Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann einfach nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von schnegge1344, 12 August 2005.

  1. schnegge1344
    0
    Mein Freund wohnt in Berlin und ich wohne in Hannover und das ist eine ganz schöne entfernung...wir sind jetzt am 18.8...8 MOnate zusammen. Wir hatten uns bissher immer nur 3-5 tage gesehen, am anfang habe ich auch noch gehuelt und er auch einmal aber jetzt die letzten 3-4 male hatte ich garnicht mehr geheult wo er oder wo ich nachhause fahren mußte. Jetzt in den Sommerferien aber, war mein freund für fast 3 wochen bei mir und ich finde wir sind in den 3 wochen viel mehr zusammengewachsen...Ich bin auch den abend beiner zusammengebrochen weil er nicht mehr bei mir war..stellt euch mal vor ihr seid jede sekunde tag und nacht mit einem zusammen und aufeinmal muss der jenige abreisen und ihr seht ihn erst in einem monat wieder...es war echt schwer für mich weil mir ist auch in den 3 wochen klar geworden das ich ihn wirklich nie mehr verlieren will und das ich mir auch die weitere zukunft mit ihm vorstellen kann. Bei manchen endet ja eine bezihung wenn sie sich mal wirklich 3 wochen gesehen haben, sowas ist ja auch ganz anders als wenn man sich nur 3-5 tage sieht...3 wochen ist schon fast wie ein gemeinsames zusammenleben finde ich und wir haben uns viel mehr kennengelernt...Seid dem er weg ist, ist für mich alles schiaze geworden ich vermisse einfach alles an ihm das da sein und eine ahnung einfach alles. Es ist echt schwer für mich nicht zu heulen. Ich kann einfach nicht mehr...Ich will immer bei ihm sein, will ihn in meiner nähe haben...aber das geht ja leider nicht =( Ich habe schon gadcht das ich mit 16 mit meiner freundin nach berlin ziehe aber das wird auch nichts werden weil ich erstmal heir jetzt meine angefangende berufsschule zuende machen will...
    Wenn einer in so einer situation ist wie ich und weiß wie schlimm sowas ist kann mir ja vielleicht auch mal ein paar ratschläge geben...weil mein schatz denkt immer ich wäre sauer oder so wenn er jetzt auflegt aber durch das telefonieren ist unsere einzigste verbindung und wenn er dann auflegt ist es ziemlich hart...aber irgndwann muss ja auch mal aufgelegt werden man kann ja nicht die ganze zeit telen...

    Danke schonmal im vorraus... :cry:
     
    #1
    schnegge1344, 12 August 2005
  2. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Och du arme :knuddel:

    Mir gehts genauso wie dir. Ich führe auch eine Fernbeziehung, und das schon seit 2 Jahren, und jetzt war ich mal wieder für 2 1/2 Wochen bei meinem Freund, morgen muss ich wieder abreisen, und ich könnte jetzt schon heulen wie ein Schlot, obwohl ich das absolut nicht möchte.... aber es kommt einfach und ich kann es nicht verdrängen.. Ich hasse es aufm Bahnhof zu warten, bis der Zug kommt der mich mitnimmt, und wieder für ne lange Zeit von meinem Freund trennt.. ich hasse es in seine Augen zu kuckn, ihm den letzten Kuss auf die Lippen zu drücken und dann zu denken "Oh mein gott ich liebe dich so sehr, wieso muss ich jetzt schon wieder gehen... ich halt das nicht aus". Ich probiere mir dann immer einzureden "Hör auf, du siehst ihn doch bald wieder, die Zeit geht so schnell vorbei, und schon bald liegst du wieder in seinen Armen". Manchmal klappt das auch, aber leider nur für ne ganz kurze Zeit. Dann steige ich in den Zug ein, setze mich auf meinen Platz, und fahre ganz 6 1/2 Stunden bis ich endlich Zuhause ankomme (+ einmal umsteigen). Das "Lustige" ist ja, wenn ich hinfahre, hab ich meistens Hunger, freu mich unheimlich, lese, höre Musik und freue mich auf die nächste Zeit mit ihm - wenn ich aber nachhause fahre, kann ich nix essen, nix trinken, nix lesen, nur Musik hören, und ausm Fenster kuckn. Und wenn ich dann angekommen bin, geh ich an meinen Pc, starte ICQ und sehe nur noch die Schriftzeichen meines Freundes... dann wird mir immer erst richtig bewusst das ich wieder alleine bin. Tja und dann kommt der schönste und schlimmste Moment zugleich.. Ich heule mir die Augen ausm Kopf, dafür gehts mir danach besser und ich kann gut einschlafen - auch allein :cry:

    Ich habe mich langsam damit abgefunden, das ich heulen muss, und ich es nicht unterdrücken kann, aber es ist jedesmal aufs neue scheisse, weil ich es nicht will, und vorallem nicht weiss was ich daran denn so schlimm finde, ich seh ihn ja wieder, und ich bin nicht für immer von ihm getrennt. Ich wünsche mir auch so sehr eine Zukunft mit meinem Freund, nur muss ich meine Schule beenden, und dann möchte ich ins Gymnasium. Das Problem ist aber, ich wohne in der Schweiz, mein Freund in Leipzig, und ich denke nicht dasses sinnvoll ist wenn ich meine Ausbildung in Deutschland mache, weil die in der Schweiz schlussendlich sicher als "besser" abgestempelt wird - ich habe schon oft mit meinen Eltern geredet, und mein Vater ist strikt dagegen das ich vor meinem 18 Lebensjahr nach Deutschland ziehe. Ich weiss auch nicht wie ich das machen will.. aber ich werd das sicher hinbiegen können, glaub ja an mich :grin:

    Jedenfalls siehst du jetzt mal dasses mir genauso geht wie dir. Und ich habs schon 2 Jahre durchgestanden, ohne völlig durchzudrehen. Geniesse doch einfach deine freie Zeit die du hast, ohne deinen Freund, und siehs doch mal von der positiven Seite: Wenn du ihn ne Zeit lang nicht gesehen hast, und ihn dann wieder sehen "darfst" freut man sich sicherlich 1000 mal mehr als wenn man sich regelmässig sieht (ma freut sich zwar auch dann, aber das ist dann halt schon "normal"), und man verbringt eine schöne Zeit... auch wenn die Trennung weh tut, sie ist eigentlich gar nicht mal schlecht, denn man merkt dann auch immer was man am Partner hat. Ich wünsch dir jedenfalls viel Kraft, und noch eine total schöne Beziehung mit deinem Freund :jaa:
     
    #2
    Spaceflower, 13 August 2005
  3. kleineSchnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    103
    7
    nicht angegeben
    hey Mädels!

    Ich hatte mit 16 auch ne Fernbeziehung...sie ging auch über 2 Jahre und wir sahen uns ca alle 2-4 Wochen ein Wochenende lang und in den Ferien immer etwas länger.
    Ich kann voll mit euch fühlen!
    Damals fand ich es auch total schrecklich und kam mir so alleine vor wenn ich wieder zu hause war, oder er abgereist war.

    zu schnegge kann ich auch nur sagen: es ist nicht schlimm, dass du heulen musst. Das tut doch auch voll gut, weil danach ist es meistens etwas besser!

    aber zu euch beiden möcht ich dann doch noch was sagen (weil ich ja inzwischen älter und schlauer geworden bin *g*):

    macht euch doch bitte nicht so abhängig von euren Freunden!
    gut mir gings mit 16 genauso, aber das ist absolut nicht gut für EUCH!!!
    Was ist denn das für ein Leben wenn ihr nur davon träumt in so und so viel Jahren zu eurem Freund zu ziehen und todunglücklich zu sein wenn er nicht da ist?!

    Die Pläne kann man schon haben, klar, ich hatte die auch (aber es kam anders, da er sich dann nach 2 jahren getrennt hat was eben jedem jederzeit passieren kann) und ich hab halt inzwischen gemerkt dass es das einfach nicht sein kann.
    Sich so auf den Freund und die Zukunft fixieren.
    Ihr seid jung ihr lebt im JETZT und HIER und ned irgendwo in der Zukunft.

    Sagt euch doch lieber "hey es ist schön dass ich nen Freund hab der mich liebt, auch wenn er gerade nicht bei mir ist" und seid glücklich darüber.
    Dann schaut mal auf euch selbst und kümmert euch um euch selbst und um eure Freunde in der Nähe und um Hobbies, Interessen und alles was Spaß macht. Das lenkt ab und dann muss man vielleicht gar nicht mehr heulen wenn der Freund wegfährt, einfach weil man neben dem Freund auch noch ein eigenes schönes Leben hat!

    Was meint ihr dazu?
    (Kritik erwünscht!!!)
     
    #3
    kleineSchnecke, 13 August 2005
  4. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Ich stimme dir zum grössten Teil zu ja. Ich lebe zwar mein eigenes Leben, aber mein Freund ist ein Teil davon, und ich brauche ihn, weil ich ihn liebe... und darum bin ich auch oft traurig wenn er nicht da ist, das ist halt nunmal so, und ich denke nicht das es anderen anders geht (egal welche altersgruppe).
    Eine Beziehung kann jeder Zeit zerbrechen, doch man muss nicht davon ausgehen... man weiss nie was passiert.
    Mein Freund ist nicht nur mein Freund. Er ist eine total wichtige Bezugsperson für mich. Ob nun als Freund oder als Kumpel. Er würde mir auch nach einer Trennung noch genauso viel Bedeuten.

    Und wie ich schon auch gesagt hab, nach nen paar Tagen hab ich mich beruhigt und kann auch mein eigenes Leben leben. Und das mitm planen, auch wenn man im hier und jetzt lebt sollte man nicht in den Tag rein leben, man sollte sich immer ein Ziel vor Augen setzen, um auch etwas anzustreben, wenn dieses "Ziel" zerbricht, kann man sich immer noch ein anderes setzen, für mich ist es aber einfach wichtig, zu wissen wohin ich will, was ich will, und was ich vorhabe. Ich brauche Ziele, und die sind nunmal für die Zukunft bestimmt.

    Ansonsten stimme ich dir völlig zu. Totale Abhängigkeit ist nicht gut (ich war auch schon viel abhängiger von ihm... und das war überhaupt nicht gut), denn wenn sich diese Person von einem löst, hat man den Salat.... und auch das jeder doch noch ein eigenes Leben hat, ist auch so.
     
    #4
    Spaceflower, 13 August 2005
  5. schnegge1344
    0
    yah...ich stimme dir auch zu...aber bei meinem freund ist es auch immer so wenn ich mal weggehe dann ist er immer voll traurig und ich will nicht das er traurig ist , ich will ihn nicht traurig machen...aber ich will auch nicht meine ganzen freunde auf spiel setzen vielleicht kennt ihr sowas ja auch...Mein freund und ich haben halt nur durch chatten und telen kontakt und da will er jede sekunde mit mir chatten was ich manchmal ein bissel übertrieben finde. zB.: Am Donnerstag, waren meine eltern und ich zum pizza backen eingeladen, ich ging auch mal mit weil ich hunger hatte) und dann sagste mein schatz zu mir, oh man schatz kannst du nicht dableiben ich vermisse dich doch so...Und dann habe ich mir so gedacht..naja großartiges machen kann ich ja da auch nicht zwischen den erwachsenen, okay ich komme ca20 uhr oder halb 9 wieder....dann hat er sicch total gefreut, naja und ich war total im streß es auch zu scjaffen bis um diese uhrzeit....Es fällt halt sehr schwer für mich und ich merke wie doll ich ihm bedeute. Manchmal bin ich wirklich froh drüber das ich in augenblick nicht in seiner nähe bin sondern das wir abstand haben...so blöd es sich auch anhört. Aber wenn man nur jede sekunde mit dem partner zusammen ist, so gehen doch die meisten bezihungen in die brüche und deswegen bin ich auch froh, weil ich glaube die ganze zeit könnten wir auch nicht aufeinander rumhocken und ich habe auch noch meine freunde was ich nicht vergessen darf und die darf ich nicht wegen ihm im stich lassen...Aber ich will mein freund auch nicht traurig machen...man...
     
    #5
    schnegge1344, 13 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - einfach mehr
Diorama
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Dezember 2015
14 Antworten
benniferrostock
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 April 2015
28 Antworten
Theo112
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Dezember 2014
2 Antworten