Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann nicht ohne ihn! Bin so deprimiert!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 85989, 8 Mai 2010.

  1. User 85989
    Meistens hier zu finden
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    ----
     
    #1
    User 85989, 8 Mai 2010
  2. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Hallo Linn,

    das ist wirklich ganz schlimmer Liebeskummer.

    Das einzige was mir einfällt und was ich vermutlich tun würde - ihn noch einmal zu kontakten und ihm zu sagen, wie sehr ich ihn vermisse und gar nicht glauben will, dass keine gemeinsame Zukunft für Euch geben kann.

    Auch er ist ja jetzt sechs Wochen ohne Dich und wer weiß, vielleicht fühlt er doch inzwischen ähnlich und möchte auch Dich nicht verlieren.

    Wenn nicht, dann nicht. Dann hast Du zumindest alles versucht und es gibt auch nicht den Funken einer Hoffnung. Dann kann man auch viel besser wirklich abschließen ...

    LG
    Trouser
     
    #2
    User 95608, 8 Mai 2010
  3. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Hey Linn,

    ich kann gut verstehen wie du dich fühlst und was für ein schwerer Schritt das war, einen totalen Kontaktabbruch zu fordern. Aber letztendlich wirst du bestimmt das Richtige gemacht haben, wenn du dir doch seit 2.5 Jahren Hoffnung auf mehr gemacht hast und es absehbar ist, dass daraus nie was werden wird.

    Sowas tut weh und es braucht bestimmt eine Menge Zeit, bis du in der Lage bist wirklich loszulassen und bis du über ihn hinweg bist. Dass das nicht in 6 Wochen passiert ist denke ich normal.
    Nen wirklichen Tip, außer ablenken, viel unternehmen, die was Gutes tun aber sich auch hin und wieder mit der Sache auseinanderzusetzen und sich klar zu machen, dass es der einzig richtige Schritt war, habe ich leider auch nicht.

    Aber mit der Zeit bin ich sicher, dass du dich wieder besser fühlst und immer weniger an ihn denken musst. Du musst dir die Zeit nur geben!
     
    #3
    dollface, 8 Mai 2010
  4. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Dann könnte er sich doch melden, oder nicht? :ratlos:

    Weiß er denn, dass du ihn liebst und mit ihm zusammensein willst und du deswegen den Kontakt abgebrochen hast? Wenn ja, dann würde ich mich an deiner Stelle nicht mehr melden, denn würde sich bei ihm etwas geändert haben, hätte er vermutlich längst Kontakt zu dir aufgenommen. Aber da er ja nichts tut, wird er wohl immer noch keine Beziehung wollen und somit wäre es sinnlos, deinerseits noch mal auf ihn zuzugehen.

    Solche Sachen sind immer schwer, ich hatte sowas auch schon und ich hab oft den Kontakt abgebrochen, aber irgendwann kam es dann doch wieder dazu, dass ich mir dachte "so schlimm ist das alles doch gar nicht, jetzt kommst du schon damit klar, vielleicht musst du ihm nur noch ein kleines bisschen mehr zeigen, dass du diejenige bist, die er lieben kann". Dummer Gedanke, denn es kam nie soweit. Jedesmal wars wieder das gleiche und am Ende hat es mir dann gereicht. Ich habe auch ewig gelitten, aber gegen Ende habe ich dann einfach ganz offen gesagt, was ich fühle und alles getan, was ich tun konnte und als er da immer noch nicht wollte, konnte ich ihn endlich gehen lassen.

    Hast du denn das Gefühl, alles gesagt und getan zu haben? Oder fragst du dich manchmal noch "was wär gewesen, wenn..."?
     
    #4
    LiLaLotta, 8 Mai 2010
  5. User 85989
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    ----
     
    #5
    User 85989, 8 Mai 2010
  6. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Okay Linn, nachdem Du nun noch ein wenig mehr über Euch geschrieben hast - meine ich, macht es keinen Sinn NOCH einmal nachzuhaken.

    Ihr versteht Euch wohl sexuell sehr gut, aber Du bist eben nicht seine Herzdame ... von daher kann es einfach nicht gut gehen.

    Schade, aber so was gibts. Aber Gott sei Dank haben andere Mütter auch schöne Söhne ...
     
    #6
    User 95608, 8 Mai 2010
  7. User 85989
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    Naja, auch so haben wir uns sehr gut verstanden.
    Wir haben viel zusammen gelacht, über Gott und die Welt geredet usw. Ich habe mich wirklich noch nie so gefühlt, als hätte ich mit jemandem so eine Art Seelenverwandschaft, wie mit ihm.

    Und mir ist auch klar, dass ich jung bin und es noch viele Männer in meinem Leben geben wird. Aber seit Jahren ist halt dieser Stress mit ihm und ich bin mir sicher, dass es auch in den nächsten Jahren so bleiben wird, dass ich halt an ihn hänge.

    Ich lerne ja auch immer wieder neue Männer kennen, die mich aber überhaupt nicht interessieren, egal wie gut sie aussehen und/oder nett sind.
     
    #7
    User 85989, 8 Mai 2010
  8. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.728
    348
    3.954
    vergeben und glücklich
    Und? Ich habe als ich solo war auch viele gutaussehende Männer kennengelernt und trotzdem war ich nicht wirklich interessiert.

    Das ist ja nichts ungewöhnliches.

    Aber dann habe ich IHN getroffen ... tja ... was soll ich sagen: :herz:

    Also, nicht den Mut verlieren und immer schön weiter daten ...

    Und hör auf Dir die Nächte bei Deinem Exlover vor der Tür um die Ohren zu schlagen - da gibts wahrlich spannendere und vor allem sinnvollere Beschäftigungen ... :link:

    Denn: Er liebt Dich nicht. Fertig. Abhaken.
     
    #8
    User 95608, 8 Mai 2010
  9. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Das ist schade, wenn du dir deine Zukunft ausmalst und DAS dabei rauskommt. Ich denke, dass dir irgendwann einer über den Weg laufen wird, der toller ist als der Typ und in den du dich verlieben wirst und durch den du von dem anderen loskommst. Vielleicht schaffst du es auch so, denn manchmal hilft auch die Zeit zur Einsicht.
    Vielleicht solltest du mal den Film "Er steht einfach nicht auf dich" gucken. Auch wenns son Hollywoodstreifen ist, ich finde, dass da viele wahre Sachen gesagt werden. Und ich weiß nicht, was daran so schwer ist zu akzeptieren, dass ein Mann einen nunmal nicht liebt und auch niemals lieben wird. Jahre lang hinter irgendeiner Illusion herzulaufen, während man vielleicht ein viel schöneres Leben verpasst - sowas ist schade und ich finde, anstatt dich damit abzufinden, dass du die nächsten Jahre nicht von ihm loskommst, solltest du lieber anfangen dich damit abzufinden, dass er dich nicht will.
     
    #9
    LiLaLotta, 8 Mai 2010
  10. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    vielleicht hilft es dir schon ein wenig weiter und tut dir gut, wenn du dir mal alles von der Seele schreiben kannst, auch wenn wir wahrscheinlich keinen ultimativen Tipp parat haben, wie du diesen Mann aus deinem Herzen verbannen kannst.

    Ja, du bist unglücklich, weil sich dieser Mann seit 6 Jahren nie wirklich für dich entschieden hat und es gibt für mich auch keinen Sinn sowie Hoffnung, warum er es jetzt, heute oder morgen tun sollte...ganz egal, was du bereits alles unternommen hast.
    Und du hast viel auf dich genommen und dich auch ständig irgendwie zurückgenommen, gehofft, gekämpft, ihm deine Gefühle zu Füßen gelegt, Verständnis gezeigt, ihm Zeit gegeben, gedroht, geweint, immer wieder auf jedes noch so kleine Signal von ihm reagiert, dich manipulieren lassen und letztendlich voller Verzweiflung gesagt "ich will dich nie wieder sehen."

    Im Prinzip weißt du ganz genau, was du zum Glücklichsein benötigst, aber ER wird dir das leider nie geben können.
    Du bist unglücklich, weil du dich gewissermaßen selbst belügst.
    Er hat dir immer wieder für Stunden, Tage und bestimmte Momente ein tolles Gefühl gegeben, aber die restliche und überwiegende Zeit fühltest du dich unsicher, traurig und allein, denn du hast nur einen Teil von ihm "besessen", aber nie wirklich den ganzen Menschen.
    Er hat dich als nicht "geeignet" befunden, komplett in sein Leben hineinzulassen und immer wieder anderen Frauen den Vorzug gegeben.

    Möchtest du endlich aus diesem Teufelskreis heraus, dann musst du weiter deinen Verstand siegen lassen.
    Wie willst du sonst jemals glücklich werden, wenn du weiterhin an ihm festhältst, der immer nur eine Sexbeziehung als erstrebenswert fand?
    Sag dir ständig vor: "Er hat mich nicht verdient. Nicht meine Liebe und auch nicht meine Gefühle. So etwas hat nur jemand verdient, der mir das auch zurückgeben kann. Freiwillig und gerne - ohne ihn bedrängen zu müssen."

    Hätte er Gefühle für dich, dann würde er schon längst vor deiner Haustüre stehen - trotz deiner ausgesprochenen endgültigen Trennung.
    Es könnte auch durchaus sein, dass er dich irgendwann wieder kontaktiert, denn das hat ja all die Zeit wunderbar funktioniert, denn du hast immer auf jedes noch so kleine Signal reagiert.
    Nur eines solltest du nie vergessen: Er tat es nie für dich - sondern nur für sich und seine Belange. Eigennützig und auch durchaus egoistisch.

    Ich bin mir sicher, dass du auch ohne ihn leben kannst, weil du es einfach musst. Und du wirst auch erst lernen müssen, dass es in deinem Leben künftig andere wichtige Dinge gibt, denn im Prinzip hast du jahrelang ständig zwischen Kampf, Hoffnung und Bangen gelebt und deshalb fehlt dir gewissermaßen auch etwas, weil nahezu alles nach ihm ausgerichtet war.
    Und rede dir nicht ein, dass du schwach bist - nein, ohne ihn wirst du wieder stark werden, weil er dich quasi auch geschwächt, ausgelaugt und ausgesaugt hat.

    Du bist sicherlich eine wundervolle Frau, die sich zu schade sein sollte, jahrlang auf diesen Mann zu warten, der dich nicht so will, wie du es gerne hättest.
    Echt, du vergeudest deine Zeit damit und bringst dich um so Vieles.
    Deshalb bleibt nur zu hoffen, dass du eines Tages aufwachst und einiges mit klareren Augen erkennst.
    Noch bist du leider nicht so weit, aber es wird irgendwann der Zeitpunkt kommen und da erfährst auch du wieder glückliche Momente und schaust freudig und zuversichtlich in die Zukunft, weil das Leben viel lebenswerter ist, wenn Liebe nicht nur einseitig besteht.
     
    #10
    munich-lion, 8 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. User 85989
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    Danke für eure Antworten, das ist sehr lieb von euch :smile:

    Das mit dem Film werde ich mir im Hinterkopf behalten und bei Gelegenheit angucken.

    Ich weiß, dass ich aufhören soll, zu ihm zu fahren und vor seiner Haustür zu stehen usw. Es kommt nicht oft vor, alle paar Wochen. Am besten wäre es, das gar nicht mehr zu machen. Das verstehe ich ja, es ist halt nur diese Sehnsucht, die mich manchmal packt.

    Und munich-lion, du hast völlig recht. Es gab oft Momente, wo er mich glücklich gemacht hat.

    Ich bin eigentlich auch ein unabhängiger Mensch und ich genieße schon mein Leben. Ich bin schon sehr unternehmungslustig und wissbegierig und bilde mich weiter. Es gibt Momente, wo ich wirklich nicht an ihn denke. Aber wenn Zeiten kommen, wo ich zu Hause bin, dann kommen Gedanken an ihn.

    Gibt es noch mehr User, die sowas ähnliches mal erlebt haben?

    Ich werde versuchen nicht mehr zu ihm zu fahren und sehnsüchtig vor seinem Haus zu stehen und zu seiner Wohnung hoch zu schauen.
     
    #11
    User 85989, 8 Mai 2010
  12. saskia17
    saskia17 (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    263
    43
    13
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    Ich habe ein sehr ähnliches Problem und ich kann dich durchaus sehr gut verstehen.
    Bei mir war es nicht so lange und dieser Typ hat nach einem Jahr Sexbeziehung und man muss sagen, es war mein erstes Mal den Schritt zu einer Beziehung gewagt,
    Ich war überglücklich, aber dann war nach einer Woche wieder Schluss er meinte seine Gefühle würden nicht reichen und und und.
    Eine Woche später schließen wir wieder mit einander, denn ich wollte ihn nicht verlieren und er wollte auch Kontakt.
    Dann habe ich wieder gesagt, dass ich das ohne Beziehung nciht möchte, so kamen wir nochmal und nochmal zusammen..
    Und immer wieder war Schluss und sobald er merkte das ich mich von ihm loslöste kam er wieder an..
    Und da natteich das gleiche Problem, wovor du angst hast.
    Ich bin "rückfällig" geworden.. all die male..
    Jetzt haben wir uns vor einer Woche wieder getrennt, diesmal habe ich Schluss gemacht, weil er wieder kurz davor war Schluss zumachen und wieder es nicht wollte.
    Ich würde sagen, typische bindungsangst, er hat Gefühle aber es reicht nicht...
    Und jetzt geht es mir auch beschissenn, aber nach jeder Trennung hatten wir wieder Kontakt und Ich hatte immer wieder die Hoffnung, dass es doch wird.
    Aber es wird nicht un habe ich ihn so sehr provoziert und gesagt er würde eh wieder in einer Woche ankommen dass er nicht wieder ankam, bisher.
    Ich habe ihm auch noch gesagt, dass er sich nie wieder melden soll und ich ihn nicht mehr in meinem eben haben möchte..
    Ich kontrolliere auch städnig ob er zu hause ist..
    Aber ich denke, es wird besser mit der Zeit und wenn man es einmal schafft von jemandem loszukommen, kann man auch jemanden kennen lernen, der einen liebt und einemn möchte...
    und das ist doch viel schöner, als nur eine Sexpartnerin zu sein.
    Dieses Gefühl, dass man nur ihn will und das man keinen anderen möchte, kenne ich..
    Aber ich habe mir in diesem Forum viele Beitrge durchgelesen und bin auch auf Einträge gestoßen, die ähnliches erlebt haben und ?
    Alle haben es mit der zeit geschafft und sind glücklich, wieso also auch nicht wir ?
    Es wird dauernnatürlich, aber wenn du endlcih mal glücklich werden willst, bleib stark!!
    Wirklich lass dich nicht wieder rumkriegen, sondern sag ihm klar dass du eine Beziehung möchtest, wenn er sich melden sollte.
    ich weiß,wie schwer das ist aber du wirst es schaffen da bin ich mir sicher :smile:
     
    #12
    saskia17, 8 Mai 2010
  13. User 85989
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    630
    148
    307
    nicht angegeben
    Ich weiß, dass es irgendwann ein Ende hat. Ich denke in vielen Bereichen doch sehr realistisch, aber ich frage mich nur wann?

    Seit über 5 jahren quält es (oder er?) mich und dabei bin ich doch erst Anfang 20 und habe schon einige Jahre an diesen Blödmann verschwendet. Ich habe beste Freunde und einen netten, großen Freundeskreis mit denen ich mehrmals in der Woche was unternehme. Es macht spaß und es gibt Momente, wo ich nicht an ihn denke, aber dann passiert es doch.

    Eigentlich möchte ich doch nur glücklich mit ihm sein.
    Ich wäre dann nahezu wunschlos glücklich...

    Und ich fahre zu seinem Haus, weil ich sehen möchte, ob er zuhause ist. Ich möchte ihm irgendwie nah sein, auch wenn ich ihn nicht sehe und nur sehe, wie das Licht im Wohnzimmer brennt.
    Dann gucke ich sehnsüchtig nach oben und stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich jetzt bei ihm wäre, in seiner schönen Wohnung und mit ihm einen schönen Abend verbringe.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er sich früher oder später bei mir melden wird. Es war immer so gewesen.
    Dann frage ich mich, wie ich reagieren werde. Ich nehme mir, nicht darauf zu reagieren, aber so wie ich mich kenne, werde ich es tun, wie immer halt.
    Er hat mir mal gesagt, er kann nicht mit mir, aber auch nicht ohne mich und er weiß genau, dass es mir genauso geht, dass ich an ihm hänge und ihm immer hinterher rennen werde.
     
    #13
    User 85989, 17 Mai 2010
  14. MrsMo
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    Single
    Hello,

    früher oder später wird ers sich garantiert melden, aber zu dem Zeitpunkt solltest du dich schon wieder gefunden haben um ihm klipp und klar zu sagen, dass du ihn nicht zurück nimmst! Im Grunde, kann ich das was munich-Lion dir schon in einem tollen Post zusammen gefasst hat unterschreiben. Sie hat mal wieder absolut recht. Ich kann dich irgendwo auch verstehen und nachempfinden, wie es dir geht, weil ich selbst mal in die Situation gekommen bin on der ich mich durch so ne Geschichte einfach nur Hundeelend gefühlt habe. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, es geht verdammt noch mal vorbei!! Und ich bin unglaublich froh, dass ich mich als ganzer Mensch wieder zusammen geflickt habe, wieder so fröhlich bin wie früher, mich wieder für andere Typen begeistern kann und mich einfach wieder total wohl mit mir selbst fühle.

    Ob man will oder nicht, so ne Geschichten laugen einen aus, ziehen an den Kräften und man wir zu einem Wrack, was sich die Nacht um die Ohren schlägt und sich Fragt was an einem nicht gut genug ist. Ich sag dir eins, du bist schon genau so richtig wie du bist, wenn er das nicht zu schätzen weiss, pech gehabt! Für Ihn. Er wird nicht vor deiner Tür warten und sich gedanken machen. Der Kontaktabbruch war das einzig Richtige!! Und fange an dir Stück für Stück dein Leben zurück zu holen! Scheiss auf das er kann nicht "Ohne dich", den der Typ kanns eit 6 Jahren sehr gut ohne dich und wirds auch ohne dich weitere 6 Jahre aushalten. Weil, was ist besser als ein nettes Mädchen, wie du, die ihm den Hof macht, von der er Sex bekommt und sich ab und an mal nett Unterhalten kann. Aber die wahren Gefühle, schenkt er dann lieber ner Anderen?? Das ist nicht das Liebesleben, was man sich wünscht und das was du dir wünscht, wirst du von ihm nie so bekommen! Scheiss auf die Angst, ein Leben ohne ihn zu führen... Du wirst erfreut seinm, wie viel schöner dein Leben sein wird, wenn er weg ist! Und wie befreiend...

    Mach das erste mal nach 6 Jahren was überraschendes, kämpfe mal für dich selbst und dein Wohlergehen und scheiss auf ihn und seinen Egoismus! Jawohl!
     
    #14
    MrsMo, 17 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ohne ihn deprimiert
LisaXxx
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Mai 2015
24 Antworten
marci95
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Dezember 2014
3 Antworten
Maximilian
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2011
10 Antworten