Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich mache mich selbst kaputt..jeden Tag ein Stück mehr..

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Schizophren*w, 30 März 2007.

  1. Schizophren*w
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Vorweg: Ich weiss das ich ohne Hilfe nichtmehr aus diesem ''Loch'' nichtmehr rauskommen werde - dessen bin ich mir bewusst.

    Ich weiss nichtmal womit alles angefangen hat, ich glaube in der 5.ten Klasse ja.
    Über 3 Jahre hinweg wurde ich gehänselt, und das nichtnur ein bisschen, ich wurde abgefangen nach der Schule von anderen Mädchen, mein Geld wurde mir geklaut, Referate zerissen etc.
    Habe mich auch immermehr von meiner Familie distanziert, vor allem einfach.
    Irgendwann konnte ich diesem Druck nichtmehr standhalten, ich habe jeden morgen gezittert, ich wusste was auf mich zukommt.
    Letztendlich habe ich das schwänzen angefangen - erst in unregelmässigen, dann in regelmässigen Abständen, dann bin ich garnichtmehr zur Schule, vor lauter Angst.
    Schulwechsel hat nichts gebracht ich wurde immer gehänselt.
    Letztendlich sitze ich seit knapp 3 Jahren daheim, rauche zuviel schneide mir regelmässig meine Arme auf und weine nur.
    Meine Eltern besonders mein Vater verachtet mich für mein Verhalten, früher (1 Jahr her) hat er mich deöfterem verprügelt, meinen Kopf gegen die wand geschlagen, mir gesagt ich sei ein Taugenichts!
    Hinzukommt das ich keine Freunde hab (was auch kein Wunder ist) und ich nur daheim rumvegetiere und am Pc sitze.
    Ich habe es endlich wenigstens geschafft mich aufzurappeln und meinen Quali nachzuholen.

    Es gibt Tage an denen ich sehr glücklich bin, Tage an denen ich alles und jeden Hasse, Tage wo ich mich nichtmal aufrappeln kann mir die Zähne zu putzen,Tage wo ich mich selbst HASSE und mir wehtun will - und Tage wo ich meinen Verlobten verletzte durch mein Verhalten.
    Ich liebe ihn - keine Frage, habe ihm so oft versprochen ich ritze mich nichtmehr ich suche mir Hilfe.
    Aber ich schaffe es nicht - dieser erste Schritt ist zu schwer viel zu schwer, und ich habe das Gefühl ich bin zu schwach dazu.
    Er ist die einzige Person die mir so viel bedeutet das ich ihm die Sterne vom Himmel holen würde, doch immer wieder muss er sehen wie ich mich gehen lasse und mir selbst wehtue.
    Mir bricht es immer wieder das Herz wenn er deshalb weint.

    Ich möchte hier kein Mitleid erhaschen, ich möchte Tipps haben, wie ich meine Angst vor Menschen/therapie überwinden kann.
     
    #1
    Schizophren*w, 30 März 2007
  2. tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    445
    101
    0
    Verheiratet
    Wenn man sich ritzt,befindet man sich meistens in einem Rausch von Gefühlen.Dabei habt man selbst oft Wut und Hass auf sich selber oder andere und weiß nicht ob man überhaupt noch existieren willst,weil einen der seelische Schmerz geradezu auffrisst.Wenn man sich dann selber körperlichen Schmerz durch das Ritzen zufügt hat man ein Gefühl von Befreiung.Erst wenn es tief genug geritzt ist so habt man die Traurigkeit wenigstens für einen Moment betäubt.Deshalb empfinden die meisten SVVler das Ritzen oft als Erleichterung. Aber danach schämen sie sich auch wenn andere das Ritzen sehen. Zum Schluss möchte ich noch sagen,dass Ritzen auf keinen Fall zu empfehlen ist.Die Narben,die zurückbleiben, sind ein Leben lang zu sehen und die Probleme bleiben und werden dadurch auch nicht gelöst.

    was man gegen ritzen machen kann:
    Ein Gummiband um das Handgelenk spannen und bei Bedarf daran ziehen
    sodass es beim zurückschnalzen auf das Handgelenk schlägt

    Einen Eiswürfel an die Stelle,an der du dich eigentlich ritzen wolltest,fest andrücken,da die Kälte zwar schmerzhaft jedoch keines wegs gesundheitsschädlich ist.Eiskalt duschen Gegen einen Boxsack,Polster oder Kissen prügeln Chili,Tabasco,Sambal Oelek oder etwas anderes sehr scharfes essen

    Kissen gegen die Wand schmeißen Wertlose Dinge zerstören (Zeitung
    zerreißen,Äste zerbrechen)Eine Brausetablette im Mund zergehen lassen
    Mit einer guten Freundin oder einem guten Freund reden bzw. telefonieren.
    Deine Gedanken und Gefühle auf ein Blatt niederschreiben,das du
    anschließend verbrennst Konzentrationsübungen (z.B. tief ein und
    ausatmen und dich nur auf deine Atmung konzentrieren oder sich
    einen wunderschönen Ort vorstellen)

    Rote Striche mit wasserlöslichen Filzstiften auf die Haut malen anstatt zu schneiden Tanzen Möglichst nicht alleine zu sein (einen Freund besuchen, einkaufen,spazieren gehen) Versuche dich nicht in Versuchung führen zu lassen,d.h. halte dich nicht an Orten auf, wo du z.B. deine Klingen aufbewahrst
    Suche dir eine Sportart,bei der du deinen inneren Stress abbauen kannst
    Wenn du kannst,weine.Du fühlst dich besser,wenn die Tränen erst einmal
    raus sind.Versuche deine Gefühle mitzuteilen anstatt sie zu schlucken
    oder sie für dich zu behalten.Sage Dir,dass Du Dich in 15 Minuten immer
    noch verletzten kannst.Versuche nach den 15 Minuten,ob du es noch mal
    15 Minuten aushälfst.

    Schreib eine Liste mit Gründen,warum du das Schneiden aufhören wirst.
    Immer wenn du dann den Drang verspürst,dich selber zu verletzen,lies
    die Liste als Erinnerung daran warum du es jetzt nicht tun solltest.Wenn
    Du kurz davor bist Dich zu verletzten,versuche nachzudenken:Warum
    mache ich das?Möchte ich es wirklich?Hilft es mir?Was werden die Folgen
    sein? Möchte ich mit diesen Folgen leben?

    Wenn der Drang dennoch nicht weniger wird,erlaube Dir das SVV ( selbstverletzende verhalten ),aber
    bestimme woher wie weit und versuche die Grenze nicht zu überschreiten.
    Für Unterwegs:Ein Gummiband um das Handgelenk spannen und bei
    Bedarf daran ziehen,sodass es beim zurückschnalzen auf das Handgelenk
    schlägt Musik hören Igelball, Softball,Wutball oder ähnliches
    zusammendrücken Fingernagel in Handfläche drücken (nicht bei langen
    fingernägeln) Ammoniak „einatmen“ Weine,wenn du kannst.Du fühlst
    dich besser wenn die Tränen erst einmal raus sind.Sage Dir,dass Du Dich
    in 15 Minuten immer noch verletzten kannst.Versuche nach den 15
    Minuten,ob du es noch mal 15 Minuten aushältst.
    Ich denke mal, ohne professionelle Hilfe wirst du es nicht schaffen.
    Meine Tochter ist seit einem Jahr bei enem Therapeuten und hat sich nie wieder geritzt.
    Vielleicht, hilft Dir diese Seite weiter :
    http://www.forum-hilfe.de/viewtopic.php?p=186723

    Liebe Grüße und viel Erfolg.


    Thomas
     
    #2
    tomas, 30 März 2007
  3. Jamie1987
    Jamie1987 (29)
    Benutzer gesperrt
    569
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Hi

    Ich weiss garnicht was ich sagen soll - wenn dein Vater dich als so einen Menschen bezeichnest und handgreiflich gegenüber dir ist ist es wahrscheinlich das beste das du keinen kontakt zu ihm hast ansonsten könnte ja mal dein Verlobter ein ernstes Wörtchen mit ihm reden.


    Ein Taugenichts ist KEIN MENSCH auf dieser Welt, lass dir das ja nicht einreden. Du bist genauso viel wert wie jeder andere auf dieser Welt auch, - nicht mehr und nicht weniger - Werde dir das bewusst

    Du sagst du liebst deinen Freund und würdest ihm die Sterne vom Himmel holen (ich verstehe das so das du einfach alles für ihn tun würdest) DANN hör auf deinen Körper zu schändigen.


    Jede Braut will auf Ihrer Hochzeit schön aussehen. Willst du das nicht?

    Möchtest du wirklich mit Händen vor dem Altar treten die grausam aussehen wegen der Ritzerei? Ich würde das nicht wollen, vor allem werde ich doch dadurch immer wieder daran erinnert das es da was gibt außerhalb meiner Hochzeit das mich verletzt und ich könnte so einen wunderschönen tag garnicht mehr geniessen.

    Freunde sind wichtig im Leben und man braucht auch welche. Hat dein Verlobter den keinen Freundeskreis wo er dich mit einbinden kann?

    Wenn nicht halte dich an deinen Verlobten, lade mal die Nachbarn zum Kaffee ein, sei stolz auf das was du hast und mach dir nicht immer nur gedanken um das was du nicht hast bzw. nicht hattest-

    Halte dir immer vor Augen das die Menschen die dich damals gehänselt haben JUNG waren,
    nicht im Stande dazu sind sich ernsthaft Gedanken zu machen das es Konsequenzen für die Person die gehänselt wird nach sich zieht.

    Du bist perfekt so wie du bist sonst hättest du nicht einen Menschen gefunden der dich so liebt wie du bist!

    Mir wurde mal gesagt das ich ein wundervoller Mensch bin der etwas besseres verdient hat.
    Mein Ex Freund hatte mich geschlagen und verdroschen hat mir im Herzen weh getan weil ich ihn geliebt habe.
    Ich hatte wirklich etwas besseres verdient und das habe ich heute an meiner Seite- bei dir ist doch nicht viel anders.

    Dir wurde in der Schule etwas angetan du wurdest gehänselt, JA DU HATTEST etwas besseres verdient.
    Und guck doch mal wer da nebendir einschläft?
    Das ist ein Mensch der dich liebt, dem es unglaublich weh tun würde wenn es dich nicht mehr geben würde, es ist ein Mensch dem es auch weh tut das du dich selbst schändest. Das lässt ihn doch auch an sich selber zweifeln.

    Raff dich auf.
    Sag dir selber :" NEIN! HEUTE TUE ICH MIR NICHTS AN NUR WEIL ICH MICH HUNDERT LEUTE GEQUÄLT HABEN!!! HEUTE TUE ICH MIR NICHTS AN UND ZEIGE ES MIR SELBER! ICH KOMME DAMIT KLAR UND MEIN LEBEN IST LEBENSWERT!" So musst du denken.
    Dein Leben ist Lebenswert.
    Schiess deinen Vater auf dem Mond der hat es nicht verdient Kinder zu haben.
    Über deine Mutter hast du leider nichts geschrieben,
    wenn da das Verhältnis okay ist dann lade sie doch mal zum Kaffee trinken ein oder unternehm was schönes mit ihr.
    Vielleicht baut sich so auch wieder ein normales Verhältnis zu deinem Vater auf.

    Aber hör auf dich zu ritzen damit tust du dir nichts gutes deiner Umwelt nichts Gutes und vor allem deinem Verlobten nichts gutes. Außerdem hast du mehr zum spülen!
    Und ich denke nicht das du mit 40 Jahren auf deinen Händen Narben sehen möchtest die dich immer und immer wieder wenn du nach gefragt wirst an deine Kindheit erinnern.
    Schließ diesen Teil deines Lebens ab und zwar heute und fang einen neuen Teil an. Gönn dir was! Geh zum Friseur, mach dich schön, geh mit deinem Verlobten essen und geniesse einfach das Leben, es bietet heutzutage so viel.
    Und was gibt es schöneres als die Liebe?
    Du solltest dich geehrt fühlen sowas erleben zu können weil viele Menschen danach ihr Leben lang suchen und es nicht finden.
    Und wie alt bist du? Du hast deine LIEBE gefunden.
    Und diese Liebe halte fest und pflege sie und das kannst du nur wenn du dein Leben so geniesst wie du es lebst!
    Und fang endlich an dein Leben zu Leben.
    Tu dir diesen Gefallen, den kein anderer Mensch hat es mehr verdient als man sich selber!

    Ich weiss nicht ob meine Worte dich ein wenig aus deinem Loch rausholen und dich dazu bewegen heute einen Schlussstrich unter deiner Vergangenheit zu ziehen aber ich hoffe es.
    Denn es ist die richtigste Variante und nur wenn es bei dir da oben KLICK macht bist du auch im Stande dazu etwas zu ändern und dir selber treu zu werden und dich selber lieben zu lernen und somit auch die Schändigungen sein zu lassen.

    Ich wünsche dir alles alles gute und das es dir bald wieder besser geht und ich hoffe du nimmst meinen Rat an.

    Jamie

    P.S:
    So macht das eigentlich jeder wenn er mal Sauer ist oder wenn man sich aufregt, ich habe unten im Keller einen Boxsack hängen wenn ich sauer bin dann gehe ich runter und schlag da all meine Wut raus.
     
    #3
    Jamie1987, 30 März 2007
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich kann dir leider (oder zum glück für mich) nicht so viel dazu sagen, nur eins:

    wenn du hilfe willst, musst DU den ersten schritt machen
    niemand wird kommen und dich an die hand nehmen.

    eigentlich machst du dann sogar schon den zweiten schritt, denn den ersten hast du getan, in dem du dich hier geöffnet hast und es dir von der seele geschrieben hast

    jetzt mach weiter und einen termin beim therapeuten
    dein verlobter kann dich begleiten

    viel glück!!
     
    #4
    Beastie, 30 März 2007
  5. Jamie1987
    Jamie1987 (29)
    Benutzer gesperrt
    569
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich anders... man kümmert sich ja um dich... Dein Freund nimmt dich an die Hand. Er führt dich wieder in ein normales Leben.
    Vertrau ihm und nimm meine Ratschläge siehe oben an- Er wünscht sich bestimmt ja auch nichts sehnlicher als das es dir wieder gut gehen wird
     
    #5
    Jamie1987, 30 März 2007
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    und?? soll ihr freund sie knebeln, fesseln und beim thera vorführen oder wie?
     
    #6
    Beastie, 30 März 2007
  7. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich kann das, was du schreibst sehr gut nachvollziehen..zu gut sogar...

    Was hat mir geholfen? Ich wollte glücklicher sein, das Leben genießen, Sozialpädagogin werden, anderen Menschen helfen...meistens geht es mir zwar auch nicht wirklich gut, aber ich versuche es...

    Mich hat damals ein guter Freund zur Therapeutin gebracht und die hat mir ne stationäre Therapie empfohlen...die ich dann auch gemacht habe, und nicht nur die eine..

    Ich denke es ist ok sich von freunden helfen zu lassen, zumindest bis zu einem gewissem grad..ich habe letztens irgendwo gelesen: Man kann das Pferd nur zum Wasser führen, trinken muss es alleine...

    Du solltest dich nicht für deinen Freund ändern, sondern weil du es willst, ansonsten hat das alles keine Sinn..sicher hilft es sich ein Stück weit an die Hand nehmen zu lassen....aber, so komisch das auch klingen mag, ein Freund ist ein Freund und kein Therapeut und Liebe ist kein Allheilmittel, auch wenn es hier namchmal so dargestellt wird..

    ich denke es bringt nichts, mit seiner Vergangenheit abzuschließen, ich denke es geht vielmehr darum, in ihr Gründe für ein bestimmtes Verhalten zu finden, Paralellen zu ziehen, man kann Verhalten nur ändern, wenn man die Ursachen dafür kennt...

    Mir hat eine stationäre Therapie geholfen, außerdem eine intensive ambulante Therapie..sicher bin ich psychisch noch lange nicht so stabil, wie ich es gern wäre, aber wie auch immer bin ich auf dem Weg und das ist schon mal ein Anfang.

    Ich denke es würde dir helfen zu deinem Hausarzt zu gehen, oder einem anderem Arzt einzubeziehen, dem du vertraust. Und dann kannst du mit einem Therapeuten besprechen was der richtige Weg für dich ist... ich hoffe du schaffst diesen Schritt, wenn du magst kannst du mir immer schreiben....

    Ganz liebe Grüße...ich wollte dich mit meinem Beitrag nicht irgendwie runterziehen, ich hoffe es kommt nicht so rüber.....letztens als es mir sehr schlecht ging sagte ein Freund zu mir: Es tut mir leid, dass ich so hart zu dir war, aber ich glaube in manchen Situationen bringt es nichts immer nur nett und freundlich zu dir zu sein.....ich glaube er hatte recht und ich bin ihm sehr dankbar..
     
    #7
    klatschmohn, 30 März 2007
  8. Schizophren*w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Danke für eure lieben Beiträge :smile:

    @ Tomas

    Danke für deine Raschläge hört sich echt gut an, als ''Alternative'' zum ritzen.
    Ich weiss das, dass alles nicht meine Probleme lößen wird, aber manchmal habe ich so eine Wut auf mich selbst, ich gebe mir die Schuld das ich so gehänselt wurde. Vielleicht habe ich ja etwas falsch gemacht?

    @ Jamie1987

    Tja das mit dem Kontakt abbrechen geht nicht so einfach da ich noch daheim wohnt (werde dieses Jahr erst 19) und ich keine Ausbildung habe, da kann ich nicht so einfach ausziehen.
    Mein Verlobter hat auch sogut wie keine Freunde, und wenn dann nur männliche.
    Ich denke mal nicht das die Menschen heute noch daran denken was sie mir angetan haben geschweige es denn bereuen.
    An der Liebe von meinem Verlobtem zweifle ich auch oft, er ist oft sehr kalt zu mir und sagt gemeine Dinge..
    Zu meiner Mutter habe ich ein sehr sehr gutes Verhältnis, sie ist meine Stütze, ich wüsste nicht wo ich ohne sie jetzt wäre.
    Ja du hast mir mit deinem Beitrag geholfen - ich werde nächste Woche einen Termin in einer Tagesklinik machen und mir das ganze mal anschauen.

    @ klatschmohn

    Du hast mich nicht runtergezogen keineswegs - ihr habt mir in dem Sinne die Augen geöffnet.
    Ich habe bis jetzt nur für meinen verlobten gelebt aber ich muss auch wieder für mich leben - und Freude an meinem Leben haben.
     
    #8
    Schizophren*w, 30 März 2007
  9. Jamie1987
    Jamie1987 (29)
    Benutzer gesperrt
    569
    0
    0
    vergeben und glücklich
    So denkst du ein wenig besser, aber hör mal. Das sind deine Stützen und man kann als Frau doch auch männliche Freunde haben ;-) Ich habe auch mehr männlich Freunde als weibliche (frag mich manchmal woran das liegt *g*)
    Aber hör mit dem ritzen auf du tust dir damit keinen Gefallen, deiner Mutter nicht und deinem Verlobten auch nicht.
     
    #9
    Jamie1987, 31 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mache mich selbst
Herzejunge
Kummerkasten Forum
12 Juli 2016
6 Antworten
Ricexa
Kummerkasten Forum
17 Mai 2016
3 Antworten
cleblatt
Kummerkasten Forum
23 März 2016
20 Antworten
Test