Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich liebe die Freundin eines Freundes und bin so allein!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Mojito05, 9 Mai 2005.

  1. Mojito05
    Gast
    0
    Hallo.

    Mir ist seit ein paar Tagen klar geworden, dass ich mich in die Freundin eines sehr guten Freundes verliebt habe.

    Mein Kumpel hat seit einiger Zeit wieder eine Freundin mit der ich mich auf Anhieb gut verstanden habe. Wir können uns sehr gut unterhalten und haben eigentlich immer Spaß miteinander wenn wir uns sehen. Wir haben die gleichen Interessen, Neigungen, Abneigungen, etc.

    Auf einer Party ist dann gekommen, was kommen musste. Wir waren alle ziemlich alkoholisiert und irgendwann sind wir uns näher gekommen. (nur Küssen, etc. kein Sex) Wir beide haben dies sehr genossen.

    Am nächsten Tag dachte ich dann noch, naja ist halt jetzt passiert aber mehr ist da nicht. Bis sie mir ne SMS schrieb und mich gebeten hat, dass wir uns treffen sollten um zu reden. Bei dem Treffen hat sie mir dann gesagt, dass sie es schon dumm findet, was wir gemacht haben. Dem konnte ich nur zustimmen, zumal ich eigentlich keine 20 Jahre Freundschaft zerstören möchte. Aber sie hat auch gesagt, dass sie schon sehr viel für mich empfindet und sich schon sehr oft mit meinem Kumpel wegen den verschiedensten Dingen gestritten hat und jetzt auch extrem unsicher ist, was sie machen soll. Sie hat gesagt, wenn wir jetzt nicht in dieser Situation wären, würde sie sich sehr freuen, mit mir zusammen zu sein. Genauso ist es auch bei mir. Ich empfinde auch sehr viel für sie. Es ist mehr als eine gute Freundschaft.

    Jetzt habe ich das Problem, dass ich meinen Kumpel auf keinen Fall verlieren möchte. Dies wäre sicherlich der Fall, wenn sie die Beziehung beenden würde und dann kurze Zeit später mit mir zusammen wäre.

    Andererseits wäre ich wirklich froh, wenn ich mit ihr zusammen wäre, weil ich noch nie ne Freundin hatte.

    Ich hab ein schlechtes Gewissen und wenn ich mich mal in die umgekehrte Situation versetze würde ich auch ausrasten.

    Trotzdem werde ich die Gedanken an sie einfach nicht los. Ich denke jede freie Minute an sie.
    Es ist so schwierig. Sie ist sich ihrer Gefühle scheinbar auch nicht ganz sicher. Auf der einen Seite liebt sie den Freund wirklich, andererseits empfindet sie auch viel für mich. Das hat sie mir vor kurzem wieder gezeigt. Das macht die Sache nicht gerade einfach. Sie hat auch schon gesagt, dass sie sich nicht sicher ist, ob ihr jetziger Freund der richtige für sie ist. Sie weiß nicht, ob sie sich jetzt schon so fest binden will, weil sie vorher eine ziemlich lange Beziehung hinter sich hatte.

    Eigentlich müsste ich etwas für mein Studium tun. Aber dazu hab ich im Moment auch nicht wirklich Lust. Wenn ich etwas lernen möchte, kann ich mich nicht auf die Sache konzentrieren. Hinzu kommt noch, dass mir der Stoff in diesem Semester überhaupt keinen Spaß macht, so dass ich mich auch nicht dafür begeistern und mich ablenken kann. Ganz im Gegenteil, ich lese und lese und nachher weiß ich nicht mehr als vorher. Danach fühle ich mich schlecht, setze mich deswegen unter Druck, habe Angst, dass ich die Klausuren nicht bestehen könnte, obwohl ich bis jetzt noch nie bei einer Klausur durchgefallen bin. Bin normalerweise sehr ehrgeizig, kann mich aber im Moment überhaupt nicht motivieren irgendwas zu lernen.

    Ich sitze zu Hause, fange an zu heulen, fühl mich so allein. Ich hatte noch nie eine Freundin, was das betrifft bisher immer nur Pech gehabt. Habs bei ein paar Frauen probiert, bin aber leider immer nur abgeblitzt. Ich bin eher jemand, bei dem sich die Gefühle durch Sympathie über längere Zeit aufbauen müssen. Deshalb steh ich nicht so auf flüchtige Bekanntschaften. Ich bin eigentlich ein lebenslustiger Mensch, hilfsbereit und ehrlich, würde für meine Freunde und natürlich noch viel lieber für meine Freundin alles tun. Ansonsten bin ich für jeden Spaß zu haben und gerne mit Freunden unterwegs. Aber meine Freunde leben zurzeit alle in einer Beziehung. Ich bin leider immer derjenige der allein mitgehen muss. Und wenn ich dann noch sehe, wie die anderen Zärtlichkeiten austauschen, werde ich ganz traurig. Ich frage mich dann immer, warum nicht ich es bin der gerade in den Arm genommen wird oder der geküsst wird.

    Immer wieder habe ich Angst für immer allein sein zu müssen. Das belastet mich sehr. Ich will kein Mädel wie ein Model, sondern einfach nur eine liebe Partnerin mit der ich gemeinsam Spaß haben kann, die für mich da ist, für die ich da bin.

    Solche Phasen habe ich schon desöfteren durchlebt, aber es tut immer wieder sehr weh und je älter ich werde, umso schlimmer wird es.

    Musste mir das jetzt mal von der Seele schreiben.

    Danke!
     
    #1
    Mojito05, 9 Mai 2005
  2. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    wenn sie deinen guten freund für dich verläßt, kann sie genauso gut dann dich für jemand anderen verlassen .. gerade wenn sie meint sie will sich nicht fest binden ..

    und dann stehst du ohne deinen freund und ohne freundin da ..

    musst du entscheiden, ob das ein paar monate spaß wert ist ..
     
    #2
    Fireblade, 9 Mai 2005
  3. Mojito05
    Gast
    0
    Genau das ist es ja was ich vermeiden will. Wenn sie irgendwann Schluss mit ihm macht, dann soll es nicht wegen mir sein.

    Ich will niemanden von den beiden verlieren.
     
    #3
    Mojito05, 9 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - liebe Freundin Freundes
tobiasnahm
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juli 2016
3 Antworten
Muxinator00
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Mai 2016
11 Antworten
masser345
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Dezember 2015
10 Antworten