Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Lovefist
    Gast
    0
    27 Juni 2004
    #1

    Ich liebe meine Schwester! Hilfe!

    Bitte helft mir,ich weiß echt nicht mehr weiter!
    Ich bin unsterblich in meine Schwester verliebt.Das Problem ist,sie weiß es nicht!Und ich habe Angst,dass wenn ich es ihr sage und sie nicht das selbe für mich empfindet,unsere (normale) Beziehung darunter leidet.Das will ich nicht!Andererseits halte ich es langsam nicht mehr aus,meine Gefühle zu verstecken! :frown:
    Und was würden unsere Eltern dazu sagen?

    Bitte helft mir!Was soll ich nur tun? :cry:
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    27 Juni 2004
    #2
    Du weißt aber schon, dass Inzest strafbar ist, oder?
    Demnach wäre eine Beziehung mit deiner Schwester sowieso undenkbar ... selbst, wenn sie auch wollte.
    Also schlag dir das aus dem Kopf ... so eine Beziehung hätte niemals eine Chance.

    Juvia

    P.s.: Falls dein Problem wirklich ernst gemeint ist ...
     
  • 27 Juni 2004
    #3
    ganz schnell vergessen das thema...
    aber ich denke das hebt sich von alleine auf wenn du ein normal mädel kennenlernst
     
  • Lovefist
    Gast
    0
    27 Juni 2004
    #4
    Ich weiß ja,dass das nicht erlaubt ist,aber ich liebe sie!Ich will mir nicht von einem Gesetz vorschreiben lassen,wen ich lieben darf und wen nicht!Ich finde jeder Mensch sollte das Recht haben,jeden zu lieben.
     
  • mausewix
    Gast
    0
    27 Juni 2004
    #5
    das gesetz schreibt dir auch nicht vor wen du lieben darfst
    das ist deswegen verboten,weil aus partnerschaften zweier blutsverwanter sehr oft behinderte kinder hervorgehen können,da dann erbkrankheiten weitergegeben werden können (nennt man auch blutgruppe i oder für USA fans sind das hillbillys)
    ich hoffe mal,dass das ernstgemeint ist,denn hier im forum wird einem normalerweise wirklich sehr gut und geduldig geholfen
    und die zeit der anderen dann so zu verschwenden wäre ausgesprochen unhöflich und sinnlos
     
  • Lita
    Gast
    0
    27 Juni 2004
    #6
    Bist du überhaupt sicher, dass du sie liebst?! Ich würde sagen, dass das nur 'ne Schwärmerei ist.
    Von daher, umgeb dich mal mit anderen Mädels, die nicht blutsverwandt mit dir sind.
     
  • 27 Juni 2004
    #7
    ne schwärmerei kann auch so intensiv werden dass man den schwarm nicht mehr aus dem kopf bekommt
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    27 Juni 2004
    #8
    Also das Problem sehe ich ganz woanders!
    Wie bereits gesagt wurde, ist Sex unter Geschwistern strafbar und das zu Recht.
    Also vergiß es! Schau dich lieber nach Mädels außerhalb deines Familienkreises um, da gibt es garantiert noch einige, die dir auch gefallen könnten.
     
  • El Mariachi
    0
    27 Juni 2004
    #9
    :bandit:


    strafbar?? wo? in deutschland ?

    das willich aber jetzt genauer wissen..
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    27 Juni 2004
    #10
    § 173 Strafgesetzbuch

    Beischlaf zwischen Verwandten

    (1) Wer mit einem leiblichen Abkömmling den Beischlaf vollzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Wer mit einem leiblichen Verwandten aufsteigender Linie den Beischlaf vollzieht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft; dies gilt auch dann, wenn das Verwandtschaftsverhältnis erloschen ist. Ebenso werden leibliche Geschwister bestraft, die miteinander den Beischlaf vollziehen.

    Juvia
     
  • Lovefist
    Gast
    0
    24 September 2004
    #11
    Es tut mir Leid,dass ich nicht antworten konnte,aber unser PC war kaputt.

    Ich habe es nicht mehr ausgehalten,ich habe es ihr gesagt!Und wisst ihr was sie geantwortet hat?!"Ich dich auch!"!!!!!!!
    Ich bin so glücklich!Nein,WIR sind so glücklich!Es ist so schön mit ihr!
    Und unsere Eltern wissen bis jetzt noch nichts davon!

    Auf jeden Fall,es hat sich erledigt.Trotzdem danke,dass ihr mir zugehört habt!

    Euer Lovefist
     
  • BadboY
    BadboY (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    133
    101
    0
    Single
    24 September 2004
    #12
    naja falls du den bericht von dem geschwisterpaar aus sachsen? gesehen hast weißte ja was ihr mal für kinder in die welt setzen werdet
    kann man nur noch kopfschütteln
     
  • Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    24 September 2004
    #13
    Mir egal ob Fake oder nicht, aber das was du so sagst stimmt auch nicht:zwinker:

    Man bekommt nicht zu 100% ein behindertes Kind, nur die Wahrscheinlichkeit ist höher wie ohne Blutsverwandtschaft.
     
  • WhiteStar
    WhiteStar (39)
    Toto-Champ 2006
    783
    103
    15
    Single
    24 September 2004
    #14
    Nur mal so als Anmerkung:

    Postings, in denen nach Fake geschrien wird, werden von uns (Mods/Admins) sofort gelöscht. Ihr könnt Euch also das Tippen dahingehend sparen.
     
  • Hermann
    Gast
    0
    25 September 2004
    #15
    @ Juvia zu #2, #12

    Deine Moderatorenpflichterfüllung in allen Ehren - Das um die Ohren Schlagen des Strafgesetzbuches einem Hilfesuchenden gegenüber halte ich für achselzuckende Hilflosigkeit. Einem Farbenblinden beispielsweise kannst Du auch nicht die Straßenverkehrsordnung unter die Nase reiben.

    Was strafbar ist und was nicht, das unterliegt dem Wandel der Zeit. Vor nicht allzu langer Zeit war gleichgeschlechtliche Liebe laut Gesetz bei uns untersagt. In der Türkei z. B. sollte der Straftatbestand des Ehebruchs eingeführt werden.

    Daß das Strafgesetzbuch bei uns zum Beischlaf mit Verwandten mit der Zeit liberalisiert und an veränderte gesellschaftliche Normen angepaßt wird (im Zuge mit anderen Ethik und Moral betreffenden Gesetzen), das halte ich für im Bereich des Wahrscheinlichen. Je toleranter die Gesellschaft wird, umso mehr wird schließlich akzeptiert. ... Es sei denn, die Zeit läuft wieder rückwärts, und bei uns gilt dann die Scharia ...

    Gibt es nicht Kulturen, in denen um "Blutschande" kein Aufhebens gemacht wird? In dem martialisch klingenden, geschichtlich gewachsenen deutschen Wort "Blutschande" kommt das Stigma schon direkt zum Ausdruck. Mir kräuseln sich allerdings die Nackenhaare, wenn man jemanden moralisch verurteilen möchte.

    Woher kommen Sittenlehre (Ethik) und Moral? Haben sie sich in jedem Kulturkreis im Laufe der Geschichte explizit herausgebildet, um schließlich in Gesetze zu münden? Welche Einflüsse waren maßgeblich?
    Die zehn Gebote hat Moses laut Altem Testament von Gott auf dem Berg Sinai empfangen und schlagen sich bis heute in den Gesetzbüchern als Richtschnur wider. Von einer Blutschande steht in den zehn Geboten allerdings nichts.

    Auf der anderen Seite ist es auch eine Machtfrage, wenn man an die fast inzestösen Adelsgeschlechter denkt. Daß Blaues Blut untereinander heiratet, ist gesellschaftlicher Konsens und wird 'von den Untertanen' nicht weiter hinterfragt.


    @ Lovefist

    Einen wirklichen Rat kann ich Dir nicht geben, als daß ich nur das wiederholen kann, daß Du Dich unter Menschen begeben solltest. Mit dem Gedanken im Hinterkopf, daß Geschwisterliebe, die über das Familiäre hinausgeht, keine Zukunft hat, wird es Dir dann mit der Zeit leichter fallen außerfamiliäre Bande zu knüpfen. Zeit wird hier, denke ich, der Faktor sein, der Dir u. a. helfen wird.

    Es gibt zu dem Thema auch ein paar Spielfilme, die ich mir gerne anschau(t)e. Z. B. behandelt der englische Spielfilm "Schließe meine Augen - Begehre und töte mich" (1990) das Thema Geschwisterliebe sehr eindrucksvoll. Er spielt in den beginnenden (bauboomenden) Goldenen Neunzigern in London und zeigt die Anfang dreizigjährigen Geschwister Richard und Natalie zwischen Annäherung, Zuneigung, Liebe, Streit (verbal und tätlich -> kleine Prügelei :zwinker: ) auf der einen Seite und dem Zwiespalt etwas gesellschaftlich Geächtetes (für die Juristen hier: Verbotenes) getan zu haben. - Gibt's mittlerweile auf DVD.
     
  • Galatea
    Gast
    0
    26 September 2004
    #16
    Egal ob Fake oder nicht, lieben darf man wen man will.
    Solange es keiner weiß, macht es keinen heiß.
    Man sollte halt das Problem der Kindesmissbildung im kopf behalten, da die Chance auf Behinderung des Kindes bei über 80% liegt (vorausgesetzt es ist überhaupt lebensfähig).
    Kinder zu machen, sollte man daher besser sein lassen.
     
  • bluemirko
    Gast
    0
    26 September 2004
    #17
    Sind wir hier im Mittelalter oder was? 80% Behindertenerwartung bei inzestiöser Beziehung? Alles Blödsinn! Damals versuchte man auch aus Gründen der Ethik und Moral den Leuten mit solchen Sätzen Angst zu machen. Zeigt mir bitte mal eine nachweisbare Studie die dieses Statement unterstützt :zwinker:

    Und: Liebe zwischen Verwandten mag vielleicht strafgesetzlich verboten sein, aber wer kann schon was gegen Liebe machen? Sie ist einfach da, und sie kann auch nicht durch ein paar Gesetze ungeschehen gemacht werden.

    Außerdem: "Liebe kommt, Liebe geht"... Wer weiß denn ob es wirklich bis zum Sex läuft, und selbst wenn. Wer übernimmt die Garantie dass sie gleich Kinder wollen? Also diese Hirngespinste sind meiner Meinung nach ein wenig weit hergeholt...
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    26 September 2004
    #18
    Thread aufgeräumt.

    Nochmal, um sicher zu gehen, dass es auch der letzte verstanden hat: "Fake"-Schreier sind hier unerwünscht, beim nächsten Mal gibts Ärger. Ich hoffe, das ist jetzt angekommen, denn wenn jemand absichtlich Moderatoren Hinweise "übersieht", machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch.

    @Hermann
    Zusammenhänge lesen - El Maratchi hat gefragt, Juvia hats beantwortet.
     
  • Lovefist
    Gast
    0
    26 September 2004
    #19
    Zum Thema Kinder:
    Ich weiß ja nicht...wenn wir überhaupt irgendwann mal Kinder haben wollen,denke ich warten wir bis die Medizin so weit fortgeschritten ist,dass man im 3.Monat oder so schon feststellen kann,ob das Kind behindert ist oder nicht.Ansonsten,es gibt ja noch die "Fremdbefruchtung"... :gluecklic
     
  • Marcel_23
    Gast
    0
    26 September 2004
    #20
    Ich weiß,
    das kann man nicht abstellen aber sowas kann dir hier im Forum keiner ausreden. Rede mit nem Freund oder ner Freundinn darüber, das hat mehr Sinn. Meistens kommt man dann auch zur Einsicht.
    Aber schwer ist es aufjedenfall.....
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste