Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann ihn nicht vergessen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von AncientMelody, 25 November 2005.

  1. AncientMelody
    0
    So, jetzt gibt es mal wieder einen Thread in diesem Unterforum von mir.
    Mit meinem Ex-Freund bin ich jetzt seit fast fünf Monaten auseinander und fast zweieinhalb Jahre waren wir zusammen. Er wohnt in einem Nachbarsort, also ca. zwei Kilometer von mir entfernt. Ihn habe ich jetzt seit vielleicht drei Monaten nicht mehr gesehen. Ich habe ihn da aber auch nur im Auto hinter mir fahren sehen.
    Seine Eltern sehe ich noch öfter, da diese oft in meinem Wohnort einkaufen fahren. Irgendwie kann ich nicht gut damit umgehen.
    Ich merke schon, dass ich bei jedem roten Auto zuerst nach dem Nummernschild sehe und es ist auch nicht gerade selten, dass es das spezielle Nummernschild ist.
    Manchmal denke ich, dass ich teilweise über die Trennung hinweg bin. Ich bin mehr wütend auf ihn als dass ich traurig bin, zumindest denke ich das.
    Wenn aber so Situationen eintreten, dass ich ihn oder eine andere Person sehe, die mich an ihn erinnert, geht es mir wieder schlecht.
    Ich versuche stark zu sein und sage mir, dass es auch ohne ihn geht, aber einige Minuten später liege ich wieder heulend auf meinem Bett.
    Ich weiß nicht genau wieso, aber es tut einfach so weh.
    Wie denkt ihr darüber? Wie kann ich das "abstellen"?
     
    #1
    AncientMelody, 25 November 2005
  2. dream-like
    dream-like (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    101
    0
    nicht angegeben
    indem du zu ihm zurück gehst.
     
    #2
    dream-like, 25 November 2005
  3. AncientMelody
    0
    Wie meinst du das?
     
    #3
    AncientMelody, 25 November 2005
  4. Brody
    Gast
    0
    das bedeutet das du deine sehnsucht nach ihm nur loswirst wenn du zu ihm zurück gehst
     
    #4
    Brody, 25 November 2005
  5. AncientMelody
    0
    Das kann ich aber nicht. Wie stellt ihr euch das vor?
    Er will nichts mehr von mir, mir gings in der letzten Zeit wirklich sehr schlecht, weil die Trennung nicht gerade sehr leicht für mich war.
     
    #5
    AncientMelody, 25 November 2005
  6. dream-like
    dream-like (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    101
    0
    nicht angegeben
    dann wirst du damit leben müssen. die zeit wird alle wunden heilen. du musst nur geduld haben. glaub mir!

    um über meine erste grosse liebe (wirklich) hinwegzukommen habe ich bestimmt 2 jahre gebraucht.
     
    #6
    dream-like, 25 November 2005
  7. AncientMelody
    0
    Ja, das ist mir klar. Deswegen frage ich hier nach Tipps...
     
    #7
    AncientMelody, 25 November 2005
  8. dream-like
    dream-like (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    101
    0
    nicht angegeben
    mache sport! gehe raus! mache party! genieße das leben! - die alten Tipps eben.
     
    #8
    dream-like, 25 November 2005
  9. shila02
    shila02 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    nicht angegeben
    hallo,

    ihr seid über 2 jahre zusammen gewesen das ist eine lange zeit und völlig verständlich daß es dauert is du das verarbeitet hast.

    Ich nehme mal an daß er schluß gemacht hat. Wichtig ist jetzt daß du deine gefühle nicht unterdrückst, laß es zu alles andere bringt auf die dauer nix.

    Versuche dich abzulenken, geh mit freundinnen aus, such dir ziele im leben die du erreichen möchtest und konzentriere dich auf dich.

    zwinge dich aber nicht dazu nicht mehr an ihn zu denken oder so. wenn dir zum heulen ist dann heule, es ist ok, wenn du an ihn denken mußt dann denk an ihn.

    Im endeffekt kannst du da leider nur die zeit arbeiten lassen, und es wird von mal zu mal immer besser werden. Vergessen wirst du ihn vlt nicht da er ja über 2 jahre teil deines lebens war, aber der schmerz, der jetzt noch mit ihm in verbindung steht läßt irgendwann nach, er wird immer weniger.

    Zwischendrin wirst du vlt immer wieder rückfälle haben wenn du durch irgendwas direkt an ihn erinnert wirst, aber auch das läßt mit der zeit immer mehr nach.

    Und irgendwann wird es weniger daß du an ihn denkst, und irgendwann denkst du fast gar nicht mehr an ihn und vor allem nicht mehr in verbindung mit diesem schmerz.

    Und das wichtigste: sei geduldig mit dir selber, setz dich selber nicht unter druck nach dem motto es muß doch jetzt mal weg sein. Räum Dir selber die zeit dafür ein die du dafür brauchst dann wird das auch.

    Viel Glück und viel kraft
     
    #9
    shila02, 25 November 2005
  10. la_musicienne
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hey du,

    Bin gerade in einer sehr ähnlichen Situ. Bei mir ist seit 3 Monaten Schluss...
    Seit Sonntag habe ich wieder Kontakt mit ihm, ICQ und dann gestern eine Mail.
    Solange ich keinen Kontakt hatte war alles gut, seit Sonntag heul ich wieder wie son Schoshund...An Abstellen is nich zu denken...
    Ich weiss wie schwer das ist. Gesehen habe ich ihn zwar nicht, aber trotzdem, alle möglichen Erinnerungen und jedes kleinste Bisschen beeinflust meine Gefühle...
    Ich denk an dich und wünsch dir viel Kraft....

    :kiss:
     
    #10
    la_musicienne, 25 November 2005
  11. AncientMelody
    0
    Danke. Mein Tipp: Vermeide jeglichen Kontakt zu ihm, mir hilft das auch. Ich habe die Sachen, die ich von ihm geschenkt bekommen habe, alle in den Keller gestellt. Bei ICQ bin ich gar nicht mehr online. In der Schule vermeide ich den Weg langzugehen, wo ein Stufenfoto von seiner alten Stufe hängt. Man kann nicht alles vermeiden, aber das was geht, das mache ich auch.
     
    #11
    AncientMelody, 25 November 2005
  12. AncientMelody
    0
    Ich würde mich über weitere Kommentare freuen.
     
    #12
    AncientMelody, 26 November 2005
  13. Terrortussi
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Verlobt
    hallo ancient melody,

    aus dem, was du in deinen beiträgen geschrieben hast, schließe ich mal, dass eure trennung eine endgültige sache ist - richtig?

    dein verhalten ist vollkommen normal. jedem würde es so gehen wie dir, zumal die trennung für dich - wie du sagst - schwer war und SO lang ist das alles ja auch noch nicht her.
    deshalb ist es nichts außergewöhnliches, dass du z.b. immer noch ziemlich auf rote autos fixiert bist :zwinker: und es dir schlecht geht, wenn dann die eltern deines exfreundes siehst.

    ein "gegenmittel" gegen Liebeskummer gibt es leider nicht.
    lass dir einfach zeit und setz dich nicht so unter druck.
    das alles wird sich mehr oder weniger bald wieder legen und du wirst dich neu verlieben, du wirst schon sehen.

    sowas ist uns allen schon mal passiert, dir vielleicht auch oder es wird dir noch öfter passieren und es ist immer das gleiche.

    also halt die ohren steif! :knuddel:
    liebe grüße,
    terrortussi
     
    #13
    Terrortussi, 26 November 2005
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ahoi ancientmelody.

    es dauert. das ist einfach so. dadurch, dass er in der nähe wohnt und du ihm indirekt begegnest, wirds nicht leichter, aber das musst du aushalten.

    das mit nummernschild etc. kenne ich. du kannst versuchen, das zu unterdrücken. oder hinnehmen, dass du das tust.

    zurück zu ihm: bloß nicht. sorry, aber ich meine zu wissen, dass die trennung sehr richtig war, nach der vorgeschichte. wenn du nicht mehr wirklich weißt, wie mies du dich im letzten halben jahr der Beziehung (oder länger...) fühltest, dann lies dir durch, was du schriebst damals. ihr hatte große probleme. er hat große probleme. es klappte nicht. es gab enorm gute gründe, die sache zu beenden.

    er will nix mehr von dir - aber du solltest auch nichts mehr von ihm wollen. ich denke, es ist mehr das vermissen von nähe, das blöde alleinsein, was dich quält. aber das hatten wir ja neulich schon. daher fällt mir nicht viel neues ein. außer eben: ablenken.

    dass du ihn nicht vergessen kannst, ist sehr normal. da musste noch geduld haben... schwer, ich weiß.

    gruß
    m
     
    #14
    User 20976, 27 November 2005
  15. AncientMelody
    0
    Ja, das ist schwer.
    Ich weiß, dass die letzte Zeit unserer Beziehung auch nicht gerade toll war, aber unsere Beziehung war irgendwann mal auch sehr schön.
    Ich vermisse ihn sehr und ich würde gerne wissen, wie es ihm geht, was er macht usw., aber ich glaube, es ist besser, wenn ich mich nicht mehr bei ihm melde. Er meldet sich auch nicht mehr bei mir.
    Ich muss zugeben, dass noch kein Tag vergangen ist, an dem ich nicht an ihn gedacht habe...
     
    #15
    AncientMelody, 28 November 2005
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    nun, die stärkeren probleme fingen aber nicht erst in den letzten monaten an, wenn man sich frühere beiträge ansieht. da lag schon im frühjahr/sommer 2004 einiges im argen. da hast du schon überlegt, ob es überhaupt noch sinn hat mit ihm. sicher war es dann auch wieder schön. aber die probleme kommunikativer und sexueller natur solltest du nicht verharmlosen...

    dass noch kein tag ohne gedanken an deinen exfreund verging, finde ich nicht ungewöhnlich, dass ging mir nach meiner ersten kurzen beziehung auch so. und die war viel kürzer, nur wenige monate...

    aushalten, ablenken. und nimm dir nicht übel, dass du noch nicht so "vergessen" kannst, wie du es willst. das ist halt so. kümmer dich um dein aktuelles leben. und wenn du an ihn denken musst, dann ist das halt so - so lang du nicht den fehler machst und ihn idealisiert bzw. die zeit mit ihm...klar gab es AUCH schöne zeiten. aber eben auch viele recht schwierige probleme. die eine fortführung eurer beziehung unmöglich machten. verlier das nicht aus den augen. es ging nicht weiter mit euch. zu viele differenzen. die trennung war richtig.

    dass du die guten zeiten vermisst und auch einfach IHN, seine art etcetera - das ist normal. aber beim vermissen vergiss nicht, wie enttäuscht und unglücklich du auch oft seinetwegen warst.

    gruß
    m
     
    #16
    User 20976, 29 November 2005
  17. büschel
    Gast
    0
    @la_musicienne:

    que (!) tout y est confusion.. :zwinker:

    il y a bien de la vérité dans cette phrase :zwinker:
     
    #17
    büschel, 29 November 2005
  18. AncientMelody
    0
    Ja, wahrscheinlich hätte ich vor der Trennung anders über unsere Beziehung als nun im Nachhinein.
    Sicherlich war vieles nicht so einfach und auch nicht immer schön, aber einige Punkte waren auch schön mit ihm und erst recht diese Sicherheit und Geborgenheit...
     
    #18
    AncientMelody, 29 November 2005
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ach du, ich kann das doch sehr gut verstehen! diese sehnsucht nach genau dieser geborgenheit. das kenne ich aus eigenem liebeskummer nach enttäuschendem ende sehr gut. das "nie wieder mit ihm..."ist fies. und der gedanke an damals, an dieses oder jenes schönes treffen...

    nur: war diese geborgenheit nicht auch trügerisch? wenn da sooo viele missverständnisse waren, er oft genug auf deine bedürfnisse nicht einging, dich von oben herab behandelte, dich öfters kaum beachtete oder dir nicht die aufmerksamkeit schenkte, die du brauchtest und vor allem verdientest, ... wenn da so viel NICHT klappte, wie verlässlich ist das das gefühl von sicherheit und geborgenheit? in den jeweiligen momenten war es mit ihm schön. aber zwischen den situationen, in denen du dich wohlfühltest bei ihm, gab es viele viele momente, in denen du nicht glücklich warst.

    und dass du jetzt dich womöglich fragst "war es denn wirklich so schlimm? hätten wir nicht ne chance gehabt?" ist auch natürlich, aber ich kann dir die antwort geben, die ich aufgrund deiner vielen unglücklichen beiträge geben kann: ja, es war so schlimm. es wirkt nicht, als hättet ihr eine chance für eine glückliche beziehung gehabt, nein. weil da zu viele probleme waren, grade auch sexueller natur. und in sachen kommunikation.

    das ist für außenstehende gut erkennbar gewesen. dass du auch schöne zeiten mit ihm hattest, streite ich nicht ab. aber im vergleich zu den problemen...

    ich will nur, dass du dir vor augen führst, dass es zwar auch schöne zeiten gab, aber die konflikte eben sehr tiefgehend waren und NICHT zu lösen (jedenfalls nicht seinerseits, er hat immer wieder behauptet, er ändert sich, und es passierte NIE etwas, er sah die probleme nicht als probleme, als ihr noch zusammenwart, hat das gern verharmlost...).

    vielleicht liest du dir ja wirklich noch mal durch, was du früher schriebst. manchmal reichen vielleicht schon die beitragstitel. versuche, nicht zu sehr dem verhaftet zu sein, was eines tages einmal war. sondern, wenn dich das vermissen packt, dann denk auch daran, wie nervenaufreibend die konflikte waren, wie sehr sich das im kreis drehte, ...

    ich denk schon, dass du da zu sehr idealisierst, je länger die trennung her ist. "vieles war nicht einfach" schreibst du. ja. in der tat. aber das ist harmlos gesagt. mir scheint, je länger die zeit MIT ihm her ist, um so mehr tritt das gefühl der jetzt verlorenen geborgenheit in den hintergrund, die du mit ihm assoziierst. du sehnst dich zurück und unterschlägst da all die unglücklichen gefühle. und die gingen nicht über wenige wochen oder monate, sondern über eine wirklich SEHR lange zeit, schon als ihr ein gutes jahr zusammen wart, meintest du, es habe vielleicht keinen sinn mehr...

    na, dein ding.
    dass du vermisst und nicht loskommst von den erinnerungen, ist "noch normal". aber mach dir bewusst, wie es WIRKLICH war, und vermisse nicht die art, wie du es gern gehabt hättest - weil du jetzt allein bist und meinst, mit ihm warst du nicht allein (obgleich du mit ihm auch recht oft allein warst, weil er anderes wollte als du). sicherheit, geborgenheit sind wichtig. jetzt fehlt dir das. aber dir fehlte in der beziehung mit ihm noch viel mehr.

    Off-Topic:
    @büschel: ob die musikalische junge dame hier noch mal reinguckt, weiß ich nicht, deine ergänzung von "que" zu ihrer signatur ist korrekt - aber hier offtopic und etwas fehl am platz. vielleicht schreibst du das an la_musicienne per pn, damit sie ihre signatur korrigieren kann? :zwinker:
     
    #19
    User 20976, 29 November 2005
  20. AncientMelody
    0
    Danke für den langen Beitrag. Es mag sein, dass es so ist, wie du schreibst, aber ich glaube, ich kann das jetzt noch nicht objektiv beurteilen. Es stimmt schon, dass es nicht immer so gut lief. Aber die Zeit um die Trennung herum war echt das Schlimmste an der ganzen Beziehung. Ich hätte niemals gedacht, dass er mal so zu mir sein wird.
    Wenn ich jetzt an ihn denke, vermischt sich bei mir ein Gefühl gemischt aus Trauer und Wut. Ich weiß nicht, was momentan überwiegt.
    Ich hoffe, dass ich die Zukunft auch alleine meistern kann. Immer wenn ich etwas versaue (so wie heute eine Klausur) falle ich wieder dahin zurück, dass es mir schlecht geht und dass ich ihn so sehr vermisse. Er hat mir viel bei meinen Hausaufgaben und beim Lernen geholfen und wenn es mir wegen der Schule schlecht ging, hat er mich getröstet.
    Wenn ich jedoch mal etwas alleine erreiche (in Mathe z.B. die Note ohne seine Hilfe gehalten), dann denke ich mir nur: "Das schaffst du auch alleine."
    Von anderen Leuten habe ich schon positive Resonanz bekommen, was die Zeit nach der Trennung angeht. Sogar meine Mutter meint, dass ich in den vergangenen Monaten "erwachsener und selbstständiger" geworden bin.
    Ach, ich weiß auch nicht. Vielleicht werde ich ihn ja irgendwann vergessen können...
    Mal was ganz anderes:
    In letzter Zeit wandelt sich bei mir langsam die Trauer und Wut um. Ich habe immer den Wunsch, dass er irgendwann einmal einsieht, dass sein Verhalten nicht gerade freundlich war und dass er sein Verhalten irgendwann einmal bereut und dass es ihm leid tut.
    Irgendwie komm ich mir bei dem Gedanken etwas...komisch vor. Ist das "normal"?
     
    #20
    AncientMelody, 29 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ihn vergessen
palaberpanda
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Januar 2016
13 Antworten
Luise:)
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2015
9 Antworten