Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich kann und will nicht mehr hilfeeeeeeeee

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von pechverfolger, 14 März 2006.

  1. pechverfolger
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen

    mal zu mir zur zeit geht bei mir einfach nichts mehr und zwar bin ich sowieso schwer depressiv und habe schon zwei suizidversuche hintermir.Jetzt versuche ich gerade ins berufsleben zurückzukommen nur leider treten totale depressionen auf und dazu kommt noch meine freundin unterstützt mich kein bißchen ,meine einzigste schwester belastet mich noch dazu sehr da ihr typ mit ner 16 jährigen durchgebrannt ist bzw sie sitzen lassen hat mit zwei kindern naja jetzt habe ich einfach angst weil ich selber merke das ich mich überfordert fühle und mich am liebsten umbringen will ,klar sagt mir jeder das ist keine lösung aber bitte ist es nicht auch das ende einer krankheit :cry: ,es hilft mir auch nicht mit meinem arzt darüber zu sprechen ,weil er mich dann wohl einweisen lässt vielleicht habt ihr ja eine idee wie man aus diesem loch wieder herauskommt ,denn für mich hat daws leben zur zeit keinen sinn mehr.............danke fürs lesen und antworten :smile:
     
    #1
    pechverfolger, 14 März 2006
  2. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Wieso sollte der dich gleich einweisen lassen?? Glaube nicht, dass es gleich so extrem wird.

    Und selbst wenn, was wäre denn daran so schlimm, wenn du danach gesund wieder rauskommen würdest?? Ich kann bei dir irgendwie nicht so den Willen entdecken, überhaupt aus deinem Loch rauszukommen.

    Ich steckte vor 2,5 Jahren auch mal in einer Depression, allerdings war es keine schwere und meine Selbstmordpläne hab ich auch nie in die Tat umgesetzt. Aber trotzdem kann ich einigermaßen nachvollziehen, wie man sich fühlt, wenn man in einem schwarzen Loch ist. Mir war das damals auch ziemlich egal, wenn mir wer gesagt hat "Selbstmord ist auch keine Lösung".

    Heute bin ich froh, zu leben, auch wenn alles nicht so toll läuft. Es kommen auch bessere Zeiten.

    Und ich finde schon, dass du zum Arzt gehen solltest. Oder willst du den Rest deines Lebens so verbringen?? Und wenn es sein muss, dann mach das stationär! Solange du danach gesund bist!
     
    #2
    ~Vienna~, 14 März 2006
  3. Curuba
    Curuba (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    Verliebt
    hallo,

    tut mir leid, dass es dir nicht gut geht zur Zeit.
    Wirkliche Tipps könnt ich dir jetzt auch nicht geben,
    wahrscheinlich nur die "normalen" aufbauenden Worte die du bestimmt nicht hören möchtest :rolleyes:

    Wie lange geht das denn schon so mit deinen Depresionen? Weisst du ansatzweise den Grund dafür? Bekommst du Medikamente dagegen?
    Wäre vielleicht nicht schlecht wenn du ein bisschen darüber schreibst, vielleicht kommen dann noch ein paar nützliche Tipps zustande.

    Hoffe, dass man dir allgemein etwas helfen kann
     
    #3
    Curuba, 14 März 2006
  4. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Selbstmordgedanken sind eine "normale" Begleiterscheinung einer schweren Depression. Da sollte es kein Problem darstellen das bei dem behandelnden Arzt anzusprechen. Wenn Dir Dein Umfeld keinen Halt und keine Unterstützung geben kann, dann wäre es ratsam sich die Unterstützung woanders zu holen, es gibt ja eine ganze Reihe von Anlaufstellen.

    "denn für mich hat daws leben zur zeit keinen sinn mehr"

    Das heißt ja nicht, dass Du in naher Zukunft nicht wieder einen Sinn finden könntest.

    Alles Gute

    m
     
    #4
    metamorphosen, 14 März 2006
  5. Neme
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich weiß jetzt nicht wie gut du über Depressionen informiert bist, aber es gibt viele gute Seiten im Netz.
    Wichtig ist es sicher zum Arzt zu gehen und das Wissen, dass man wieder gesund werden wird.
    Finde es toll, dass du versuchst zu arbeiten und bin mir sicher du schaffst das auch. Aber lass dir helfen.
     
    #5
    Neme, 14 März 2006
  6. binki211
    binki211 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Verlobt
    Hallo,

    also ich kann dir auch nur empfehlen, daß du erstmal mit deinem Arzt darüber sprichst, was man da machen kann. Aber du solltest dich glaube auch erstmal nur auf deine Probleme beschränken, als auch noch die deiner Schwester (was natürlich traurig ist für sie... es klingt jetzt vielleicht hart, aber es geht ja letztendlich um DICH erstmal), denn das belastet dich noch viel mehr und wenn du schon so instabil bist, solltest du dich wirklich erstmal nur auf dich konzentrieren.

    Ich drücke dir ganz doll die Daumen, daß du aus diesem dunklen Loch wieder herausfindest! Laß dich nicht unterkriegen!

    Liebe Grüße
    Binki
     
    #6
    binki211, 14 März 2006
  7. pechverfolger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also habe schon seid ungefähr meines 11 lebensjahr depressionen ,da ich ziemlich viel probleme hatte,meine mutter und mein stiefvater sind an aids gestorben mien stiefvater da war ich gerade mal acht jahre und meine mutter als ich 15 war seiddem bin ich auch nie zum arzt gegangen bis vor nem halben jahr habe ich es alleine probiert allerdings bin ich dann zusammengebrochen habe alles verloren wohnung und arbeit und meine damalige freundin hat schluß gemacht ,so gesehen war ich obdachlos und ich wußte nicht mehr weiter da habe ich nach ner zeit einen suizidversuch gemacht ,wurde aber gefunden allerdings wäre ich eine halbe std später tod gewesen und medikamente bekomme ich aber merke davon auch net sehr viel :cry: naja ich kann nur hoffen und beten das ich das tief überwinde und dazu nochmal die klinik hat mir auch net geholfen ,kam da so raus wie vorher da sie einen nur mit tabletten vollgepumpt haben und therapie gleich null ,also keine hilfe :ratlos:
     
    #7
    pechverfolger, 15 März 2006
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ist ja total hart, was Du da jetzt durchmachst. In Bezug auf Deine früheren Erlebnisse kann ich das auch verstehen. Ich hatte auch schon mal Depressionen, allerdings nicht in dem Masse, dass ich an Suizid gedacht hatte.
    Tja, wenn Du in der Klinik nur mit Tabletten vollgepumpt wirst, ist ja nicht Sinn der Sache. Grundsätzlich kann ich Dir sagen: Wenn Du zu einem Therapeuten oder Psychiater gehst, und er verschreibt Dir gleich Medikamente, solltest Du gleich einen anderen aufsuchen, denn was bringt es, wenn Du mit diversen Medikamenten zugedröhnt wirst und den Rest des Tages benebelt bist und vor Dich hinvegetierst? Was Du brauchst, ist eine gezielte Therapie, um Deine Depressionen in den Griff zu bekommen und damit fertig zu werden. Alleinen schaffst Du es sicher nicht, aber es ist schon was positives, wenn Du Dich durchringst, um ins Berufsleben zurückzukehren. Das schaffst Du bestimmt. Es hilft immer, wenn man Erfolgsergebnisse verbuchen kann.
    Frag mal Deinen Arzt, ob er einen guten Therapeuten für Dich empfehlen kann, oder hör Dich mal im Bekanntenkreis um.
    Ich wünsch Dir alles Gute und viel Kraft:zwinker:
     
    #8
    User 48403, 15 März 2006
  9. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    "Wenn Du zu einem Therapeuten oder Psychiater gehst, und er verschreibt Dir gleich Medikamente, solltest Du gleich einen anderen aufsuchen"

    Ein Therapeut ist in der Regel kein Arzt kann und darf deswegen keine Medikamente verschreiben. Ein Psychiater ist Arzt, etwas einfach ausgedrückt besteht seine Hauptaufgabe also darin Medikamente zu verschreiben.

    Wenn die Medikation nicht hilft ist etwas an der Mediaktion falsch. Wenn Du keine Medikamente sondern psychologische Psychotherapie bzw. zusätzlich Psychotherapie willst, dann musst zu einem entsprechenden Therapeuten oder in eine entsprechende Klinik. Dein Arzt oder Deine Krankenkasse können Dir da sicherlich weiterhelfen.
     
    #9
    metamorphosen, 15 März 2006
  10. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Manchmal gehts nicht ohne Medikamente. Wenn sie dir helfen und wenn sies für dich erträglicher machen, dann nimm sie (vorrausgesetzt es sind die Richtigen). Und geh auf jeden Fall zu nem Therapeuten und in ne Klinik würde ich auch nochmal gehen. Du musst gerade bei solchen Sachen viel an dir arbeiten und darfst nciht erwarten, dass andere das für dich machen. Glaub an dich. Du musst den Willen dazu haben, was verändern zu wollen.
    Wie wäre es denn mal mit ner Kur?
     
    #10
    Jolle, 15 März 2006
  11. HHSnowboarder
    0
    Ich sag dir meld dich im fitness studio an und trainiere mal richtig hart, dabei vergisst man erstmal alle probleme wenn man beim training ist. Außerdem fühlt man sich nach dem Training gut durch die Hormonausschüttung.
     
    #11
    HHSnowboarder, 15 März 2006
  12. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Hey du,
    vor allem solltest du jetzt erstmal versuchen, aus deinem eigenen Tief rauszukommen, bevor du dich auch noch mit den Sorgen deiner Schwester belastest.

    Ich gehe davon aus, dass du schon einige Tips versucht hast, umzusetzen u. weiß aus eigener Erfahrung, dass die gutgemeinten Tips in so einer "ausichtslosen Lage" meist eh nichts bringen....

    Wenn du selber schon den Eindruck hast, dass du aus dem tiefen Loch nicht mehr rauskommst, solltest du echt mal fachliche Hilfe in Anspruch nehmen. Wechsel den Arzt. Und bei dem Lebenswandel, den du hinter dir hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass du gleich zwangseingewiesen wirst.

    Ansonsten weiß ich auch nicht so recht, was man dir für Tips geben könnte. Wird hoffentlich bald wieder Frühling mit viel Sonne, denn in der letzten Zeit schlägt das Wetter einigen aufs Gemüt.

    Kopf hoch u. denk dran: Irgendjemand wird dich auf jeden Fall vermissen !!! Immerhin bist du Freund, Onkel u. Bruder. Vergiß das nicht ! Nach jedem Tief kommt immer wieder ein Hoch, auch wenn man manchmal etwas länger darauf warten muß.

    Gruß,
    engel
     
    #12
    engel193, 15 März 2006
  13. pechverfolger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    erstmal danke für die hilfe und es stimmt schon arbeit hilft mir aber trotzdem kommen immer wieder diese suizidgedanken die ich nicht kontrollieren kann. Mein arzt ist schon gut und ein therapeuten habe ich nur er sagt mir auch das ich jahre brauche um alles zu verarbeiten und bei mir kann man es nicht schnell machen ,da ich zu instabil bin .aus diesem loch komme ich schon fragt sich nur wie das letzte mal hat es mit nem suizidversuch geendet :flennen: und ich habe einfach das gefühl das selbe durchzumachen :cry: ................naja wollte mich auch hier mal bedanken was für nette leute doch hier sind und die einen versuchen zu helfen danke euch allen
     
    #13
    pechverfolger, 16 März 2006
  14. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Suizid, eine Lösung? Kann sogar sein, die Frage ist, wie gut diese Lösung ist. Du richtest im Endeffekt mehr Schaden an (bei Freunden, Verwandten, usw) als du selbst Nutzen daraus ziehen würdest.
    Besser ist es, seine Probleme gezielt anzugehen, auch wenn es wieder leichter gesagt als getan ist.

    Aber ganz wichtig bei solchen Problemen ist es, jemanden zu haben, mit dem man reden kann. Reinfressen ist niemals gut...
     
    #14
    BenNation, 16 März 2006
  15. pechverfolger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mal ehrlich ich würde zwar andere verletzen,aber ich denke mir wurde oft genug wehgetan und es hat auch niemanden interessiert und warum soll ich immer an andere denken???ich denke ich muß mir wichtig sein ,habe genug an andere gedacht und bin deshalb in dieser lage ,also sag mir nicht ich soll daran denken was ich anderen antue .............. denn das weiß ich genau
     
    #15
    pechverfolger, 16 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will mehr hilfeeeeeeeee
NagiNago
Kummerkasten Forum
27 November 2016
3 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
26 November 2016
4 Antworten
Kalle007
Kummerkasten Forum
17 November 2016
3 Antworten