Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich hoffe, dir geht es gut da oben...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 88035, 25 März 2010.

  1. User 88035
    Meistens hier zu finden
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Ich kam grade von einer Freundin nach Hause. Ich weiß nicht warum, aber ich habe schon beim Türe aufschließen gemerkt, das was nicht stimmt.

    Als ich rein kam, habe ich gesehen, das eine meiner Kaninchendamen tot in ihrem Käfig lag.

    Ich weiß nicht, wie lange schon. Ich hoffe nur, das sie nicht gelitten hat. Sie war noch so jung und heute morgen und heute Mittag, als ich in der Pause kurz zu Hause war, noch quietschfidel.

    Ich hoffe, es geht ihr gut da oben.
     
    #1
    User 88035, 25 März 2010
  2. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Oh nein, tut mir sehr leid. :flennen: :knuddel:
     
    #2
    User 12900, 25 März 2010
  3. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Oh je, das tut mir leid!
    Es geht ihr bestimmt gut...
     
    #3
    BrooklynBridge, 25 März 2010
  4. kaninchen
    Gast
    0
    Das tut mir sehr leid für dich - fühl dich ganz doll gedrückt :knuddel:
     
    #4
    kaninchen, 26 März 2010
  5. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Das ist so lieb von euch - danke.

    Die kleine Maus musste die Nacht jetzt erst mal in einer Kiste mit ihrem Kuscheltier im Keller verbringen. Bei mir in der Wohnung wäre es zu warm gewesen. Heute Nachmittag nehm ich sie mit zu meinen Eltern, da kann ich sie begraben.

    Ich vermute, dass sie krank war. Sie war erst ca. ein Jahr alt. Sie hat draußen gelebt, bevor ich sie bekam und sich da vielleicht schon was eingefangen. Ich hab immer darauf geachtet, dass sie jeden Tag zwei mal frisches Wasser bekamen und genug (grünzeug) zu fressen hatten.

    Ich weiß, dass jedes Tier einmal gehen muss, aber es ist ungewohnt. Sie war so zutraulich und kuschelbedürftig. Jeden Tag hat sie mir im Wohnzimmer Gesellschaft geleistet, das Wohnzimmer erkundet und kam zwischendurch immer an, um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen / einzufordern. Hat einen mit der Nase angestupst und wenn man gekuschelt hat einem immer die Finder / die Hand abgeleckt...

    Nächse Woche habe ich Urlaub. Da werde ich auf jeden Fall mit der anderen Dame zum Tierarzt fahren und sie durchchecken lassen. Sie hatten zwar getrennte Käfige, aber waren oft genug zusammen draußen und haben Unfug gemacht :herz:
     
    #5
    User 88035, 26 März 2010
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    oh nein... Ihr geht es bestimmt gut!

    Fühl dich gedrückt :knuddel:
     
    #6
    User 48246, 26 März 2010
  7. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    das tut mir lecht leid für dich.

    sie hoppelt bestimmt über eine große grüne wiese .
     
    #7
    User 90972, 26 März 2010
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich hab meine Sammy auch damals schon mit 9 Monaten verloren. Es ist doppelt bitter, wenn ein Tier schon so jung gehen muss. :geknickt:

    Fühl dich auch von mir und meinen beiden Ninchen gedrückt. :knuddel:
     
    #8
    krava, 26 März 2010
  9. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Off-Topic:
    @ krava: Es war die Kleine von der vor zwei Tagen noch ein Foto in den Haustierthread gestellt hatte. Ich hatte mich "damals" noch für den Namen Lina entschieden.
     
    #9
    User 88035, 26 März 2010
  10. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Tut mir leid :knuddel:
    Ist sicher ein Schock wenn man ahnungslos heim kommt und das Haustier tot auf findet.
     
    #10
    User 75021, 26 März 2010
  11. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Das auf jeden Fall. Man rechnet damit nicht, wenn man morgens bzw. Mittags aus dem Haus geht und alles in Ordnung scheint.

    Wichtig ist jetzt erst mal, das ich sie heute Nachmittag begrabe. Danach werde ich mich in meinem Urlaub darum kümmern, dass Holly ein neues zu hause findet. Nicht, weil ich sie nicht mag oder nicht mehr haben möchte, sondern weil ich möchte, dass es ihr besser geht. Ich möchte, dass sie unter Artgenossen kommt und Auslauf hat (nicht, dass sie bei mir nicht raus kam - um Gottes Willen - aber es ist was anderes als wenn sie in einer Gruppe lebt mit evtl. Außengehe).
     
    #11
    User 88035, 26 März 2010
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    :eek: Waaaas???!
    Aber ja auch irgendwie schön, dass sie jetzt nicht namenlos beerdigt wird.

    Hast du keine Möglichkeit, für Holly wieder einen Gefährten dazu zu holen?
     
    #12
    krava, 26 März 2010
  13. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Ja, die kleine Maus war das. Sie fehlt mir...

    Ich hab sie vorhin mit meinem Papa hinter dem Garten bei meinen Eltern mit ihrem Stofftier begraben. Das tat noch mal weh - sie war ja noch so jung... Aber ich weiß, das ich mir nichts habe zu Schulden kommen lassen.

    Die Möglichkeit hätte ich bestimmt, in den Tierheimen bei uns in der Gegend sitzen genug. Aber wäre es das richtige?! Holly und Lina konnten schon nicht zusammen in einen Käfig, ich bin Vollzeit arbeiten und sie kamen erst immer spätnachmittags raus. Da kann ich besser ein neues zu Hause suchen, wo es ihr "besser" geht.
     
    #13
    User 88035, 26 März 2010
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Warum mussten sie denn getrennt sein? Haben sie sich nicht verstanden?
    Du solltest natürlich abwägen, was für Holly das beste ist und es ist durchaus möglich, dass er es woanders besser hat. Die Entscheidung dann so zu treffen erfordert auch viel Mut. :smile:
     
    #14
    krava, 27 März 2010
  15. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Zusammen in einem Käfig fanden sie "blöd", da hatten sie sich ordentlich in den Haaren. Wenn sie zusammen draußen waren, war das aber überhaupt kein Problem. Sie haben zusammen die Gegend erkundet, Unfug gemacht und sehr oft einfach nur aneinander gekuschelt irgendwo in einer Ecke gelegen :smile: Erzwingen wollte ich dann da auch nichts.

    Für Holly werde ich jetzt nichts über's Knie brechen. Ich möchte, dass sie irgendwo hin kommt, wo ich die Leute kenne, damit ich weiß, das es ihr gut geht und ich auch zwischendurch noch mal dahin kann. Leicht fällt es mir auch nicht, aber das Wohl des Tieres steht für immer an erster Stelle.
     
    #15
    User 88035, 27 März 2010
  16. Dunja
    Dunja (23)
    Öfters im Forum
    133
    53
    35
    vergeben und glücklich
    Sowas ist echt total traurig, tut mir sehr leid. :frown:

    Find das aber gut, dass du ihr noch einen Namen gegeben hast und ihr sie auch würdevoll beerdigt habt, so konntest du noch richtig Abschied von ihr nehmen. Mach dir bloss keine Vorwürfe, du hättest es eh nicht verhindern können.

    Wegen dem anderen Kaninchen: Wie lang hast du sie schon? Weil ich denk Kaninchen gewöhnen sich ja auch an ihre Umgebung und an diie Menschen bei denen sie leben. Weiss nicht ob es so gut ist, wenn die Kleine so einfach woanders hinkommt, selbst wenn es auch ein gutes zuhause ist.

    Aber Kaninchen sind auch sehr soziale Tiere, die brauchen eigentlich auch andere Kaninchen für eine artgerechte Haltung. Nur das Problem is, dass man vorher nie weiss ob die sich vertragen, wenn auf einmal ein weiteres Kaninchen dazukommt.

    Haben sich Holy und Lina denn ausserhalb das Käfigs gut verstanden?
     
    #16
    Dunja, 27 März 2010
  17. User 88035
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    973
    148
    331
    Verheiratet
    Außerhalb des Käfigs war das überhaupt kein Problem - da waren die echt ein Traumpaar :smile:

    Holly hab ich jetzt ca. ein halbes Jahr - vorher hatte sie schon zwei andere Besitzer. Wurd also auch nur rumgereicht die arme Maus.

    Es würd mir auch nicht leicht fallen, sie weg zu geben, aber ich denke für die Kleine ist das auch nichts, wenn sie in getrennten Käfigen sitzen und nur ab dem späten Nachmittag raus kommen. Hätte ich noch ein Zimmer übrig wäre das kein Problem, dann würde ich denen das "überlassen", nur die Möglichkeit habe ich leider nicht.

    Es war damals auch nicht geplant, das ich Kaninchen kriege.

    Genau das ist es ja. Wenn, dann möchte ich sie artgerecht halten. Bei Holly und Lina war das jetzt reines Glück, dass sie miteinander klar kamen. Wo ich auch echt froh drüber war.
     
    #17
    User 88035, 27 März 2010
  18. MelCary
    MelCary (36)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    77
    33
    3
    vergeben und glücklich
    Das tut mir Leid mit dem Tod Deines Kaninchens.. :cry: Ich habe damals zwei Meerschweinchen verloren, also hat erst eins das schon nach 2 Jahren verstarb und danach habe ich mir eins geholt, das starb auch direkt wieder nach 2 Jahren. So was ist wirklich nicht schön.

    Viell. findest Du ja nette Leute, die Dein anderes Kaninchen nehmen, ich wünsche es Dir, wenn Du das wirklich möchtest. Aber glaube auch daß so was sehr schwer ist wenn man erstmal ein Tierchen hat.
     
    #18
    MelCary, 28 März 2010
  19. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Vielleicht wäre es besser, wenn du ein kastriertes Männchen dazuholst? Paare verstehen sich meistens besser als gleichgeschlechtliche Tiere. Wenn du im Tierheim schaust, können die dir ja auch bei der Auswahl helfen, und normalerweise nehmen die das Tier auch wieder zurück, wenn es sich mit deiner Holly nicht versteht. Bei uns sitzen aber sooo viele Kaninchen im TH, dass da sicher ein passendes dabei wäre, vielleicht ist das bei dir ja auch so?
     
    #19
    User 12900, 28 März 2010
  20. Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    103
    5
    nicht angegeben
    Genau, ein kastriertes Männchen wäre die einzig sinnvolle Wahl, wenn man will, dass sich die Tiere verstehen. Und das will man ja. :zwinker:
    Zwei Weibchen geht sehr oft auf Dauer nicht, vorallem nicht in einem Käfig.
    Zumal Kaninchen eh keine Käfigtiere sind, pro Kaninchen braucht man rund um die UHr 2m² Platz, das geht in nem handelsüblichen Käfig nicht mal annähernd, das müsste schon ein Zimmergehege sein.
    Viele Leute stellen sich die Kaninchenhaltung viel zu einfach vor oder werden falsch beraten.

    Tut mir Leid, das Lina gestorben ist.. mein erstes Kaninchen hieß auch Lina.
     
    #20
    Steffi*, 28 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hoffe dir geht
b3trunc3n
Kummerkasten Forum
13 Mai 2014
4 Antworten
Akiho
Kummerkasten Forum
6 Juni 2006
31 Antworten