Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich komme mit der Trennung nicht klar

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Luna.tic, 28 Juni 2010.

  1. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Hi,

    Ich war mit meinem Freund über vier Jahre zusammen. Es war für uns beide die erste Beziehung. Wir haben somit alles zusammen zum ersten Mal erlebt. Ich habe ihn überalles geliebt und ich tue es noch immer.
    Letzten Mittwoch hat er sich getrennt. Seine Gefühle stimmen wohl schon länger nicht mehr und ich habe mich auch nicht immer wie eine liebende Partnerin verhalten. Ich habe ihn ihm Streit häufiger mit Worten verletzt und das tut mir so unsagbar leid. Warum ich das tue ist eine andere Sache, ich mache das auch leider mit anderen geliebten Menschen. Ich habe auch schon an meiner Klammerei gearbeitet und es ist auch schon viel besser geworden.

    Nun geht es nicht mehr. Er kann nicht mehr mit mir. Aber ich liebe ihn wirklich überalles. Ich weiß, jetzt werden sicherlich viele sagen, da kommen noch viele andere tolle Männer und andere Mütter haben auch hübsche Söhne etc. aber ich glaube ehrlich gesagt nicht daran.
    Er war nicht nur auf Sex aus. Er ist einfach so ein wunderbarer Mensch. Er hat so viele wunderbare Charaktereigenschaften. Er ist so lieb, nett, intelligent, verantwortungsbewusst, ehrlich, treu, gutaussehend, mit mir auf einer Wellenlänge, interessiert sich auch für sehr viele Dinge, für die ich mich interessiere, er war immer für mich da, er hat mich immer zum lachen gebracht, wir haben so viele wunderbare Dinge unternommen, wir hatten so eine wunderschöne Zeit … und noch so viel mehr, ich könnte wahrscheinlich noch ewig weiter schreiben.

    Jetzt ist er weg. So ein riesiger Teil meines Lebens fehlt. Es tut so weh, dass er nicht mehr an meiner Seite ist. Ich habe leider wenig Hoffnung, dass das alles nochmal was wird. Auch wenn er sagt, dass er mich vermisst und unbedingt eine Zukunft mit mir möchte und den Gedanken nicht erträgt, dass mal ein anderer Mann mein Partner sein wird.
    Wir waren leider schon einmal getrennt, aber damals haben so gut wie alle auf ihn eingeredet ich wäre schlecht und so. Als wir kurze Zeit danach wieder zusammen gekommen sind war alles wieder wunderschön, sogar noch schöner. Aber dieses mal bin ich wohl schuld. Ich habe ihn wohl viel zu oft zu sehr verletzt.

    Aber ich denke dennoch, dass noch andere Faktoren mitspielen. Er studiert jetzt bald seit einem Jahr. Und das hat natürlich alles sehr viele Veränderungen mit sich gebracht und dann setzt er sich sehr unter Druck, weil er so zielstrebig ist.

    Ach man, ich kann das alles einfach nicht fassen. Er war es einfach für mich. Und jetzt hat er sich leider wahrscheinlich auch schon wieder verliebt. Ich ertrage das alles einfach nicht. Ich liebe ihn doch überalles!

    Ich hoffe, irgendwer kann mir irgendwie weiter helfen, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

    LG Luna.tic
     
    #1
    Luna.tic, 28 Juni 2010
  2. Lalilia
    Lalilia (30)
    Meistens hier zu finden
    170
    128
    151
    Verheiratet
    Hallo,
    ich war mal in einer ähnlichen Situation. Mein erster Freund hat sich nach 6 Jahren Beziehung von mir getrennt, da war ich 21. Also auch, so wie du vermutlich, seitdem ich 15 war.
    Mein größtes Problem nach der Trennung war, dass ich eigentlich garnicht so genau wusste, wer oder was ich eigentlich wirklich bin. Weil es irgendwie immer nur noch ein "wir könnten", aber nie ein "ich will" gab. Mir tat di erste Zeit so weh, weil ich völlig orientierungslos war und überhaupt nciht wusste, welche Ziele ich jetzt so alleine eigentlich habe. Vielleicht geht es dir da ja auch ein wenig ähnlich.
    Ansonsten tut eine Trennung immer weh. Nimm dir Zeit, sie zu verarbeiten. Du schreibst, du siehst nciht mehr viel Hoffnung, es war auch schon der zweite Versuch. Dann akzeptier es. Nimm Abstand, klammer dich nicht an falsche Hoffnungen.
    Ich habe mit der Zeit gemerkt, dass in der Beziehung längst nicht alles so schön war, wie ich mir das eingeredet habe als wir noch ein Paar waren. Es hat mir gutgetan, in wievielen Punkten ich mich nicht mehr streiten musste. Das meine Wohnung plötzlich so aussah, wie ich das wollte. Das ich nicht mehr in einer kalten Atmosphäre sein musste, lieblosen Sex hatte.
    Und auch, wenn du dir jetzt noch niemand anderen an deiner Seite vorstellen kannst, ist das ok. Schließ mit ihm ab, nimm dir Zeit für dich. Wenn es dir hilft, heul dich aus, geh mit andern weg, vergrab dich mit'nem Buch und einem Eistee auf'm Sofa. Irgendwann wirst du sehen, sieht alles garnciht mehr so schwarz aus :smile:

    Liebe Grüße,
    Lalilia
     
    #2
    Lalilia, 28 Juni 2010
  3. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Aber er war so besonders, ich glaube wirklich nicht, dass ich nochmal einen Jungen finden kann, der mich so sehr liebt, und mich vorallem so liebt wie ich nunmal bin, so wie er es getan hat. Er hat auch große Angst, dass ich verarscht werde. Er hört wohl oft in seinem Umfeld, dass die Jungs nur mit den Mädchen zusammen sind, damit sie eben Sex garantiert haben oder weil das Mädchen so gut im Bett ist und mehr nicht.

    Ja, es gab gewisse Probleme in der Beziehung, aber diese haben meiner Meinung nicht den Eindruck, als dass sie so schrecklich waren. Ja, ok, ich habe sehr viel herum gezickt, aber ich war schon dabei daran zu arbeiten. Und er hatte mir nicht mehr so stark gezeigt, dass er mich liebt. Er hat beispielsweise viele Dinge vergessen, wie z.B. dass ich bei Verwandten oder so war, wo ich mich schon lange darauf gefreut habe. Gekrault und einfach mal in den Arm genommen hat er mich leider auch nicht mehr so oft. Aber das kann auch an dem großen Unistress liegen.
    Er selbst wünscht sich im Moment, er hätte mich später kennen gelernt. Er wünscht sich auch eine Zukunft mit mir. Aber es geht leider einfach nicht mehr seiner Meinung nach.
    Ich will es unbedingt. Ich liebe ihn überalles und die Beziehung war wunderschön. Ich arbeite auch so hart an meinen Problemen und es wurde ja auch schon so viel besser. Ach man, ich habe ihn verloren :frown:
     
    #3
    Luna.tic, 28 Juni 2010
  4. Dark84
    Meistens hier zu finden
    748
    128
    182
    in einer Beziehung
    a) nimm dir lalilias statement zu gemüte
    b) inwiefern hast du "rumgestresst"?

    €dit

    stimmt, irgendwann erlangst du ein solches Alter, dass es keine "jungs" mehr gibt
     
    #4
    Dark84, 28 Juni 2010
  5. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Er durfte weggehen etc. aber das Problem war, ich habe dennoch rumgemault. Das war mal viel schlimmer. Aber es wurde immer und immer besser, aber ich habe wohl schon zu viel kaputt gemacht.
    Ich kann leider wirklich nicht mit ihm abschließen. Es fällt mir so unsagbar schwer. Er ist einfach so ein wunderbarer Mensch und ich liebe ihn auch so sehr.
     
    #5
    Luna.tic, 28 Juni 2010
  6. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Fühl' dich mal ordentlich von mir gedrückt, ich kann mir vorstellen wie schlecht es dir im Moment geht.

    Er hat sich getrennt und wie es scheint gibt es wenig Hoffnung noch einmal zusammenzukommen, auch wenn du dir es noch so sehr wünscht. Ihr seid vier Jahre zusammen gewesen, was schon eine ordentliche Zeit ist. Da beendet man eine Beziehung nicht plötzlich wie aus dem Nichts herraus. Irgendwie wird sich das alles schon angedeutet haben, wie du selber sagt, es gab Probleme in eurer Beziehung. Für dich schienen sie nicht so schlimm zu sein, er hat es wohl doch so empfunden. Aber jetzt ist es aus und ich weiß, dass es weh tut, verdammt weh aber irgendwie musst du darüber wegkommen und die Situation akzeptieren wie sie ist. Schließ' mit ihm ab, das beste Rezept gegen Liebeskummer und schlimme Gedanken ist Ablenkung. Triff dich mit Freunden und quatscht viel und lange, das hilft die Trennung zu verarbeiten und zu akzeptieren. Mach' das worauf du Lust hast und versuch' jetzt nicht ihn zu deinem Lebensmittelpunkt zu erklären. Ich weiß, dass das ziemlich schwer fällt, aber das Leben geht auch ohne ihn weiter, auch wenn du dir das zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht nicht wirklich vorstellen kannst und der Gedanke absolut absurd für dich klingt.

    Man kann wahrlich nichts schön reden und es wird dir im Moment wahrscheinlich auch so vorkommen, dass all' diese ganzen Ratschläge nutzlos und irgendwie total unpassend erscheinen. Doch die Zeit heilt alle Wunden, auch wenn du dir das jetzt noch nicht wirklich vorstellen kannst.
     
    #6
    SCH0K0KEKS, 28 Juni 2010
  7. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Ich weiß, es war leider absehbar. Ich habe ja auch gespürt, dass mit ihm etwas nicht mehr stimmt. Er hatte mich vor längerer Zeit häufiger nachts angerufen, weil er merkte, dass etwas nicht in Ordnung ist. Leider hatte er mir da immer nur gesagt, dass er mich vermisst oder hören möchte oder was auch immer. In unserem klärenden Gespräch hatte er zugegeben, dass er zu feige war es auszusprechen.
    Es tut so weh, ich kann und will es nicht glauben. Mein Verstand ist da schon so weit, denke ich. Ganz rational gesehen ist das alles klar, aber mein Herz macht das so nicht mit. Ich hänge noch sehr an ihm. Ich liebe ihn so sehr. Er ist einfach so ein wunderbarer Mensch.
    Und dann kommt noch hinzu, dass ich ihm heute "leb wohl" sagen musste. Er will keinen Kontakt mehr, er kommt damit nicht mehr klar. Er vermisst mich, er hat Angst, dass sich wieder Gefühle entwickeln könnten. Es würde sowieso nicht mehr klappen. Seiner Meinung nach.
    Ich musste dem Menschen, den ich nie wieder her geben wollte "leb wohl" sagen. Es war so schrecklich! Ich hoffe, wir können irgendwann ein freundschaftliches Verhältnis aufbauen. Ich will nicht, dass er mein Leben für immer verlässt! Wann darf ich mich denn wieder bei ihm melden? Die nächsten Gründe wären eigentlich Weihnachten und Silvester … aber naja, eher sein Geburtstag im Frühling.

    Wir wollen, aber es geht nicht. Das kann es doch nicht sein :frown:
     
    #7
    Luna.tic, 28 Juni 2010
  8. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Das er keinen Kontakt mehr will ist das Allerbeste in der jetzigen Situation. Er will dir nicht weiterhin weh tun und dich verletzen. Somit ist es gut, dass ihr Abstand voneinander habt. Alles andere würde für dich absolut nicht gut sein und du würdest es nie schaffen die Trennung richtig zu verarbeiten. Denk' nicht daran, wann du dich wieder bei ihm melden sollst. Denk' lieber an deine Zukunft ohne ihn, was du willst und wie es weitergehen soll. Mach' dir klar, dass es jetzt zu Ende ist und das du im Moment einfach nichts daran ändern kannst. Akzeptier' es und versuch' dich abzulenken.

    Wie schon gesagt, jetzt kommt dir alles schlimm vor und du wirst selbst nicht glauben, dass du jemals einen anderen Mann finden wirst mit dem du zusammen sein willst. Aber das geht, nicht heute und nicht morgen, aber irgendwann.
     
    #8
    SCH0K0KEKS, 28 Juni 2010
  9. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Also an einen anderen Mann will ich jetzt sowieso erstmal nicht denken. Ich will das wirklich erst komplett verarbeitet haben.
    Ich würde aber sehr gerne später mit ihm Kontakt haben. Ich würde so gerne wissen, was aus ihm geworden ist und überhaupt mit ihm reden. Ich habe die Gespräche mit ihm immer sehr genossen.

    Ja, ich werde es akzeptieren, dass er erstmal keinen Kontakt mehr will :frown:
     
    #9
    Luna.tic, 28 Juni 2010
  10. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Das ist mir schon klar. Ich meinte das nur, weil du oben irgendwo geschrieben hast, dass du wohl keinen Mann mehr wie ihn finden wirst. Und dieser Gedanke wird irgendwann weggehen, dass meinte ich mit meiner Aussage.
     
    #10
    SCH0K0KEKS, 28 Juni 2010
  11. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Ich kann dich so gut verstehen, mein Freund hat sich vor dreieinhalb Wochen von mir getrennt. Auch nach 4 Jahren Beziehung, auch für uns beide die erste. Die ersten zwei Wochen waren die Hölle, jetzt bin ich gerade in einer sehr guten Verdräng-Phase... soll heißen, ich heul nicht mehr den halben Tag und bin halt nur noch halbwegs deprimiert. Ich denke auch, dass ich nie wieder jemanden finde der sein wird wie er, er war meine absolute Liebe und für mich war es nie in Frage zu stellen, dass wir nicht unser ganzes Leben zusammen verbringen. Er war da irgendwie anders, nie so "blauäugig". Deshalb bin ich auch aus allen Wolken gefallen...
    Lass dich mal von mir drücken, aber eigentlich gibt es doch nichts, was dich trösten kann, oder? So geht es zumindest mir... das einzige wäre eine Zeitmaschine um ein paar Dinge anders zu machen :zwinker:
    Wenn du irgendeinen Weg findest, das Ganze zu verarbeiten, ich würde es gerne wissen :grin: Vielen hilft auch, sauer zu sein auf ihren ehemaligen Partner. Ich kann das leider absolut gar nicht...
     
    #11
    User 65313, 28 Juni 2010
  12. CAPTiViTY
    CAPTiViTY (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    113
    58
    Verliebt
    (Das wird jetzt denke ich ein Roman :grin: )
    Muss gerade echt mit den Tränchen kämpfen,da ich sowas ähnliches vor ca. 2 Jahren erlebt hab'. Mein erster Freund hat nach 2 1/2 Jahren Beziehung einfach mit mir Schluss gemacht,klar für ihn gab es leider zu diesem Zeitpunkt genug Gründe,für mich jedoch nicht.Er hat sich einfach nicht mehr wirklich wohl gefühlt,die Liebe wurde immer weniger,er hat mich irgendwann nicht mehr wirklich vermisst usw.
    Für mich war das wie ein Schlag ins Gesicht..Ich dachte damals schon,dass das der Mann für immer sein wird.Doch aufeinmal ist das alles wie ne Seifenblase zerplatzt.Vieles lag an mir,ich wollte Ihn nie alleine weggehen lassen,hab meine Laune immer an ihm ausgelassen etc. Für mich war das nächste halbe Jahr wie ein Horrorfilm,ich hab über 10kg damals abgenommen,für mich war jeder ''Junge'' damals uninteressant..,bin nur noch Zuhause gesessen.Und irgendwann hat er mich eben auch überall gesperrt und gelöscht,einfach weil er mir nicht mehr weh tun wollte,er wollte einfach das ich damit abschließen kann...
    Und das kann man nunmal nur (finde ich zumindest) wenn man bei so starken Gefühlen einfach den Kontakt abbricht.Klar,für dich ist das jetzt alles schwer..,nicht zu wissen,wie es Ihm geht,wo er gerade ist,was Er macht.Aber da musst du jetzt durch,und wenn du willst,das ihr irgendwann wenigstens Freunde sein könnt,dann lass dies jetzt einfach zu! Versuche Abstand zu gewinnen,einfach damit abzuschließen.Denn nur so,kann das funktionieren.
    Ich hätte nie gedacht,dass es bei mir noch ein Happy End gibt.Doch anfang diesen Jahres hat er sich bei mir gemeldet,einfach so aus heiterem Himmel.Wir haben viel geschrieben und uns einfach mal wieder getroffen.Uns zeit gelassen,egal bei was.Und jetzt,seit ca 10 Wochen sind wir wieder ein Paar..Wir haben diese Zeit einfach gebraucht,um reifer,erwachsener und erfahrener zu werden.
    Vielleicht wird es ja bei euch auch so sein,klar das weiß man nie,aber versuch einfach Euch diese Zeit zu geben.Ich wünsch es dir,und hoff,du kannst das alles verarbeiten! Fühl dich gedrückt
     
    #12
    CAPTiViTY, 29 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Fühl Dich mal :knuddel:

    Manchmal geht es einfach nicht mehr. Er hatte seine Entscheidung genommen, und Du kannst sie auch nicht mehr rückgängig machen. Du hattest Deine Fehler - er hatte seine Fehler. Ihr habt Euch beide nichts vorzuwerfen. Aber es hatte nun mal einfach nicht mehr funktioniert.
    Warum soll man eine Beziehung fortführen, wenn Streitereien an der Tagesordnung sind und die Gefühle abhanden kommen? Das ist nur Stress, den man sich nicht unnötig zumuten sollte.

    Dann ist eine harte, aber ehrliche Entscheidung für eine Trennung doch besser.

    Du bist jetzt völlig durch den Wind, weil Du Deine Gedanken nicht ordnen kannst, weil Du nur an ihn denken musst. Hier kann ich hier höchsten den ausgelutschten Tip geben: Die Zeit heilt alle Wunden. Trennungen gehören zum Leben dazu, und wir überleben es alle. Irgendwann. Auch Du.

    Wichtig ist, dass Du Dich jetzt nicht verkriechst, sondern weiter am Leben teilnimmst. Du hast ein Stück von Dir verloren, aber auch was gewonnen: Ein ganzes Stück Lebenserfahrung! Das ist etwas, was Dir wirklich niemand wegnehmen kann.

    Und in absehbarer Zeit wirst Du auch wieder bereit sein, einen neuen Partner kennen zu lernen. Aber nimm Dir Zeit und Ruhe.
    Eine überstürzte Beziehung der Ablenkung vom Kummer wegen ist die denkbar schlechteste Variante, falls Du erneut auf die Nase fällst, zieht Dich das noch mehr runter.

    Du siehst jetzt nur düstere Wolken, aber es scheint auch irgendwann wieder die Sonne:smile:
     
    #13
    User 48403, 29 Juni 2010
  14. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Danke für all eure Antworten.

    @ SCH0K0KEKS:
    Wie ich schon geschrieben habe, ich glaube wirklich nicht, dass ich nochmal so einen Mann kennen lernen kann. Er war wirklich so wunderbar. In der langen Zeit, wo wir mehr als überglücklich waren, hat er alles für mich getan, aus Liebe. Er war immer für mich da. Er hat mir immer geholfen. Er war ehrlich und treu. Wr hatten so viel Spaß.
    Und das habe ich auch schon geschrieben: ich habe Angst, dass es nie wieder jemand so ernst mit mir meint, wie er. Er hat nie meine Gefühle verletzt. Er hat mich nie ausgenutzt. Er hat mich nie verarscht.

    @ Bria:
    Ich kann nicht sauer auf ihn sein. Es gibt keinen Grund. Er hat mir nichts angetan. Das einzige, was ich so gerne ändern würde, ist, dass er doch einfach den Mut gehabt hätte, seine Probleme zu äußern und ich den Mut gehabt hätte zu sagen, dass wir jetzt etwas tun werden um etwas zu ändern, damit wir wieder glücklich werden. Wir haben zu wenig für uns gekämpft. Wir haben zu gesehen, wie alles in die Brüche geht.

    @ CAPTiViTY:
    Es freut mich so sehr für dich, dass ihr wieder zusammen gefunden habt!
    Das wünsche ich mir auch so sehr für uns. Er selbst sagt ja von sich aus, er wünscht sich eine Zukunft mit mir und er vermisst mich so sehr, aber es würde einfach nicht mehr gehen. Ich habe ihm noch vor dem Kontaktabbruch gesagt, es kann ja durch aus passieren, dass er in ferner Zukunft merkt, dass ich ihm doch noch mehr fehle und er mich doch noch liebt und mich wieder an seiner Seite haben will. Er hat nur Zweifel, dass sich nichts ändern wird.
    Aber ich werde jetzt hart an mir arbeiten. Ich habe sehr ähnliche Fehler gemacht wie du. Ich habe ihm auch Freiheiten genommen, aber das wurde besser. Das größte Problem waren meine Zickerein, welche leider sehr heftig wurden. Ich werde aber dafür sorgen, dass ich nicht mehr so zickig bin und in Situationen, die mich reizen rationaler handle und niemanden verletze. Ich liebe ihn einfach so sehr und wir wollten zusammen sein und ich werde alles dafür tun. Ich hoffe, wir bekommen auch noch eine Chance.

    @ radl_django:
    Also ich finde, ich habe mir viel vorzuwerfen. Ich habe doch die größten Fehler gemacht. Ich neige leider dazu die Menschen zu verletzen, die mir am meisten bedeuten. Das ist ein großes Problem. Er hat es nun nicht mehr ausgehalten, auch wenn er noch wollte.
    Ja, ich habe wirklich einen großen Teil verloren. Ja, dadurch habe ich auch einiges an Lebenserfahrung dazu bekommen, aber ich wollte noch so viele weitere Erfahrungen mit ihm machen. Wir haben so viel geträumt, was wir machen wollten.
    Ich will nicht in absehbarer Zeit eine neue Beziehung haben. Zuerst mochte ich mich beruhigen. Wieder herunter kommen und wieder am Leben teilnehmen können. Und ich will warten. Ich habe einfach die Hoffnung, dass er sich wieder besinnt und wieder Kontakt zu mir haben möchte und vielleicht wird es wieder etwas. Ich muss nur schauen, wie ich ihm zeigen kann, dass ich mich verändert habe.
    Ich will und werde kämpfen.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:38 -----------

    Ich muss noch etwas hinzufügen:

    Mittwoch morgen war der ausschlaggebende Streit, wegen dem er sich getrennt hat. Am Donnerstag hat er ein Mädchen kennen gelernt, mit ihr geschlafen und sich anscheinend etwas in sie verknallt.
    Ich komme damit nicht klar. Es kommt mir alles so bedeutungslos vor, was wir hatten, auch wenn er mir versichert hatte, dass es das nicht ist, also dass er unsere Beziehung immer als etwas ganz besonderes im Herzen behalten wird. Es tut so weh, er scheint einfach schon länger weniger für mich zu empfinden. Warum war er denn nur so feige mit mir darüber zu reden?
    Und was soll ich nur mit seinen Aussagen anfangen? Er ist so unsagbar traurig über seine Gefühle, er wünscht sie sich zurück. Er wünscht sich, dass es wieder funktioniert. Er will eine Zukunft. Aber es geht einfach seiner Meinung nach nicht. Er hat auch geweint.

    Ach man, ich hoffe er meldet sich einfach bald bei mir und wir schaffen das wieder.
     
    #14
    Luna.tic, 29 Juni 2010
  15. CAPTiViTY
    CAPTiViTY (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    113
    58
    Verliebt
    Weißt du,vielleicht hatte Er selber Angst davor,allein zu sein. Ich mein,ihr wart für euer Alter richtig lange zusammen,er kannte das schon garnicht mehr,dieses ''allein'' sein.Vielleicht hat er auch noch gehofft,dass das wieder was wird..,das seine Gefühle einfach doch nicht weg sind.Kann ja alles sein! Deswegen hat er eventuell auch länger Zeit gebraucht..
    Und ich denke,dass er dann direkt mit einer anderen schläft,naja..es ist nicht normal aber mein Ex damals hat nichts anderes gemacht,kurz nachdem er Schluss gemacht hat.Du wirst seine erste Sexpartnerin gewesen sein,oder? Ich meine,andere in seinem Alter können das schon garnicht mehr an den Fingern abzählen,er wiederrum hat eben was das angeht noch nicht so viel ''Erfahrung'' er will einfach das nun ausnutzen,dieses frei sein.Nehm ihm das nicht übel! Und vorallem,denke nicht,dass deswegen eure Beziehung nichts wert war/ist.Denn wäre eure Beziehung nichts wert gewesen,hätte sie niemals so lange gehalten.
    Vielleicht verarbeitet er mit solchen ''Aktionen'' auch einfach nur seinen schmerz,den er sicherlich auch haben wird! Er will sich einfach ablenken,und versuchen,damit abzuschließen.
     
    #15
    CAPTiViTY, 29 Juni 2010
  16. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Ich möchte aber nicht, dass er damit abschließt. Ich wünsche mir so sehr, dass er bemerkt, dass er mich doch noch liebt. Und vorallem lernt. Lernt Probleme zu erkennen und dann eben auch über diese zu reden.
    Ich werde jetzt auch lernen. Ich kenne meine Fehler und Probleme. Ich nehme sie ernst und werde gegen sie vorgehen.

    Ich bin am überlegen, ob ich ihm das hier zeige. Noch hat er mich überall in seinen Kontaktlisten. Aber wir reden eben nicht miteinander. Das will ich auch nicht riskieren. Ich will doch einfach nur richtig handeln. Ich sehe eben noch Hoffnung. Durch all die Dinge, die er jetzt noch nach der Trennung gesagt hat.
     
    #16
    Luna.tic, 29 Juni 2010
  17. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Mir ging es nach der Trennung von meinem Ex ähnlich. Ich war wirklich traurig, wusste aber das der jetzige Zeitpunkt einfach nicht passt, um die Beziehung weiterzuführen. Und ich hätte mir auch so gewünscht, wir hätten uns ein paar Jahre später kennengelernt und ich bin mir sicher, dass dann vieles anders zwischen uns gewesen wäre. Wir wären anders mit Dingen umgegangen, wären einfach viel reifer gewesen.

    Ihm geht es jetzt wohl ähnlich. Er vermisst natürlich die Zeit mit dir und er wünscht sich, dass sich vieles anders entwickelt hätte um es euch beiden einfacher zu machen. Nur Gefühle kann man nunmal leider nicht 'zurückerzwingen', das muss dir jetzt klar werden, auch wenn ihr euch das noch so sehr wünscht. Gib' ihm jetzt Zeit, brich' den Kontakt ab und versuche alles zu verarbeiten. Irgendwann wird soch schon zeigen, ob ihr noch zusammen sein solltet oder ob es wirklich keinen Sinn mehr macht. Nur klammer dich nicht zu fest an den Gedanken, ob sich wieder etwas zwischen euch entwickeln könnte. Leb' jetzt erstmal dein eigenes Leben, ohne ihn, und mach' das worauf du schon immer Lust hattest: Mit Freunden weggehen, auf Feste gehen, ins Kino, alte Freunde anrufen, eine neue Frisur schneiden lassen, ein neues Hobby beginnen usw.

    Ich bin ja leicht überrascht. Hat er dir von sich aus erzählt, dass er ein neues Mädchen kennengelernt hat, mit ihr Sex hatte und sie wohl sehr toll findet? 'Tschuldigung, falls es so sein sollte, dann finde ich das unter aller Sau, dir so was unter die Nase zu reiben. Was denkt er denn, wie es dir dabei gehen soll. Super toll und du voller Freude für ihn bist?! Das ist irgendwie total bescheuert.
     
    #17
    SCH0K0KEKS, 29 Juni 2010
  18. rose1808
    Sorgt für Gesprächsstoff
    9
    26
    0
    Es ist kompliziert
    mahh ich drück dich mal ganz fest!

    Ich weiß, wie man sich in so einer situation fühlt- vor 2 wochen ging es mir genauso und ich dacht auch die welt dreht sich ab diesem tag nicht mehr, aber so weh das ganze auch tut- es geht vorüber! das hört sich jetzt zwar blöd an und so wie ich es herauslesen konnte möchtest du ihn ja auch nicht vergessen, aber auf der anderen seite betrachtet, man kann doch auch niemanden zu seinem glück zwingen und es ist immer noch besser, wenn er ehrlich mit dir ist, als wenn er dir irgendetwas vorgespielt hätte oder?

    Das klingt jetzt alles ziemlich hart, dass ist mir schon klar, aber ich kann dir nur raten, lenk dich ab und versuch irgendwie mit der situation klarzukomm- klar es tut höllisch weh: war bei mir auch so!! Ich hab mir 100 mal am tag gesagt "Nein ich schaff das nicht" oder "Ich verkrafte das nicht"- aber irgendwann geht das auch wieder vorbei und der schmerzt heilt und du kannst dich wieder voller Lebensfreude in den Tag stürtzen..

    lass den kopf nicht hängen (bei mir wars genauso: erste beziehung; über 4 jahre; und auf einmal war er weg)...aber es wird wieder!! Glaub mir :smile:

    lg
     
    #18
    rose1808, 29 Juni 2010
  19. Luna.tic
    Luna.tic (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    145
    43
    3
    nicht angegeben
    Naja, das mit dem Mädchen habe ich herausgefunden. Wir haben dann sehr ehrlich darüber geredet. Wir haben uns am Samstag ja mal getroffen gehabt. Das war mein Wunsch. Weil er mir nie persönlich gesagt hatte, dass es vorbei ist. Er hatte nur im Chat mir zwar eindeutige Dinge geschrieben, aber ich wollte, dass er mir das ins Gesicht sagt. Da haben wir dann auch noch über einiges geredet und da habe ich ihn eben auch darauf angesprochen.

    Ich habe einfach die Befürchtung, dass diese Trennung nicht die richtige Entscheidung von ihm ist. Grade weil er so Dinge sagt, wie "ich vermisse dich" und "ich wünsche mir eine Zukunft mit dir".
    Ich habe einfach einige Faktoren in meinen Gedanken, die ein großes Chaos in ihm verursacht haben.
    Erstmal denke ich, dass sein Elternhaus einiges damit zu tun haben kann. So genau möchte ich jetzt nicht darauf eingehen, das ist schließlich sehr privat. Keine Sorge, er hat keine Gewalt oder so etwas erfahren. Ich habe einfach nur das Gefühl, dass er mit Samthandschuhen angepackt wurde. Sein Vater nannte ihn auch gerne mal seinen wohl behüteten Sohn. Seine Eltern haben auch abends bei mir zuhause angerufen und meine Familie gefragt, wo er denn ist, obwohl er da schon volljährig war und noch nicht mal außergewöhnlich lange weg war.
    Zudem habe ich das Gefühl, dass seine Mutter mich gar nicht leiden kann. Ich glaube, sie hat ein großes Problem mit mir. Ich habe das Gefühl, dass sie dachte, ich würde ihr ihren Sohn oder so wegnehmen. Ich ich bin der Meinung, dass das zwei komplett verschiedene Arten von Beziehungen sind. Nur weil ihr Sohn ein Mädchen lieb, heißt das ja nicht, dass er seine Mutter nicht mehr liebt, also ihr versteht mich schon. Vorallem geht seine Mutter meiner Meinung nach den falschen Weg. Wenn sie so klammert, will ihr Sohn eher mit ihr brechen, als wenn sie ihn ziehen lässt, dann kommt er auch wieder zurück.
    Dann kommt die Sache mit dem Stress. Ich glaube, auf den beiden Schulen wo er war, hat er es sich recht gemütlich gemacht. Er hat auch gerne mal blau gemacht und nicht sonderlich viel gelernt, aber dennoch einen ansehnlichen Abschluss gemacht. Aber das ist kein Vergleich zu dem Stress, den er sich auf der Uni macht! Er lernt den ganzen Tag. Er hat die ganze Zeit nur die Uni im Kopf. Er ist überdurchschnittlich zielstrebig. Er meint zwar, er käme mit Stress gut klar, aber ich sehe das anders. Er mag das zwar jetzt alles noch schaffen, vielleicht schafft er das alles auch ohne daran zu zerbrechen, seine Noten sind auch spitze, aber ich glaube, der Stress hat andere Auswirkungen auf ihn. Ich denke, das ist doch irgendwo zu viel.
    Dann denke ich, dass er durch die Uni eben neue Freiheiten entdeckt. Seine Eltern können ihn nun nicht mehr so festhalten. Alles ist neu und aufregend.
    Ich glaube, das ist eine gefährliche Mischung. Ich denke, diese Mischung hat bei ihm für ein großes Chaos gesorgt. Wer weiß, was er dann noch so für Geschichten gehört hat. Irgendwelche Bettgeschichten und Abenteuer von den anderen Jungs. Und er kann nur von seiner glücklichen vierjährigen Beziehung erzählen.

    Kann das jemand nachvollziehen? Reime ich mir da was zusammen? So habe ich ihm das alles nicht gesagt. Im Moment traue ich mich das auch ihm nicht zusagen.
     
    #19
    Luna.tic, 29 Juni 2010
  20. SCH0K0KEKS
    Gast
    0
    Klar könnte das alles einen gewissen Hintergrund spielen, dass er sich von dir getrennt hat. Nur es wirkt von dir mehr, als wolltest du dich am letzten Strohhalm festklammern den du erwischen kannst. Versteh' mich bitte nicht falsch, ich weiß das man soetwas in solchen Situationen tut und man jeden erdenklichen Grund sucht um sich nicht selbst eingestehen zu müssen, dass es jetzt wirklich zu Ende ist. Man versteht es nicht, man war doch so glücklich miteinander und jetzt ist plötzlich Schluss, obwohl man doch ohne den anderen sich kein Leben vorstellen mag.

    Es ist schwierig als Außenstehender zu beurteilen, an was es jetzt wirklich lag, dass er sich getrennt hat. Du musst entscheiden was du jetzt tun willst. Wenn du dir so sicher bist, dass da auch viel von seiner Family kam usw., dann red' mit ihm. Ich will das nicht beurteilen inwieweit das relevant für ihn war und was letzlich zu der Trennung geführt hat. Klären könnt das nur ihr, in einem offenen Gespräch. Falls danach aber klar ist, dass das zwischen euch einfach von seiner Seite aus nicht mehr funktioniert, dann zieh' dich zurück und schließ' damit ab.
     
    #20
    SCH0K0KEKS, 29 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - komme Trennung klar
Mietzekatze20
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 April 2013
8 Antworten
presslufthammer
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2012
6 Antworten
dickerliebhaber53
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Februar 2012
1 Antworten