Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann nicht mehr...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von patti123, 8 November 2009.

  1. patti123
    patti123 (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    19
    26
    0
    Single
    Hallo ihr,

    ich werde euch nunmal von meinem Problem erzählen. Ich bin jetzt 18 Jahre alt und hatte bisher 2 Freundinnen , die erste Beziehung hat mir nicht viel bedeutet , es war eher die Neugier die mich dort hineintrieb. Das ganze hielt 6 Monate und als dann Schluss war hat es mich auch nicht sonderlich bewegt , na klar hat es ein bisschen weh getan aber das ging schnell vorüber.

    Meine zweite Freundin , um die es hier auch gehen soll , lernte ich 2 Monate nach der Trennung von meiner ersten kennen. Sie steckte mir einen Zettel Morgens in der Bahn zu , ich war völlig überrascht das "so eine" wunderschöne Frau sich für mich interessiert. An dem letzten Satz merkt man eventuell schon ein großes Problem das ich habe/hatte. Ich hatte zu der Zeit ein Selbstwertgefühl von einem , auf Deutsch gesagt , Stück Scheisse. Dementsprechend habe ich mich total verschlossen und habe Sie nicht an mich herangelassen. Sie dagegen ist total offen und direkt.

    Nunja die ersten Treffen liefen nicht besonders gut , ich habe mich neben Ihr mies gefühlt wie als wenn Sie das ganze nur aus Mitleid tut. Ich war sogar so geblendet von meinem Selbsthass dass ich nicht bemerkte was Sie für mich empfand , zusammengekommen sind wir dann nach dem 5ten Treffen nachdem sie mir wirklich mit allen Mitteln klargemacht hatte das Sie mich will. So etwas wie Liebe habe ich nicht für Sie empfunden , ich denke auch dass ich zu dem damalgien Zeitpunkt soetwas garnicht für einen anderen Menschen empfinden konnte.

    Unsere Beziehung lief , wie auch zu erwarten war , mehr als dürftig. Wir gingen zusammen auf Partys etc. doch dort saß ich meistens nur in der Ecke wie ein Häufchen Elend , Sie und Ihre Freundinnen fragten mich auch deßöfteren warum ich "so ruhig" wäre. Natürlich konnte ich nicht den waren Grund verraten. Dafür besaß/besitze ich einfach nicht den Mumm. Zudem sei gesagt das ich in in anderen Situationen wie z.B in der Schule , ein komplett anderer Mensch bin. Ich habe mit Abstand die größte Klappe von allen , ja ich bin sozusagen der Klassenclown.

    Ja so wie es kommen musste war nach ca 1 1/2 Monaten wieder Schluss , sie kam zu mir und erzählte mir unter Tränen dass Sie sich jemanden wünsche der auch mal auf die Kacke haut , der auch mal Scheisse macht. Naja und weg war Sie.

    Mir ging es danach ziemlich beschissen aber weil die Sommerferien anfingen und ein Urlaub mit Freunden anstand war die ganze Sache etwas in den Hintergrund geraten. Nach dem Urlaub aber traf es mich dann wie der Blitz. Ich sah Sie zusammen mit einer Freundin in einer Diskothek und in diesem Moment sind wirklich tausende Welten in mir zusammengebrochen. Mir ist klar geworden was ich mit Ihr verloren habe und das mich mein Selbthass wieder mal ins Verderben gestürzt hat.

    Das alles ist jetzt ca. 4 Monate her. Das schlimmste ist , das ich wirklich jeden gottverdammten Tag an Sie denken muss. Ich verbinde alles mit Ihr , sei es ein Datum das ich sehe oder die Tatsache das ich inzwischen meinen Führerschen gemacht habe und meine erste Fahrstunde hatte als wir noch zusammen waren. Es ist wirklich schrecklich , es gab eine Zeit direkt nach dem ersten wiedersehen , da haben mich meine Eltern sogar verdächtigt das ich Drogen nehme weil ich total von der Bahn abgekommen war und fast nichts mehr gegessen habe. Manchmal sehe ich Sie noch Morgens auf dem Weg zur Schule oder Abends beim feiern. ein Blick von Ihr und mein Tag ist gelaufen. Am schlimmsten ist es wenn auch noch Alkohol im Spiel ist , wenn ich dann nach Hause komme lege ich mich einfach ins Bett und fange an zu heulen.

    Das was mir am meisten das Herz bricht ist die Tatsache das ich alles bin was Sie sich damals gewünscht hat. Ich BIN jemand der viel Scheisse baut , ich BIN jemand der offen auf Leute zugehen kann , ich BIN alles von dem nur konnte ich es damals in keinster Weise zeigen. Nun rede ich dauernd von "damals" , das klingt für euch wohl so als wäre ich geheilt , nunja das stimmt nicht wirklich. Seit der Trennung habe ich einiges unternommen um wieder glücklicher im Leben zu werden , ich habe wieder angefangen Sport zu treiben , ich habe Bücher gelesen über Selbstwertschätzung etc.. Gebracht hat das ganze sicher etwas , aber als geheilt würde ich mich nicht betrachten. Manchmal , besonders Abends in Diskotheken wo man vielen Menschen begegnet , habe ich noch diese Minderwertigkeitsgefühle. Wie ich Sie ganz besiegen kann weiss ich nicht , doch ich stelle mir jeden Tag vor wie schön und erfüllt mein Leben doch ohne Sie wäre.

    Ok , schon einmal vielen Dank wenn ihr das ganze bis hierhin gelesen habt. Jetzt stell ich mir die Frage wie es weitergehen soll ?! Soll ich mich weiter in mein Selbstmitleid vergraben bis mir jemand anderes über den Weg läuft ? Soll ich wohlmöglich nach all der Zeit nochmal um ein Treffen mit der besagten Person bitten ? Und bin ich schon an dem Zeitpunkt angelangt wo ich Ihr erzählen kann warum und wieso ? Bin ich jetzt , ein halbes Jahr später , wirklich "reifer" geworden und kann Ihr die Liebe und Offenheit geben die ich Ihr schon damals hätte geben sollen ? Oder würde die Sache noch schilmmer enden als Sie es jetzt schon ist ?

    Fragen über Fragen....... doch eines steht fest , so kann es für mich nicht weitergehen.

    Danke fürs aufmerksame lesen !

    lg
     
    #1
    patti123, 8 November 2009
  2. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Hast du mal über eine Therapie nachgedacht? Bitte verstehe das nicht als Angriff, aber mir scheint, dass deine Probleme recht tief liegen und du sie nicht nur mit Hilfe von Büchern lösen kannst, obwohl das sicher ein guter Anfang ist. Aber es muss ja einen Grund haben, dass du in einer Beziehung ganz anders bist als sonst und dich nicht richtig öffnen kannst. Und daran kann man sicher arbeiten, wobei professionelle Hilfe bestimmt nicht verkehrt wäre.
     
    #2
    User 92211, 8 November 2009
  3. Globsch
    Globsch (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    113
    26
    Single
    Klar warum nich. Dabei kann es dir ja auch nur helfen, dass sie offen und direkt ist. Wenn du für sie damals wirklich alles das warst, was sie möchte, dann wird sich das bis heute nich wirklich verändert haben.

    Was du alles so geschrieben hast, da sieht man dir auch an, dass du Gefühle für sie hast. Du sagst selbst, du fühlst dich besser in Sachen Selbstbewußt sein.

    Ich an deiner Stelle würde mit ihr direkt Kontakt aufnehmen, mich mit ihr treffen , auf nen Kaffe oder so, und einfach mal erzählen. Erzähl einfach, was du hier so geschrieben hast und ich denke mal die Chancen stehen nich schlecht, dass sie dich versteht.

    Ich kenn das auch ein wenig mit dem Selbstbewußtsein. Selbst mit meiner ersten Freundin war es so, dass ich nich verstehen konnte, wie so eine wundervolle Frau was von mir wollte. Jetzt habe ich meine 3te Freundin und ich merke einfach, wie ich bei den Frauen doch besser ankomme als gedacht. Da ist einfach mit der Zeit mein Selbstbewußtsein gestiegen.

    Von daher denke ich, wär es vielleicht für dich bzw. für euch beide , das beste, wenn ihr erstmal eine gute Freundschaft aufbaut. In der Freundschaft wirst du dann einfach daran "wachsen" ( sorry weiß jetzt nich wie ich das ausdrücken soll ) Du wirst einfach lockerer werden. Und ich denke mal, wenn sie dich noch möchte, bzw. dich noch interessant findet, werdet ihr wieder zusammen kommen.


    Vielleicht war es für dich damals auch zu früh sofort zusammen zu kommen. Wer weiß, vielleicht musstet du sie einfach näher kennenzulernen, um gefühle für sie aufzubauen, wie du sie jetzt hast.

    Also kurz : treffen mit ihr, reden, freundschaft aufbauen und nichts erzwingen .. der rest wird sich von alleine entwickeln :zwinker: <- meine Meinung :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 10:53 -----------

    Ach nu Therapie. Find ich Blödsinn. Bloß weil er nich so selbstbewußt ist, wie er sein könnte, brauch er noch nich über Therapie nachdenken. Er ist doch auf dem Weg der Besserung. Lass ihn sich erstmal mit der Frau treffen. Da wird sie schon nich nein sagen :zwinker:
     
    #3
    Globsch, 8 November 2009
  4. patti123
    patti123 (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    Single
    Nachgedacht habe ich sicher darüber aber die Hemmschwelle liegt da doch sehr hoch. Das Verhältnis zu meinen Eltern , an die ich mich da sicherlich auch wenden müsste, ist ebenfalls distanziert. Natürlich liebe ich meine Eltern und komme auch super mit ihnen klar aber ihnen anvertraut habe ich mich noch so gut wie nie. Und jetzt einfach zu ihnen zu gehen und zu sagen "Ich will zum Seelenklempner" kann ich mir nur schwer vorstellen......

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:02 -----------


    Danke für deine Meinung ! Naja so einfach ist die Situation leider nicht.... ich habe inzwischen jeglichen Kontakt zu Ihr abgebrochen. Habe ihr vor ner Weile eine Nachricht geschrieben dass ich die ganze Sache nicht mehr aushalte, immer wenn wir z.B über ICQ geschrieben haben tat es höllisch weh. Daraufhin habe ich sämtlichen Kontakt abgebrochen und jetzt plötzlich wieder angekrochen kommen ?

    Ich weiss auch garnicht wie ich mich Ihr gegenüber bei einem erneuten Treffen verhalten würde. Ich weiss nicht ob ich innerlich schon so weit gereift bin um Ihr zu erzählen warum ich so war wie ich war. Ich habe meine Probleme bisher auch niemand anderem anvertraut , außer euch hier.

    lg
     
    #4
    patti123, 8 November 2009
  5. du schreibst sie an! du sagst ihr, dass du damals einfach viele tiefgreifende probleme gehabt hast, dass du aber trotzdem immer an sie denken musst und dass du ihr einfach zeigen magst, wie du wirklich bist.

    dann triffst du dich mit ihr und packst das thema beiseite, sei einfach der aufgeweckte irgendwas, der du ja zu seien scheinst. unterhaltet euch, flirtet, aber redet nicht über das thema! wenn sie dich fragt, was damals war, dann sagst du ihr " dass du noch nicht bereit bist dadrüber zu sprechen" du es ihr aber bei zeiten erklären wirst.

    habt spaß und gott verdammt liebt euch :tongue:
     
    #5
    nut3lla n!n.joa, 8 November 2009
  6. patti123
    patti123 (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    19
    26
    0
    Single
    Ok auch danke für deine Antwort.

    Das ganze klingt so leicht , da möchte man fast nen Luftsprung vor Glück machen. Allerdings weiss ich nicht ob ich persönlich schon dazu bereit bin und ob ich diesen Selbsthass abgelegt habe. Sicherlich hat es sich gebessert , aber was wäre wenn ich mich ihr nicht öffnen kann ? Wenn dieses Treffen stattfindet und ich plötzlich in den alten Trott verfalle . Ich kann mich da selber relativ schlecht einschätzen , aber wenn ich es erneut verbocken sollte :S Dann wäre es ja alles noch schlimmer...

    Ich denke ich werde mir noch etwas Zeit gönnen. Wenn ich von mir aus sagen kann das ich geheilt bin , das ich es schaffen kann mein altes Ich hinter mir zu lassen , dann werd ich es ihr klarmachen. Nur wer sagt mir wielange dies noch dauert ? Wer sagt mir dass sie bis dahin nicht jemand anderes gefunden hat ? Ist doch alles Mist :zwinker:
     
    #6
    patti123, 8 November 2009
  7. du musst nicht geheilt sein, aber du solltest es selber wollen. wenn du interesse an dem mädchen hast, wo ist das problem es ihr einfach zu zeigen? hast du, kannst du keinen spaß mit ihr haben? das ist doch erstmal das wichtigste, ihr seid ja nicht wieder sofort zusammen, lass es doch erstmal langsam angehen :zwinker: und wenn es dann soweit ist, mach dir selbst klar, dass sie DICH will und dann freu dich gefälligst darüber.
     
    #7
    nut3lla n!n.joa, 8 November 2009
  8. Globsch
    Globsch (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    113
    26
    Single
    genau so seh ich das auch. Geh da so ran von wegen vieles kann aber nichts muss. Erzähl ihr davon, das du an sie denken musst und wie vor allem, genauso wie du es hier geschrieben hast.

    Klar kannst du dir weiter zeit lassen. Aber ich würde den sprung ins kalte wasser wagen, weil ich geh mal davon aus, dass dir so ein treffen mit ihr viel mehr bringen wird als wenn du dir jetzt noch, ein paar wochen oder montage sogar, zeit gibst.



    is ja nu schon etwas her. Wie hat sich es entwickelt bei dir ?
     
    #8
    Globsch, 19 November 2009
  9. Elemi
    Elemi (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    20
    28
    2
    offene Beziehung
    Hi erstmal,

    also das ist so nicht ganz richtig. Du bist 18. Also kannst du zum Arzt gehen ohne dass du es deinen Eltern erzählen musst. Der Arzt hat auch Schweigepflicht, das dürfte also nicht das Problem sein.

    Du kannst deinen Eltern ja erzählen dass du dich mit Freunden triffst oder so wenn du dann hin gehst und einen Grund benötigst wo du hin gehst. Wobei das in dem Alter ja eigentlich kein Problem mehr sein dürfte....

    Wenn man zum Psychologen geht bedeutet das nicht gleich dass man Krank im Kopf ist. Man geht doch auch mit einem verstauchten Knöchel zum Arzt und nicht erst wenn der Fuß ganz fehlt....
    Ein paar sitzungen können schon helfen um Blockaden oder Ängste und Unsicherheit mit profesioneller Hilfe zu beseitigen.


    Ich will dich jetzt nicht noch mehr verunsichern, aber was ist wenn du dich mit ihr triffst und es geht wieder in die Hose weil du den Mund nicht aufbekommst? Ich glaube kaum dass sie es auf einen 3. Versuch ankommen lässt. Ist es also nicht Sinnvoller sich profesionelle Hilfe zu suchen und dann wirklich Sicher und mit neuem Selbstvertrauen auf deine Herzdame zuzugehen?
     
    #9
    Elemi, 19 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mehr
Mummelbärchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
4 Antworten
Unforgettable
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2016
12 Antworten
Feuerfrau
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
16 Antworten
Test