Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ich muss mich mal auskotzen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kelly85, 16 Dezember 2008.

  1. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    103
    15
    Verheiratet
    … und zwar über meinen Freund.
    Ich war gerade mit einem Kumpel auf dem Weihnachtsmarkt ein paar Glühwein trinken und bin dementsprechend etwas angetrunken nach Hause gekommen. Da merkte ich das mit meinem Freund irgendwas los war und fragte nach. Er zischte: du bist betrunken, mit dir rede ich nicht. Nach einigem unerbittlichem Nachbohren stellte sich heraus, dass er total sauer war, weil ich mir erlaubt habe ohne ihn wegzugehen.
    Eigentlich ist es immer so. Er redet nie mit mir was ihn bedrückt oder gerade in ihm vorgeht und letztendlich läuft es auf Zoff hinaus. Anstatt im Vorfeld zu sagen, dass er eifersüchtig oder sonstwas ist frisst er alles in sich rein. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Wie bringt man einen Mann nur zum reden? Hab ich das einzige Exemplar von der Sorte? :ratlos:
    Es ist ja nicht nur heute so, sondern eigentlich immer. Ich versuche ihm immer mitzuteilen was mich bewegt und von ihm kommt nur: ach, lass mich mit deinen Grundsatzdiskussionen in Ruhe. :geknickt:
    Beispiele gibt es genug. Letztens habe ich versucht mit ihm über unseren Sex zu reden, weil ich nicht mehr ganz zufrieden bin. Da kam nur: Das ist dein Problem. :eek:
    Ich weiß nicht mehr so recht was ich tun soll. Oft überlege ich ob es sinnvoll ist in einer Beziehung zu leben, wenn man das Gefühl hat, dass der Partner sich gar keine Mühe gibt? Aber dann zweifel ich auch wieder ob es an mir liegt? Hat man eine Chance mit einem Partner, der nicht mit einem über die Beziehung reden kann? Was meint ihr?
     
    #1
    Kelly85, 16 Dezember 2008
  2. Kopfschmerzen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    31
    0
    Verlobt
    hallo Kelly
    ich verstehe, dass es dich nervt, dass dein Freund anscheinden sehr komunikationsscheu ist.
    habt ihr denn überhaupt schoneinmal ernsthaft über eure Beziehung, eure gefühle reden können oder ist das nur bei alltagssachen so?
    ich persönlich finde, dass kommunikation sehr wichig in einer beziehung ist. sich auszutausen, damit man den anderen versteht und um missverständisse vorzubeugen etc :zwinker:
    Dass er nicht mit dir über euren sex reden wollte finde ich schon krass. vielleicht war er verletzt und hatte angst, dass er schlecht ist oder etwas in der art.. ich kann mri nicht vorstellen, dass das jeamdnem egal ist.

    seit wann hast du denn das gefühl, dass dein partner sich keien mühe gibt und war das mal anders?
    ich stelle mir eine beziehung mit solch einer person recht schwer vor, da durch fehlende kommunikation konflikte ja nicht richtig beredet geschweige denn gelöst werden können.

    lg kopfschmerzen
     
    #2
    Kopfschmerzen, 16 Dezember 2008
  3. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Nein, hast du nicht. Vorhin grad:
    Ich: Warum bist du sauer? Hab ich was falsch gemacht?
    Er: Nichts.
    Ich: Ok. Und warum bist du sauer?
    Er: Weil du vorhin...! *aufsteh, das Zimmer verlass, Tür knall*
    :ratlos:

    Was frau da tun soll, weiß ich leider nicht. Ich hab meinen Freund unter Tränen gebeten, mit mir zu reden, ich war sauer, verzweifelt, ganz ruhig... hab's in verschiedenen Momenten angesprochen. Mal redet er (inzwischen), mal nicht.
    Mein Freund hat kapiert, dass er mich damit forttreibt. Weiß deiner denn, wie wichtig dir das ist? Dass du schon an der Beziehung zweifelst?
     
    #3
    drusilla, 16 Dezember 2008
  4. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Hach, es ist schon tröstlich zu sehen, dass es nicht nur mir so geht. :zwinker:

    Naja eigentlich war es schon immer so. Er hatte vor mir noch nie eine längere Beziehung gehabt. Deswegen gehe ich davon aus, dass er eben nie gelernt hat, dass ernsthafte Kommunikation in einer Beziehung ab und zu wichtig ist. Ich bin persönlich auch nicht so der gefühlsdusslige Typ, der jeden Tag darüber reden will wie toll alles ist. Aber wenn es Probleme gibt würde ich die gerne aus der Welt schaffen. Nur irgendwie geht das mit ihm nie so recht. Entweder er schweift dann mitten im Gespräch ab oder macht Witze oder zieht sich an der Bedeutung einzelner Wörter hoch (mein Freund ist ein kleiner Klugscheißer :zwinker: ). Meist drehen sich unsere Gespräche nur im Kreis. Ich sag ihm was mich stört und er ist angepisst, weil er sich als der Böse fühlt. Letztlich ändert sich aber nie etwas.

    Ich hab ihm schon duzende Male gesagt, dass er mit mir reden soll was ihn so bewegt. Seine Rückmeldung dazu ist meist: mich bewegt nichts. Oder auch der Klassiker, wie heute Abend: ich habe keine Lust auf Diskussionen mit dir.

    Wenn ich ihn nicht so lieben würde, hätte ich den schweren Fall wohl schon längst aufgegeben.
     
    #4
    Kelly85, 16 Dezember 2008
  5. Aliena
    Aliena (38)
    Sehr bekannt hier
    1.506
    198
    559
    vergeben und glücklich
    Ich hab auch so einen :zwinker:

    Leider muss ich gleich in die Arbeit, deshalb nur kurz:
    Ihn zwingen bringt glaub ich gar nichts, dann schaltet er nur noch mehr auf stur. In ruhigen Momenten (also nicht, wenns grad einen Anlass gab zu bocken), haben wir darüber gesprochen und er weiß, dass es mich zur Verzweiflung treibt. Hätte deshalb letztes Jahr schon mal beinahe Schluss gemacht. Aber inzwischen ist es viel besser geworden. Ein kommunikations-/konfliktscheuer Partner wird sich nie in eine Quasselstrippe verwandeln. Aber er kann lernen, zumindest zur Beziehung etwas beizutragen - wenn er das will.

    Wie lange seid Ihr denn zusammen? Bei uns hat's meiner Meinung nach einfach gedauert, bis wir uns "zusammengerauft" haben. Anfangs testet ja jeder seine Grenzen aus :engel:

    Also Kopf hoch, die Hoffnung stirbt zuletzt :knuddel:
     
    #5
    Aliena, 17 Dezember 2008
  6. pelendur
    Öfters im Forum
    265
    53
    27
    nicht angegeben
    Glaub mir du bist mit so etwas nicht allein. Ich war auch so ein Fall und das war ein Teilgrund warum meine letzte Beziehung kaputt gegangen ist. Nur meine Ex war auch so. Erst als die Beziehung zu Ende war, habe ich angefangen mich zu ändern weil ich gemerkt habe, dass es so nicht weitergehen kann. Ich schätze mal so viel wirst du da nicht tun können. Entweder er möchte darüber reden was in sich vorgeht oder nicht. Ich glaube auch, dass immer wieder darauf ansprechen auch den Nervfaktor erhöhen wird. Da kannst du, glaub ich, nur ganz kleine Schritte mache. Ich finds aber dufte, dass du nicht aufgibst :smile:
     
    #6
    pelendur, 17 Dezember 2008
  7. tobias99
    tobias99 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Single
    Männer reden nie gerne über Dinge die sie bedrücken, weil in aller Regel dies von Haus/Erziehung/sozialem Umfeld aus, als "Schwäche" ausgelegt werden könnte.
    Lediglich selbstbewusste Männer haben die nötige Emphatie/Kommunikationsverhalten sich mitzuteilen ohne daß diese sich selber "herabsetzen"

    Tobi
     
    #7
    tobias99, 17 Dezember 2008
  8. totaldown
    totaldown (37)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    Love it, leave it or change it. Tobias hat recht, so ist es leider...
     
    #8
    totaldown, 17 Dezember 2008
  9. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Ja, genau der Typ bin ich auch. Deswegen finde ich es auch so schrecklich immer den ersten Schritt machen zu müssen. Aber bevor die Beziehung die totale Schieflage bekommt überwinde ich mich dann eben doch.

    Da hilft wohl nur steter Tropfen höhlt den Stein. :zwinker:
    So schnell gebe ich generell nicht auf, ich liebe die Herausforderung. :tongue: Außerdem sind wir schon über 4 Jahre zusammen, also weiß ich ja was ich an ihm habe und das wir sonst sehr gut zusammen passen. Nur eben die mangelnde ernsthafte Kommunikation ist oftmals ein Hindernis.
     
    #9
    Kelly85, 17 Dezember 2008
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Genau das ist es. Männer tun sich mit über Gefühle reden sehr schwer, bei uns besteht nun mal das Rollenmuster vom Mann, der standhaft und keine Schwächen zeigen soll.
    Ich bin selbst so veranlagt (oder so erzogen worden?), bin aber schon vor längerer Zeit aus dieser Rolle ausgebrochen und kann jetzt auch über Gefühle reden. Einfach ist es nicht, aber es ist einfach notwendig, denn eine Beziehung kann nicht auf lange Sicht gut funktionieren, sofern der Partner sich immer verschliesst.
     
    #10
    User 48403, 17 Dezember 2008
  11. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Drängeln bringt da gar nichts, entweder er öffnet sich von alleine oder nicht! Es gibt halt Menschen die sind so gestrickt und andere so. Zeit spielt da halt eine wichtige Rolle und Vertrauen sowieso.
     
    #11
    *Luna*, 17 Dezember 2008
  12. tobias99
    tobias99 (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Single
    ..das einzige was hier eine Rolle spielt, ist ob der Junge SELBER erkennt, daß ein Reden über Gefühle nicht als "Schwäche" augelegt werden.
    Sowas kommt mit Erfahrung und/oder mit den Jahren..
    Von außen drauf stoßen wird Gegendruck erzeugen.

    Tobi
     
    #12
    tobias99, 17 Dezember 2008
  13. MasterSch
    Sorgt für Gesprächsstoff
    15
    26
    0
    Verliebt
    Ich war auch einer von der Sorte, der in einer Beziehung und auch allgemein nie über Gefühle reden konnte. Ich habe dann aus meinen Fehlern in meiner letzten Beziehung gelernt. Erst nachdem alles vorbei war habe ich erkannt wie wichtig es ist und wie gut es tut über seine Gefühle zu sprechen.
    Ich kann zwar jetzt nicht beurteilen ob dein Freund genauso denkt, wie ich damals gedacht habe, aber ich war damals immer der Meinung, wenn ich sauer war auf meine Freundin, dass sie das auch richtig spüren soll und selber erkennen soll, dass sie einen Fehler gemacht hat. Deshalb habe ich das Reden darüber sein lassen und sie mehr oder weniger in der Ungewissheit gelassen, was nun wirklich ihr Fehler war. Meine Hoffnung dabei war immer, dass sie sich dann wirklich anstrengt um alles wieder gut zu machen.
    Vielleicht denkt dein Freund ja ähnlich
     
    #13
    MasterSch, 17 Dezember 2008
  14. totaldown
    totaldown (37)
    Benutzer gesperrt
    90
    0
    0
    Single
    Erkennen muss MANN selbst das mit seinem Selbstwert was nicht stimmt. Je größer der Selbstwert von Deinem Freund nach dieser Erkenntnis wächst umso besser wird er in der Lage sein...
    - Zu seinen Gefühlen zu stehen
    - über seine eigenen Eifersuchtsgefühle schmunzeln
    - Dir Dinge nicht nachzutragen (beleidigter Junge Prinzip)
    - die Dinge offen anzusprechen
    - Dich erwartungsfrei so zu lieben wie Du bist
    - Das Feuer eurer Beziehung auf Flamme halten - auch im Bett ;-)
    - Sich selbst ein glückliches Leben zu bereiten
    - Dich glücklich zu machen.

    Wie mir scheint bist Du einfach reifer und weiter als er. Meine jetzige Freundin hat lange zeit immer wieder mit Typen was zu tun gehabt die auf ihr überaus selbstbestimmtes und abwechslungsreiches leben eine beleidigte Mine gemacht haben, weil ihnen alles mögliche nicht gepasst hat. Solche typen sind meist nicht zufrieden mit ihrem eigenen Leben und kompensieren das indem sie übermäßige Erwartungen an eine Beziehung stellen die die meisten Frauen nicht erfüllen können. Dann wird gequengelt, beleidigt und nachgetragen. So lange, bis ihr keine Lust mehr auf die ewigen bruddeleien habt und Euch trennt. Ich will Dir das nicht empfehlen, aber viel ändern an ihm kannst Du nicht - lerne für Dich selbst beim nächsten Jungen herauszufinden, wie es genau an diesen Punkten um ihn bestellt ist. Paare Dich mit Jungs die besser zu dir passen.
     
    #14
    totaldown, 17 Dezember 2008
  15. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    Ich würde es nicht so ausdrücken, dass ich reifer bin. Eher beziehungserfahrener. Ich habe schon zuvor eine Beziehung von 3 Jahren hinter mir gehabt, aus deren Fehlern ich viel mitgenommen habe. Damals war ich genauso verschlossen wie mein Freund jetzt. Deswegen kann ich seine Art durchaus verstehen. Ich glaube, wenn mir diese Erfahrung gefehlt hätte, hätte ich es nie solange mit ihm ausgehalten und schon längst aufgegeben.

    Die Dinge, die du aufzählst sind wirklich interessant und Treffen den Punkt super.
    -Ich sage ihm oft, dass es nicht schlimm ist, wenn er eifersüchtig ist. Aber er sieht das als große persönliche Schwäche an.
    -Er wirft mir auch nach Monaten Fehler immer und immer wieder vor. Auch wenn ich versuche daran zu arbeiten.
    -Meist spricht er aber gar nicht an, was ihn an mir stört. Also kann ich ihm gar nicht entgegenkommen, selbst wenn ich bereit dazu bin.
    -Sex ist eh ein heikles Thema. Da ist er in meinen Augen irgendwie total verklemmt. Ich bettel schon wieder die ganze Woche darum, aber er ist immer zu müde. Einen Schritt auf mich zu macht er da nicht.

    Ich habe natürlich auch meine Fehler. Und ich erwarte auch nicht das er sich komplett ändert, aber manchmal kommt er mir einfach so rücksichtslos vor. Und ich hoffe immer noch etwas naiv, dass er dieses Fehlverhalten irgendwann mal einsieht.

    Ich weiß, ändern kann in diesem Forum auch keiner meine Situation, aber irgendwie hilft es sehr mal darüber zu reden. Danke schon mal für eure ganzen Meinungen. :smile:
     
    #15
    Kelly85, 17 Dezember 2008
  16. Exelon
    Exelon (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    103
    4
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    mein Freund redet auch nicht so gern über seine Gefühle.
    Ich seh ihm aber meist an, wenn ihn etwas bedrückt und ich frage dann auch nach ... "ist wirklich alles in Ordnung", wenn er dann ja sagt, dann lass ich ihn erst mal und frage dann später noch mal nach, meist geht es so ein wenig hin und her, aber irgendwann rückt er dann auch raus mit der Sprache.
    Da muss man wohl Geduld haben und sollte auch ruhig bleiben, ich denke mal, wenn man dann anfängt zu heulen oder Vorwürfe zu machen verschließen sich die lieben Herren noch mehr und das ist ja dann auch eher kontraproduktiv.
     
    #16
    Exelon, 17 Dezember 2008
  17. Kelly85
    Kelly85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    281
    103
    15
    Verheiratet
    in neuen Thread outgesourct
     
    #17
    Kelly85, 18 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - muss mich mal
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 22:03
5 Antworten
CupTea
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Oktober 2016
44 Antworten
montagfreitag
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Oktober 2016
27 Antworten