Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich liebe dich Junge...

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von FUCK, 7 Oktober 2007.

  1. FUCK
    FUCK (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin unter starken Kopfschmerzen aufgestanden und dachte mir "Ohh Scheiße, du musst ja noch in die Stadt, Schuhe kaufen" Eigentlich hatte ich keine Lust drauf, aber ich wollte diese Schuhe, die ich letzte Woche gesehen hatte, unbedingt haben, also gab ich mir einen Ruck und sprang aus dem Bett. Schnell machte ich mich fertig und ging aus der Wohnung, die Treppen runter und riss die Haustür weit auf. Ich rannte wie ein Durchgeknallter durch die Straßen. Als ob sich die Erde hinter mir auflösen würde, aber ich hatte ja ein Ziel vor Augen: die tollen Schuhe.

    In der City angekommen ging ich natürlich direkt in den Laden, doch die Schuhe waren gar nicht mehr da. Natürlich war ich total verärgert darüber und wollte auch gleich raus, da sprach mich einer von den Verkäufern an "Kann ich dir irgendwie helfen?"
    "Mir kann niemand mehr helfen!" dachte ich mir, antwortete aber jammernd "Ich brauche Schuhe!" Der Verkäufer fing an zu grinsen und meinte nur "Was für Schuhe denn?" Ich beschrieb ihm die Schuhe, aber er meinte nur "Sorry, aber die sind leider ausverkauft. In ein paar Wochen kommt eine neue Lieferung. Vielleicht sind deine Schuhe ja dabei."

    In ein paar Wochen... Echt lustig. Das sagen die doch immer nur um hilflose Kunden loszuwerden. Enttäuscht war ich grade dabei den Laden zu verlassen, als er mir hinterher rief "Aber hey, wie findest du diese hier?" Ich drehte mich um und er hielt grinsend ein paar Schuhe in der Hand, die echt nicht schlecht aussahen. Ich dachte mir "Naja... Probier sie einfach mal an." Was ich dann auch tat. Ich betrachtete mich die ganze Zeit im Spiegel, dabei bemerkte ich wie mich der Verkäufer die ganze Zeit anschaute.

    Gedanken schossen mir durch den Kopf "Was will der von mir?... Habe ich irgendwas im Gesicht?... Sieh zu dass du hier abhaust." Ich zog die Schuhe aus, die alten wieder an und meinte verwirrt "Ehm... Ich kaufe diese Schuhe!" Er nahm den Schuhkarton und meinte "Das ist cool. Geh schonmal an die Kasse, ich bin gleich da." Irgendwie fand ich die ganze Sache ein bisschen komisch und wollte einfach nur nach Hause. Ich wartete an der Kasse und dann kam er schon raus, kassierte und gab mir den Kassenbon: "Die Schuhe werde ich Ende des Monats auch kaufen. Schönen Tag noch!"
    "Wen interessiert das?" dachte ich mir nur genervt und meinte "Ja den werde ich haben. Ciao."

    Zu Hause angekommen musste ich meinen Geschwistern erstmal die Schuhe zeigen. Rasch packte ich sie aus dem Karton und zog sie an. Meine Geschwister fanden die Schuhe schön und mir ging es gut. Ich in mein Zimmer und bemerkte, dass es total unordentlich war. War ja klar, dass meine Mutter mir nicht ewig hinterherräumen würde. Naja, so unordentlich war es ja nun auch wieder nicht, also dachte ich mir ich räum morgen auf. Ich hatte in dem Moment nichts anderes zutun und Langeweile machte sich breit, also ging ich in's Internet. Die Zeit verging wie im Flug und so langsam wurde es dunkel. Schnell ging ich noch duschen und dann ab in's Bett.

    Am nächsten Morgen war es dann so weit... Zimmer aufräumen. Horror. Ich wusste ja nicht wo ich anfangen sollte, also bat ich mal wieder meine Mutter darum, die sich nach langem Betteln geschlagen gab und mit der Arbeit anfing. In der Zwischenzeit machte ich mich in der Küche breit. Ich hatte mal wieder Lust irgendwas zu kochen, als meine Mutter kam und meinte "Soll der Schuhkarton auch weg?" Ich überlegte kurz und meinte dann "Hmm... Nee, lass den noch stehen." Später saßen wir alle im Esszimmer und aßen. Meine Mutter hatte sich gefreut, dass ich gekocht habe. Sie meint immer mein Essen würde gut schmecken und ich sollte mal öfters für alle kochen.

    Kurz nach dem Essen sind meine Eltern und meine kleine Schwester rausgegangen. Ich saß nurnoch mit meiner älteren Schwester am Tisch, als ich plötzlich an den Typen im Laden denken musste. Ich weiß auch nicht warum, aber irgendwie kam ich von dem Gedanken nicht los. Ich fing an mit meiner Schwester darüber zu reden: "Weißt du was? Als ich gestern die Schuhe gekauft habe, war da so ein Typ... Der hat immer so komisch geguckt. Ich kam mir total bescheuert vor." Sie meinte dann: "Wie meinst du das?" "Na der hat die ganze Zeit geguckt... So... So..." Und sie meinte dann aus heiterem Himmel: "Schwul?" In dem Moment ist mir erst eingefallen, dass er vielleicht schwul sein könnte und mich deshalb so angeschaut hat. Ich nickte nur und sie sagte grinsend: "Du bist hübsch. Es war nur eine Frage der Zeit bis sich auch Männer nach dir umdrehen." Ich fand das gar nicht lustig und ging verärgert in mein Zimmer.

    Dort machte ich mir dann weiterhin Gedanken über diesen Jungen. Wieso musste ich überhaupt an ihn denken? Was ist eigentlich los mit mir? Ich versuchte mich abzulenken und schaute aus dem Fenster. Ich war total durcheinander, weil ich keine Ahnung hatte was eigentlich vorging...
     
    #1
    FUCK, 7 Oktober 2007
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Und warst du wieder mal in dem Schuhladen? Wie gehts weiter?
     
    #2
    capricorn84, 15 Oktober 2007
  3. FUCK
    FUCK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Plötzlich fiel mein Blick auf den Schuhkarton. Ich hob ihn auf und setzte mich auf mein Bett. Ich öffnete den Karton und hielt Ausschau nach dem Kassenbon "Es bediente Sie Mustafa" stand am Ende des Kassenzettels. "Naja, jetzt weiß ich wenigstens wie er heißt" dachte ich mir. Ich wühlte weiter und fand einen weiteren Zettel, der schön zusammengefalten war. Ich öffnete ihn und musste grinsen. "Ruf mich doch mal an" Der Satz endete mit einem Smilie und dadrunter war eine Handynummer und der Name Mustafa. Ich fand das irgendwie total lächerlich und dachte vorerst gar nicht dran mich bei ihm zu melden. Wieso auch?

    Tage vergingen und ich hatte mich immernoch nicht bei ihm gemeldet, aber komischerweise oft an ihn gedacht. Okay, ab und zu hatte ich die Nummer gewählt, habe mich dann aber doch nicht getraut es durchzuziehen. Außerdem hatte ich wichtigere Dinge zutun, als mich mit ihm zu treffen. Mein Handy klingelte... Ein Kollege von mir wollte sich mit mir treffen. Ich musste auf andere Gedanken kommen, also habe ich zugesagt und wir gingen in die Stadt. Dort war es richtig voll, also beschlossen wir in ein Café zu gehen. Es war schön sich wieder mit einem guten Freund zu treffen, denn in letzter Zeit hatte ich so viel zutun was die Schule anging. Wir lachten und hatten viel Spaß, aber dann bemerkte ich, wie mich ein Typ, der am anderen Ende des Cafés saß, die ganze Zeit anschaute.

    Ich schielte ein paar mal zu ihm rüber und bemerkte, es war Mustafa. Ich war plötzlich total unkonzentriert und konnte dem Gespräch nicht mehr folgen. "Der Typ scheint wohl überall zu sein" dachte ich mir und versuchte dem Gespräch zu folgen. Was nur schwer ging als ich merkte, dass er gar nicht mehr an seinem Platz saß. Hektisch suchten meine Blicke nach ihm, als eine mir bekannte Stimme ertönte "Na du, alles klar bei dir?" Mustafa stand grinsend vor mir. "Eeehm... Ja und bei dir?" Ich war nervös, versuchte aber locker zu bleiben, was mich noch nervöser machte. Er nahm einfach Platz und meinte "Ich darf doch, oder?" Ich stand auf, packte ihn am Arm und sagte "Nee, darfst du nicht. Komm mal kurz mit. Ich wollte dir sowieso noch was sagen." Gemeinsam verließen wir das Café und standen draußen. Ich war total wütend und meinte "Sag mal bist du jetzt total bescheuert, oder was?" Er konnte einfach nicht aufhören zu grinsen und sagte daraufhin "Wieso denn?"
    "Wieso denn? Du kannst mich doch nicht einfach anlabern, während ich da mit einem Kollegen sitze. Was soll er denken?"
    "Man du bist einer... Was soll er denn denken? Außerdem... Was spricht eigentlich dagegen?"
    "So ziemlich ALLES und jetzt lass mich einfach in Ruhe."

    Er sah mich noch einmal kurz an und meinte "Na gut... Aber wir sehen uns sowieso wieder und dann wirst du es wollen." Ich fand ihn ein bisschen dreist, fing an zu lachen und meinte "Ja bestimmt... So eingebildet muss man mal sein!"

    --

    Sorry, aber ich habe immer so viel zutun :geknickt: Aber bald kommt mehr :tongue:
     
    #3
    FUCK, 21 Oktober 2007
  4. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    hehe:zwinker: .

    bin schon gespannt:smile:
     
    #4
    User 77157, 21 Oktober 2007
  5. noname123456
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    91
    0
    Single
    lustige geschichte...:smile: wir wollen die Fortsetzung!!!
     
    #5
    noname123456, 21 Oktober 2007
  6. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Sehr erfrischend.

    Ich möchte auch weiterlesen... :smile:
     
    #6
    User 34605, 21 Oktober 2007
  7. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich warte gespannt :smile:
     
    #7
    Die_Kleene, 22 Oktober 2007
  8. Strassenköter23
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    Single
    oh man, jetzt schnappen diese türken euch auch noch eure männer weg.... tssssss.....
     
    #8
    Strassenköter23, 22 Oktober 2007
  9. mometn22
    mometn22 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    239
    101
    0
    Single
    Auf die Fortsetzung bin ich mal gespannt
     
    #9
    mometn22, 22 Oktober 2007
  10. FUCK
    FUCK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Genervt ging ich zurück in's Café und setzte mich an mein Platz. Mein Kollege wollte natürlich wissen wer das war und ich meinte nur dass das ein guter Freund von mir gewesen ist. Dann fragte er mich wieso ich ihn so Scheiße behandelt habe. Ich wusste nicht was ich sagen sollte und meinte einfach nur dass er mir Geld schuldet. Er hat etwas komisch geguckt, wechselte aber dann auch schon das Thema und so unterhielten wir uns noch ein bisschen und ich ging wieder nach Hause.

    Zu Hause angekommen war mal wieder Terror angesagt. Mein Vater hatte irgendein Problem und musste es mal wieder an uns auslassen. Ich ging in mein Zimmer wo mich schon meine Schwester erwartete. Sie war irgendwie schlecht drauf und fragte mich "Wo bist du gewesen?" Ich antwortete nur, dass ich im Café war und jetzt zu müde für ein Gespräch bin.

    Sie verließ dann mein Zimmer und ich legte mich auf's Bett. Ich dachte über einiges nach und dann musste ich schon wieder an Mustafa denken. "Eigentlich ist er ja ganz niedlich, aber was rede ich da? Ich bin doch gar nicht schwul... Oder? Aber irgendwie ist er... Hmmm... Yoah... süß gewesen und dass er bei mir noch so locker geblieben ist, finde ich gut. Vielleicht sollte ich mich ja mal bei ihm melden... Aber nur vielleicht."

    Am nächsten Tag nahm ich sofort mein Handy und rief an. Sein Handy war aus. "Toll" dachte ich mir und versuchte es fünf Minuten später nochmal... Sein Handy war immernoch aus. Ich versuchte es wieder und wieder, aber ich konnte ihn nicht erreichen, also legte ich mein Handy weg und überlegte kurz. Dann hatte ich eine Idee. Ich machte mich schnell fertig und ging in das Café wo ich ihn gesehen hatte. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass ich so blöd sein würde und mit so einer Absicht in's Café gehen würde, aber ich tat es. Ich saß nun da und wartete. "Vielleicht würde ich ihn ja gleich sehen" Ich hatte schon jeden Tisch durch, aber im Café saß er nicht. Jedesmal wenn jemand Neues reinkam, fiel mein Blick zur Tür, aber er war es nie. "Wie blöd bin ich eigentlich?" dachte ich mir und sah zu, wie ich da wegkomme. Enttäuscht ging ich wieder nach Hause.

    Zu Hause war nichts los. Niemand war da, also ging ich in's Internet. Ziellos surfte ich durch's Web, als ich auf einen Gay-Chat aufmerksam wurde. Zuerst war ich ein wenig skeptisch, meldete mich aber dennoch an. Ich machte mich ein bisschen mit den Funktionen vertraut und schaute mir ein paar Profile an, aber was ich dort fand war alles andere als toll. Lauter Perverslinge mit eigenartigen Vorlieben. Ich wusste bis an dem Tag zum Beispiel nicht, dass einige Männer es toll finden angepisst zu werden. Teilweise musste ich sogar lachen, was andere für Profil-Texte hatten... Aber es waren auch ganz normale Leute unter ihnen. Und dann klickte ich auf ein Profil und war echt geschockt wen ich dort gefunden hatte...

    So wie ich es verstanden habe, denkst du ich bin Deutscher?

    Bin ich nicht!

    Und an den Rest,

    freut mich dass euch meine Story gefällt. Werde bald mehr posten :zwinker:
     
    #10
    FUCK, 24 Oktober 2007
  11. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Mann schreib doch weiter.....:zwinker: was hast denn für ein Profil gefunden?
     
    #11
    capricorn84, 24 Oktober 2007
  12. Strassenköter23
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    Single
    hehe... ne dachte ich nicht... ich bin selber türke und wollte nur ein wenig mit den klischees rumspielen.... :zwinker:
    weiter im geschehen....
     
    #12
    Strassenköter23, 24 Oktober 2007
  13. noname123456
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    91
    0
    Single
    boah et is gerad sooooo spannend schreib bitte :anbeten: weiter :anbeten:
     
    #13
    noname123456, 24 Oktober 2007
  14. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    bitte schreib schnellstmöglich weiter:zwinker:

    bin schon soooo gespannt, wie es weitergeht:smile:
     
    #14
    User 77157, 24 Oktober 2007
  15. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wir wollen eine Fortsetzung :zwinker:
     
    #15
    Die_Kleene, 25 Oktober 2007
  16. FUCK
    FUCK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es war ein Alter Schulkamerad, der immer etwas gegen Schwule hatte. Hätte NIE im Leben gedacht ihn dort zu finden. Er war online, also schrieb ich ihn direkt an "Ufuk??? Was machst du denn hier?" Ich wartete ungefähr fünf Minuten und dann kam auch schon eine Antwort "Ich heiße nicht Ufuk." Es war offensichtlich dass er Angst hatte, aber ich musste einfach weiter mit ihm spielen und sagte "Und deine Schwester heißt auch nicht Feyza, richtig?" Ich war schon gemein, aber dafür, dass er früher so ein Arschloch war, musste das sein. Er antwortete "Wer bist du man?" Ich musste die ganze Zeit grinsen und meinte "Hab keine Angst... Wir haben uns früher gut verstanden und außerdem sitzen wir im selben Boot."

    Es ging ungefähr zehn Minuten hin und her. Ich hatte ihm noch nicht gesagt wer ich bin und er ist fast wahnsinnig geworden. Auf einmal bekomme ich eine Nachricht von jemanden. "Hi, wie gehts dir?" Ich fand das ein wenig komisch, war mir nicht 100%ig sicher, aber antwortete "Als ob ich nicht wüsste, dass Ufuk dich geschickt hat. Du willst nur rauskriegen wer ich bin, damit du es ihm sagen kannst... Ja Ja Jaaaa" Er antwortete daraufhin "Sag doch bitte wer du bist!"

    Ich gab Ufuk währenddessen meine MSN-Adresse und wir plauderten ein bisschen, bis ich ihm ein Foto von mir zeigte und er meinte nur noch "Neeeeeeeeeeeeeee... Wäre nie im Leben auf dich gekommen. Ich habe so lange überlegt." Die Sache war total lustig und wir unterhielten uns weiterhin über alte Zeiten.

    Im Gay-Chat hatte ich aber den anderen noch am Hals, der meine MSN-Adresse unbedingt haben wollte. Ich gab ihm die und ging raus aus der Seite um mich bei MSN weiterhin zu unterhalten. Er addete mich und klickte mich auch schon an und als ich sein Bild sah, ging es erst richtig los.

    Es war Mustafa. Ich dachte mir so "Was kommt noch?" und antwortete "Dich kenne ich auch... Mustafa!" Er wusste zuerst gar nicht was er schreiben sollte und es dauerte ein wenig, bis eine Antwort kam "Hmm... Zeig mir bitte ein Bild von dir, weil es sonst unfair ist!" Ich wollte nicht so sein und zeigte ihm mein Bild und er sagte "Ich habe es geahnt. Wieso hast du mich nie angerufen?"

    Ich erwähnte gar nicht, dass ich schon lange bei ihm angerufen hatte. Meinte nur ich hätte keine Zeit gehabt. Wir haben uns lange unterhalten und es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Der Tag war echt komisch. Solche Zufälle sind echt selten und insgeheim war ich irgendwie froh, dass ich doch noch die Chance hatte mit ihm zu reden. Er schien wirklich nett zu sein.

    Ich gab ihm meine Nummer und er rief mich dann auch schon an. Wir laberten noch ein paar Stunden am Telefon und machten ein Treffen aus. Nächste Woche Freitag. Ich war ein bisschen aufgeregt... Naja was heißt ein bisschen? Ich war schon aufgeregt und konnte es kaum erwarten. "Mal schauen was daraus wird" dachte ich mir und ging schlafen...
     
    #16
    FUCK, 26 Oktober 2007
  17. User 79205
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    93
    8
    nicht angegeben
    was für'ne Nationalität bist du?


    LG

    Mikey
     
    #17
    User 79205, 26 Oktober 2007
  18. FUCK
    FUCK (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    176
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin Albaner :smile:
     
    #18
    FUCK, 26 Oktober 2007
  19. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Oh man, ich bin gespannt :zwinker:
    Hoffe auf die Fortsetzung :smile:
     
    #19
    Die_Kleene, 26 Oktober 2007
  20. noname123456
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    91
    0
    Single
    man du kanns ja bücher füllen *ggg*
     
    #20
    noname123456, 27 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - liebe dich Junge
JackThomson2908
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
29 August 2016
6 Antworten
Funksoulbrother
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
20 Juni 2016
9 Antworten
Popcornduft
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
23 April 2016
0 Antworten