Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich mache mir Sorgen um meinen BF

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Angelmaus, 10 Dezember 2007.

  1. Angelmaus
    Angelmaus (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    262
    101
    0
    Single
    Hey Leute!
    Seit gestern mache ich mir große Sorgen um meinen besten Freund! :kopfschue Gestern abend wo ich im ICQ war schrieb er mir dass seine Freundin Schluss gemacht hat und er keinen Bock mehr hat zu leben und er sich wertlos fühlt.Ich persönlich verstehe es nicht waren sie doch nicht mal lange zusammen.Zumal ich nicht weiss wie ernst es ist da ich auch nur sagen kann, dass er schonml versucht hat sich das Leben zu nemmen.Ich habe ihm auch schon verushct klar zu machen dass er keines wegs wertlos ist.Ebenso fragte ich ihn, ob ich und seine Freunde,Familie etc. es wirklic wert sind dass er uns alleine zurück lässt.Als ich ihn jedoch den Link zu einer Gedenkseite für einen Jungen der sich umgebracht hatte schickte meinte er nur warum ers getan hat und dann auf meine Antwort hin meinte er, dass er dann auch bald drin steht.Ich bin ehrlich gesagt total ratlos und weiss nicht mehr wie ich ihm noch helfen soll.Heute morgen schrieb ich ihm noch eine sms auf die er allerdings nicht reagiert hat und im ICQ ist er auch nicht online.Er weiss auch, dass ich nicht damit umgehen könnte wenn er nicht mehr da ist, da er für mich wie ein großer Bruder ist.Ich habe echt keine Ahnung mehr was ich tun soll. :flennen: :eek:
     
    #1
    Angelmaus, 10 Dezember 2007
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Polizei anrufen und von der Suizidankündigung berichten und dass derjenige nicht mehr erreichbar ist und Du Dir große Sorgen machst.
     
    #2
    User 20976, 10 Dezember 2007
  3. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bin ein schlechter Ratgeber in solchen Dingen weil ich mich nicht wirklich auskenne, es hört sich aber an als wären deine sorgen gerechtfertigt. Ich würde auf jeden Fall handeln und zusehen das irgendwer in seiner Nähe ist, in einer, für ihn sehr schweren Zeit.
    Handele hier unter umständen einmal zuviel als das Du Dir später Vorwürfe machen muss es einmal zu wenig getan zu haben.
     
    #3
    TheRapie, 10 Dezember 2007
  4. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit
    349
    103
    2
    offene Beziehung
    Abwarten...
    Sorry das hört sich doof an, aber ich kenn mich(leider) ein wenig mit den Leuten aus die wirklich Suizid begehen wollen. Die kündigen das nicht so an, die tun es meist still und heimlich. Und mir ist kein Fall bekannt in dem sich jemand wegen einer Beziehung umgebracht hat die noch nicht mals lange andauernd war. Ruf doch mal zu Hause an, und frag(wenn er noch zu Hause wohnt) die ELtern ob sie wüssten wo ihr Sohn ist.
    Ruf auf sein Handy an, aber auch wenn es sich jetzt ganz doof anhört:
    Falls ich mich irre und er sich umbringen wollte, dann ist er jetzt tot.
    Aber der Stress der entstehen würde wenn du jetzt alle möglichen Behörden informierst wegen Liebeskummer, der treibt ihn warscheinlich wirklich in richtige Verzweiflung.
    Wenn die Eltern nicht wissen wo ihr Sohn ist, niemand ans Handy geht und er wirklich "verschwunden" ist, dann erzähl den Eltern von dem was dein Freund dir erzählt hat. Es liegt in nicht in deiner Verantwortung zu entscheiden was geschieht, sondern in der seiner Eltern! Wenn er nicht mehr zu Hause wohnt frag Freunde/Mitbewohner und wenn ihn niemand gesehen hat und niemand weiß wo er ist, dann erst besteht wirklich Grund zur Besorgnis.
     
    #4
    Lithium, 10 Dezember 2007
  5. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Tut mir leid, aber das ist grob unverantwortlich.
    Ich habe auch 2 Studien gelesen die zu dem Ergebnis kommen, das zwischen 80 und 95% der Menschen, die so etwas ankündigen, Aufmerksamkeit erregen wollen. Was nur, wenn er zur Minderheit gehört?
    Also jemandem, der einem anderen, der sich um einen vermeintlich Suizidgefährdeten sorgt Abwarten zu raten kann ich nur mangelndes Verantwortungsbewusstsein zuschreiben.
    Zumal Sie, wenn sie gar nichts tut (ich habe übrigens nicht zur Polizei geraten) unter Umständen nicht nur ihm in keinster Weise hilft, sondern im Falle das wirklich etwas passiern sollte ein Leben lang ein schlechtes Gewissen hat.
     
    #5
    TheRapie, 10 Dezember 2007
  6. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit
    349
    103
    2
    offene Beziehung
    Ich sag nicht sie soll gar ncihts tun, aber hast du mal die Menschen erlebt die sich Wirklich umbringen wollen und solche die es nur machen um Aufmerksamkeit zu kriegen? Ich schon, und ich habe leider auch erlebt wie es enden kann wenn auf einmal Behörden und Psychater eingeschaltet werden. Dann wird aus dieser Mücke (auch wenn man seine Trauer auf jedenfall ernst nehmen sollte, aber dazu später) ein Elefant, und dieser Elefant überfordert diese Menschen meist. Auf einmal wollen alle mögliche Leute wissen warum du dich umbringen willst, deine Eltern fangen an wegen dir zu verzweifeln, weinen, du wirst zum Psychater geschleppt und alle machen sich Sorgen und schreiben dir sie hätten solche Angst um dich. Diese reaktion der Umgebung ist zwar völlig normal, doch leider schädlich für den Betroffenen. Es ging ihm scheiße, ja! Und er hat dran gedacht wie es wäre tot zu sein und den Schmerz nicht mehr ertragen zu müssen, ja! Aber es war vielleicht nur ein gefühlschaos, das durch die Überstrapazion dieser Situation noch größer wird.
    Sie soll keinesfalls untätig sein sondern erstmal nachforschen. Vielleicht liegt er zu Hause im Bett, und reagiert nicht aus Handy und weint. Aber ein Bett bringt ihn nicht um. Sie soll mit ihm reden und für ihn da sein, aber ihm nicht noch größeren Kummer bereiten. Ich bin mir zu 97% sicher das sich das ganze heute Abend oder spätestens morgen auflösen wird.
    Es besteht sicherlich die Chance das ich falsch liege, aber bevor man alles noch schlimmer macht bitte die nah liegenden sachen machen, und nicht gleich alles in Bewegung setzen was womöglich nur noch mehr schadet.

    Ich glaube aber eigentlich meinten wir beide den selben Weg ;-) handeln JA, aber nicht direkt Polizei und Jugendamt oder sonst was, oder seh ich das falsch? Wir haben uns nur beide anders ausgedrückt...
     
    #6
    Lithium, 10 Dezember 2007
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich kann "Wer es wirklich vorhat, kündigt es nicht an" nicht mehr hören. Stimmt schlicht nicht und ist ein schlechter RAT. Da kann Dir Deine persönliche Erfahrung gern anderes sagen, Lithium.
    Ich habe andere Erfahrungen.

    Wer seinen Suizid ankündigt, gehört in Behandlung. Ob er es nun wirklich vorhat oder "nur" sehr traurig ist wegen der Trennung.

    Ich erinnere mich daran, dass beim kleinen Bruder eines Users dieses Forums Anlass für den in der Tat erfolgten Suizid ein schlechtes Ergebnis in einer Schulklausur war. Ohne "Terroreltern" oder so.
    Es muss keine objektiv als dramatisch zu bezeichnende Lebenssituation vorliegen, damit sich jemand töten will und es auch tut.

    Menschen begehen aus den aus distanzierter Sicht "nichtigsten" Gründen Selbstmord. Das sollte man durchaus ernst nehmen.
    Sie ist eine Freundin - wenn er auf sie verzweifelt wirkt, kann sie selbstverständlich etwas tun und darf auch die Polizei rufen. Klar kann sie auch die Eltern einschalten, nur würde ich wohl nicht unbedingt noch Umwege "riskieren", schon gar nicht, wenn nicht genau bekannt ist, wie gut die Eltern ihren Sohn und seinen Kummer einschätzen können.

    Man kann sich auch mal eben in seinem Zimmer umbringen, während die Mitbewohner oder die Familie denkt, man würde Schulaufgaben machen oder schlafen.
     
    #7
    User 20976, 10 Dezember 2007
  8. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit
    349
    103
    2
    offene Beziehung
    *traurig den Kopf schüttel* ihr lest texte auch nur zur hälfte oder?!
    Ich würde aufpassen was in Foren steht(auch wenn es dieses war) du weißt nicht 100% den Wahrheitsgehalt, aber okay von mir aus mag das stimmen. Ich habe nicht gesagt das es unmöglich ist das er wirklich Suizid begeht, aber ich habe ja schon erläutert was meist geschieht wenn man überreagiert, oder? Klar machen Menschen dies aus den nichtigsten Gründen, das weiß ich leider nur zu gut, denn wenn sie einmal in der Scheiße drin sind brauchen sie noch nicht mals einen Grund, aber trotzdem muss man in diesem Fall sagen: Es klingt von ihm aus eher nach einem Hilferuf al'la "Seht wie schlecht es mir geht, ich brauche zu wendung" als das er sich wirklich umbringen wolle, meine Meinung aber man darf sicherlich auch eine andere haben.

    Klar "darf" sie die Polizei rufen! Aber ich denke nicht das eine 19 jährige entscheiden muss ob sich ihr bester Freund gerade umbringt oder nicht. Ich denke auch im Falle einer Fehlentscheidung oder ähnliches sollten AUF JEDENFALL die ELtern informiert sein.

    Zum letzteren, ja dann hat ihn aber ja auch wohl niemand gesehen, wenn er sich in seinem Zimmer erhängt hat. Ich meine damit das sie wohl kaum die Polizei rufen muss wenn er noch lebendig ist. Wohl aber sollte sie sich um ihn Kümmern! Aber was soll die Polizei machen wenn er noch lebt, außer unnötige aufruhr? Gar nichts...

    Bitte lies auch den Rest meines Textes und stell es nicht so dar als hätte ich gesagt "lass den mal abnippeln"...
    Den Rest meiner Meinung ahbe ich schon geschrieben...

    Außerdem finde ich sollte man sich in gerade so einem Thread nicht streiten :smile: Das ist das letzte was die TS gebrauchen kann ;-)
    Aber mich würde mal interessieren was jetzt los ist
     
    #8
    Lithium, 10 Dezember 2007
  9. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    In meinen Augen redest Du Dich um Kopf und Kragen.
    Es geht hier um Leben und Tod, da ist der Wahrheitsgehalt, und vor allem ein 100%iger, doch vollkommen egal. Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit, dass er sich umbringt bei unter einem Prozent liegt, rechtfertigt das Maßnahmen, und da gibts keine Diskussion. Zumal jemandem, der einen Selbstmord ankündigt immer geholfen werden sollte und dass kann ja der erste Schritt auf einem richtigen Weg sein. Zumindest ist es alle mal besser als nichts zu tun, oder ihn in einem Umfeld zu belassen, das ihm offensichtlich so wenig gefällt, dass er einen Selbstmord gleich 2 mal versucht/versuchen will.
    Wenn man deine Argumente weiterdenkt, kommt man zu dem Ergebnis, dass es besser ist, wenn sich der eine oder andere umbringt, als vielen anderen unnötigerweise Probleme zu bereiten, und das kann ich überhaupt nicht nach vollziehen. (ja, das ist auch so, wenn du meinst es nicht geschrieben zu haben.)
     
    #9
    TheRapie, 10 Dezember 2007
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Doch, ich habe den Text ganz gelesen und Dir, Lithium, nicht unterstellt, du wolltest ihn "abnippeln" lassen.

    Ich mache auf die Gefahr einer Verharmlosung aufmerksam. Und die ersten Zeilen Deiner ersten Antwort beinhalten "Abwarten" und eben Deine Erfahrung, dass Leute, die drüber reden, es nicht täten. Das halte ich für gefährlich. Dafür möchte diieses Forum keinen Raum bieten.

    Ja, ggf. gibt es Aufruhr. Der ist gerechtfertigt, wenn jemand seinen Suizid ankündigt - auch wenn er ihn nicht durchführen will. Weil eben die Möglichkeit besteht, dass er sich tötet aus einer akuten oder ggf. chronisch schlechten Seelenlage heraus.
    Und das Problem ist nicht der Aufruhr, sondern der mangelnde Lebenswille und die Auslöser für diese Gefühle.

    Ggf. wird was in Gang gesetzt, was dem Suizidankündiger und dessen Familie Unannehmlichkeiten bereitet. Tja, so ist das, wenn man ankündigt, sich das Leben zu nehmen - es wird für professionelle Hilfe gesorgt und ggf. der Mensch, der Suizidabsichten hat, eingewiesen. Falls doch keine Suizidgefahr besteht, dann ist es ja um so besser. Besser Hilfe holen als in der Annahme, dass es so ernst nicht ist und abwarten ratsamer ist, als unnötig die Pferde scheu zu machen, abzuwarten.

    Und ja, ich habe weitergelesen, was Du noch schriebst. Aber einen Beitrag, der mit "Abwarten" anfängt in so einem Kontext, lasse ich so nicht stehen.
     
    #10
    User 20976, 11 Dezember 2007
  11. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Danke!
    Endlich sagt das mal jemand, ich hab da genauso Erfahrungen damit, leider.

    @TS Sag seiner Familie Bescheid, unternehmt etwas zusammen, um ihm zu helfen. Auf keinen Fall ignorieren oder abwarten.

    Der Grund, wieso einige sich umbringen wollen, mag für uns lächerlich erscheinen, aber für den Betroffenen ist es dies ganz und gar nicht. Ausserdem stimmt bei ihnen seelisch sowieso etwas nicht, dann braucht es meist einen für uns meist unbedeutenden Auslöser, der bei ihnen aber Klick machen könnte
     
    #11
    laura19at, 11 Dezember 2007
  12. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit
    349
    103
    2
    offene Beziehung
    Nein das tue ich nicht, ich vertrete lediglich meinen Standpunkt. Ich nehme keinen anderen ein oder versuche mich rauszureden, sondern ich bleibe bei meinem Standpunkt. Wobei ich sage das es sicherlich möglich ist das ich mich irre, keine Frage, aber von euch nur das zur Kenntnis genommen wird was sich so "hart" anhört, nicht aber der Rest der im wichtigen Zusammenhang steht!

    Habe ich irgendwo gesagt das ich nur Abwarten will? :kopfschue ich habe gesagt sie soll erstmal abwarten, okay das kann man falsch verstehen, aber ich habe weiter geschrieben das das abwarten darauf bezogen ist nicht gleich sämtliche Behörden zu Informieren, sondern zwar Handeln, aber anders! Überlegter und nicht überstürzt! Sicherlich muss diesem Menschen geholfen werde und zwar dringend, aber da gibt es bessere Wege als gleich die ganze Welt davon in Kenntnis zu setzen "Er will sich umbringen"

    Wow dann denken wir beide aber ziemlich unterschiedlich! Meine beste Freundin wäre beinahe gestorben, und glaub mir ich will auf gar keinen Fall das jemand stirbt nur damit andere keine Probleme haben, und bitte unterstell mir so etwas nicht.
    Fakt ist, wenn er sich umbringen wollte dann ist er jetzt schon Tod und alle Hilfe kommt zu spät.
    Man muss mit seinem Problem umgehen und ihm helfen! Aber nicht so....
    Erst einmal sollte sie mit ihm reden, ihm sagen das sie ihm helfen will und mit ihm besprechen was für ihn Okay ist als Hilfe und was nicht! Aber er ist ein 19 jähriger Mensch, der zwar Hilfe braucht, aber wenn man über seinen Kopf hinweg Sachen entscheidet die nicht mehr rückgängig machbar sind(wenn sie bestimmte personen (eltern, psychater) eingemischt haben dann bleiben die auch erstmal dabei) kann das ziemlich nach hinten los gehen.
    Ein Mensch in so einer Lebenslage brauch vielleicht nur noch das i-Tüpfelchen um sich wirklich um zu bringen, wie ihr auch schon gesagt hattet. Und ich weiß nicht ob ihr euch das vorstellen könnt, aber diese Aufregung ist mehr als nur ein i-Tüpfelchen!



    Es bringt nichts meine Texte nur zeilenmäßig zu verstehen, sondern du musst sie komplett lesen denn sie bauen auf einander auf und ergänzen sich....ja das steht in den ersten Zeilen...bitte lies weiter..


    Unannehmlichkeiten? Na du hast ne Ahnung...
    Wenn er sich nicht umbringen wollte, aber depressiv genug war um etwas zu schreiben macht ihn die neue Aufruhr und die ewige frage"Warum denn? Was habe ich falsch gemacht? Lass dir doch helfen! ich habe Angst um dich" sicherlich noch mehr depressiver! Natürlich kann es auch anders sein, aber leider lehrt mich meine Erfahrung was anderes.

    Helfen - Auf jedenfall
    Aber überlegt helfen


    ich habe nichts anderes geschrieben als das sie mit der familie in Kontakt treten soll, allerdings auch das sie nicht über seinen Kopf hinweg entscheiden soll!


    Ihr habt Erfahrungen damit gemacht das jemand sagt "ich will mich umbringen" der es wirklich getan hat? Wenn ja, dann mein herzlichstes Beileid...:kopfschue
    So recht glauben kann ich das aber nicht, aber wenn es doch so ist so bin ich gerne bereit zu sagen das meine Erfahrungen die Ausnahme waren, und der TS zu raten alles in Gang zu setzen...aber nicht auf meine verantwortung:kopfschue

    ich habe das Gefühl das Diskosion nicht mehr viel bringt, denn sicherlich wird schon irgendwas passiert sein (damit die Frage an die TS: Was ist passiert?!")
    Schade das man sich über so ein Thema streiten muss statt ordentlich zu reden...

    Lg Lithium
     
    #12
    Lithium, 11 Dezember 2007
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Oh Mann, Lithium, es reicht.
    Wir streiten nicht, also ich "streite" hier nicht. Ich hab Dir versucht was zu erklären, woraufhin Du mich erneut aufforderst weiterlzuesen - das ist dann doch etwas dreist, nachdem ich Dir schon sagte, dass ich alles gelesen habe - schon in meiner Funktion als Mod ist das Erfassen des Gesamttexts wichtig. Dein Gesamttext ändert nichts an Deiner ersten Aussage, auf die sich meine Kritik bezog. Kapiert?

    Ich kann Dir jetzt auch mal offiziell mitteilen, dass Verharmlosungen von Suizidankündigungen in diesem Forum nicht erwünscht sind. Da Du eben MEHR geschrieben hast als nur "Der macht es eh nicht", habe ich natürlich nix gelöscht.

    Es ist KEIN Unglück, wenn aufgrund einer solchen Ankündigung was in Gang gesetzt wird und der Suizidankündiger Fragen beantorten muss von Psychologen - denn wer seinen Suizid ankündigt, benötigt Hilfe. So oder so. Handeln aufgrund einer solchen Ankündigung ist nicht Auslöser von Verzweiflung, sondern schlicht sinnvoll - die Verzweiflung besteht eh schon, sonst hätte derjenige seinen Suizid nicht angekündigt.

    Off-Topic:
    Ja, ich habe schon Erfahrungen mit suizidgefährdeten Menschen, die ihren Suizid ankündigten, wenn auch nicht mir gegenüber. Und eine sehr gute Freundin hat sich beim dritten Versuch dann auch "erfolgreich" das Leben genommen. Das ist zehn Jahre her.



    Und jetzt mal abwarten, ob sich die Threadstarterin noch mal zu Wort meldet oder nicht zu diesem Thema.
     
    #13
    User 20976, 11 Dezember 2007
  14. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Ja, hab ich!!! Danke!! :kopfschue

    Off-Topic:
    du nervst lithium
     
    #14
    laura19at, 11 Dezember 2007
  15. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit
    349
    103
    2
    offene Beziehung

    Okay, ich denke wir reden aneinander vorbei, aber es nicht Sinn dieses Forums das auszureden. Frage mich ob ich mich so schlecht ausdrücke oder ihr mich nicht verstehen wollt :kopfschue
    ich habe leider erlebt was "falsche Einweisungen" anrichten können und werde deswegen nicht von meinem Standpunkt weichen, wobei ich nicht sage das euer falsch ist...
    Zum Off-Topic...so unterschiedlich können Erfahrungen sein:kopfschue Auch wenn du es mir nicht glaubst, mein ehrliches Beileid..

    Tut mir leid wenn du sowas erleben musstest, und da ich keine Gefühle verletzen möchte und ich keinen Sinn in weiterer Diskusion werde ich mich nach diesem beitrag raushalten.
    Allerdings hat die TS zu entscheiden ob ich nerve...aber deine Meinung


    Naja, ich seh keinen Sinn mehr dadrin weiter zu erklären was ich sage, es will niemand verstehen es wollen alle falsch verstehen (ich weiß jetzt kommt wieder "wir haben uns deinen beitrag durchgelesen" ich weiß...)
    Naja an die TS, wenn sie was gegen meine Beiträge hat kann sie sich gerne per Pn melden, und alle anderen auch...

    [Edit: Zu den Bewertungen, Kritik angenommen, und Meinung akzeptiert. Vielleicht seht ihr es ja in ein paar Wochen mit einigem Abstand etwas anders, naja ich werde nicht zurückschlagen..]
     
    #15
    Lithium, 11 Dezember 2007
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Hier geht es nicht um DICH. Du nimmst Dich in diesem Thread etwas zu wichtig für meinen Geschmack. MIR geht es um Inhalte. Es ist meine Pflicht, auf bestimmte Gefahren aufmerksam zu machen.

    Ein Hinweis noch - dass Du behauptest, hier WOLLE man Dich falsch verstehen, ist eine nicht gerade nette Unterstellung.
    Jeder kann seinen Standpunkt haben. Jeder sollte sich bemühen, die Standpunkte anderer zumindest zu erfassen.
    Ich weise schlicht auf die Gefahr in einer Aussage hin und bitte Dich, das einfach hinzunehmen und dieses Thema an dieser Stelle zu unterlassen. Sei gewiss, dass ich Deine Beiträge komplett gelesen habe. Ich hab auch kapiert, worum es Dir geht. Wirklich. Und Du kündigst ja eh an, Dich jetzt hier rauszuhalten. Danke.

    Um die Metathemen gehts hier jetzt aber nicht mehr. Ich habe auch kein Interesse daran, das Thema per PN fortzuführen, und fordere Dich mal ganz freundlich, aber nachdrücklich auf, die Metadiskussion hiermit als beendet anzusehen.

    Weitere Beiträge zu diesem Thema werden gelöscht. Halte Dich bitte dran. Das richtet sich auch an andere Mitdiskutanten.
     
    #16
    User 20976, 11 Dezember 2007
  17. Angelmaus
    Angelmaus (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    262
    101
    0
    Single
    Also habe gestern mit ihm telefoniert ihm geht es zwar immer noch scheiße, aber er hat mir versprochen drüber nach zu denken und es erstmal nicht zu tun.
     
    #17
    Angelmaus, 12 Dezember 2007
  18. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    ich kann nur folgendes sagen:


    lieber handeln als nichts tun! für sowas ist die polizei da!!

    klar gerade in der "heutigen zeit" (ich habe schon sooo oft von "emos" gelesen das sie sich umbringen wollen :ratlos: ) ist sowas mit vorsicht zu geniesen (auch der freund der ts hat es ja nicht getan was ich schon vermutet habe...) ABER ich möchte keiner sein der sich dann vorwürfe macht wenn wirklich was passiert :eek:
     
    #18
    Druss, 13 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - mache mir Sorgen
UnerfahrenesGirl
Kummerkasten Forum
15 März 2016
22 Antworten
Moewmoew
Kummerkasten Forum
26 April 2015
96 Antworten
mustang
Kummerkasten Forum
27 Januar 2013
6 Antworten