend auch ganz hübsch aussehe, würde ich gerne dieses Zeit geniessen.

    Wenn wir zusammen sind, dann liebe ich sie, oder auch wenn mal das Telen harmonisch verläuft, aber dann kommt wieder das Gefühl, abend sich mal hinzusetzten zu chatten jemand neues kennen zu lernen...Irgendwie provoziere ich dann ein mögliche Konfliktsituation, aber dann denk ich mir, dass ich sie doch liebe...
    Ich möchte eine Pause auch für Sie, weil ich Ihr mein Verhalte nicht ganz antun möchte...

    @crangirl: Nur 2 Jahre gehen schnell, wenn du dauernd Schule hast damit wenig Zeit unter der woche und am WE den Partner siehst, dann geht es...obwohl ich jetzt schon lieber eine Beziehung hätte wo ich max 30 Minuten unterwegs bin...
     
    #4
    ITALIA, 16 September 2003
  5. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Hmm bei mir im Bekanntenkreis, war auch ein Pärchen zusammen über 3 Jahre. Es war für beide die erste "richtige" Beziehung. Sie haben sich jetzt getrennt, weil beide auch mal was neues ausprobieren wollen. SIe waren auch der Meinung, dass sie sich einfach zu früh kennengelernt haben.

    Es ist einfach nur menschlich, auch mal was neues auszuprobieren!! Ich denke das fehlt dir, das gebunden sein. Weiterhin ist die Entfernung ebenfalls noch ein Nachteil. 300 km sind nicht wenig. Ich denke die Pause sollte durchgehalten werden. Dann aber auch wirklich keinen Kontakt. Wobei ich mich eher für eine Trennung aussprechen würde um das Mädel wirklich erstmal aus dem Kopf zu haben. Ihr könnt ja in Kontakt bleiben und kommt vielleicht später nocheinmal zusammen nur jetzt ist diese Beziehung für dich nur "schmerzhaft"!!
     
    #5
    ToreadorDaniel, 16 September 2003
  6. DunkleSeele
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Also ich könnte von mir selber nicht behaupten, das ich Erfahrungen durch mehrer Beziehungen sammeln muss.
    Ich habe zwar schon einige gahabt, aber eine richtig lange. Wir haben uns jetzt getrennt, aber ich ich fühle mich nicht freier in der Hinsicht, das ich noch neue Erfahrungen sammeln muss, sondern will sie einfach wieder haben. Ich fands so schön wie es war, und so soll es auch bleiben. Nur gehts leider nicht.
     
    #6
    DunkleSeele, 16 September 2003
  7. Miezerl
    Gast
    0
    Sorry wenn ich hier jetzt opistimistisch rede aber fänd es komisch zu wissen mein Freund will zu seiner Ex in die Wohnung ziehen....hätt dabei kein gutes Gefühl bei zudem würd er wissen das mich das verletzten würde...würd mit deiner Traumfrau mal drüber reden obs keine andere Lösung gäbe...
    Find das ganze doch etwas kurios...wenns nur ein guter Freund wär schwamm drüber aber muss es grad der Ex sein?!:ratlos:
     
    #7
    Miezerl, 16 September 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hasse mich selber
Hannah87
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 April 2016
51 Antworten
Bossin
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Januar 2016
7 Antworten
Amalian
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2015
23 Antworten