Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft ich kann es nicht fassen!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von multibella, 25 Mai 2010.

  1. multibella
    multibella (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    176
    43
    1
    Es ist kompliziert
    jetzt ist es schonj einen monat her und ich kann es immer noch nicht fassen.Kennt ihr das gefühl total am ende zu sein.
    Ich bin in einem tiefen Tunnel und es gibt einfach keinen ausweg.
    Habt ihr irgendeine Idee wie man aus diesem loch herauskommt??????
    bitte helft mir!!!!!:flennen::flennen:
     
    #1
    multibella, 25 Mai 2010
  2. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.408
    398
    2.997
    Verheiratet
    Vielleicht wäre es hilfreich wenn du uns sagst um was es genau geht...
     
    #2
    User 66223, 25 Mai 2010
  3. multibella
    multibella (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    176
    43
    1
    Es ist kompliziert
    Mein freund ist bei einem autounfall gestorben
     
    #3
    multibella, 25 Mai 2010
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    An sein Grab gehen, sich an schöne Momente erinnern, weinen.
    Sich mit Menschen unterhalten, die ihn kannten.
    Bücher über den Tod und das Leben lesen.
    Therapie.
     
    #4
    xoxo, 25 Mai 2010
  5. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.408
    398
    2.997
    Verheiratet
    Oje das tut mir sehr leid... :knuddel:

    Einen Monat ist nicht lange her um das Ganze zu verarbeiten. Hast du denn Freunde mit denen du reden kannst?

    Mir ging es nach dem Tod meines Vaters auch gleich wie dir, ich dachte ich muss selber sterben, hab keinen Ausweg mehr gesehen.

    Ich hab mich aber dann mal hingesetzt und mir die schönen Zeiten mit ihm in Erinnerung gerufen und mir wurde bewusst dass er zwar nicht mehr da ist aber die schönen Dinge mit ihm konnte mir keine nehmen.

    Immer wenn ich dann wieder traurig war, hab ich daran gedacht wie er mich angelacht oder einfach nur in den Arm genommen hat und es ging mir wieder etwas besser...

    Trauer zu verarbeiten dauert leider immer viel zu lange aber ich bin mir sicher dass du auch mal mit einem Lächeln auf ihn zurück blicken kannst.
     
    #5
    User 66223, 25 Mai 2010
  6. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    :knuddel:

    mein beileid.

    setz dich nicht selbst unter druck, es ist ganz normal das dich das noch immer aus der bahn wirft. wäre eher verwunderlich wenn es nicht so wäre.

    was mir immer geholfen hat, waren bewusste trauerstunden. zb. bewusst eine std hinsetzen am abend und fotos schauen, sich an schöne momente erinnern, den menschen vermissen und richtig losheulen, wenn einem danach ist. das hilft, dass es nicht ständig unerwartet im alltag aus dir herausbricht.

    trauer muss man auch zulassen können. und nach einem monat glaube ich dir gerne das du es noch nicht fassen kannst.

    mach bewusst trauereinheiten und sprich auch mit deinen freunden und lass dir zeit, beim drüber hinweg kommen. das sind meine Tipps. wenn es wirklich nicht besser wird, dann mach eine therapie. es ist nicht schlimm, hilfe zu brauchen oder anzunehmen.

    :frown:
     
    #6
    kickingass, 25 Mai 2010
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    es tut mir total leid :knuddel:

    vll kannst du dich ja mal an pinkbunny wenden.
    ihr freund ist auch bei einem autounfall gestorben
    vll kann sie dir ein bischen helfen?

    (häschen, ich hoffe, es is okay für dich?)
     
    #7
    Beastie, 26 Mai 2010
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Es würde dir und uns wohl auf jeden Fall helfen, wenn du deine Gedanken mal etwas ausführlicher darlegen würdest.
    Im Grunde geht es darum, dass du deinen Freund verloren hast, das ist klar, aber es wäre doch sicher hilfreich, wenn du mal etwas genauer werden würdest. Also wie ist das überhaupt passiert, wie hast du es erfahren, wie war die Beerdigung, wie war dein Abschied, wie waren die letzten 4 Wochen, was tust du so, um das ganze zu verarbeiten etc.

    Wenn du nicht darüber reden willst okay, das könnte ich verstehen, aber ich denke nicht, dass du dich an dieses Forum hier gewandt hättest. :zwinker:
     
    #8
    krava, 26 Mai 2010
  9. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Ohje, das tut mir wirklich Leid! :frown:

    Mache das, was dir am besten tut. Ablenken, darüber reden, ganz viel Zeit mit der besten Freundin verbringen, mit der Familie oder nicht darüber reden?
    Das hört sich immer so doof an, aber es ist ja wirklich so, dass die Zeit alle Wunden heilt.

    "Wir haben gelernt, uns mit vielem abzufinden, das ist unromantisch genug.
    Der Verlust klebt an den Füßen wie blasen, ggen die wir uns Einlegesohlen kaufen. Wir schmirgeln unsere Haut ab, damit sie glatt und weich wird, und kaufen Schuhe mit Fußbett und eine Nummer zu groß.
    Und es hilft.
    Es hilft am Ende ja doch und wir werfen uns das langsame Verblassen des Schmerzes vor, wir fühlen uns schuldig, weil zwar nicht der Tag kommt, an dem du sagst: Heute halte ich es aus.
    Aber es kommt der Tag, an dem du nicht als erstes an den Schmerz denkst.
    Und manch einer wirft es sich vor, wenn er sich wieder gut fühlt. Manch einer glaubt nicht mehr daran, glücklich zu werden, und wenn es dann doch passiert, kann es sein, dass er es mit Absicht übersieht.
    Und manch anderer wird es vielleicht nie los, auch wenn er dachte, er sei längst darüber hinweg.
    Dann fährt es ihm kalt zwischen den Rippen"

    Vielleicht hilft das ja, wenn du die Geshcihte von einer liest, die das gleich durchgemacht hat?
    Das Buch ist von Elisabeth Rank "Und im Zweifel für dich selbst"

    Ich wünsch dir viel Kraft!
     
    #9
    Mitbewohner, 26 Mai 2010
  10. multibella
    multibella (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    176
    43
    1
    Es ist kompliziert
    Er wollte zu mir fahren,mit dem auto seiner mom.und ist dann bei einer kurve (in magdeburg)ins schleudern gekommen und vor einen Baum gefahren.er war sofort tod.die polizei ist der meinung das er sich mit dem wagen nicht auskannte und deshalb den unfall hatte.seine mom hat mich dann angerufen und mir alles erzählt.zuerst habe ich es garnicht realisiert,aber nach zwei stunden bin ich total zusammengebrochen.Die beerdigung war grauenvoll,war nur mit in der kirche,danach habe ich es nicht mehr ausgehalten.
    Jeden tag denke ich nur an ihn und daran,das er den unfall nur hatte,weil er zu mir wollte.Ich kann nicht mehr schlafen weil ich nur von dem unfall träume.Hab sogar angefangen mich zu verletzen,nur um den schmerz für ein paar minuten zu vergessen.
    Ich schreibe ihm jeden tag einen brief.das problem ist,das ich normalerweise ein sehr verschlossener mensch bin und auch nicht darüber reden kann.Per mail ist es okay,aber nicht wenn jemand vor mir seht und auch nähe kann ich kaum zu lassen.deshalb fresse ich alles in mich hinein.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:05 -----------

    Er wollte zu mir fahren,mit dem auto seiner mom.und ist dann bei einer kurve (in magdeburg)ins schleudern gekommen und vor einen Baum gefahren.er war sofort tod.die polizei ist der meinung das er sich mit dem wagen nicht auskannte und deshalb den unfall hatte.seine mom hat mich dann angerufen und mir alles erzählt.zuerst habe ich es garnicht realisiert,aber nach zwei stunden bin ich total zusammengebrochen.Die beerdigung war grauenvoll,war nur mit in der kirche,danach habe ich es nicht mehr ausgehalten.
    Jeden tag denke ich nur an ihn und daran,das er den unfall nur hatte,weil er zu mir wollte.Ich kann nicht mehr schlafen weil ich nur von dem unfall träume.Hab sogar angefangen mich zu verletzen,nur um den schmerz für ein paar minuten zu vergessen.
    Ich schreibe ihm jeden tag einen brief.das problem ist,das ich normalerweise ein sehr verschlossener mensch bin und auch nicht darüber reden kann.Per mail ist es okay,aber nicht wenn jemand vor mir seht und auch nähe kann ich kaum zu lassen.deshalb fresse ich alles in mich hinein.
     
    #10
    multibella, 27 Mai 2010
  11. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    So eine Trauerphase kann drei bis 8 Jahre dauern, wobei es bei jungen Menschen schneller geht.

    Gerade dass du mit Menschen darüber redest ist nun sehr wichtig. Sowas kann man einfach nicht alleine aushalten. Der Freund meiner Freundin ist auch gestorben. Ich habe somit eie leise Ahnung davon und schätze es so sehr schlimm ein und vermutlich unterschätze ich die Lage immernoch. Ich will damit sagen, dass Menschen, die so einen Verlust nicht kennen sich gar nicht wirkich in das immense Gefühl hineinversetzen können.
    Was meiner Freundin aber geholfen hat ist die sogenannte Trauerbegleitung. Es gibt Psychotherapeuten die sowas machen. Da wirst du durch den Trauenprozess begleitet und verhinderst somit pathologische Symptome wie zum Beispiel das Ritzen.
    Und Gedanken, die du möglichst schnell erfassen und hinterfragen solltesst sind solche, die dir die Schuld an seinen Tod geben. Es war ein Unfall!
    Das Hineinfressen und das Zusammenreissen (also die Trauer nciht ausleben können) sind extrem schädlich. Du befindest dich in einer Situation, die lebensprägend ist. Darum schau, dass du gut damit umgehen lernen kannst und (ob du es momentan glaubst oder nicht) wieder glücklich lernen kannst und (jetzt scheints für dich vielleicht noch unmöglicher, ist es aber nicht) dich irgendwann wieder verlieben kannst. :smile:

    Hier noch ein Link:
    Trauerbewältigung - Hilfe beim Tod des Partners
     
    #11
    Luc, 27 Mai 2010
  12. kessy88
    kessy88 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.124
    148
    152
    vergeben und glücklich
    hallo multibella!
    fühl dich gedrückt :knuddel:

    ich denke jeder hier kann nachvollziehen, wie du dich fühlst.

    für mich klingt es ein bisschen so, als ob du dir ein bisschen die schuld an diesem schrecklichen unfall gibst?
    daran solltest du keine gedanken verschwenden. niemanden trifft dafür eine schuld, auch dich nicht.

    du schreibst, dass es dir hilft, zu schreiben.
    vielleicht ist ja ein blog eine option für dich? bzw vielleicht magst du iher im forum einen threat aufmachen, wo du immer wenn dir danach ist, aufschreibst, was dir gerade durch den kopf geht?

    lass die trauer zu, wann immer sie kommt, denn verdrängen verschiebt diese gefühlsausbrüche nur.
    wie ist denn jetzt der kontakt zu seinen eltern? sie trauern auch um ihr kind. gemeinsam gehts einem selber vielleicht nicht so schlecht, als wenn man alleine wäre. aber wenn du dich lieber zurück ziehst, dann ist as auch ok, jeder hat seine eigene art die geschehnisse zu verarbeiten.

    alles gute!
     
    #12
    kessy88, 27 Mai 2010
  13. multibella
    multibella (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    176
    43
    1
    Es ist kompliziert
    sie sind mir eine grose hilfe und immer für mich da.sie haben mir sachen von ihm als erinnerung geschenkt,wir verstanden uns von anfang an gut,und sie sind froh,das er eine freundin wie mich hatte(laut ihrer aussage)
     
    #13
    multibella, 27 Mai 2010
  14. Lily87
    Gast
    0
    :jaa:

    Genau.

    Für Außenstehende ist es denk ich nicht möglich, sich vollends in den trauernden Menschen reinzuversetzen, aber man kann sein Möglichstes tun, um zu helfen. Meinem Freund haben damals Gespräche + Therapie sehr viel geholfen, diese schlimme Zeit zu überstehen.

    Das mit dem wieder glücklich werden erscheint dir momentan sehr utopisch, aber vl hilft es dir, wenn du daran glaubst, dass wieder bessere Zeiten kommen. Vorher lasse aber deiner Trauer freien Lauf, du musst nichts unterdrücken! Schreie, weine, wenn dir danach ist. Du musst dich für nichts schämen.

    Und Schuld daran trägt keiner, also gib sie nicht dir selbst.

    :knuddel:
     
    #14
    Lily87, 27 Mai 2010
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Es mag ein schwacher Trost für dich sein, aber ich beneide dich sehr um dein gutes Verhältnis zu deinen Schwiegereltern. Mein Freund und ich sind 10 Jahre zusammen und ich hab nur zu meinem Schwiegervater ein gutes Verhältnis. Zum Rest meiner Schwiegerfamilie leider gar nicht und ich mag mir auch nicht ausmalen wie es im Falle eines solchen Unglücks wie bei deinem Freund wäre.
    Ist jetzt nicht das Thema, aber ich denke schon, dass gemeinsame Trauerbewältigung eine kleine Stütze sein kann.
    Ich kann dir sonst auch nur raten, dich in professionelle Hände zu begeben, denn so was ganz alleine wegzustecken, das schaffen die wenigstens. Und die, die denken, dass sie es schaffen, verdrängen meistens nur und das ist langfristig eben kein Verarbeiten.
    Ich denke, du weißt selbst, dass du Hilfe brauchst, also genier dich nicht und kontaktiere entsprechende STellen. Dich selbst zu verletzen hilft deinem Freund in keinster WEise und dir auch nicht. Ich glaube nicht, dass dein Freund das gewollt hätte.
    Dass du dir die Schuld gibst, ist für mich nachvollziehbar, auch wenn es natürlich Blödsinn ist. Du darfst dir da nichts einreden!!
     
    #15
    krava, 27 Mai 2010
  16. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Erstmal mein Beileid! Meine Mutter hat seinerzeit, als ich 12 war, einen schweren Unfall nur knapp überlebt, daher kann ich ein bisschen mitfühlen...

    Nein, tu Dir diesen Gedanken gar nicht erst an, denn es stimmt nicht. Er hatte nicht deshalb den Unfall, weil er zu Dir wollte. Dieser Unfall hätte auch passieren können, wenn er zum Paketverschicken gefahren wäre oder zum Einkaufen oder mit Freunden unterwegs gewesen wäre oder sonstwas. Du trägst daran keine Schuld! Red Dir das gar nicht erst ein! Du kannst nichts dafür!

     
    #16
    User 76250, 27 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fassen
Love96
Kummerkasten Forum
27 November 2016
4 Antworten
katrin94
Kummerkasten Forum
25 Februar 2014
4 Antworten
~Vienna~
Kummerkasten Forum
9 Juni 2006
77 Antworten