Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann mich zu nichts motivieren und das wird mir langsam zum Verhängnis

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von AncientMelody, 20 Januar 2006.

  1. AncientMelody
    0
    Mein Problem ist eigentlich schon in der Überschrift benannt worden.
    Irgendwie kann ich mich zu nichts motivieren. Da ich nun aber dieses Jahr Abitur mache, müsste ich so langsam mal etwas an meiner "Einstellung zum Lernen" etwas tun, sonst sieht es mit meinen Abiprüfungen nicht so besonders aus.
    Besonders an Wochenenden und in den Ferien sieht es schlimm aus. Ich gammle den ganzen Tag vor mich hin, bin im Internet, gucke Tv und ansonsten mache ich kaum etwas. Ich nehme mir immer vieles vor, fange einiges an, aber ich schaffe meist gar nichts...
    Mein Zimmer ist sehr unordentlich. Die Hausaufgaben mache ich meist erst am Abend vor dem Tag zu dem wir sie haben müssen. Meist lerne ich auch erst am Abend vorher für die Klausuren.
    Ich muss unbedingt etwas tun und ändern! In diesem Jahr werde ich wahrscheinlich mit einer Ausbildung beginnen und möchte natürlich nicht, dass das so weiter geht.
    Wisst ihr Ratschläge, wie ich mich vielleicht etwas mehr zu unangenehmen Sachen motivieren könnte oder wie ich die Tage strukturieren kann?
     
    #1
    AncientMelody, 20 Januar 2006
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ferien und Wochenende sind auch nicht gerade meine beliebtesten Lernzeiten. Da gehört bei mir auch Zwang dazu. Ich kann aber früh morgens ganz gut lernen. Und deswegen stelle ich mir dann auch den Wecker. Erstmal 2-4h was schaffen, dann Frühstück und dann den Tag genießen.

    Wenn ich in meiner Studienstadt bin, mach ich mich auf den Weg in die Bücherei. Wenn ich dort bin, mach ich auch erstmal was.
    Vielleicht gibt es so eine Möglichkeit bei dir auch.

    Hoffe ich konnte etwas helfen.
     
    #2
    Doc Magoos, 20 Januar 2006
  3. AncientMelody
    0
    In der Woche komme ich leider nicht so oft zum Lernen, weil ich recht viele Termine habe. Am Wochenende kriege ich es nicht hin, weil ich mich dazu nicht motivieren kann...
    Am Wochenende hole ich auch mal ganz gerne den Schlaf nach, der sich in der Woche so angesammelt hat. Ich schlafe dann schon mal bis 11 Uhr und wenn ich dann so lange geschlafen habe, bin ich zwar ausgeschlafen, aber dann bin ich den ganzen Tag so faul und träge.
     
    #3
    AncientMelody, 20 Januar 2006
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Vielleicht hast du einfach noch nicht den richtigen Rhythmus gefunden. Wie Frantic schon sagte, er lernt sehr gerne morgens und kann sich motivieren, bei mir ist das eher vor dem Schlafen gehen. Tagsüber bin ich dann immer zu aufgedreht und lasse mich leicht ablenken aber abends geht das dann.. Versuche doch mal einen Rhythmus zu finden! :zwinker:
     
    #4
    User 37284, 20 Januar 2006
  5. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Kannst du den Rythmus nicht einfach umstellen? Quasi früh aufstehen was tun, und dann nochmal ein Mittagsschlaf...

    Wenn du aber lernen willst und die Woche so voll ist, musst du halt mal ein paar Termine sausen lassen. Lernen bedarf nämlich auch Zeit und die sollte man sich auch nehmen.
     
    #5
    Doc Magoos, 20 Januar 2006
  6. AncientMelody
    0
    Das glaube ich eher weniger. Mittags kann ich nicht schlafen oder ich brauche zwei Stunden zum Einschlafen und dann kann ich am Abend auch wieder nicht einschlafen.
    Mit Terminen waren eher andere schulische Verpflichtungen (Vorbereitungen für den Abschluss, Zeitung usw.) oder Arztermine, von denen ich leider jede Woche bestimmt zwei habe.
    Das mag sein... Hoffentlich gibt es für mich auch einen passenden Rhythmus... :ratlos:
     
    #6
    AncientMelody, 20 Januar 2006
  7. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich war nie der große Lernertyp... ich musste mich vor Klassenarbeiten auch immer irgendwie dazu zwingen. Ja dann kam das Abitur und die Sache wurde auch nicht besser, aber jetzt hab ich es auf die Uni geschafft und das auch eigentlich ganz gut und irgendwie erwacht so langsam etwas wie Ehrgeiz in mir.

    Also damals so etwa mitte Januar wie jetzt, dachte ich auch schon zärtlich an meine Abiklausuren. Mir fehlte aber der Druck, ich dacht mir hab ja noch Zeit.....
    So irgendwann Ende Februar merkte ich dann das ich doch nicht so viel gemacht habe und das wenn ich jetzt nicht Gas gebe das mit dem Abi nix wird....
    Also ging ich erst meine Sachen durch, für jedes Abifach einzeln und schrieb mir raus, was alles thematisch vorgekommen ist.....
    Da fällt einem erstmal auf was man alles zu tun hat.
    Dann hab ich mir die Wochen eingeteilt... und zwar so das ich für jedes Thema und Fach einigermaßen gleichmäßig viel einteilte...

    Ich kann so einen Plan nur empfehlen und ich hab ihn jetzt für meine ersten Klausuren an der Uni auch wieder gemacht. Sowas hilft einfach...

    Dann hab ich mir Bücher geholt.... jede Menge, sehr teuer...also wollte man das ganze Geld nicht für umsonst rausgeschmissen haben...

    Angefangen zu lernen. Klar erstmal mega schwer und tierisch ätzend und keinen Bock... mach Ordnung in die Sache. Keiner macht Abi in einem wust von Blättern und alles ist irgendwo.
    Lege Ordner für jedes Fach an und tu alles was relevant ist da rein.

    So... tu den ganzen Scheiß den du aufm Schreibtisch hast und er nüscht mit Schule zu tun hat weg, weil das lenkt ab und das geht nicht. Wenn du mal mit nem Thema angefangen hast dann arbeiteste dich da auch rein....kein Meister is vom Himmel gefallen und Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.

    also ich hab glaub ich Literweise Red Bull reingekippt und Harbio gefressen, um mich irgendwie bei Laune zu halten...

    Jo und wenn du mal echt keinen Bock haben solltest, dann mach nen Tag nichts...oder mach genug Pausen zwischendruch....
    ich kann auch nicht 2 Stunden ohne Unterbrechung nur aufs Papier glotzen...
    Geh nen bisschen durch die Bude, trink was, und dann wieder ab...

    Und dann wird das was. Am Ende hatte ich sogar nen durchaus netten Abischnitt und bin jetzt auf ner Uni von der man sagt sie hätte nen sehr guten Ruf.....also wenn ich das kann dann du auch.

    P.S: Hab 2004 Abi gemacht...also ist bei mir alles noch frisch in Erinnerung. Mit dem nur am Wochenende lernen wird das allerdings nicht. Scheiß auf irgendwelche Termine. Wenn du das haben willst dann ist bald der einzige Termin den du hast der mit deinem Schreibtisch!!! Also ein bisschen Contenance
     
    #7
    SunnyBee85, 20 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten