Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann anscheinend nicht ohne eine freundin...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von robkleinert, 14 März 2007.

  1. robkleinert
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    ich mal wieder...einige erinern sich sicher noch dass ich ziemlich lange meiner ersten großen Liebe nachgetrauert habe...naja ich hab dann mitte februar mit ziemlich vielen leuten ausm chat drüber geredet...unter anderem auch mit einer aus meiner nähe, mit ihr hatte ich allerdings nur oberflächlichen icq-kontakt...bis ich ihr dann mal abends meine handy numma gegeben habe, weil ich off musste. Dann hat sies halt aus versehen bei mir anklingeln lassen, weil sie beim nummer einspeichern auf die falsche taste gekommen ist, hab ihr halt dann geschrieben wer sie is (kannte ja ihre numma ned) und dann gingen halt a paar sms hin und her.
    Am nächsten tag hab ich ihr dann ne sms geschrieben, wies ihr so geht was sie heute so macht und dass ich aufs fussballspiel gehe. Dann hat sie gesagt dass sie evtl auch hinkommt mit ihrem bruder, weil sie noch nicht wissen was sie machen sollen. Dann haben wir uns halt nachm SPiel kurz getroffen (also ich, sie und ihr bruder). Abends haben wir dann noch 3 stunden lang telefoniert, was sehr schön war. Hatten dann in der folgenen woche ziemlich intensiven tele/sms kontakt und schrieben uns voll die süßen sms (wäre jetz gern bei dir, würd jetz gern mit dir kuscheln), klar vllt iwie kindisch, weil schreiben kann man sowas leicht, aber trotzdem war da irgendwas zwischen uns...Haben uns dann am Sonntag vor ner woche (4.3.) spontan bei ihr in der Stadt getroffen, sind am Fluss spazieren gegangen und ham uns an ihrem lieblingsplatz am fluss super unterhalten und sie hat auch immer andeutungen gemacht dass sie mehr will (hat mich im sitzen geschubst, hat gesagt "man muss ja nicht immer reden"), aber ich war eben zu schüchtern den 1. schritt zu machen. Danach sind wir noch ins JUZ und da kam es dann halt zu ziemlich intensivem Blickkontakt und "zufälligen" Berührungen. Abends wo wir dann alleine bei ihrem Roller standen sind wir noch ein Stück gegangen und dann kam es endlich zum Kuss, daraus wurde dann halt ne lange instensive Knutscherei.

    Als ich dann wieda daheim war, hab ich ihr ne sms geschrieben u an ihrer antwort hab ich dann gemerkt dass sie irgendwie verunsichert ist. Haben dann nochmal telefoniert und dabei stellte sich heraus, dass sie ned weiß was sie will und erstmal zeit zum nachdenken braucht... ich war ja auch irgendwie verunsichert, weil ich es auch komisch fand, weil ich ja ne woche davor noch voll um meine ex getrauert habe...haben dann ausgemacht, den kontakt erst mal etwas runterzuschrauben...konnte in dieser nacht kaum schlafen hab ihr des auch geschrieben, aber auch dass ich ihr die zeit gebe, die sie braucht.
    Am nächsten morgen kam dann ne MMS von ihr, dass sie viel nachgedacht hat, ich ihr wahnsinnig gefehlt habe, sie eigentlich schon weiß was sie will und was nicht, mir den rest aber persönlich sagen will...des hat mich dann doch irgendwie beruhigt aber auch verunsichert...sie meinte dann aber auf meine frage dass es schon positiv gemeint war...dann kam noch ne sms, ob ich mich am nächsten tag mit ihr treffen will...der tag war dann wunderschön mit ihr, waren shoppen und ham dann auf ner parkbank wieda ziemlich heftig rumgeknutscht...naja letzten samstag haben wir uns bei ihr zuhause getroffen und dann kam es leider nach paar stunden heftigen rummachen zum sex, womit wir beide eigenntl. noch warten wollten...ich war mir davor so sicher, dass ich noch warten will, hab sie auch gefragt obs ihr wirklich nicht zu schnell geht u dass ich angst habe dass wir was kaputtmachen, aber sie verneinte...dann is es halt doch passiert, was ich mir nie verzeihen werde.
    Danach war sie total abweisend und meinte sie musste wieda an ihren Ex denken beim Sex und dass sie gemerkt hat, dass des mit mir doch ned des is was sie will, sie war sich wohl unter der woche schon unsicher, was ich schon irgendwie befürchtet habe, aber verdrängt habe, weil ich endlich wieda glücklich war...tja jetz gehts mir wieda genauso scheisse wie nach meiner ex, mache mir vorwürfe, dass alles anders wäre, wenn wir nicht so weit gegangen wären etc...

    Es ist halt einfach so, dass ich anscheinend ohne eine Freundin nicht klar komme...und des macht mich total fertig, andere können des doch auch!
    Hab ich ne freundin, bin ich total lebenslustig, offenherzig, selbstbewusst..hab ich keine ist es genau das gegenteil. Bin jetz auch schon seit 2 wochen bei nem Psychotherapeuthen deswegen, hoffe er kann mir helfen...ja, vllt habt ihr ja paar Tipps oder einfach nur comments...
    Irgendwie ist es auch oft so dass wenn ich mal intensiveren kontakt zu nem mädel habe und ich des auch nur irgendwie süß finde, mich immer gleich drauf fixiere, dass da mehr draus wird...hab mich auch bei der total darauf fixiert, hatte nix andres mehr im kopf...

    Sry bisschen lang geworden...

    Robert
     
    #1
    robkleinert, 14 März 2007
  2. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe schon viele Beiträge von dir gelesen und mich immer gefragt woher diese ganzen Komplexe wohl kommen können?

    Du schreibst hier noch vor ein paar Wochen, dass du nicht mehr leben kannst ohne deine Ex usw usw. Jetzt schreibst du hier über eine andere Frau, komisch oder? Merkst du jetzt eigentlich selbst, dass du dir das alles nur einredest?

    Alles ist eine Kopfsache! Dein Thread jetzt ist schon wieder so jämmerlich, du versinkst in Selbstmitleid und bist theatralisch. Aber wofür denn? Denk doch mal um, wenn man sich immer schlechtes einredet, dann wird es auch schlecht. Aber andersrum genauso, wenn man nur will.

    Ich finde diese Aussage "ich kann nicht ohne eine Freundin" echt jämmerlich. Du kannst doch nicht ernsthaft glauben, dass dein Leben von irgendeiner Frau abhängt...
     
    #2
    LaPerla, 14 März 2007
  3. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Kann ich vollkommen übernehmen, aber ist ja nicht das erste mal :zwinker:

    JEDER möchte geliebt werden is ganz normal...

    Du möchtest geliebt werden, liebst du dich selbst? Damit solltest du mal anfangen, an dich zu denken, und zwar DU !
    Wenn du dich nicht liebst, wieso sollte es ein anderer tun?

    Ich finds ziemlich wichtig auch mal alleine zu sein! Mit alleine meine ich ohne Partner also mir hat es viel gebracht ich hab das Leben mein Umfeld etc. mit nur meinen Augen sehen können und es hat mich meiner Meinung weit gebracht. Ich konnte viel mehr auf mich selbst eingehen und meine wahren Wünsche erkennen..

    Du musst dir halt überlegen was dich glücklicher macht. Ob du mit einem Partner zusammen bist weil du diese Person aufrichtig liebst...ODER weil du ANGST hast alleine zu sein?

    Dein Leben, lebst du nur einmal, schöpf es aus, mach dich selbst glücklich belaste dich nicht mit Menschen die dich ein wenig glücklich machen. Genieß DEIN LEBEN es ist dein LEBEN du musst was draus machen.
     
    #3
    *Luna*, 14 März 2007
  4. robkleinert
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm schwere frage, natürlich will ich auch nur mit jemanden zusammensein den ich aufrichtig lieben kann...aber des mit der einsamkeit ist halt so eine sache bei mir....ich bin jemand der extrem viel zuneigung und körperliche nähe braucht, warum das so ist versteh ich selbst nicht....fakt ist dass ich es irgendwie schaffen muss, dass mich auch andre sachen glücklich machen...
     
    #4
    robkleinert, 14 März 2007
  5. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Ein Leben mit Partnerin ist immer schöner als ohne, da man immer jemanden zum teilen hat, in jeglicher hinsicht.. Natürlich gibt es einen wahnsinnig großen Antrieb wenn in der Liebe alles rund läuft.. vorallem am Anfang und eben diesen Antrieb kann man auf lange sicht gesehen keinesfalls aufrechterhalten.. das ist einfach Hormonbedingt..

    Entweder Du nimmst es hin wie es ist oder Du wechselst die Partnerinnen wie deine Unterhosen..

    Also für mich wäre es ein Armutszeugnis wenn ich hier posten würde das ich ohne Frau nicht auskommen würde.. Ich habe es einfach gelernt mich allein durchzukämpfen und meine Freundin gilt für mich als Luxus.. Wobei es auch immer auf die Frau selbst ankommt ob sie wirklich Luxus ist oder ob sie auch sparsam durchs leben gelangen möchte..
     
    #5
    Baerchen82, 14 März 2007
  6. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    ja das sit eine weise einsicht..bzw du musst lernen mit dir allein erstmal zurechtzukommen...und dich gut zu fühlen, auch wenn keine freundin neben dir ist.:smile:
     
    #6
    Decadence, 14 März 2007
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich hatte auch mal Zeiten, wo ich dachte, ohne Frau nicht leben zu können. Aber ich hab mich immer wieder zusammengerissen und Ziele vor Augen gehabt, die mich von der Einsamkeit ablenkten.
    Ich hatte erst sehr spät die erste Freundin gehabt, aber die Zeit davor hatte ich mich nicht zuhause eingeigelt, sondern hatte mit Ziele gesetzt in Bereichen, die mir eine gute Portion Lebenserfahrung einbrachten. Und Lebenserfahrung allgemein ist MINDESTENS so viel wert wie eine Partnerin. Ohne Partnerin hat man unendlich viel Zeit für sich, um Dinge zu tun, die man mit Partnerin nicht oder nur eingeschränkt machen kann.
    Besonders nachdem ich endlich einige Partnerinnen gehabt habe, lernte ich die Zeit, die man als Single zur Verfügung hat, besonders zu schätzen.
    Heute bin ich sogar froh darüber, ein Spätstarter gewesen zu sein -weil ich nicht ständig eine Partnerin hatte, die Zeit und Verpflichtungen in Anspruch nahm, unter anderem hatte ich mir auch viele Jahre Beziehungsstress erspart.
    Wenn ich mich total einsam fühlt, versuchte ich stets so gut es ging die Vorteile eines Singlelebens vor Augen zu halten - was aber auch nicht einfach ist. Besonders nach einer Trennung war das fast unmöglich.

    Du solltest versuchen, auch in diese Richtung zu denken, man muss auch mit einsamkeit zurechtkommen können. Für die einen ists auch schwieriger als die anderen.
     
    #7
    User 48403, 15 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - anscheinend ohne freundin
Damdil
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
11 Antworten
Baalin
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 November 2014
4 Antworten
northlane
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 April 2014
27 Antworten