Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann mich nicht wehren

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von FaustVIII, 28 August 2007.

  1. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo.

    Seit einigen Wochen habe ich massive Probleme... mit meiner Familie, meinem Freund und mit mir selbst.

    Eigentlich begann es wohl damit, dass ich meinen Eltern gesagt hab, dass ich schwul bin und einen Freund habe.
    Sie haben das eigentlich fast garnicht wahrgenommen... Es gab ein kurzes Gespräch. "Wie ist es denn so?"...
    Es hat damit geendet, es als "Phase" abzustempeln, den Fall zu den Akten zu legen und abzuwarten, dass sich das "Problem" von allein löst.

    Nun bin ich seit Ende April mit der Schule fertig.
    Ich habe mich an Kunsthochschulen beworben, weil ich Kunst für ein Lehramt studieren wollte... Ablehnungen...
    Als nächstes habe ich es mit Germanistik versuchen wollen... Aber mit nem Schnitt von 2,6... Ablehnungen...

    Die Luft wird langsam dünn. Bis vor einer Woche habe ich noch nen Ferienjob auf ner Baustelle gemacht um ein bisschen Geld zu verdienen und als ich nach Hause kam wollte ich eigentlich nur meine Ruhe haben,
    aber meine Mum lag mir ständig in den Ohren, ich sollte mich für andere Dinge, ein Freiwilliges Soziales Jahr z.B. bewerben.
    Daraufhin habe ich mich für Berlin informiert, weil mein Freund da wohnt. Ich will da was machen und dann zu ihm ziehen.
    Das gefällt meinen Eltern ganz und garnicht. Die wollen mich von Frankreich bis ins Hinterland von Island schicken... Ich will das nicht. "Lass dir diese Chance nicht entgehen!", "Man muss doch alles mitnehmen!"
    Das haben sie gesagt...

    Ich will nicht ins Ausland... Ich will hier etwas emeinnütziges machen, mich um meine Mappe kümmern und es dann im nächsten Jahr nochmal mit einem Studium versuchen. Das will ich.
    Meine Eltern wissen garnicht was ich will. Es ist für sie egal, dass ich jemanden habe, der auf mich wartet. Für sie ist es nicht mehr als eine Phase...

    Jeden Abend brüllt meine Mum wieder rum, dass ich Bewerbungen schreiben soll... Bewerbungen für Sachen, die ich garnicht will.

    Mein Freund hat mir gestern am Telefon gesagt, ich soll mich wehren dagegen und ihnen sagen was ich will... meinen Standpunkt auch vertreten.
    Ich finde er hat Recht. Tausendmal hat er Recht, und doch kann ich das nicht machen. Ich habe mich nie gegen irgendwas gewehrt, was meine Eltern mit mir machen wollten.
    Als ich dann genauer darüber nachdachte, habe ich gemerkt, dass ich mich noch NIE wirklich gewehrt habe. Nicht gegen meine Eltern, nicht in der Schule, auch sonst nicht, GARNICHT.

    Nun sitze ich hier. Ich weiß was ich machen sollte um raus zu kommen. Ich sollte hingehen und ihnen einfach so alles sagen, aber ich weiß, dass sie mir nicht zuhören.
    Ich weiß auch, dass ich meine Sachen packen sollte und einfach gehen sollte, wenn sich keine Lösung finden lässt um es auf eigene Faust zu versuchen... mein Leben so zu leben wie ich es will, mit dem Menschen den ich liebe.

    Aber ich kann mich nicht wehren.
     
    #1
    FaustVIII, 28 August 2007
  2. nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    vergeben und glücklich
    So wenig wie deine Familie dich und deine Worte wahrnimmt, bleibe dennoch bei deinen Vorstellungen und Träumen... wenn du vorhast zu deinem Freund nach Berlin zu gehen, was hält dich dann jetzt noch zu Hause? Du kannst ebenso dorthin ziehen und dir von dorthaus etwas geeignetes suchen... zumindest hast du dort deine Ruhe und die Konzentration und keine Vorwürfe bzgl deiner Zukunft?! Denke an dich und nicht daran, was deine Eltern meinen, was für dich das Beste sein könnte. Eltern meinen es meist ja nur gut, aber dein Leben solltest du dir gestalten und nicht sie für dich!
     
    #2
    nordsternchen27, 28 August 2007
  3. ANTA_
    ANTA_ (29)
    Benutzer gesperrt
    206
    0
    0
    Single
    Ich kann deine Eltern voll verstehen. 19 Jahre lang haben sie dich ernährt und großgezogen und sie glaubten es sei alles in ordnung. nun kommst du zu deinen eltern mit der für sie erschreckenden nachricht: "Ich bin schwul Mama und Papa."
    Für mich wäre das genauso erschreckend wenn mein Sohn zu mir ankommen und sagen würde, dass er schwul sei.
    Einerseits würde ich mir vorwürfe machen, dass ich bei der Erziehung versagt hätte. Andererseits würde ich es akzeptieren müssen, ob ich es will oder nicht. Nur eins ist ganz entscheinend und zwar die tatsache, dass du dich wohlfühlen musst. Na und dann bist du eben schwul, trotzdem bist du kein anderer Mensch deswegen. sei es von gott gewollt oder nur eine lebensphase. einfach nichts einreden lassen und immer nach dem motto leben schwul ist cool. komischerweise ist es bei lesben nicht so ein heikles thema, gerade deswegen, weil viele männer lesben eher anziehend finden. daher ist es ja nicht verwunderlich, dass gerade männer große abneigung gegen schwule zeigen.

    ich hoffe, du findest einen weg und ziehst zu deinem freund nach berlin.
     
    #3
    ANTA_, 28 August 2007
  4. MandoDiao
    MandoDiao (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    oops
     
    #4
    MandoDiao, 28 August 2007
  5. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    Ich kann deine Eltern verstehn..ich verstehe aber auch dich in dieser Situation sehr gut.Als ob es nicht schon schwierig genug ist sich dazu zu äussern das man anders ist..dann wird auch noch drauf rumgehackt...ich kann dich da schon verstehn.

    Ich rate dir das gleiche wie die anderen vor mir.. du bist alt genug um dein Leben auf eigene Faust zu bestreiten..ich bin damals auch mit 18 ausgezogen um in Graz meine Schule zu machen und bei mienem Freund zu sein..

    Chancen hast du in Berlin genauso ..und du bist bei deinem Freund...und du kannst beweisen, dass du reif genug bist um selbsttändig zu handeln und zu leben.

    Ich halt dir die Daumen :zwinker:
     
    #5
    kleineskekschen, 29 August 2007
  6. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    du bist alt genug um zu zeigen,dass du selbstständig genug bist um auf eigenen beinen zu stehen.

    du musst es nur wollen und den mut aufbrigen,diesen schritt zu wagen...
     
    #6
    User 77157, 31 August 2007
  7. XxMelmausxX
    Verbringt hier viel Zeit
    351
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke auch das du alt genug bist dein Leben selbst in die Hand zu nehmen.. Das ist ja einfach nur noch gemein von deinen Eltern..
    :mad: Also eine richtige Hilfe scheinen die ja nicht gerad zu sein...

    Sollen doch einfach froh sein.. das du ihnen überhaupt erzählt hast das du mehr interesse für Männer hast.. Es gibt Leute die leben seit Jahren in der Rolle und die Eltern wissen das bis heute nicht.. bei nem Kumpel ist das zb so.. DIe eltern schleppen andauernt weiber an die er gar nicht mag.. weil er sich überhaupt gar nicht für Mädchen interssiert.. Weisst, sag deinen Eltern was du moechtest..Wenn du deinen Mund nicht aufmachst.. wirst du irgendwann daran kaputtgehen.. Zieh aus.. wenns keinen anderen ausweg mehr gibt.. das klingt hart weil man denkt... DIe eltern stehen dann nicht mehr hinter einem...


    Ich bin ganz sicher.. ein paar Wochen/mOnate später werden sie deine Liebe für Männer auch verstehen.. und merken das du eigentlich einen ganz anderen Weg gehen willst.. und nicht den den sie gerne wollen... Setz deinen eigenen Dickschädel durch.. :zwinker:

    Ich drück dir die Daumen.
     
    #7
    XxMelmausxX, 1 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mich wehren
LittleFlower
Kummerkasten Forum
15 September 2007
27 Antworten
SottoVoce
Kummerkasten Forum
21 März 2007
18 Antworten
Piccella
Kummerkasten Forum
12 April 2006
10 Antworten